SEO Tools

Über 70% der Marketer halten gemäß impactplus.com SEO für effektiver als Pay-per-Click. Nutze auch Du die Suchmaschinenoptimierung zu Deinem Vorteil und verwende professionelle SEO Tools, um Deinen Erfolg zu analysieren. Wir zeigen Dir, worauf Du achten musst.

SEO Tools – worauf Du unbedingt achten solltest

Ein Platz auf der ersten Seite im Google Ranking ist der heilige Gral für viele Webseitenbetreiber, denn weniger als ein Prozent klicken auf die zweite Seite (Quelle: impactplus.com). Wenn Du also Deine Webseite bei Google ganz nach vorne bringen willst, wirst Du um Suchmaschinenoptimierung, welche in den vergangenen Jahren immer wichtiger wurde, nicht herumkommen. Diese muss ganz genau an die aktuellen Richtlinien der Search Engines angepasst sein. Professionelle SEO Tools sollten daher für die Analyse und Optimierung Deiner Websites unverzichtbar geworden sein!

Warum sind SEO Tools wichtig?

Ohne Website Analyse-Tools fällt die Analyse wichtiger Informationen wie Keywords, Website Traffic, Ranking in den Suchmaschinen wie Google und Co sowie Backlinkaufbau oder Zusammensetzung der Datensätze schwer. In der Praxis verlässt sich also kaum ein Betrieb nur auf ein einziges Tool zur Optimierung.

Aspekte der Optimierung sind zum Beispiel die optimale Verteilung Deines Fokus-Keywords, der Name Deiner Domain, ein sauberes Analysieren Deiner Webseite, die Länge und Struktur Deines Contents oder Bilder. Das ist nicht alles, soll Dir aber zeigen, dass Du sehr viel beachten musst, wenn Deine Webseite für Google interessant sein soll. Eine gute Möglichkeit, um Deine Suchmaschinenoptimierung zu professionalisieren ist die Verwendung von SEO Tools online. Diese Software Tools helfen Dir, Deine Seite zu analysieren und daraus sinnvolle Maßnahmen abzuleiten.

Es gibt unterschiedliche Tools. Manche Software deckt nur einen kleinen Bereich ab, wie die Keyword-Recherche oder die reine Analyse. Andere Softwares bieten weitere Aspekte einer optimalen SEM Suchmaschinenoptimierung. Von der Suche nach einer geeigneten Domain, dem Vergleich Deiner Webseite mit Mitbewerbern, bis hin zur optimalen Platzierung auf Social Media Plattformen.

Nutze nicht nur ein Tool für Deinen Erfolg

SEO Tools sind die Grundlage für professionelles SEO und Suchmaschinen Marketing. Nicht zu verwechseln mit SEA Search Engine Advertising. Sie bieten Dir neben der Analyse Deines Webseiten Ranking und der Optimierung Deines Contents viele weitere Features. Damit verbesserst Du Deine Inhalte. Und dadurch Dein Website Marketing. Du solltest bei Deinen Online Marketing Maßnahmen jedoch nicht nur auf ein einziges Tool setzen. Die Betreiber der Suchmaschinen halten ihre Ranking-Kriterien streng geheim. Sie verraten nicht, wie ihre Bots, z.B. der Google Crawler, arbeiten. Darüber hinaus ändern sie die Algorithmen sehr oft. Dadurch erschweren sie das gezielte Optimieren der Seiten. Diese Vorgehensweise soll die Qualität der Suchergebnisse für den Nutzer verbessern.

Die Anbieter der SEO Tools verfügen lediglich über eingeschränkte Informationen zu:

  • den aktuellen Einfluss von Backlinks
  • dem Website Traffic
  • den Keywords
  • der Absprungrate
  • der URL
  • anderen Faktoren

Das Wichtigste ist übrigens das Google Ranking. Im weiteren Verlauf des Textes erfährst Du, was es dabei zu beachten gibt und welche verschiedenen Tools Dir welche Funktionen für Deine Marketing Strategie liefern. Die SEO Optimierung nimmt hierbei einen hohen Stellenwert im Marketingkonzept eines jeden Unternehmens ein. Deshalb solltest Du auch unsere SEM Tipps beachten und regelmäßig die Positionierung seiner Website kontrollieren. Auf dieser Grundlage und anhand einer Liste mit vielversprechenden Fokus Keywords werden dann Content Marketing Maßnahmen geplant. Anbieter Suchmaschinenoptimierung gibt es jedoch viele. Daher kommt es auf die verwendeten SEO Tools an.

Gerne unterstützen wir Dich bei der Verwendung von SEO Tools und der darauf basierenden Umsetzung zur SEO Optimierung. Kontaktiere dafür einfach unsere Experten, indem Du auf den folgenden Button klickst:

Am Online Marketing arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Michelle.
Am Online Marketing arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Michelle.
Michelle Hintze

Mit Online-Marketing Neukunden gewinnen: Denn für die meisten Interessenten ist der Weg über das Internet mittlerweile der erste Kontakt zu neuen Angeboten und Dienstleistern.

Vorteile von SEO Tools in der Praxis

Beim Optimieren einer Internetseite kommt es schon lange nicht mehr darauf an, ein Keyword möglichst häufig im Text unterzubringen. Der Algorithmus der Suchmaschinenbetreiber überprüft Dein Angebot auf zahlreiche interne sowie externe Eigenschaften. Einige Kriterien wie die Anzahl der Wörter oder die Dichte der Keywords ermittelst Du problemlos auch manuell. Andere Entscheidungsmerkmale wie die Verlinkung im Internet oder Page Speed hingegen nicht. Daher helfen Dir diese Tools nicht nur beim Optimieren Deiner Seitenstruktur. Sie sind außerdem eine unverzichtbare Grundlage für technische Verbesserungen. Für die Analyse der Website Performance ist beispielsweise Google PageSpeed Insights sehr hilfreich.

Zudem kannst Du mit ihnen auch neue Themen erschließen, für z. B.

  • künftige Beiträge,
  • Ratgeber oder
  • Artikel.

Mit den Hilfsmitteln siehst Du innerhalb kürzester Zeit die monatlichen Impressionen und den vorliegenden Wettbewerb. Und auch die Platzierung für jedes beliebige Keyword. Außerdem überprüfen SEO Tools, ob Deine Konkurrenz ihre Inhalte bereits auf einen bestimmten Begriff optimiert hat. Dadurch sparen Dir moderne Programme viel Geld, Zeit und Aufwand. Sie sorgen gleichzeitig für maximale Ergebnisse im Marketing SEO. Die aus den Tools gezogenen Kenntnisse kannst Du beispielsweise dann im Remarketing umsetzen.

SEO Tools lassen Dich Zeit sparen

Vor allem, wenn Du professionell unterwegs bist und auf geschäftlicher Basis das Ranking Deiner Websites oder Websites von Klienten in Google verbessern möchtest, kommst Du um gute SEO Programme nicht herum. Aber auch der Websitebetreiber einer kleinen Vereins-Website zum Beispiel sollte seine Zeit grundsätzlich nicht mit den Feinheiten von SEO verschwenden und lieber SEO Tools Online verwenden. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit kann er Informationen auf seiner Webseite optimieren und durch ein besseres Ranking in Google neue Vereinsmitglieder anlocken.

Durch ein SEO Tool sparst Du vor allem Zeit. Das Tool sammelt Daten, analysiert sie und gibt Dir Handlungsanweisungen. Diese Handlungsanweisungen basieren oft auf den Best-Practices von Google und Regeln, die sich im Laufe der Zeit als für das Ranking erfolgversprechend herausgestellt haben. Auch wenn Du Dich für die kostenpflichtige Version eines SEO Tools Online entscheiden solltest, lohnt es sich, wenn Du dadurch Zeit sparst, die Du wiederum in andere Projekte stecken kannst, die Dir auf lange Sicht Umsatz einbringen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Top 3 gerankten Online-Shops zu einem Keyword den Großteil des gesamten Umsatzes auf sich vereinen, erkennt man den Hebel, den man mit einem guten Tool hat. Wenn man es schon schafft, auf die erste Google Seite der Suchergebnisse zu gelangen, können sich auch teure SEO Programme rentiert haben.

Nachteile der SEO Tools

Verschiedene Tools erfüllen die unterschiedlichen Anforderungen ihrer Nutzer besser oder schlechter. Die Vor- und Nachteile von SEO Tools lassen sich schwierig verallgemeinern. Bei der breiten auf dem Markt zugänglichen Auswahl gibt es eigentlich für jeden das passende Tool. Doch das reine Anwenden eines Werkzeugs kann in sich ein Nachteil sein:

  • Tools analysieren, zeigen auf, inspirieren zu Optimierung – aber sie verbessern nicht allein über Nacht Dein Google-Ranking
  • Tools eignen sich für die technische Onpage-Analyse – doch ersetzen sie nicht die subjektive Auffassung eines Nutzers, Lesers, Interessenten
  • Tools können Dir deutlich machen, an welchen Stellen längere Inhalte gefragt sind oder Keywords stärker hervortreten sollten – doch sie können interessante, qualitativ hochwertige Inhalte nicht selbst erstellen

Das Delegieren von SEO an Tools funktioniert deshalb nicht. Eine jede technische Unterstützung verlangt noch immer Deine Aufmerksamkeit und Deinen Fleiß. Tools mit intuitiven und übersichtlichen Nutzeroberflächen und praktischen Schnittstellen machen die Arbeit mit der Suchmaschinenoptimierung jedoch einfacher und spannender. Ein schwieriger, allzu technischer Zugang zu der Technik hinter SEO kann deshalb für viele ein Nachteil bei gängigen SEO Tools sein. Es kommt sehr darauf an, was Du schon über die SEO Prinzipien weißt und wie viel Du mit dem Werkzeug Deiner Wahl erreichen willst. Untersuche deshalb gründlich, ob die gewählte Software Deine Anforderungen erfüllen kann – und Dir noch etwas Spaß beim SEO liefert.

Nicht fort sollt Ihr Euch entwickeln, sondern hinauf.

Friedrich Nietzsche

Was Du bei Online Tools unbedingt beachten solltest

Vor der Verwendung der Tools ist es wichtig einige Punkte zu beachten, um am Ende erfolgreich SEO betrieben zu haben. Frage Dich dafür

  • Was ist Deine Zielgruppe? Und wen möchtest Du ansprechen?
  • Was für eine Art Unternehmen betreibst Du?
  • Wie ist Dein Unternehmen auf dem Markt positioniert?

Hast Du diese Fragen beantwortet geht es darum, das richtige Tool dazu zu wählen.

Berücksichtige dabei die drei Punkte:

Hier gibt es keine pauschale Aussage. Du solltest Dich eher fragen, was ist mir meine Zeit wert. Wer viel Zeit hat und gerne arbeitet, kann sich durchaus mit freien Versionen mit den nötigen Informationen versorgen. Oft genügt auch der beschränkte Umfang, zum Beispiel wenn Du nur eine bestimmte Anzahl an Backlinks angezeigt bekommst oder nur wenige Keywords, weil nur die kostenpflichtige Version der SEO Anwendung den gesamten Umfang anzeigt, dann solltest Du Dir das Geld sparen. Es kann aber sein, dass Du aufgrund Deiner Projekte massiv Zeit vergeudest, weil Du vermeintlich Geld sparst durch die kostenlose SEO Anwendung. Diese bereitet Dir aber soviel Zeitkosten, dass Du mit einer monatliche Gebühr inklusive Zeitersparnis unter dem Strich deutlich besser fährst.

Kein Tool ist wie das andere. Vergleiche und teste sie, bevor Du Dich für eines entscheidest. Auch wenn Du eine Zeitlang bei einem Anbieter bist, solltest Du prüfen, ob sich mittlerweile etwas am Markt getan hat. Vielleicht findest Du eines mit besserem Preis-Leistungsverhältnis. Oder ein neues Tool bietet Dir eine Funktion, auf die Du schon lange bei Deinem jetzigen Anbieter vergeblich wartest.

Auch die Leistung solltest Du vergleichen. Nicht alle Tools zeigen Dir identische Informationen zu Backlinks. Manche geben Dir leicht unterschiedliche Tipps, was die Optimierung Deiner Webseite angeht.

Tools sind Werkzeuge, die Deine Arbeit im Online-Marketing ergänzen. Sie helfen Dir bei der Optimierung oder beim Finden der richtigen Keywords. Sie nehmen Dir aber nicht das Schreiben von Content ab. Auch solltest Du immer die Ergebnisse prüfen. Wenn Dir ein SEO Programm Ergebnisse liefert, die Dich stutzig machen, dann prüfe, was der Grund sein kann und vertraue am Ende Deiner Erfahrung.

Wichtige Merkmale von SEO Tools, die Du kennen solltest

Insbesondere Einsteigern fällt die richtige Einschätzung unbekannter Softwarelösungen oftmals nicht leicht. Nicht immer ist ein gebührenpflichtiges Programm am besten für Dein nächstes Projekt geeignet. Häufig genügt auch der Funktionsumfang eines kostenfreien Tools völlig aus.

Beachte beim Vergleich der SEO Tools aus diesem Artikel mit anderen Übersichten folgende Aspekte:

Moderne Tools zeigen Dir fortwährend wichtige Daten. Schließlich ist es sinnvoll, die bedeutenden Einflussfaktoren des Rankings stets im Auge zu behalten. Wenn Du Deine Seite optimieren willst, benötigst Du aber auch detaillierte Angaben über den zu erwartenden Traffic von verwandten Keywords. Viele Unternehmen konzentrieren sich in der Suchmaschinenoptimierung lediglich auf ein hochfrequentes Fokus Keyword. Hohe Rankings für wenig genutzte Suchbegriffe helfen Dir jedoch ebenso bei der Optimierung. Aus diesem Grund zeigen Dir gebührenpflichtige Tools nicht nur die Zugriffe von Deinen Social Media Beiträgen gesondert an. Sondern auch die Aufrufe aus der Related Search.

Kostenfreie Analytics bilden die Rankings häufig als Momentaufnahme ab. Du siehst somit nur die aktuelle Position Deines Links. In der Praxis ist die Platzierung in den Suchergebnissen jedoch nicht starr. Vielmehr verändert sie sich nahezu jeden Augenblick. Daher erkennst Du ein gutes Programm an der Darstellung des zeitlichen Verlaufs Deines Rankings. Dadurch leitest Du den direkten Nutzen Deiner Suchmaschinenoptimierung aus den Diagrammen ab. Außerdem siehst Du sofort, wenn auf einer Deiner Unterseiten oder in den Social Media Duplicate Content veröffentlicht wurde.

Die Search Console gehört noch immer zu den wichtigsten Tools für die Suchmaschinenoptimierung. Sämtliche Daten aus der Console geben Aufschluss darüber, welche Keywords Besucher auf eine Seite geführt haben. Egal wo Deine Page rankt. Sobald Du eine nennenswerte Anzahl an Zugriffen über ein Keyword erhältst, lohnt sich die Optimierung Deiner Daten. Eine Anbindung zu diesem wertvollen Dienst ist daher nicht nur sinnvoll. Sie ist auch einfach für die Detailarbeit unerlässlich. Zudem zeigt Dir die Console neben der aktuellen Platzierung ebenfalls Deinen Backlinkaufbau. Und dazu auch das Potential eines bestimmten Keywords. Die Berichte der Suchmaschinenbetreiber zeigen die Anzahl der Impressionen für jeden Suchbegriff im Monat genau an.

Darüber hinaus sind die Ergebnisse der Search Console auch zum Planen von neuen Artikeln für eine Seite gut geeignet. Aus den Messwerten leitest Du das Potential zu hohen Rankings für bestimmte Keywords ab. Darüber hinaus erkennst Du Duplicate Content bei Deinen neuen Texten.

Professionelle Softwarelösungen helfen Dir bei der Optimierung Deiner Website nach aktuellen Standards. Deine Internet Marketing Strategie profitiert davon. Kommt ein wichtiges Keyword ausreichend oft in Deinen Texten vor? Handelt es sich bei einzelnen Passagen um Duplicate Content? Dieser entsteht insbesondere in den ersten Absätzen eines Artikels sehr häufig. Nämlich wenn exakt die gleiche Wortwahl zum Promoten des Beitrags in den Social Media genutzt wurde. Fortschrittliche Module erläutern Dir aber auch technische Fehler. Die besserst Du häufig innerhalb kürzester Zeit aus. Dazu gehört vor allem die Implementierung der Media Files. Außerdem kann auch ein beschädigter interner Link die eigene Platzierung in den Suchergebnissen negativ beeinflussen. Neben den Fokus Keywords kannst Du daher noch viele weitere Aspekte direkt auf Deiner Seite beeinflussen.

Bring Dein Online-Marketing 2021 ein Level weiter!

90 Minuten gratis Beratung

SEO
Optimierung

Nachhaltig mehr Reichweite und Sichtbarkeit in Deiner Zielgruppe erreichen!

SEA
Marketing

Schnell, direkt und zielgerichtet Angebote Deiner Zielgruppe präsentieren!

Marketing
Automation

Erstklassige Benutzererlebnisse für höhere Kundenbindung und Conversion!

Kostenlose und gebührenpflichtige SEO Tools

Die Gewichtung dieser Kenngrößen bestimmt darüber, ob Deine eigene Website in einem Online Check gut performt oder auf einem der hinteren Plätze landet. Aus diesem Grund zeigt Dir nahezu jede Software verschiedene Ergebnisse an. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Fehler. Das sind vielmehr unvermeidbare Schwankungen in der Analyse durch die aktuellen Algorithmen. Entsprechend solltest Du mehrere SEO Tools online verwenden, um Deine Inhalte zu optimieren. Einige Hilfsmittel sind kostenlos. Aber in anderen Fällen musst Du eine monatliche Gebühr für die Nutzung der Software zahlen. Häufig sind aber auch die preiswerten Programme für die Suchmaschinenoptimierung Deiner Inhalte gut geeignet. Die zeigen Dir ebenfalls zuverlässig an:

 

  • die Anzahl und Qualität der Backlinks,
  • das Potential Deiner URL
  • sowie der zusätzliche Traffic aus einem Link in den Social Media.

In der folgenden Übersicht findest Du die besten kostenlosen oder gebührenpflichtigen SEO Tools. Alle bieten wichtige Funktionen für Sein SEO Onlinemarketing.

SEO Tools kostenlos nutzen

Online findest Du zahlreiche kostenlose SEO Analyse-Tools. In der Regel bieten sie Dir eine nützliche Übersicht über alle wichtigen Faktoren. Damit verbesserst Du das Ranking Deiner Webseite in den Suchmaschinen nachhaltig. Häufig überprüft die Software jedoch nur einen Teil Deiner Inhalte. Oder sie liefert Dir lediglich oberflächliche Informationen in der Analyse. Dadurch fällt die umfassende Analyse Deines Content Marketing nicht immer leicht. Und natürlich auch gezieltes Keyword Targeting. Jedes Tool verfügt über eigene Vorzüge und Nachteile. Einige SEO Tools beweisen jedoch: Ein Online SEO Check kann sowohl gut als auch kostenlos sein. Die folgende Liste bietet Dir eine ausgezeichnete Übersicht über alle kostenlosen SEO Tools für On Page SEO:

  • Google Analytics
  • Seobility Check
  • Ryte Free
  • Search Console von Google
  • Bing Webmaster Tool
  • MOZ Tools
  • Keyword Planner
  • OpenLinkprofiler
  • Search SEO crawler
  • SISTRIX Smart
  • Varvy SEO Tool
  • W-Fragen-Tool

Diese SEO Tools kannst Du also schnell, gratis und unverbindlich für Dein SEO Online Marketing einsetzen. Damit optimierst Du Deine Domain, Inhalte, Texte und Backlinks.

Eines der besten SEO Tools stellt Google kostenlos zur Verfügung. Mit Google Analytics kannst Du Deine eigene Domain analysieren und nützliche Informationen über Deine Besucher erhalten. Das Tool zeigt Dir, wie Dich die User online gefunden haben. Dadurch erfährst Du, ob sie Deine Website über einen Link in den Social Media gefunden haben. Oder ob sie über ein konkretes Keyword in einer Suchmaschine auf Dein Angebot zugegriffen haben. Diese Daten ermöglichen Dir die gezielte Anpassung Deines Contents. Dadurch erzielst Du eine Verbesserung einzelner Bereiche Deiner Domain und Deiner Rankings. Die Software liefert Dir ebenfalls eine Liste mit der Bounce Rate für jede einzelne Webseite.

Dadurch erfährst Du mit Google Analytics, welche Page Du dringend überarbeiten musst. Darüber hinaus erfährst Du verschiedene Dinge über die User. Die sind für Deine Neukundegewinnung Strategie von großem Nutzen. Dazu gehören:

  • Alter
  • Geschlecht
  • Verhalten und Vorlieben der User
  • Informationen über die Akzeptanz Deiner Website
  • Qualität Deiner Backlinks

Mithilfe dieser Daten passt Du Deine Zielgruppendefinition an. Schließlich siehst Du sogar im Live Bereich, was genau in diesem Moment auf Deiner Webseite los ist. Damit analysierst Du den Effekt viraler Kampagnen in den Social Media. Du bist mit Google Analytics als unmittelbar am Puls Deiner Website.

Google Analytics auf einem Blick:
  • Gratis für alle Nutzer mit Google-Account
  • Bereitgestellt von der weltweit größten Suchmaschine
  • Enthält alle wichtigen Funktionen und Kennzahlen

Der Seobility Check ist durchaus mit Google Analytics vergleichbar. Dieses Tool kannst Du kostenlos online unter seobility.net nutzen. Es analysiert den Content Deiner Domain nach den aktuellen SEO Richtlinien. Es ist vor allem für Einsteiger gut geeignet. Damit überprüfst Du wichtige Informationen über verschiedene Faktoren. Das sind beispielsweise:

  • URL
  • Duplicate Content
  • Keywords
  • deren Einfluss auf das Ranking in den Suchmaschinen

Die Software ist ebenfalls in einer gebührenpflichtigen Version online erhältlich. Ein Upgrade ist jedoch nur in einigen Fällen sinnvoll. Denn Dir stehen bereits in der kostenfreien Version sämtliche wichtigen Funktionen zur Verfügung. Du kannst täglich Deine eigene Website und bis zu drei weitere Wettbewerber analysieren. Außerdem überprüft das Tool 200 externe Links und 1.000 verschiedene Seiten in den Suchmaschinen. Die Übersicht dieser Daten hilft Dir beim Optimieren Deiner Webseite.

Seobility auf einem Blick:
  • Für Einsteiger gut geeignet
  • Wichtige Funktionen stehen kostenlos zur Verfügung
  • Eigene Website und drei Wettbewerber im täglichen Vergleich

In Deutschland gehört Ryte Free zu den bekanntesten und besten SEO Tools für die Website Analyse und On Page SEO. Die ehemals unter dem Namen OnPage.org verbreitete Software erlaubt Dir bis zu 100 URLs kostenlos zu analysieren. Darüber hinaus stehen Dir im Webmaster Tool über 160 Funktionen zur Verfügung. Die liefern Dir wichtige Informationen über Deine Domain. Dieses Hilfsmittel ist gut geeignet, um:

  • den Page Speed,
  • das Ranking
  • und die relevanten Keywords zu überwachen.

In der Gratisversion kannst Du insgesamt bis zu fünf verschiedene Suchbegriffe fortwährend im Blick behalten und deren Veränderungen überprüfen. Über diese Keyword Analyse hinaus bietet sie Dir die Möglichkeit, Deine Texte einer sorgsamen WDF*IDF Prüfung zu unterziehen. Dieses Format ist insbesondere dann relevant, wenn Deine Konkurrenten bereits viel Zeit in die Suchmaschinenoptimierung investiert haben.

Ryte Free auf einem Blick:
  • Kostenlose Analyse von bis zu 100 URLs
  • Gründliche WDF*IDF Analyse
  • Besonders sinnvoll bei starker SEO Konkurrenz

Diese Softwarelösung war vor einigen Jahren noch als Webmaster Tools bekannt. Heute ist es unter dem Namen Google Search Console erhältlich. Es bietet Dir detaillierte Einblicke in die Bewertung Deiner Webseite durch die Suchmaschinen. Das Tool zeigt Dir alle Informationen an, die Google über Deine Domain sammelt. Es ist also eine nützliche Übersicht über alle Faktoren, die Dein Ranking beeinflussen. Darüber hinaus stellt es Dir auch Verbesserungspotentiale und Fehler vor. Dadurch planst Du die nächsten Schritte Deiner Onpage Optimierung besser. Darüber hinaus ermöglicht Dir das Over Time Feature die rückwirkende Überwachung Deiner Texte, URL und Backlinks. Auf diese Weise erfährst Du, wann ein Link zu Deiner Webseite entfernt wurde und ob Deine Website Duplicate Content enthält. Weiterhin erstellt die Software eine Liste mit allen Auswertungen:

  • des Crawlingverhaltens,
  • des aktuellen Rankings,
  • der Zugriffszahlen
  • und der Zugriffe über bestimmte Keywords.
Google Search Console auf einem Blick:
  • Google’s gesammelte Informationen über Deine Domain
  • Verbesserungspotenziale und Fehler für eine bessere Onpage-Optimierung
  • Entwicklung von Backlinks und Duplicate Content mit der Over -Time-Funktion

Die Bing Webmaster Tools hat nahezu die gleichen Funktionen wie die Software von Google. Der einzige Unterschied: Du siehst, wie Bing Deine eigene Seite betrachtet. Die Vorgehensweise beider Suchmaschinen ist nahezu identisch. Aber es gibt erhebliche Unterschiede in der Gewichtung mehrerer Faktoren. Deshalb haben verschiedene Maßnahmen sogar gegensätzliche Auswirkungen auf das Ranking der Anbieter. Im Fokus der Search Engine Optimization sollte natürlich immer die Analyse von Google stehen. Ganz einfach, weil Google mit Abstand die größten Marktanteile hat. Wenn Du in Bing gut gelistet bist, kannst Du aber ebenfalls viel Traffic auf Deine eigene Website ziehen. Deshalb solltest Du auch die Informationen aus dem Bing Keyword Planer im Marketing nutzen.

Bing Webmaster Tools auf einem Blick:
  • Bing’s Pendant zu Google’s Software
  • Berücksichtigt die zum Teil sehr unterschiedlichen SEO Faktoren bei Bing
  • Hilft Dir, bei Bing stärker berücksichtigt zu werden, wenn Deine Zielgruppe hier unterwegs ist

Das Tool des „Erfinders“ der Metriken DA (Domainauthority) und PA (Pageauthority) findest Du unter moz.com. Diese Werte werden zwar nicht von Google für die Optimierung ihrer organischen Suchergebnisse verwendet, ist aber für viele Webseitenbetreiber eine Qualitätszahl. Eine umfangreiche SEO Anwendung, die es dem Anwender ermöglicht, detaillierte Informationen von Webseiten zu ermitteln macht diese Software interessant für jeden, der seine Präsenz in der Suchmaschine von Google verbessern möchte. Vor allem die freien Tools zur Keyword-Recherche und zur Analyse Deiner Back Links sind interessant.

Plugins zur SEO Analyse, wie die MOZBar ermöglichen es Dir, Webseiten während des Browsens zu prüfen.

Die kostenlosen Tools sind auch für Gelegenheitsanwender interessant. Wer sich nicht sicher ist, ob er die kostenpflichtigen Tools verwenden möchte, kann einen zeitlich begrenzten Zugang zu den professionellen Tools erlangen.

Moz Tools auf einem Blick:
  • Großartige Tools zur Keyword-Recherche und für Backlinks
  • Testzugang zu den professionellen Funktionen möglich
  • Die Qualitätskennzeichen Domain Authority und Page Authority hier messen

Diese kostenlose Anwendung dient zur Ermittlung von verwandten Keywords. Eigentlich gedacht, um zu ermitteln, welche Keywords lukrative Google Ad Zahlungen versprechen, kann man es auch sehr gut nutzen, um verwandte Keywords zu finden und somit seine Seite hinsichtlich SEO auf verschiedene Keywords auszubauen.

Keyword Planner auf einem Blick:
  • Tool zur Ermittlung von attraktiven GoogleAd-Keywords
  • Sinnvoll auch für die Keyword-Recherche und Suche nach verwandten Keywords
  • Betrachtet die Entwicklung von Keywords über die Zeit

Dies ist eine sehr einfache Software. Du findest das SEO Tool online unter openlinkprofiler.org. Es handelt sich um eine Linkchecker, mit welchen Du prüfen kannst, welche Webseiten auf Deine eigene Webseite verweisen. Dieser Check kann zur Optimierung der Backlinks oder Deiner Online-Marketingstrategie dienen. Auch kannst Du prüfen, ob Du Links aus Social Media Quellen bekommst, eine Unterscheidung zwischen dofollow Links und nofollow Links wird durch das SEO Tool online gemacht.

OpenLinkprofiler auf einem Blick:
  • Einfaches Tool zur Optimierung von Backlinks
  • Überblick über Links aus sozialen Medien
  • dofollow / nofollow Differenzierung

Diese SEO Tool online findest Du auf der Seite seorch.eu. Es handelt sich um eine SEO Anwendung, mit welcher Du eine Domain analysieren kannst. Es werden die gängigen Infos zu Keywords, Content usw. gegeben. Dazu kommt ein Backlink-Checker, der Dir Infos über die Toxizität von Seiten anzeigt, die auf Deine eigene Website verweisen. Wenn Du die Informationen aus diesem SEO Tool verwendest, sollte es Dir möglich sein, die gängigsten SEO Fehler zu vermeiden.

Seorch SEO Crawler auf einem Blick:
  • Allround-Analyse Deiner Domain
  • Macht auf schädliche Backlinks aufmerksam
  • Liefert einen Überblick über die gängigsten SEO Fehler

Unter https://www.sistrix.de/smart/ findet man das SEO Tool online Sistrix Toolbox. Es gehört zu den Tools, die einen weiten Bereich der Analyse und Suchmaschinenoptimierung abdecken. Dieses ist vor allem dazu gedacht, die eigene Webseite zu überwachen. Statistiken, Auswertungen, Analysen zu Domains und Keywords machen dieses SEO Tool online zu einem Multitool.

SISTRIX Smart auf einem Blick:
  • Alle SEO Faktoren werden in einem Tool überprüft
  • Liefert ein Dashboard für die eigene Website
  • Vielseitiges Tool mit Analysen, Kennzahlen und Vorschlägen zur SEO Optimierung

Auf Varvy.com gibt es ein interessantes SEO Tool online. Diese kleine SEO Anwendung analysiert die Struktur und den Content Deiner Webseite danach, ob sie den Google Guidlines entspricht und gibt Tipps zur Optimierung. Auch interessant nach erfolgten Google Updates, die die Kriterien für das Ranking in der Suchmaschine verändern. Es handelt sich um ein reines Website-Analyse Tool, welches Dir auflistet, wo Du eine Optimierung vornehmen solltest.

Varvy SEO Tool auf einem Blick:
  • Überprüft die Einhaltung der Google-Richtlinien auf der eigenen Website
  • Rein webbasierte Analyse
  • Eignet sich zur Überprüfung nach eigenen Änderungen oder Google Updates

Unter w-fragen-tool.com findest Du ein Tool der Keyword-Recherche, welches Dir W- Fragen (also Wer, Wie, etc) zu bestimmten Keywords gibt. Dies ist interessant, um Überschriften für Deinen Content zu generieren, die das Ziel – Keyword enthalten. Gerade seit dem Hummingbird Update von Google wird beim Suchmaschinenranking verstärkt auf Semantik geachtet. Keywords sind nach wie vor wichtig, allerdings ist der Sinn des Inhalts deutlich wichtiger geworden. Signalisierst Du durch den Inhalt Deiner Seite, dass du (W) – Fragen beantwortest, steigert das Deine Bedeutung für Google.

Neben diesen hier aufgelisteten Website basierten SEO Anwendungen gibt es noch viele interessante Browser-Plugins. Schritt-für-Schritt-Anleitungen bietet Google auf seinen Seiten selbst an. Dies sollte auf jeden Fall die erste Anlaufstelle für Dich sein, da Du dort auch viel darüber lernst, wie Google aus Sicht seiner Suchmaschine Deine Seite sieht.

W-Fragen-Tool auf einem Blick:
  • Ergänzt die reine Keyword-Recherche mit sinnorientierter Semantik
  • Hilft bei der Generierung häufig gesuchter Fragen zu Deinem Thema
  • Unterstützt bei der Optimierung Deines Rankings in Bezug auf inhaltliche Relevanz

Kostenpflichtige SEO Tools

Neben den zahlreichen kostenlosen Softwarelösungen findest Du online auch viele gebührenpflichtige Tools. Dabei gilt der Anbieter Sistrix schon seit einigen Jahren als unangefochtener Marktführer. Dennoch bietet Dir jedes Tool vielfältige Funktionen zur Analyse Deiner Website. Viele Programme enthalten neben einem fortschrittlichen Keyword Planer auch Tools zum Überprüfen der Backlinks und SERP. Darüber hinaus erhältst Du eine Liste aller direkten Konkurrenten. Außerdem wichtige Informationen über deren Inhalte und Ranking. Zudem ist auch ein sorgfältiger Duplicate Content Check für die gesamte Domain ein zentraler Marktstandard. Natürlich überzeugen verschiedene Anbieter ebenfalls mit zusätzlichen Funktionen. Beispielsweise der Analyse Deiner Texte oder einer praktischen Social Media Analyse. Deshalb findest Du nachfolgend eine Übersicht über die bekannten Dienstleister:

  • Sistrix
  • Screaming Frog
  • URL Profiler
  • SEO Tools for Excel
  • Scrapebox
  • semrush
  • SEO SiteCheckup
  • XOVI
  • Ahrefs
  • Mangools
  • PageRangers

In den vergangenen Jahren wurde Sistrix bereits mehrfach zum besten SEO Tool auf dem internationalen Markt ausgezeichnet. Die Softwarelösung vereint zahlreiche nützliche Funktionen für die On Page Optimierung Deiner Webseite. Darüber hinaus ist das Hilfsmittel ebenfalls gut geeignet, um die Auswirkungen Deine Off Page SEO Maßnahmen im Blick zu behalten. Einsteiger machen sich gern mit der kostenlos zur Verfügung gestellten Version Sistrix Smart einen ersten Eindruck von der erstklassigen Auswertung. In dieser Ausführung kannst Du aber nur ein Projekt verwalten sowie Deine eigene Website untersuchen. Für zusätzliche Informationen über Deine On Page Fehler musst Du hingegen auf die gebührenpflichtige Version aufrüsten.

In der Sistrix On Page Analyse siehst Du umfangreiche Details über die Kriterien von Google, Bing und anderen Suchmaschinen. Im Gegensatz zu kostenfreien Website Analysetools erhältst Du tiefgreifende Erkenntnisse über die Auswirkungen der Änderungen auf Deiner Seite. Jeder Durchgang ist auf ein konkretes Fokus Keyword ausgerichtet. Dadurch erfährst Du außerdem, wie sich der zusätzliche Traffic eines kleineren Suchbegriffs auf das Ranking Deines Hauptkeywords auswirkt.

Der Sistrix Sichtbarkeitsindex

Schließlich bietet Dir Sistrix auch einen praktischen Sichtbarkeitsindex. Dabei handelt es sich um eine weltweit anerkannte Kennzahl zur Bewertung der Auffindbarkeit Deiner Inhalte im Internet. Nachdem Du den Link der Domain eingegeben hast, greift das Tool auf eine umfangreiche Datenhistorie zu, die bis ins Jahr 2008 zurückreicht. Deshalb nutzen insbesondere viele international agierende Unternehmen die Sistrix Toolbar. Sie analysieren damit ihre Rankings und vergleichen diese mit den Werten aus den letzten Jahren. Mit dem Sichtbarkeitsindex steuerst Du den Erfolg Deiner Suchmaschinenoptimierung gezielt.  Überprüfe ihn täglich! Du kannst sogar die Auffindbarkeit Deiner Website für Computer und mobile Endgeräte getrennt betrachten. In Zeiten von Mobile First nicht zu unterschätzen, um neue Märkte zu erschließen.

SISTRIX auf einem Blick:
  • Ein SEO “Allrounder”
  • Berücksichtigt die Kriterien diverser Suchmaschinen
  • Aussagekräftiger und praktischer Sichtbarkeitsindex

Im direkten Vergleich mit Sistrix liefert Dir Screaming Frog, welches Du unter www.screamingfrog.co.uk/seo-spider/ findest, wesentlich weniger Informationen über Dein Ranking auf relevanten Keywords. Dennoch eignet sich dieses Tool ausgezeichnet, um grobe On Page Fehler ausfindig zu machen. Die detaillierte Analyse im Screaming Frog SEO Spider gibt Dir einen guten Überblick über viele wichtige Faktoren, die Deinen Traffic beeinflussen. Das Programm überprüft regelmäßig die neuesten Updates der Suchalgorithmen und passt seine Arbeitsweise daran an. Nach der Eingabe einer URL erhältst Du eine Liste mit sämtlichen Inhalten Deiner Website. Diese kannst Du bequem nach dem jeweiligen Format sortieren. Dadurch hast Du alle CSS-Dateien auf einen Blick. Damit fällt die gebündelte Anpassung leichter. Weiterhin liefert Dir die Software zu jedem Eintrag wichtige Informationen, wie z.B.:

  • Seitentitel
  • Meta Tags
  • Bilder Alt Tags
  • Canonical-Tags
  • Überschriften
  • Anzahl der Wörter einer Page

Darüber hinaus liefert Screaming Frog mit dem Log File Analyzer ein professionelles Tool zur Analyse der Log-Dateien. Dieses Hilfsmittel richtet sich jedoch ausschließlich an erfahrene Profis. Denn die müssen sämtliche Daten selbst interpretieren können. Die Analytics Ergebnisse helfen Dir aber dabei, technische Fehler zu erkennen. Beispielsweise behebst Du damit Probleme mit der Loading Time. Entsprechend decken sie auch verborgene Potentiale einer Webseite auf und unterstützen Dich somit im SEO Marketing.

Außerdem erkennt der Log File Analyzer, welche Unterseiten Deiner Domain nicht von den Suchmaschinen gelistet werden. Eine fehlende Indexierung, z.B. im Google Index, heißt in der Regel: Der Googlebot erreicht die betroffenen Pages nicht oder zu schlecht. Daher ist häufig eine professionelle Pagination sinnvoll. Die Probleme stehen häufig aber auch im Zusammenhang mit Duplicate Content. Aus diesem Grund solltest Du regelmäßig überprüfen, ob andere Anbieter Deine Inhalte widerrechtlich auf ihrer Seite verwenden. Gleichzeitig ist die identische Wortwahl in Social Media Postings ebenfalls ein gravierender Fehler. Dabei lässt eine kostenlose Version Dich grundlegende Checks einer Webseite durchführen.

Screaming Frog auf einem Blick:
  • Onpage-Analyse der wichtigsten SEO Faktoren
  • Automatische Berücksichtigung von Updates der Suchalgorithmen
  • Gründliche Log-File Analyse für SEO Profis

Der URL Profiler liefert ein ähnliches Spektrum an Funktionen wie Screaming Frog und Sistrix. Er zeichnet sich jedoch durch eine beeindruckende Anbindung an verschiedene Drittanbieter aus. Dadurch erstellt der Profiler eine umfangreiche Übersicht mit allen URLs Deiner Domain. Jeder Eintrag erhält somit wichtige Datensätze für die Suchmaschinenoptimierung. Die aktuelle Version kann die Links zu Deinen Unterseiten jedoch noch nicht automatisiert auslesen. Deshalb musst Du selbst eine Liste vorbereiten. Anschließend fügst Du sie manuell in das Programm ein. In der Praxis kommt diese Softwarelösung deshalb ausschließlich in Kombination mit Screaming Frog zum Einsatz. Die Kombination beider Tools ermöglicht Dir einen kompletten Check für jeden Link. Weiterhin kannst Du auch eine zielgerichtete Online Mitbewerberanalyse durchführen. Fehler in der Linkstruktur Deiner Seite identifizierst Du auch.

URL Profiler auf einem Blick:
  • Eingehende Analyse aller Links auf Deiner Domain
  • Gut in Kombination mit Screaming Frog
  • Mitbewerber-Analyse möglich

Viele Unternehmen nutzen sowohl für ihre Keyword Recherche als auch für ihr Link Controlling das Tabellenkalkulationsprogramm Microsoft Excel. Darin stellst Du die Datensätze in einer vielleicht gewohnteren Umgebung übersichtlich dar. Das ist somit vor allem für Einsteiger leichter. Für die Suchmaschinenoptimierung benötigst Du jedoch wesentlich mehr als eine einfache Liste in Excel, um die bedeutendsten Faktoren und Eigenschaften im Blick zu behalten. Daher haben findige Entwickler eine nützliche Toolsammlung für die Büroanwendung erstellt. Durch die Installation von SEO Tools for Excel schließt Du das Programm an die bekanntesten kostenfreien Softwarelösungen an. Somit musst Du die Tabellen nicht länger händisch in die Interfaces online eintragen. Du kannst stattdessen die Analyse mit nur einem einzigen Klick starten. Die Ergebnisse des Crawlings siehst Du anschließend als eigenständige Tabelle.

SEO Tools for Excel auf einem Blick:
  • Für Anfänger gut geeignet
  • Integration mit kostenlosen SEO Tools
  • Benutzerfreundliche Analyse

Im Gegensatz zu vielen anderen Analytics Tools richtet sich Scrapebox weder an Einsteiger noch an Fortgeschrittene. Dieses Programm ist lediglich für erfahrene SEO Experten geeignet. Es vereint sämtliche Features von Screaming Frog sowie dem URL Profiler. Außerdem ergänzt es diese durch zusätzliche technische Daten. Mithilfe von Scrapebox automatisierst Du viele Prozesse zum Optimieren und Überprüfen des Contents vollständig. Bei sorgfältiger Aufbereitung hilft Dir der Output entscheidend weiter. Damit steigerst Du die Effektivität in Deinem Online Marketing Konzept spürbar. Bei der Entwicklung des Programms haben die Anbieter an sämtliche Faktoren der Suchmaschinenoptimierung gedacht. Dadurch analysierst Du den aktuellen Zustand nicht nur, sondern verbesserst ihn ebenfalls durch zielgerichtete Maßnahmen. Diese Softwarelösung bietet einem SEO Manager die Möglichkeit, innerhalb weniger Sekunden Tausende Kommentare in den Social Media, auf der eigenen Page und jedem beliebigen Link zu hinterlassen. Aus diesem Grund ist sie seit vielen Jahren vorrangig unter sogenannten Black Hat SEOs sehr beliebt.

Darüber hinaus kannst Du natürlich auch klassische Aufgaben mit dem Programm erledigen. Es liefert Dir viele praktische Features, um:

  • Deine Domain auf Duplicate Content zu überprüfen,
  • Deine Formate in den Social Media zu promoten
  • oder Deine Rankings zu analysieren.

Darüber hinaus lässt es sich gut mit anderen Lösungen kombinieren. Auf diese Weise kannst Du mit Einsteigertools grobe Fehler in der Onpage Optimierung ausfindig machen. Anschließend nimmst Du sie in der Scrapebox genauer unter die Lupe. Schließlich erhältst Du auch wesentlich mehr Daten. Das hilft Dir dann bei der Optimierung Deiner Website auf ein konkretes Keyword und der Steigerung Deines Website Traffic.

Scrapebox auf einem Blick:
  • Fortgeschrittene Funktionen für SEO Experten
  • Automatisierung von Überprüfungs- und Optimierungsschritten
  • Umfangreicher Datenoutput

Das All-in-One SEO Tool, das Du unter semrush.com findest hat einen sehr großen Funktionsumfang. Es ist interessant für Anwender, die detaillierte Infos von Webseiten benötigen, sei es, um sie zu überwachen, oder auch als Kaufentscheidungen bezüglich eines Online-Shops oder Domain.

Analysen der Konkurrenz, von Keywords, Backlinks, Ranking und natürlich OnPage SEO lassen kaum Wünsche offen. Ein kostenloser Probemonat ermöglicht es Dir, das Tool zu testen.

semrush auf einem Blick:
  • Detaillierte Analysen etwa für das Kaufverhalten in Onlineshops geeignet
  • Große Anzahl an SEO Funktionen
  • Kostenloser Probemonat

Eine umfangreiche Sammlung von SEO Tools, die Du verwenden kannst für die Optimierung Deiner Webseite. Du findest die Anwendungen unter majestic.com. Verschiedene Bezahlmodelle ermöglichen sehr umfangreiche Analysen mit historischen Daten, Backlink Entwicklung und Keyword Checkern.

Majestic auf einem Blick:
  • Ausführliche Link Intelligence Daten für die Wettbewerberanalyse
  • Historische Daten mit Backlink-Entwicklung und Keyword-Check
  • Abonnementsmodelle für unterschiedliche Bedarfe

Auf seositecheckup.com findest Du ein Tool für SEO, mit dem Du eine Domain auf verschiedene Faktoren prüfen kannst. Bei dem Tool werden vor allem OnPage Checks durchgeführt, wie Verteilung der Keywords, Struktur, Usability und Speed Tests. Die Analyse gibt Dir Tipps, wie Du Dein Content Marketing und Keywords optimieren kannst, um Deine Webseite in Google in den Suchmaschinen nach oben zu bringen.

SEO SiteCheckup auf einem Blick:
  • Umfangreiche Onpage-Analyse
  • Tipps für die Optimierung des Content Marketing
  • Einfache und verständliche Auswertungen und Berichte

Umfangreiche Funktionen für anspruchsvolle Nutzer – das bietet XOVI, das als SEO Tool seit Jahren bewährt ist und bei den Entwicklungen der Suchmaschinen auf der Höhe der Zeit bleibt. Es verfügt über eine nutzerfreundliche Oberfläche und passt sich an die Präferenzen seiner User an. Für XOVI sind Ranking- und Keyword-Auswertungen sowie Onpage-Analysen eine Selbstverständlichkeit. Auch Linkanalyse und Keyword-Recherche gehören zum Standardpaket. Für Einsteiger kann diese Fülle an Funktionalität überwältigend wirken.

XOVI auf einen Blick:
  • Flexibles Dashboard mit allen wichtigen Informationen zur eigenen Website
  • Darstellung wahlweise als Zahlen oder Diagramme
  • Hilfreicher Sichtbarkeits-Index bei Google

Mit seinem aus der HTML-Programmiersprache entlehnten Namen für die Verlinkung beschäftigt sich Ahrefs genau damit: Backlinksprofilen. Es bietet die tägliche Auflistung neuer und verloren gegangener Links an und behält bis zu 10 Domains im Blick. Darüber hinaus beherrscht das Tool auch andere wichtige Onpage-Analysen und besticht mit gründlicher und detaillierter Aufbereitung der Informationen in englischer Sprache.

Ahrefs auf einen Blick:
  • Unschlagbar bei der Erstellung von Backlink-Analysen
  • Domain-Ratings im Fokus
  • Traffic- und Contentanalyse von Wettbewerbern und der eigenen Seite

Das Keyword-Werkzeug Mangools verfügt über eine gewaltige Datenbank an Keywords und dem dazugehörigen Suchvolumen – gespeist direkt aus Google. Mangools generiert Vorschläge auf Basis der Google AutoComplete-Funktion. Vor allem sinnvolle Longtail-Keywords für Blogartikel lassen sich mit diesem Tool generieren.

Mangools auf einen Blick:
  • Smarte Keyword-Recherche für einfache und Longtail-Keywords
  • Import-Funktion spart Zeit bei der Keyword-Analyse
  • Eingeschränkte Funktionen mit der kostenlosen Funktion

PageRanger deckt alle SEO Funktionen in einer Suite ab und spricht sowohl den SEO Anfänger als auch Agenturen an, die täglich mit SEO arbeiten. Die Suite verfügt über sechs Module für die On- und Offpage-Optimierung. Dazu gehören Optimierung, Monitoring, Landingpages, Search Console, Backlinks und Explorer. Das Tool beherrscht die gründliche Domain-Analyse sowie die laufende Überwachung eventueller Entwicklungen.

PageRangers auf einen Blick:
  • Geeignet für Einsteiger und Profis
  • Voller SEO Funktionsumfang
  • Individualisierbare Suite

Wie wir Dir helfen können

Solltest Du Fragen haben oder unsicher sein, kannst Du eine GRATIS Sichtbarkeitsanlyse durchführen lassen. Wenn Du den Button zur GRATIS Sichtbarkeitsanalyse klickst, zeigt sich schnell schlummerndes Potential. Und Du erhältst gleich dazu praktische Tipps zur Optimierung.

Detaillierte Auswertung und direkte Optimierungs-
vorschläge, komplett kostenlos und unverbindlich.

Detaillierte Auswertung und direkte Optimierungsvorschläge, komplett kostenlos und unverbindlich.

Was ein gutes Tool können muss

SEO Software – was muss da eigentlich alles drin sein? Es gibt Tools, die für ganz spezifische Aufgaben ausgezeichnete Arbeit leisten. Manche Werkzeuge beschäftigen sich beispielsweise ausschließlich mit Keyword-Recherche, andere mit dem Aufbau Deiner URL-Struktur und wieder andere mit der richtigen Länge, Formatierung und Anzeige Deiner Suchergebnisse auf den SERPs (Search Engine Result Pages). Steht Dir eine solch konkrete Aufgabe bevor, ist klar: Finde ein Tool, dass diese Kompetenz beherrscht.

Wer allerdings einen Rundumschlag in Sachen Suchmaschinenoptimierung braucht, ist eher auf der Suche nach einer All-In-One Lösung. Fehlt Dir so eine Software, dann solltest Du auf bestimmte Komponenten bei Deiner Jagd nach dem passenden Tool auf achten.

Achte auf:

Die Auswahl der richtigen Keywords hat einerseits mit dem Suchvolumen nach eben diesem Begriff zu tun. Andererseits muss es zu Deinen Produkten und Dienstleistungen passen. Die Kunst ist nun, Keywords zu finden, nach denen Nutzer suchen, wenn sie Deine Lösung brauchen. Da reichen eigene Überlegungen und Logik nicht immer aus. Smarte Tools nutzen für die Keyword-Recherche Nutzerdaten und teilweise Künstliche Intelligenz. Sie schlussfolgern aus den vorliegenden Daten wahrscheinliches Suchverhalten. Wichtig ist dies nicht nur als einmalige Übung, denn sowohl Nutzerverhalten als auch die Verwendung der Begriffe ändern sich ständig.

Auf welcher Position rankt Deine Seite für welches Suchwort? Manuell ausgeführt, kann eine solche Überprüfung der wichtigen Keywörter sehr aufwändig und vor allem unpräzise sein. Ein gutes SEO Tool braucht dafür wenige Sekunden und aktualisiert die Ergebnisse sogar täglich. Damit siehst Du Veränderungen sofort und kannst entsprechend optimieren. Dabei schlägt eine gute Software auch direkt Ideen für die Verbesserung Deines Rankings vor.

Die Onpage-Analyse hat zur Aufgabe, das Ranking Deiner Seite mit technischen und inhaltlichen Aspekten zu verbessern. Zu diesem Zweck durchforsten Tools Deine URLs nach einer Vielzahl an Faktoren wie

  • Meta-Daten,
  • Textlänge,
  • Seiten-Architektur,
  • Ladezeit,
  • Indexierbarkeit,
  • Duplicate Content,
  • Inhalt
  • Struktur der Überschriften,
  • Bildern,
  • allgemeinen Fehlern in Bezug auf SEO.

Sie nehmen dabei auf die gleichen Komponenten Rücksicht wie die Suchmaschinen und ihre Bots.

Die auf Suchmaschinen ausgerichtete Optimierung von Inhalten ist längst nicht mehr nur die Aneinanderreihung von Keywords mit hohem Suchvolumen. SEO Tools unterstützen mit der Analyse der Lesbarkeit, WDF*IDF-Berechnungen, finden die ideale Keyworddichte und achten auf die richtige Länge von Texten. Denn Suchmaschinen simulieren in zunehmend größerem Ausmaß das Nutzererlebnis. Ein User möchte relevante Inhalte finden und die Texte eines fachlich kompetenten Autors lesen. Eine gute Strukturierung von Texten hilft bei der Lesbarkeit und der Orientierung im Text und auf der Seite. Diese Faktoren spielen bei der Content-Optimierung eine Rolle. SEO Tools automatisieren solche Analysen und machen Vorschläge für Verbesserungen.

SEA steht für Search Engine Advertising wie Google Ads. Wenn Du also von Anzeigen Gebrauch machst, kannst Du auch hier von guten SEO Tools profitieren. Denn sie schlagen Dir sinnvolle Keywords vor, checken Deine Werbetexte auf die Kriterien, die gut funktionieren und halten Dein Budget im Auge. Denn normalerweise zahlst Du bei SEA per Click. Da sollte sich der generierte Traffic auf Deiner Seite unbedingt auszahlen.

Alle Analysen und praktischen Dashboards mit wichtigen SEO Kennzahlen nützen nichts, wenn sie keiner sieht. Deshalb ist die Form und Gestaltung des Reportings SEO Lösungen sehr wichtig. Ändern sich beispielsweise Rankings drastisch, möchtest Du es nicht erst erfahren, wenn Du das nächste Mal Dein Cockpit öffnest. Hier bieten gute Tools automatische E-Mail-Reports basierend auf bestimmten Ereignissen. Wichtig ist auch, dass Du selbst bestimmen kannst, wann und wie Du informiert wirst. Manch jemand möchte täglich über Backlinks und Verlinkungen mit den Sozialen Medien informiert werden, anderen reicht ein monatlicher Report. Als professionelle Agentur bist Du womöglich daran interessiert, Dein Logo in vordefinierte Berichte einfügen zu können, damit Du sie Deinen Kunden präsentieren kannst.

Die verschiedenen Tools haben unterschiedliche Stärken und Schwächen. Was Du genau brauchst, weißt Du selbst am besten. Überlege Dir deshalb zunächst, was Du in Deinem SEO Prozess brauchst und wähle anschließend auf dieser Basis die passende Lösung aus. Auf dem SEO Markt sind jedenfalls viele gute Lösungen zu vernünftigen Preisen zu finden.

Was SEO Tools nicht können

Vor allem wenn Du für SEO weder Zeit noch Lust drauf hast, klingt smarte digitale Lösung nach einfachen, fantastischen SEO Kräften. Doch auch die besten Tools können nicht zaubern. Häufig verspricht ein cleveres Tool die Lösung aller Herausforderungen zu sein – selten ist das der Fall. SEO erfordert Arbeit. Ein Tool analysiert meist großartig, Contents erstellen aber kann es nicht.

Tools ersetzen bei allen smarten Hilfestellungen nicht die Fleißarbeit der Suchmaschinenoptimierung. Sie können Deine Workflows organisieren, vereinfachen und verbessern, aber nicht die eigentlichen Prozesse für Dich ausführen. Sie können Dir mithilfe von Analysen zeigen, wo Deine SEO Probleme liegen, sie aber nicht für Dich lösen. Vor allem können Sie keinen guten Content für Dich erstellen, der nicht nur für Google, sondern auch für Menschen attraktiv ist. Dazu braucht auch ein technisch versierter, tool-geübter Suchmaschinenoptimierer Sachverstand, ein Händchen für gute Formulierungen und bestenfalls das Zehn-Finger-System.

Das solltest Du bei SEO Tools und WordPress berücksichtigen

Bei der Wahl eines geeigneten SEO Tools sowie beim Einrichten von WordPress solltest Du auf einige wichtige Dinge achten. Deine Seite darf grundsätzlich zu keinem Zeitpunkt mit Duplicate Content in Verbindung gebracht werden können. Dabei handelt es sich um Textpassagen, die bereits auf einer anderen Page wortwörtlich verwendet wurden. Häufig kannst Du im Marketing nicht vermeiden, dass sich bereits Konkurrenten mit einem Thema beschäftigt haben. Negative Konsequenzen und eine SEO Abstrafung für Deine Platzierung in den Suchergebnissen musst Du jedoch nur bei kopierten Passagen befürchten. Deshalb sollte jeder Beitrag mit einem professionellen Programm überprüft werden.

Vermeide häufig auftretende Fehler und schöpfe das volle Potential des Contents aus. Moderne Keyword-Recherche-Tools erleichtern Dir dabei die Suche nach einem geeigneten Keyword erheblich. Außerdem bieten Sie Dir viele weitere Vorteile. Während der Nutzung solltest Du aber berücksichtigen, dass es lediglich jene Daten einbezieht, die dem Suchmaschinenbetreiber bereits vorliegen. Wird eine erst kürzlich optimierte Website überprüft, konnte die Keyword Optimierung ihre Wirkung noch nicht entfalten. Deshalb bleiben die Erfolge trotz technisch korrekter Umsetzung aller Maßnahmen häufig vorerst aus. Den Nutzen der Aktionen siehst Du in der Regel erst nach einigen Tagen bis Wochen.

Als Keyword Tools kannst Du als kostenloses Tool zum einen die Google Suche verwenden und selber Suchbegriffe eingeben, die Deine potentiellen Kunden eingeben würden. Zum anderen kannst Du Google Suggest verwenden und sehen, welche Keyword Kombinationen möglich sind.

Nicht direkt zu den SEO Tools gehören Recovery Tools. Die sind aber dennoch nützlich, weil Du damit Deine Daten und Medien wiederherstellen kannst. Du solltest immer ein Backup Deiner Daten haben. Auch von WordPress. Aber es kann immer mal etwas schief gehen.

Fazit

Das beste SEO Tool gibt es nicht. Kostenlose Tools decken meist nur kleine Bereiche ab. Große Suiten kosten entsprechend Geld, bieten aber auch entsprechenden Nutzen. Ein Vergleich der Tools lohnt sich, vor allem, wenn Du weißt, was Du benötigst. Nur so kannst Du so das optimale Tool für Dich finden und Deinen SEO Erfolg analysieren.

Du hast Fragen zu SEO Tools?
Hier findest Du passende Antworten!

Je mehr Online-Marketing an Bedeutung zunimmt, umso wichtiger wird auch die Suchmaschinenoptimierung. SEO Tools spielen dabei eine große Rolle, denn die vielen komplexen Faktoren der Suchmaschinen sind von Menschen nicht mehr zu überschauen. Aus diesem Grund sind in den letzten Jahren sehr viele gute Tools entwickelt worden, die breite Anwendung finden. Wir haben in unserem Text zum Thema die aus unserer Sicht besten kostenlosen und kostenpflichtigen Tools oben aufgelistet. Hier beschreiben wir sowohl das gängige Google Analytics als auch Einsteiger-Tools wie Seobility oder SEO Tools for Excel als auch Profiversionen wie Semrush oder PageRangers. Je nachdem, welche Ziele Du hauptsächlich mit Deinem SEO verfolgst, kannst Du aus der obigen Übersicht das passende Tool auswählen.

KUNDENWACHSTUM.de verwendet vor allem die Suite von searchmetrics. Von diesem Produkt sind wir so überzeugt, weil es die quantitative Verteilung der richtigen Keywords mit qualitativen Faktoren wie W-Fragen und die übersichtliche Struktur des Contents vereint. Hier wird die Verwendung von Aufzählungen und Hervorhebungen von wichtigen Punkten direkt im Content Score belohnt, der berechnet, wie wohlwollend der Inhalt von den Suchmaschinen bewertet wird. Außerdem spielt auch die Lesbarkeit des Textes eine Rolle – in Form von Satzlängen als auch der Aneinanderreihung von beispielsweise Substantiven. Bei allem Lob ist uns bei KUNDENWACHSTUM.de auch bewusst, dass andere Tools ähnliche Funktionen haben und Anforderungen erfüllen (siehe Auflistung der Tools).

Bei SEO Tools ist von kostenlos bis teuer alles dabei. Auch wenn diese Antwort zunächst unbefriedigend klingt, so ergibt sie eine Menge Sinn. Denn die Anforderungen an SEO Software sind von User zu User sehr unterschiedlich. Wer auf einem Markt mit starkem Wettbewerb konkurriert, muss mehr Energie und Zeit in SEO stecken als ein online gut positionierter Nischenanbieter. Das gleiche gilt für die Tools, die Nutzer bei dieser Arbeit unterstützen. So lassen sich Keywords online in den meisten Fällen in einem gewissen Umfang gratis recherchieren, etwa bei KWfinder.com oder keyword-tools.org und nicht zuletzt bei Google selbst.

Wer allerdings auf erstklassigen Pagespeed, eine umfangreiche Backlink-Struktur und intensive Content-Optimierung angewiesen ist, ist mit einer All-In-One-Suite besser beraten. Eine solche kostet zwar häufig mehr, behält aber alle wichtigen Faktoren der eigenen Domain und die der Wettbewerber tagesaktuell im Blick.

Die Preismodelle der meisten Anbieter basieren übrigens auf Abonnements, die monatlich kündbar sind. So lässt sich die intensive Arbeit der SEO Optimierung zeitlich begrenzen und nach Bedarf nach oben oder unten anpassen.

SEO Analysen bestehen aus der Überprüfung der Faktoren, die für das Ranking bei Suchmaschinen wichtig sind. Davon gibt es eine ganze Reihe. Aus diesem Grund ist die Unterstützung eines Tools bei einer SEO Analyse so gut wie unabdingbar. Was passiert bei einer SEO Analyse nun genau? Eine solche Untersuchung lässt sich in eine technische und eine inhaltliche Komponente unterteilen. Bei der technischen SEO Analyse geht es um:

  • Kann die gesamte Site mit allen Unterseiten von den Crawlern ausgelesen und damit indexiert werden? Nur so kommst Du für ein Ranking überhaupt in Frage.
  • Sind Deine Seiten in Sekundenschnelle richtig und komplett vor dem Auge des Users aufgebaut? Page Speed spielt eine wichtige Rolle beim Ranking.
  • Funktionieren Deine internen Links und hast Du genug davon? Das erweist sich für die Bewertung durch Suchmaschinen als vorteilhaft.
  • Ausrichtung auf mobile Endgeräte. Funktionieren Deine Inhalte und Funktionen auch auf Smartphones und Tablets? Darauf legt vor allem Google größten Wert.

Die inhaltliche SEO Analyse beschäftigt sich mit:

  • Backlinks-Struktur. Wird von außen auf Deine Seite verlinkt? Wenn inhaltlich verwandte und renommierte Sites auf Deine verlinken, ist das ein Qualitätsmerkmal. Eine Analyse der Backlinks sollte auch schlechte bzw. Spam-Links aufdecken und entfernen.
  • Qualität des Inhalts. Die Länge, Tiefe und Relevanz Deines Contents wird hier untersucht. Die Analyse überprüft auch, ob Du die nötigen Metadaten verwendest und Deine Inhalte gut strukturierst (Zwischenüberschriften, Bulletlisten usw.).
  • Duplicate Content. Verwendest Du Inhalte, die bereits an anderer Stelle erscheinen? Duplicate Content wird von den Suchmaschinen hart bestraft. Außerdem sollte jede Unterseite auf nur ein Hauptkeyword optimiert sein, ansonsten verwirrst Du die Suchmaschinen.

Du möchtest noch mehr Wissen?

Weitere Tipps und interessante Artikel findest Du in unserer Ratgeber-Übersicht.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen