Content Management Systeme

Es gibt viele Content Management Systeme, mit denen sich Online Marketing und Content Management deutlich vereinfachen lassen. Welche sich empfehlen und für welche Zwecke sie sich eignen, erklären wir Dir ebenso, wie was Du bei der Nutzung beachten solltest, damit Du Deine Website oder Deinen Online-Shop optimieren kannst.

Bei Kundenwachstum helfen wir Dir bei Deinem erfolgreichen Online-Marketing.
Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Christian und Annika.

Content Management Systeme im Vergleich

Die besten Online-Marketing-Services bieten die neueste Software und Content Management Systeme, die Dir helfen, Deine Marketing-Kampagnen erfolgreicher zu entwickeln und auszubauen. Online-Marketing umfasst jedoch so viele verschiedene Bereiche, vom einfachen Website-Design über Content-Marketing, SEO-Tools, Pay-per-Click-Marketing (PPC) bis hin zu E-Mail-Marketing und Social-Media-Management.

Es gibt kein einziges Tool, das all diese Aufgaben erfüllt, aber es gibt hervorragende Tools, die beim Aufbau einer Online-Marketingplattform in Betracht gezogen werden sollten. Überraschenderweise sind einige dieser Systeme kostenlos oder können kostenlos getestet werden. Viele liefern Dir Informationen, Statistiken und verwertbare Erkenntnisse, mit denen Du arbeiten kannst und die Dein Marketing effizienter und kostengünstiger machen. Unser CMS-Vergleich kann Dir als Anwender dabei helfen, das passende Management System zu finden.

Bring Deine Website 2021 eine Ebene weiter!

90 Minuten gratis Beratung

Landingpage
erstellen

Durch ein überarbeitetes Webdesign Stammkunden begeistern und Neukunden gewinnen!

Website
erstellen

Präsentiere Dein Unternehmen noch professioneller und für Google optimiert!

Onlineshop
Website

Steigere Deine Onlineumsätze und gewinne neue Kunden dazu!

Systeme

Was ist ein Content Management System?

Ein Content Management System (CMS) ist eine Software, mit der sich der Inhalt einer Webseite verwalten lässt. Entsprechende Software ermöglicht es auch Usern ohne Programmierkenntnisse, Websites nach ihren Vorstellungen zu gestalten, die Content-Erstellung durchzuführen oder auch den Aufgaben des Community Managements nachzukommen. Für solche und weitere Aufgaben existieren mittlerweile diverse unterschiedliche Content Management Systeme am Markt. Welche Web-Content-Management-Systeme gibt es und welche eignen sich am besten für welche Zwecke? Für das Content Management eignen sich besonders WordPress oder Typo3. Beide Content Management Systeme weisen zahlreiche Vorteile auf, um die Content Entwicklung erfolgreich voranzubringen.

Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Sarhad und Christian.

Vorteile von Content Management Systemen

Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Nadine und Christian.

Einfache Bedienung

Dank einer grafischen Benutzeroberfläche können auch Personen mit begrenzten technischen Kenntnissen die Software nutzen. Zudem sind die Content Management Systeme häufig sehr intuitiv konstruiert, da bereits bei ihrer Entwicklung darauf geachtet wurde, die Nutzung auch für Anfänger zu vereinfachen.

Simple Recherche

Eine eingebaute Suchfunktion ermöglicht es den Nutzern, das Gesuchte einzugeben und sich eine Liste von Elementen anzeigen zu lassen – ähnlich wie bei einer Suchmaschine. Die Systeme sind darauf spezialisiert, eine größtmögliche Usability für Nutzer zu bieten und verfügen daher auch über eine simple Navigation.

Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Christian, Sarah und Christian.
Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Tim, Sarah, Fiona, Philip und Nadine.

Einfache Verwaltung von Inhalten

Nicht nur das Erstellen von Inhalten ist einfach, sondern auch das Entfernen von Inhalten. Ein Content Management System macht es einfach, Inhalte zu entfernen, um Websites auf dem neuesten Stand zu halten. Diese Systeme sind teilweise auch mit Keyword-Tools versehen, sodass Du Deine Texte direkt im System optimieren kannst.

Universeller Zugang

Ein Content Management System kann in der Cloud oder vor Ort betrieben werden, aber die Benutzer können von überall aus mit einem Gerät, das mit dem Internet verbunden ist, auf die Inhalte zugreifen. Die wichtigsten CMS profitieren dadurch auch von Entwickler-Communitys, die ihre Erweiterungen auf diese Weise integrieren können.

Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Michelle, Annika und Christian.
Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Sarah, Fiona und Kristin.

Benutzervielfalt

Mit einem CMS lassen sich die Veröffentlichungsrechte leicht verwalten, das kann sowohl bei kleineren Projekten als auch umfangreichen Projekten im Web ein großer Vorteil für die Verwaltung der eigenen Website sein.

Sofortige Inhaltsaktualisierung

Mit einem Content Management System können Benutzer Inhalte in Echtzeit verwalten und aktualisieren – ohne auf einen Entwickler warten zu müssen. Entwicklungsteams können außerdem Aktualisierungen mit nur wenigen Klicks einführen und digitale Add-ons problemlos integrieren. Wer sich für eine LTS-Version entscheidet, profitiert außerdem von fortwährendem Support seitens des Anbieters.

Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Patrick, Christian, Michelle und Sarah.
Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Sarah, Fiona, Kristin, Michelle und Lea.

Skalierbarkeit

Ein CMS macht es einfach, neue Webseiten hinzuzufügen, wenn das Unternehmen wächst, ohne, dass ein Entwickler mit entsprechendem Web-CMS Know-how benötigt wird. So können in den meisten Systemen auch Quelltexte beliebig bearbeitet werden.

Detaillierte Auswertung und direkte Optimierungs-
vorschläge, komplett kostenlos und unverbindlich.

Detaillierte Auswertung und direkte Optimierungsvorschläge, komplett kostenlos und unverbindlich.

Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Patrick, Michelle und Annika.

CMS

So werden Content Management Systeme genutzt

Nutzer können neuen Inhalte für die Content Systeme in der Regel direkt über Schnittstellen innerhalb der jeweiligen Systeme beziehen. Dazu bieten alle Content Management Systeme eine Benutzeroberfläche, ein Dashboard, über das alle relevanten Funktionen des Content Management Systems dank eines nutzerfreundlichen Interfaces und Menüführung problemlos anzuwenden sind. Dieser Bereich wird auch Backend genannt, und hier können die Anwender ohne weitere Kenntnisse in Programmiersprachen Content erstellen, Plug-Ins suchen und in ihr Backend implementieren oder auch mit neuen Templates das Design der Webseite bestimmen.

Systeme

Open-Source-Systeme – Die Formel hinter der großen Vielfalt

Von Social Media über Grafik und Design bis hin zu neuen Versionen des CMS – Alles, was User eines Content Management Systems an Inhalten für Deine Internetpräsenz benötigen, kannst Du auch mit einem organisierten Web Content Management erhalten. Open-Source-Software macht es möglich, denn so haben alle Nutzer stets direkten Zugang zu den von der Community des jeweiligen CMS zur Verfügung gestellten Funktionen und Add-Ons. So können neue, kreative Lösungen, die von Bloggern oder Dienstleistern wie Programmierer und Entwickler aller Art weltweit im Dienste des Open-Source-CMS geschaffen wurden, der gesamten Community des CMS zur Verfügung gestellt und somit auch durch diese genutzt werden. Das Ergebnis ist ein stetiger Fluss an Informationen, zusätzlichen Funktionen und Services, die die Arbeit im Backend für alle Beteiligten noch komfortabler und effektiver macht.

Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Christian und Sarah.
Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Tim und Fiona.

CMS

WordPress

WordPress ist das bei weitem beliebteste Content-Management-System. Tatsächlich werden über 32 % aller Websites im Internet mit dem WordPress-CMS betrieben. Es ist ein kostenloses und quelloffenes CMS, das auf PHP und MySQL basiert. Unternehmer können WordPress in der Cloud nutzen oder es auf einem lokalen Computer als eigenen Webserver einsetzen. Außerdem ist es leicht zu erlernen, flexibel und suchmaschinenfreundlich. Zudem machen es tausende von Themes und Plugins zu einer der am besten anpassbaren Plattformen. Darüber hinaus ist WordPress für Neulinge einfach zu bedienen und bietet Entwicklern gleichzeitig die Möglichkeit, kreative Anpassungen vorzunehmen. Anfänger können auf einem grundlegenden Niveau beginnen und sich nach und nach Fähigkeiten aneignen. Es ist für fast jede Art von Website geeignet.

Typo3

Auch TYPO3 ist als System ähnlich aufgebaut wie WordPress, das heißt mit einer Nutzeroberfläche, die auch Usern ohne große Kenntnisse in HTML, CSS und Co. im Prinzip gut zugänglich ist. Auch diese Open-Source-Lösung genießt die Unterstützung einer fleißigen Community und ist kostenlos zugänglich. Zudem ist TYPO3 sehr komplex, skalierbar und auf hohe Sicherheit gerichtet. TYPO3 wird vor allem deutschlandweit genutzt und bietet dank Anbindung an WaWi- und ERP-Systeme eine gute Lösung für mittelständische Unternehmen.

Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Christian und Annika.

Content
Management Systeme

In unserem CMS-Vergleich stellen wir TYPO3, WordPress & Co auf die Probe, damit Du herausfinden kannst, welches Content Management System am besten passt. Auch die Marketing Automation Software HubSpot und die E-Commerce-Plattformen WooCommerce und Shopware stellen wir auf den Prüfstand. Unsere Webexperten von KUNDENWACHSTUM.de beraten Dich gern, welches System sich am besten für die Umsetzung Deiner Wünsche eignet.

Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Dusko.

Content Marketing Service

E-Commerce-Plattformen

Nicht nur CMS-Systeme können eine große Entlastung für das Online Marketing darstellen, es gibt auch andere Systeme, die Du nicht mehr missen wollen wirst, wenn Du sie erst einmal genutzt hast. Vor allem für Online-Shops sind E-Commerce-Tools bestens geeignet, um das Workflow Management zu optimieren.

WordPress ist so etwas wie das Betriebssystem Deiner Website, und WordPress ist auch die bei weitem beliebteste Art, eine Website zu erstellen. WooCommerce nutzt das grundlegende WordPress-Betriebssystem und verwandelt es in einen voll funktionsfähigen E-Commerce-Shop. WooCommerce …

  • ist quelloffen. Jeder kann den Code prüfen, ändern oder erweitern
  • ist auch für Anfänger geeignet
  • ist erweiterbar. Mit Plugins kannst Du Deinem Shop alle möglichen neuen Funktionen hinzufügen, ohne HTML-Kenntnisse zu benötigen
  • funktioniert auf allen Geräten. Online-Shopping auf dem Smartphone wird zum Kinderspiel
  • sieht so aus, wie Du es willst. Mit Themes kannst Du genau steuern, wie Dein Shop aussieht
  • ist sicher, denn es ist nicht nur quelloffen, sondern stammt auch von Automattic, einem milliardenschweren Unternehmen, das über die nötigen Ressourcen verfügt, um Deinen Shop zu sichern

Mit diesem Open-Source-Projekt hast Du die Möglichkeit, einen sicheren, flexiblen E-Commerce-Shop mit dem beliebtesten Tool zur Erstellung einer Website zu erstellen.

Mit dieser Software-Lösung kannst Du Deine E-Commerce-Websites erstellen und optimieren. Shopware ist eine funktionsreiche, entwicklerfreundliche, PHP-basierte E-Commerce-Anwendung mit einer großen Entwickler-Community. Die Anwendung ist Open Source, und mit einer öffentlich zugänglichen Produkt-Roadmap fördert Shopware aktiv Beiträge, Input und Feedback von Kunden und der Community, um das Produkt voranzutreiben und zu verfeinern. Der Aufbau des Open-Source-Programms ermöglicht Unternehmen eine schnelle Markteinführung, und die skalierbare, vollständig anpassbare Plattform bietet erhebliche Flexibilität, wenn es darum geht, das System an spezifische Geschäftsanforderungen anzupassen.

Systeme

Marketing Automation Software

Marketing-Automatisierungssoftware ist eine fortschrittliche Plattform, die Dir hilft, neue Kunden zu gewinnen, die Marketingeffizienz zu verbessern und das Verhalten von Leads und die Leistung von Kampagnen zu analysieren. Mit dieser Software werden Leads erfasst, Beziehungen zu einzelnen Kunden sowie Kundengruppen aufgebaut und potentielle Kunden durch den Verkaufstrichter geleitet. Marketing-Automatisierungstools sind heute eine unverzichtbare Ressource für B2C- und B2B-Marketing- und Vertriebsabteilungen, die ihr Geschäft ausbauen wollen. Die Software kombiniert verschiedene Aufgaben wie E-Mail-Marketing, Social-Media-Marketing, Suchmaschinenmarketing, Multi-Channel-Marketing, Webanalyse und Reporting-Tools. Viele Marketing-Automatisierungstools enthalten sofort einsatzbereite Funktionen, mit denen Du erfolgreiche Marketingstrategien entwickeln kannst.

Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Michelle und Annika.
Am Online Marketing Service im Bereich Marketing Tools, arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Sarah und Fiona.

Content Marketing Service

HubSpot

Dieses kostenpflichtige Content Management System bietet einen Drag-and-Drop-Seiten-Builder, SEO-Empfehlungen und Website-Themes. Die kostenlose CRM-Plattform von HubSpot ist ebenfalls in jedem CMS-Paket enthalten und ermöglicht es den Nutzern, den Überblick über Kunden und Inhalte zu behalten – alles an einem Ort.

HubSpot ist eine Marketing-Automatisierungssoftware, die Dir dabei hilft, die richtige Zielgruppe anzusprechen, mehr Besucher in Kunden umzuwandeln und komplette Inbound-Marketingkampagnen in großem Umfang durchzuführen. Es bietet Dir die Tools, die Du brauchst, um Zeit zu sparen, organisiert zu bleiben und effizient mit Deinen Kunden in Kontakt zu treten – alles auf einer leistungsstarken, benutzerfreundlichen Plattform.

Die Kampagnen basieren auf dem Hubspot Content Management System, das es Dir ermöglicht, ein responsives Design zu erstellen, indem Du nur Drag-and-Drop-Tools verwendest, um die gewünschte Funktion einzurichten. Es enthält auch Vorschläge für On-Page-SEO sowie optimale Zeiten für die Veröffentlichung von Inhalten in sozialen Medien. Das CMS ermöglicht die Erstellung von zielgerichteten Landing Pages, die für A/B-Split-Tests leicht geändert werden können.

Es gibt auch E-Mail-Vorlagen und Automatisierungsoptionen sowie Analysen, die zeigen, welche Inhalte, Seiten und E-Mail-Kampagnen die besten Klickraten (CTR) erzielen. Aber es bleibt nicht nur beim Marketing, denn es gibt auch Integrationsoptionen, nicht zuletzt mit Salesforce, sodass alle Marketingkampagnen nahtlos in das Kundenbeziehungsmanagement (CRM) übergehen können.

Es gibt auch E-Mail-Vorlagen und Automatisierungsoptionen sowie Analysen, die zeigen, welche Inhalte, Seiten und E-Mail-Kampagnen die besten Klickraten (CTR) erzielen. Aber es bleibt nicht nur beim Marketing, denn es gibt auch Integrationsoptionen, nicht zuletzt mit Salesforce, sodass alle Marketingkampagnen nahtlos in das Kundenbeziehungsmanagement (CRM) übergehen können.

Du hast Fragen?
Wir haben passende Antworten!

Die Faktoren, die berücksichtigt werden müssen, bevor ein Unternehmen in ein CMS investiert, sind nahezu unbegrenzt. Es gibt ein paar grundlegende Aspekte, auf die Du achten solltest, wie z. B. eine benutzerfreundliche Editor-Oberfläche und intelligente Suchfunktionen.

Der CMS-Administrator muss wissen, wie viele Mitarbeiter die Anwendung nutzen werden, ob das CMS mehrsprachig sein muss und wie groß das Support-Team sein muss, das den Betrieb aufrechterhalten soll. Es ist auch wichtig, den Grad der Kontrolle zu berücksichtigen, den sowohl Administratoren als auch Endbenutzer bei der Verwendung des CMS haben werden. Du solltest außerdem auch die Vielfalt der von elektronischen Datenformate berücksichtigen. Alle Arten von digitalen Inhalten sollten leicht indiziert werden können – all das spielt eine Rolle bei der Wahl des richtigen CMS.

Wer eine Webseite mit WordPress verwaltet, findet nach der Installation des CMS ein Dashboard vor, innerhalb dessen die wichtigsten Funktionen wie Erstellung von Beiträgen, Seiten oder Menüs zu finden sind sowie auch die wichtigsten Inhaltssuchen wie nach Plug-Ins, Widgets oder Templates.

So kann auch der unerfahrene User schnell und einfach eine individuelle Webseite gestalten und zum Beispiel über den integrierten Rich-Text-Editor, den WYSIWYG-Editor, eigene Texte erstellen und veröffentlichen. Das Backend ist nahezu selbsterklärend und dank einer grafischen Benutzeroberfläche sehr leicht verständlich aufgebaut. Die Menüstruktur auf der linken Seite ist gut zugänglich und intuitiv bedienbar. Zusätzlich gewünschte Inhalte oder Funktionen können einfach über die Open Source Schnittstelle in den Bereichen Templates, Module, Widgets oder Plugins heruntergeladen werden – das CMS fügt sich diese dann selbstständig hinzu und erlaubt deren Betrieb.

Shopware ist eine E-Commerce-Plattform, die Dein Online-Geschäft antreibt. Auf der anderen Seite ist WooCommerce das beliebteste WordPress-Plugin für Onlineshops und integriert sich in die selbst gehostete WordPress-Seite, während Shopware ein eigenständiges System ist. Beide eignen sich jedoch hervorragend zur Erstellung von E-Commerce-Websites. Ihre Vor- und Nachteile sowie die beliebtesten CMS und bekanntesten CMS stellen wir Dir vor. Unser Webteam von KUNDENWACHSTUM.de berät Dich gern zu einzelnen Tools und hilft Dir, das beste CMS für Dich zu finden.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen