Wer mit seiner Webseite erfolgreich sein möchte, muss sie so gestalten, dass sie bei Suchmaschinen wie Google, Bing und Co möglichst gut gerankt wird. Denn nur dann ist sie gut sichtbar – und nur dann kommen viele Besucher über Suchmaschinen auf die Seite. Um mehr potenzielle Kunden anzusprechen, ist die Google Optimierung ein essenzieller Schritt.

In diesem Ratgeber-Text erfährst Du:

Welche Vorteile hat eine Google Optimierung?

Welche Vorteile hat eine Google Optimierung genau?Bei der Google Optimierung handelt es sich letztlich um nichts anderes als Search Engine Optimization, kurz SEO. Mit SEO sind alle kleineren und größeren Maßnahmen gemeint, die nötig sind, um eine bestimmte Website für Suchmaschinen zu optimieren.

Wenn Deine Seite für Suchmaschinen optimiert ist, wird sie bei den Suchergebnissen im Google Ranking weiter vorne angezeigt. Mit der Optimierung steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Nutzer bei der Suche nach Informationen oder Produkten auf Deinen Link klicken. Suchmaschinenoptimierung ist ein wichtiges Marketing-Tool, weil Du darüber neue Kunden gewinnen kannst.

Wenn Deine Website für Suchmaschinen optimiert ist, ist das für Dich besonders vielversprechend. Denn wer Deine Seite über Suchergebnisse findet, zählt zu Deiner Zielgruppe. Schließlich sucht die Person offensichtlich etwas, das auf Deiner Internetpräsenz zu finden ist. Nun geht es nur noch darum, den Nutzer dazu zu bringen, auch tatsächlich auf den Link zu klicken. Das gelingt über aussagekräftige Snippets, also die Beschreibung der Webseite, die bei Suchmaschinen angezeigt wird.

Ein einmal erreichtes gutes Ranking in den Suchergebnissen hat häufig über einen längeren Zeitraum Bestand. Umso mehr profitierst Du davon. Deine Reichweite im Internet steigt dank durchdachter SEO. Mit guter SEO tummeln sich mehr Besucher auf Deiner Webseite. Wenn Du sie dort überzeugst, kannst Du aus anonymen Internetusern zahlende Kunden machen. Für das digitale Marketing Deines Unternehmens ist Suchmaschinenoptimierung deshalb unerlässlich.

Wie funktioniert eine Google Optimierung?

Wie funktioniert eine Google Optimierung genau?Eine Google-Optimierung hängt mit vielen verschiedenen Maßnahmen zusammen. Sie alle bestimmen über das Ranking Deiner Webseite bei Suchmaschinen.

Zu den wichtigsten Faktoren gehört die On Page SEO-Optimierung Deiner Webseite. Die Grundlage für Onpage-Optimierung legst Du mit technischen Details. Dabei sind unter anderem Deine Metadaten entscheidend, vor allem Meta-Titel und Meta Description. Schnelle Ladezeiten, auch bekannt unter dem Begriff Loading Time, sind ebenfalls ein wichtiges Kriterium, um Usern den Besuch Deiner Seite so angenehm wie möglich zu machen.

Das Layout Deiner Webseite ist dafür von zentraler Bedeutung. Achte auf eine benutzerfreundliche und intuitive Gliederung und ein ansprechendes Design. Deine Nutzer sollten sich so einfach wie möglich durch die Webseite klicken können und schnell finden, wonach sie dort suchen. Dein Ziel sollte es sein, den Nutzern Anreize zu geben, auf Deiner Seite zu bleiben und wiederzukommen.

Gute Inhalte, relevante Keywords und mobile Optimierung

Das Herzstück der Onpage-Optimierung sind gute Inhalte. Für Dein Content Marketing sind sie essenziell. Hochwertiger Content stellt Nutzer zufrieden. Das bedeutet, dass sie beim nächsten Mal vermutlich wieder auf Deine Seite klicken – oder sich sogar von selbst an Dich erinnern. Auch für die Optimierung Deiner Seite für Suchmaschinen ist gutes Content Marketing wichtig.

Wenn Du regelmäßig gute Texte auf Deine Seite stellst, kannst Du darin wichtige Keywords integrieren. Wenn Nutzer nach diesen Schlagwörtern suchen, finden sie dann im besten Fall Deine Webseite.

Zur Suchmaschinenoptimeriung gehört auch, dass Deine Seite auf mobile first optimiert ist. Immer mehr User surfen unterwegs im online. Wenn Deine Homepage dann nicht optimal angezeigt wird, springen mobile Nutzer oft sofort wieder ab. Sie surfen dann auf der Seite eines Konkurrenten – und Du verlierst potenzielle Kunden. Die mobile Optimierung ist deshalb ein wichtiger Bestandteil Deiner SEO.

Auch die Off Page SEO-Optimierung gehört zur Suchmaschinenoptimierung. Hier geht es vor allem um wertvolle Backlinks, also Verlinkungen auf anderen Seiten. Auch Social-Media-Portale kannst Du nutzen, um neue Besucher auf Deine Website zu locken. Hier kannst Du gute Inhalte posten und Dein Unternehmen bekannter machen.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

 

Tipps für die Google Optimierung

Tipps für die Google OptimierungWas macht eine gute SEO-Strategie aus? Sie ist umfassend und bezieht alle Faktoren mit ein. Eine effektive Suchmaschinenoptimierung wird professionell und durchdacht durchgeführt. Du nutzt dabei alle Möglichkeiten, die Dir bei der SEO helfen. Und Du vermeidest Fehler, die sich negativ auf Dein Ranking auswirken.

Im Fokus Deiner SEO-Bemühungen sollte immer das Erlebnis stehen, das Du Deinen Besuchern bietest. Nur, wenn Deine Website attraktiv ist, steigt Dein Traffic. Und nur dann gewinnst Du neue Kunden. Mache Dein Angebot für Interessenten so attraktiv wie möglich. Das beginnt mit den Metadaten.

Wähle Angaben wie Meta-Titel und Meta Description mit Bedacht. Fehlt diese Beschreibung ganz, vergibst Du eine wertvolle Chance. Ist sie zu lang, wird sie vom Suchmaschinenbetreiber abgeschnitten. Auch das ist nicht ideal. Bring Deine Botschaft optimal rüber. Achte darauf, dass Dein Fokus Keyword enthalten ist, und zwar möglichst am Anfang. Baue auch einen Call-to-Action ein, indem Du die User zum Handeln – und damit zum Klicken – aufforderst.

Content is King – die Bedeutung von hochwertigen Inhalten

Content is King lautet ein bekannter Spruch zum Thema SEO. Ursprünglich stammt das Zitat von Bill Gates; es ging dabei um das Internet als Marktplatz für gute Inhalte. Dein Content bestimmt darüber, wie Deine Website rankt. Zu gutem Content Marketing gehört jedoch auch, dass Deine Nutzer bei Dir finden, was sie erwartet haben. Das heißt: Suchbegriff, Snippets und der tatsächliche Inhalte müssen unbedingt zusammenpassen. Auch das ist Teil der Suchmaschinen-Optimierung.

Ohne ein solches Optimieren hast Du zwar mehr Besucher, die aber vermutlich sofort wieder abspringen. Dein Traffic ist dann gut, die Conversion Rate aber schlecht. Dieser Begriff bezeichnet den Anteil von Besuchern, die zu Kunden werden.

Stelle viele spannende Texte auf Deine Webseite. Diese sollten gut lesbar sein und relevante Keywords enthalten. Etwas längere Texte sind besser geeignet als sehr kurze. Dein Ziel sollte immer sein, Deine Zielgruppe zufriedenzustellen und ihnen die gewünschten Informationen bereitzustellen. Setze sinnvolle interne Verlinkungen, damit die Google Crawler von Suchmaschinen Deine Web-Präsenz optimal indizieren können.

Warum Du Keywords mit Bedacht wählen solltest

Keywords sind für Dein Ranking bei Suchmaschinen sehr wichtig – und damit für die Suchmaschinenoptimierung allgemein. Es ist verlockend, einfach irgendwelche Keywords einzubauen – in der Hoffnung, dass das der Suchmaschinenoptimierung zugute kommt. Das ist jedoch der falsche Weg bei Deiner SEO. Nur relevante Keywords nützen Dir tatsächlich.

Wähle für jede Unterseite ein Fokus-Keyword aus, bei dem Du besonders gut ranken möchtest. Nicht immer ist das das naheliegendste Keyword. Wenn der Wettbewerb um einen Suchbegriff sehr groß ist, rankst Du womöglich schlechter. Manchmal lohnt es sich deshalb, eine Nische zu besetzen und Keywords zu verwenden, die online etwas weniger stark nachgefragt sind. Mit dieser Strategie kannst Du oft leichter ein gutes Ranking bei Suchmaschinen erzielen. Hierfür lohnt sich eine gründliche Keyword-Recherche.

Bedenke auch, dass Google nicht ganze Websites, sondern die einzelnen Seiten bewertet. Deshalb kannst Du mit jeder Unterseite einer Webseite punkten und sie für Suchanfragen optimieren. Achte auf guten Content und überzeugende Meta-Daten. Auch der Titel ist für die Google-Optimierung wichtig.

Verlinkungen auf anderen Seiten sind für SEO ebenfalls entscheidend. Hier solltest Du mit Bedacht vorgehen. Backlinks stellen aus Sicht von Suchmaschinen eine Empfehlung für Deine Homepage dar. Qualität ist dabei wichtiger als Quantität. Wähle nur Webseiten aus, die thematisch zu Deiner passen. Die Seite sollte auch selbst hochwertige Inhalte anbieten. Nur dann nützt Dir der Link auch tatsächlich für die Suchmaschinenoptimierung.

Tools für die Google Optimierung

Gute SEO ist kein Zufall. SEO-Erfolge sind die Konsequenz einer durchdachten und sinnvollen SEO-Strategie. Dabei helfen Dir nützliche SEO Tools. Es gibt zahlreiche, oft kostenlose Tools für die Optimierung Deiner Seite. Solche Tools helfen Dir bei der Onpage-Optimierung ebenso wie bei der Offpage-Optimierung.

Mit solchen Tools kannst Du analysieren, ob Deine SEO-Strategie erfolgreich ist. Wie viele Besucher hat Deine Seite? Andere wichtige Kennzahlen sind unter anderem die durchschnittliche Besuchsdauer und die Absprungrate. Auch, welche Unterseiten ein User besucht hat, zeigen Dir die Tools an. Hier siehst Du, ob die Sichtbarkeit Deiner Seite optimal ist. Auch das Ranking Deiner Webseite bei den Suchergebnissen kannst Du mit solchen Tools nachvollziehen.

Mit speziellen SEO Tools kannst Du nach passenden Keywords suchen. Welche Keywords sind relevant? Welche Keywords bieten sich als Fokus-Keyword an? Und wie ist die Nachfrage danach? Das zeigt Dir das Potenzial bestimmter Schlagwörter für die eigene Seite.

Bei Backlinks sind die SEO-Tipps von Tools ebenfalls sehr hilfreich. Sie helfen Dir, zu entscheiden, welche Backlinks Du erstellen solltest. Auch die passende Domain findest Du damit leichter.

SEO-Tools helfen Dir dabei, Schwachstellen der eigenen Seite aufzudecken. Das macht es leichter für Dich, die betreffenden Punkte gezielt zu optimieren. Auch die Struktur Deiner Website kannst Du mit speziellen Tools prüfen. Ist alles optimal gestaltet? Wie einfach ist die Navigation für Deine User?

Es gibt zahlreiche gute kostenlose und kostenpflichtige SEO-Tools. Damit kannst Du Deine Seite bewusst optimieren. Solche Tools sind kleine und sehr nützliche Helfer, die Dir bei der SEO Zeit sparen.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Wie lange dauert eine Google Optimierung?

Welche Fehler können bei der Google Optimierung auftreten?Google-Optimierung hängt immer mit einer detaillierten und effektiven SEO-Strategie zusammen. Sie ist in Zeiten, wo viele Menschen das Internet für Käufe und Informationsbeschaffung nutzen, eines der wichtigsten Marketing-Instrumente für Dein Unternehmen. Eine solche Online-Strategie zu erstellen ist zeitaufwendig.

Es geht bei der SEO Optimierung nicht darum, auf gut Glück Einstellungen vorzunehmen und wahllos Content auf Deine Webseite zu stellen. Auch hängt gute SEO nicht von einer, sondern von vielen unterschiedlichen Maßnahmen ab. Alle SEO Maßnahmen müssen optimal ineinandergreifen. Nur dann verbessert sich Dein Ranking bei der Google-Suche.

Wie es um Deine Suchmaschinenoptimierung bestellt ist, solltest Du regelmäßig kontrollieren. So erfährst Du, ob es Anpassungsbedarf gibt. Wie sich bestimmte Optimierungs-Maßnahmen auswirken, siehst Du erst nach gewisser Zeit.

Beim Thema SEO brauchst Du Geduld. Es kann eine Weile dauern, bis Deine Suchmaschinenoptimierung spürbar Erfolg hat. Es geht umso schneller, je durchdachter Deine SEO-Bemühungen sind. Wenn Dein Unternehmen in einer Branche tätig ist, wo die Konkurrenz überschaubar ist, kannst Du mit SEO erfahrungsgemäß schneller gut in den Suchergebnissen ranken. Ist der Wettbewerb dagegen sehr groß, dauert es meist länger.

Eine pauschale Antwort, wie lange es dauert, bis der SEO-Erfolg sich einstellt, ist deshalb nicht möglich. Mit Know-how und der richtigen Strategie bist Du jedoch auf einem guten SEO-Kurs.

Welche Fehler können bei der Google Optimierung auftreten?

SEO ist ein komplexes Thema. Gerade kleinere und mittlere Unternehmen kümmern sich oft selbst um SEO, auch wenn sie sich damit eigentlich nicht gut auskennen. Sie möchten Kosten sparen, indem sie die Aufgabe selbst ausführen. Das ist jedoch oft zu kurz gedacht, denn bei SEO können viele Fehler auftreten.

Fehler bei der SEO passieren leicht, wenn Dir das nötige Know-how fehlt. Viele SEO-Laien nutzen nicht alle Möglichkeiten, weil sie ihnen schlicht nicht bekannt sind. Oder sie unterschätzen ihre Bedeutung und lassen dadurch Chancen ungenutzt.

Viele Betreiber einer Webseite machen sich zu wenig Gedanken über hochwertigen Content. Dabei ist dieser essenziell für Dein Ranking in Google Suchergebnissen. Lesenswerte und informative Texte stärken das Vertrauen in Deine Marke. Mache dabei nicht den Fehler, reine SEO-Texte zu erstellen. Das sind Texte, die nicht gut lesbar sind, weil sie voller Keywords sind – und das auf offensichtliche Art und Weise. Der Text sollte immer einen Mehrwert haben.

Mit schlechtem Content verlierst Du potenzielle Kunden

Dein oberstes Ziel beim Erstellen von Content sollte immer sein, dass der Nutzer damit erhält, womit er anhand der Beschreibung in den Suchergebnissen gerechnet hat. Oft ist das nicht der Fall. Solche Besucher sind dann unzufrieden und verlassen Deine Webseite wieder. Du verlierst einen potenziellen Kunden.

Unbedingt vermeiden solltest Du Duplicate Content – also Content, der nicht einzigartig ist. Wenn Du von anderen Online-Seiten Inhalte kopierst, wirkt sich das negativ auf Dein Ranking aus.

Bei den Meta-Tags machen Webmaster oft vermeidbare Fehler. Oft beachten die Betreiber von Webseiten nicht, was dabei wichtig ist – etwa, das relevanteste Keyword zu integrieren.

Auch beim Thema Backlinks verschenken viele Betreiber von Webseiten Potenzial. Wenn Du viele Links auf unpassenden Seiten hinterlässt, profitiert Dein Marketing davon nicht. Im schlimmsten Fall strafen Suchmaschinen diesen Spam ab – und Deine Domain rutscht in den Suchergebnissen nach hinten.

Das Potenzial, das eine gelungene SEO für Dein Online-Marketing hat, ist enorm. Bei der Google-Optimierung solltest Du deshalb immer gründlich und sorgfältig vorgehen. Eine professionelle SEO-Agentur, wie die SEO Agentur Hannover, hilft Dir dabei, Deine Seite zu optimieren. Mit unserer Gratis-Sichtbarkeitsanalyse siehst Du auf einen Blick, wie es um die SEO Deiner Online-Seite bestellt ist. Mit unseren wertvollen SEO-Tipps helfen wir Dir dabei, bei der Google-Suche ganz vorne zu landen.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE