Die Optimierung Deiner Website und Inhalte mit strukturierten Daten/ schema.org Markup), um in den organischen Suchergebnissen Rich Snippets zu bekommen ist kein Muss.Aber es kommt Suchmaschinen und damit den Usern zugute, weil die Suchmaschinen noch besser die relevantesten Inhalte auf den SERPs nach oben spülen. Und das hat natürlich wieder einen starken Mehrwert für die Websites selber und damit für Dein Unternehmen.

Denn die Websites profitieren von erhöhten Klickraten und reduzierten Absprungraten. Warum? Ganz einfach, weil die User direkt auf den Seiten der Suchmaschine schon sehen, was für Inhalte sie auf Deiner Website erwarten. Dadurch können sie die Relevanz Deiner Website für ihre Suchanfrage besser einschätzen noch bevor Sie Deine Seite klicken.

Kundengewinnung mit den richtigen Rich Snippets

Rich Snippets bezeichnet Code Schnipsel, die in den bestehenden HTML-Code eingefügt werden und den Suchmaschinen strukturierte Daten zur Verfügung stellen. Das ist sozusagen eine Hilfe für den Google Crawler, die betreffende Seite schneller und besser zu einzuschätzen. Die Informationen auf der Website sind für die Suchmaschine also besser zu verstehen. Das war zumindest der eigentliche Gedanke hinter strukturierten Daten.

Insbesondere Google ist einen Schritt weiter gegangen und nutzt strukturierte Daten, um die Suchergebnisse für den User gezielter und anschaulicher zu präsentieren. Dazu sind die Rich Snippets da, die auf den strukturierten Daten basieren und die wichtigsten Informationen knapp und gut sichtbar einblenden. Die User erhalten dadurch auf den SERPs direkt eine Vielfalt von Informationen und finden leichter und schneller, was sie suchen.

Die normalen Suchergebnisse von Google zeigen den Seitentitel / SEO Title, die URL sowie die Meta Description, falls das alles im Backend gepflegt ist oder die die Suchmaschine am passendsten für die Suchanfrage einstuft. Wenn Du aber den HTML-Code einer Seite für Rich Snippets aufbereitet hast, kann Google jedoch noch mehr Informationen einblenden. Dann sieht der User gleich wichtige Informationen zu einer Person, einem Unternehmen, einem Produkt usw. Bewertungen können mit Sternen ebenfalls eingeblendet werden.

Zum Beispiel „job elektrotechnik“:

Wenn die Websitebetreiber ihre Stellenanzeigen mithilfe von strukturierten Daten aufbereitet haben, dann kann Google diese Stellenanzeigen direkt auf der SERP anzeigen. Der User bekommt dann die wichtigsten Infos bevor er überhaupt auf der Seite war.

Bekannter dürften noch Rich Snippets zu Produkten sein oder der sog. Knowledge Graph.

Rich Snippets - Job Anzeigen

Beispiel „beethoven“:

Rechts neben den normalen Suchergebnissen tauchen die wichtigsten, hilfreichsten, relevantesten Informationen zu Ludwig van Beethoven auf. Außerdem gibt es noch Informationen zum Beethoven-Haus in Bonn, sogar mit den Google-Bewertungen des Museums. Videos und Schlagzeilen werden auch als Snippets dargestellt.

Google zeigt dem User also viele relevante Websites rund um die Suchanfrage.

Rich Snippets - So gelingt's

Welche Inhalte kannst Du für Rich Snippets aufbereiten?

welche Rich Snippets die User erfolgreich für mehr Kundenwachstum ansprechen

Rich Snippets bzw. das strukturierte Datenmarkup sind für folgende Arten von Inhalten möglich:

  1. Bewertungen: Dadurch erscheinen die Sterne-Bewertung und die Anzahl der Bewertungen
  2. Personen: Rich Snippets zu Personen sind z.B. bei Unternehmenswebsites mit strukturierten Daten zu Mitarbeitern möglich. Zu den Eigenschaften, die eingeblendet werden können, zählen Name, akademischer Grad, Position / Funktion, berufliche Ausrichtung und Kontaktdaten.
  3. Produkte: Eine der wichtigsten Verwendungen für strukturierte Daten  stehtim Zusammenhang mit Produkten in Online-Shops. Folgende Produktinformationen kannst Du auszeichnen: Name/Bezeichnung, Marke, Bild, Beschreibung, bestimmte Identifikationsnummern (z.B. ISBN) und auch Rezensionen / Bewertungen. Diese Daten sind kannst Du natürlich auch durch den Preis, die Währung, den Verkäufer, verfügbare Menge und Zustand der Ware ergänzen. Preisspanne aus höchstem und niedrigstem Preis sind ebenfalls möglich, was bei Online-Marktplätzen wichtig sein kann.
  4. Unternehmen oder Organisationen: Für Deine Firma solltest Du Firmenname, die Anschrift, die Web-Adresse, eine Telefonnummer, Geo-Daten (Breitengrad und Längengrad) und ein Logo hinzufügen.Das sorgt für einen optimal aufbereiteten Firmenauftritt in den organischen Suchergebnisseiten.
  5. Rezepte: Strukturierte Datenmarkierung für Rezepte erlaubt es Betreibern von Websites, die sich rund um Rezeptesammlungen oder Kochen drehen, viele Informationen auszuzeichnen. Was für eine Art von Gericht? Gibt es Rezensionen? Wie lange dauert die Zubereitung und das Garen? Auch Nährwertinformationen sind möglich: Größe der Portion, die entsprechende Kalorienzahl, Fettgehalt etc.
  6. Ereignisse und Veranstaltungen: Strukturierte Daten bei Ereignissen und Veranstaltungen ist zur Ankündigung anstehender Ereignisse vorgesehen. Du kannst den Namen der Veranstaltung angeben, das Datum, Uhrzeiten zu Beginn und Ende bzw. die Dauer, Details zu den Tickets und den natürlich den Ort.
  7. Musik: Bing unterstützt keine Einträge für Songs und Musikalben,aber Google berücksichtigt strukturierte Daten für solche Medien. Das können Links zu Kostproben sein oder auch Shopping-Links, um einzelne Titel oder ganze Alben zu kaufen.
  8. Videoinhalt: Eingebettete Videos auf Deiner Website kannst Du ebenfalls aufbereiten. Folgende Daten sind möglich: Urheber des Videos mit oder ohne Produktionsfirma, die Länge des Videos und mehr. Außerdem, ob der Inhalt jugendfrei ist.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Inhalte strukturiert auszeichnen – So funktionieren Rich Snippets

Beispiele für gute Rich Snippets die Dein SEO optimieren

StrukturierteDaten musst Du nicht für jede Art von Inhalt pflegen und auch nicht für jeden Informationsschnipsel. Aber je mehr markierte Inhalte vorhanden sind, desto einfacher ist es für die Suchmaschinen, die Ergebnisse optimal darzustellen. Du solltest aber wirklich nur solche Inhalte für Rich Snippets aufzubereiten, die auf der Seite auch wirklich sichtbar sind. Versteckte Elemente der Seite solltest Du nicht auszeichnen, nur um die Chance auf Einblendung in den Suchergebnissen zu erhöhen.

Code-Beispiele für Rich Snippets

Strukturiertes Datenmarkup in Form der Mikrodaten besteht aus den drei folgenden primären Elementen:

  • „itemscope“ zeigt dem Crawler, dass im folgenden Code-Schnipsel ein Element folgt, das Mikrodaten für Suchmaschinen nach den Richtlinien von schema.org enthält
  • „itemtype“  gibt genau an, um welche Art von Inhaltstyp es sich handelt, also ob es sich z.B. um eine Veranstaltung, ein Produkt, ein Video etc . handelt
  • „itemprop“ bezeichnet die spezifische Information, wie z.B.Name, URL, Bewertung etc.

So sehen beispielsweise die Mikrodaten für die Veranstaltung„Weihnachtsfeier“ aus:

<div itemscope itemtype=“http://schema.org/Event“>

    <span itemprop=“name“>Weihnachtsfeier</span><br>

    <span itemprop=“description“>Heute findet unsere Firmenweihnachtsfeier statt. Alle Mitarbeiter freuen sich.</span><br>

    When: <time itemprop=“startDate“ datetime=“2019-12-19″></time> –

    <time itemprop=“endDate“ datetime=“2019-12-19″></time><br>

    <div itemprop=“location“ itemscope itemtype=“http://schema.org/Place“>

        Where: <span itemprop=“name“>Restaurant und Varieté</span><br>

        <div itemprop=“address“ itemscope itemtype=“http://schema.org/PostalAddress“>

            <span itemprop=“streetAddress“>Musterstr. 1</span><br>

            <span itemprop=“addressLocality“>Musterstadt</span><br>

            <span itemprop=“addressRegion“>Musterland</span>

        </div>

    </div>

</div>

Durch diesen Code Snippet weiß die Suchmaschine, dass es sich um eine Weihnachtsfeier handelt, auf die sich bereits alle Mitarbeiter freuen und dass sie am 19.12.2019 in Musterstadt stattfindet.

Im Format JSON-LD sieht der Code etwas anders aus, liefert dem Crawler der Suchmaschine aber exakt die gleichen Informationen.

<script type=“application/ld+json“>

{

  „@context“: „http://schema.org/“,

  „@type“: „Event“,

  „name“: „Weihnachtsfeier“,

  „description“: „Heute findet unsere Firmenweihnachtsfeier statt. Alle Mitarbeiter freuen sich.“,

„startDate“: „2019-12-19“,

„endDate“: „2019-12-19“,

„location“: {

„@type“: „Place“,

„name“: „Restaurant und Varieté“,

„address“: {

„streetAddress“: „Musterstr. 1“,

„addressLocality“: „Musterstadt“,

„addressRegion“: „Musterland“

}

}

}

</script>

Auch hier ist der Inhaltstyp definiert.Es wird der Name der Veranstaltung und eine Beschreibung mithilfe des Codes ausgezeichnet. Das Datum ist vorhanden, ebenso wie die Adresse.

Rich Snippets Optimierung

Die Umsetzung von Rich Snippets erfolgreich ins SEO Marketing einbauen

Die aufzubereitenden Informationen unterscheiden sich je nach Art des Inhalts, wie oben gezeigt. Die Fülle der Möglichkeiten und einzupflegenden Daten sollte Dich jedoch nicht abschrecken, weil es sehr lohnend sein kann, Deine Website auf diese Art noch besser zu präsentieren.

Außerdem kannst Du je nach Content Management System Deiner Website verschiedene PlugIns nutzen, die Dich bei der Implementierung unterstützen. Bei WordPress-Websites könnte das z.B. All-in-One Schema.org sein. Für die wichtigsten E-Commerce-Systeme gibt es auch PlugIns. Bei individuell programmierten Seiten solltest Du aber einen erfahrenen Webentwickler zumindest zu Rate ziehen, damit nichts schief läuft bei der Modifizierung des Codes der Website.

Was passiert, wenn Du auf Rich Snippets optimiert hast?

Rich Snippets bzw.strukturierte Daten können ein wahres Geschenk für die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen sein. Aber Du solltest nicht erwarten, dass Google auch sofort alles ausspielt, was Du einpflegst. Es handelt sich dabei um eine Art Geschenk oder eher um eine Art besonderer Empfehlung, wenn Du von Google mit Rich Snippets in den SERPs eingeblendet wirst.

Die Tatsache, dass Du strukturiertes Datenmarkup auf Deiner Website verwendest, reicht nicht automatisch aus, dass Deine Seiten und Inhalte mit Rich Snippets in den Suchergebnissen erscheinen. Besonders nicht sofort.Es kann teilweise mehrere Wochen dauern.

Zunächst wird alles ausgiebig analysiert und bewertet. Insbesondere bei Google tut das, bevor es Rich Snippets einblendet. Aber es zeigte sich in der Vergangenheit ein gewisses Muster, wie Google nach der Implementierung von strukturierten Daten vorgeht:

  • Es dauert ungefähr zwei Wochen, bis Google die neuen Markups analysiert.
  • Wenn Du alles richtig eingepflegt hast, sollten zumindest für einige der aufbereiteten Seiten Rich Snippets eingeblendet werden. Das ist dann der erste Test am User, ob die Daten gut angenommen werden. Normalerweise verschwinden die Rich Snippets aber nach ca. 5 Tagen wieder.
  • Nach ein paar Tagen sollten die Rich Snippets jedoch wieder eingeblendet werden. Das kann für die gleichen Seiten wie zuvor passieren oder aber auch für andere, die Du aufbereitet hast. Dieser Vorgang kann sich durchaus mehrmals wiederholen.
  • Erst nach etwa 8 Wochen kann es passieren, dass diese Seiten bzw. alle mit strukturierten Daten gepflegten Seiten mit Rich Snippets belohnt werden  . Jedenfalls dann, wenn Du keine Fehler gemacht hast und alles korrekt eingepflegt ist. Und natürlich, wenn die Bewertung aus Google-Sicht passt.

Dieser Ablauf verwirrt einige Website-Betreiber.Denn Du fängst an, Deine Seiten auf Rich Snippets zu optimieren, schaust, was sich tut. Wenn sich dann nichts tut, werden die meisten nervös. Also optimierst Du wieder. Dadurch verzögert sich das Ganze aber in der Regel, weil somit die Implementierung und Überprüfung bzw. Indexierung durch Google wieder erneut in Gang gesetzt wird.

Es ist also empfehlenswert, die Code-Schnipsel für Rich Snippets zu implementieren und dann etwa zwei Monate zu warten. Dann sollte genug Zeit verstrichen sein, um vernünftige Aussagen über die Auswirkungen der Maßnahme zu machen.Dann kannst Du nachjustieren, falls nötig.

Dabei ist auch zu berücksichtigen, dass Google sich ständig weiterentwickelt. Damit verändern sich auch ständig das Verfahren und die Richtlinien, nach denen Rich Snippets funktionieren. Es kann also Abweichungen von den hier erklärten Abläufen geben. Und damit kommt es eigentlich wie bei allem auf eine detaillierte Analyse und planvolles Vorgehen an.

Hier gilt eigentlich, was auch allgemein für SEO oder auch Online Marketing insgesamt gilt: Es funktioniert nur nachhaltig und immer mit dem Interesse des Users im Hinterkopf. Das ist die glasklare Haltung von Google und wenn man sich beim SEO daran hält, gibt es wenig Grund zur Sorge.

Hilfreiche Links und Videos zu Rich Snippets

Google hat wie immer auch eine ausführliche Dokumentation zu dem Thema:

https://developers.google.com/search/docs/data-types/article

Auf der folgenden Website kannst Du mithilfe eines Generators selbst Codes für Rich Snippets erstellen:

https://webcode.tools/microdata-generator

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"