Wenn man sich mit Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzt, stößt man irgendwann auf den Begriff SERP. SERP ist eine Abkürzung und steht für Search Engine Result Pages, also für die Ergebnisseiten einer Suchmaschine. Diese werden beispielsweise bei Google oder anderen Suchmaschinen in Form einer Auflistung angezeigt. Jeder Website ist dabei ein bestimmter Rang zugeordnet, der anhand vieler verschiedener Kriterien bestimmt wird. Auch wenn diese Kriterien vom Suchmaschinenprovider nicht veröffentlicht werden. Das SEO Online Marketing ist genau darauf ausgelegt, diese Kriterien bei einer Webseite zu erfüllen. Dadurch kann man seine Sichtbarkeit in den Suchmaschinen deutlich erhöhen.

Was ist SERP genau und wie nutze ich es als KMU?

SERP Team bespricht das Ranking zur Verbesserung der Neukundengewinnung im Internet

Die SERPs präsentieren ihre Ergebnisse anhand von Snippets. Das sind die einzelnen Ergebnisse auf der Liste der Suchergebnisse auch bekannt unter Result Page, von denen je eins einer Website zugeteilt ist. Die Snippets oder auch Rich Snippets bestehen aus dem Titel und einer Beschreibung. Enthalten ist auch der Link der Zielseite. Das Ergebnis der SERP lässt sich zusätzlich um Informationen ergänzen. Das können zum Beispiel Bewertungen sein, die der Seite oder dem Unternehmen zugeschrieben wurden. Der Nutzer bekommt somit eine Vorahnung, was auf der jeweiligen Page oder den Websites zu finden ist. Die Snippets in der SERP ( Result Page)  sind bereits Bestandteil der SEO Suchmaschinenoptimierung, den durch sie kommen Besucher auf Webseiten und generieren Klicks bzw. Traffic.

Die Suchmaschine Google zeigt 10 Snippets pro Ergebnis Seite ( SERP ) an. Ganz oben zeigt Google das beste organische Suchergebnis, die sogenannten Featured Snippets. Je nach Suchanfrage können auch Ergebnisse von Google News oder der Google Direct Answer Box diese Anzahl erweitern. Je nach Gerät können auch zum Beispiel App-Links bei mobilen Geräten angezeigt werden.

Dabei gibt es unterschiedliche Kategorien. Zum einen gibt es die organischen Ergebnisse der Suche in den SERP. Dies bezeichnet Ergebnisse, für die nicht an den Provider bezahlt werden muss. Andererseits gibt es SERPs mit Bildanzeigen oder dem „Anzeige“-Tag, die sich an der Spitze der Ergebnisliste befinden. Für diese sogenannten Google Advertising Anzeigen musst Du pro Klick einen bestimmten Betrag an den Suchmaschinenbetreiber zahlen.

Die Bedeutung der SERP

Die SERPs haben im Bezug auf das Online Marketing für KMUs einen großen Einfluss auf die Reichweite einer Webseite. Durch die Gestaltung der Snippets, die sich auf einer SERP befinden, werden vor allem Werte wie die CTR, die Click trough Rate und Besucherzahlen beeinflusst. Außerdem kann auch ein Zusammenhang zwischen dem SERP Snippet und der Conversion Rate festgestellt werden. Je besser dieser gestaltet ist, desto mehr Aufmerksamkeit erhalten sie. Vor allem bei einer Nischenseite, Blogs oder Shops sind diese Snippets oft eine der wenigen Möglichkeiten, um auf die Seite hinzuweisen, ohne viel dafür zu bezahlen. Eine uninteressante Gestaltung der Überschrift und der Beschreibung in der SERP oder auch der Result Page sind oft der Grund, warum ein Suchergebnis nicht angeklickt wird und der Traffic ausbleibt.

Deswegen gibt es einige Aspekte und Faktoren, wie Du mithilfe der Snippets mehr Aufmerksamkeit in der SERP generierst und vor allem als KMU bekannter werden kannst. Die Gestaltung darf nicht unterschätzt werden. Du solltest Tests durchführen, welche Title und Beschreibungen besonders gut in den SERP ankommen und diese daraufhin optimieren. Die vielfältigen Tools wie Sistrix oder PageRangers ermöglichen Optimierungen der Sichtbarkeit und des Rankings bei den Suchmaschinen. Solche Tools sind aber realtiv kostspielig und für den Einstieg nicht unbedingt erforderlich.

Hast Du Fragen zu den Themen SEO Suchmaschinenoptimierung,Suchmaschinenwerbung, Keywords, Traffic  und dem Suchmaschinenranking Deines Unternehmens? Dann kontaktiere uns!

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Welche Bedeutung haben Search Engine Result Pages / SERP s im heutigen Marketing Mix?

Eine Frau freut sich über das gute Ranking ihrer Website in der SERP

Die Bedeutung der SERP s wird in Zeiten des zunehmenden Online Marketings immer größer. Da immer weniger Menschen den Papierkram lieben und lange Prospekte auch nur noch selten Beachtung erhalten, ist die Website heutzutage oft viel wichtiger. Sie ist im Prinzip nichts anderes als das Prospekt von früher in digitaler und in attraktiver Form.

Vor allem bei der wachsenden Globalisierung und abnehmenden Transportkosten arbeiten viele Unternehmen nicht mehr nur im regionalen Kreis. Printmedien sind schon alleine deswegen in vielen Bereichen raus, weil sie nur einen kleinen Personenkreis erreichen können. Das Internet und die Suchmaschinen im englischen auch bekannt als Search Engine haben es ermöglicht, dass Menschen heute die Auswahl zwischen mehreren Unternehmen und Webseiten haben und nicht mehr unbedingt beim Anbieter „um die Ecke“ kaufen müssen. Sie wählen danach aus, wer das beste Angebot hat oder wer sich spezialisiert hat. Es versteht sich von selbst, dass ein Internetauftritt dann über eine starke Präsenz und Strahlkraft verfügen muss, um seine Klickrate zu verbessern. Findet man keine ausformulierten Snippets zu einer Website in der SERP, erweckt dies den Eindruck von fehlender Professionalität und mangelnder Aktivität, sodass kein Traffic generiert wird.

Wie kann ich bei den Google Ergebnissen mehr Aufmerksamkeit für mich erzeugen?

Ein Team bespricht das Ranking in der SERP für verbessertes Kundenwachstum

Es lassen sich einige Veränderungen vornehmen, um unter den SERP s relevant zu sein und aufzufallen. Dafür sollte man auf die heutigen Hilfsmittel für SEO Suchmaschinenoptimierung zurückgreifen. Ein gutes WordPress SEO Plugin ist beispielsweise Yoast SEO. Damit lassen sich die Metadaten vor der Veröffentlichung einer Page in einer Vorschau betrachten, um die Wirkung einschätzen zu können. Dies ist wichtig, da das Snippet in der SERP manchmal anders wirkt, als man es sich anhand des Textes vorstellt.

Zunächst gibt es einige grundlegende Formalitäten, die zu beachten sind. Der Titel sollte nicht mehr als 70 Zeichen beinhalten – inklusive Leerzeichen. Nach neustem Stand seit 2018 sogar nicht mehr als 55 Zeichen aufgrund der Devise Mobile First. Die darunter folgende Meta Beschreibung oder auch Meta Discription genannt sollte den Wert von 130 Zeichen am besten nicht überschreiten, um auch für mobile Endgeräte noch vollständig sichtbar zu sein. Titel und Beschreibung sollten möglichst präzise und knapp formuliert werden. Eine gute Meta Beschreibung ist wie eine kurze Headline die den Leser in den Suchergebnissen der Suchmaschine oder auch der SERP zur Handlung auffordert, ähnlich wie ein eine Headline für einen Call to Action Button.

Die Wichtigkeit des Keywords

Das Fokus Keyword des Contents sollte auf jeden Fall im Titel möglichst weit vorne innerhalb der ersten 10 Zeichen vorkommen. Das wird auch von Suchmaschinen wie Google genutzt, um das Schlüsselwort auf den Inhalt zu beziehen und im Titel fett zu markieren. Geht es um einen Blogpost, dann integriere das wichtigste Haupt Keyword auch in Deinen Snippet. In die Metabeschreibung für die SERP fügst Du einen kurzen, einfach strukturierten Satz ein, der die Aufmerksamkeit des Lesers auf sich zieht. Dieser soll anzeigen, dass die Informationen, die er abrufen will, auch wirklich auf der Seite vorhanden sind.

Geht es beispielsweise um einen Blog Artikel, kannst Du ein spannendes Detail in diesen Satz einfügen. Blog Marketing ist nicht zu unterschätzen und ein wichtiges Element um effektiv Traffic auf Deine Webseite zu bringen. Dies ist zum Beispiel eine gute Möglichkeit Leser zu gewinnen und Kunden als neue Leads zu generieren. Erstelle also ein ansprechendes Snippet, der Traffic auf die Websites bringt wodurch deine CTR steigt. So kannst Du gut dein Suchmaschinenranking in den Ergebnissen der Suchmaschinen steigern.

Du kannst vor allem auch in der Überschrift manchmal eher mit ganzen Sätzen oder Keyword Kombinationen arbeiten. Dieses macht vor allem Sinn, wenn ein Nutzer eine ganze Frage als Suchanfrage eingibt. Hier kommen wir zur semantischen Suche , welche immer mehr an Bedeutung gewinnt. Denn auch in Bezug auf die Sprachsuche werden zusammenhängende Elemente besser gerankt. SEO Voice Search wir in den nächsten Jahren deutlich an Bedeutung gewinnen. Mit Überschriften die Deine Keywords beinhalten und so in Form von ganzen Sätzen, die gestellten Fragen beantworten, bist Du für diese neue Art der Suchanfragen bestens vorbereitet.

Hebe Dich hervor

Wenn Du Dir dagegen die Neukundengewinnung im Internet für einen Online-Shop zum Ziel gesetzt hast, erwähnst Du am besten spezielle Eigenschaften des Shops, die ihn als einzigartig darstellen und für Nutzer bzw. Kunden relevant sind. Beispielsweise bei einem Online Handel für Möbelstücke ist eine Information wie 0%-Finanzierung zentral und für viele Kunden ziemlich wichtig. Außerdem kann die Beschreibung in der SERP einen direkten Call to Action enthalten, um den Kaufwunsch des Kunden zu wecken. Hier können auch über HTML-Codes Icons wie Pfeile oder Haken hinzugefügt werden. Solche einzeln eingesetzten Elemente sorgen für mehr Aufmerksmakeit und werden Deine Klickrate deutlich steigern. Welches Ziel auch immer Du anstrebst, der Fokus muss auf dem User liegen. Der Titel und die Beschreibung müssen klarmachen, was ihn bei einem Klick auf die Seite erwartet.

Da der User die Snippets in den SERPs nur kurz überfliegt, müssen diese möglichst lesefreundlich und einfach gestaltet sein. Bereits beim Snippet ist eine gute Usability, Benutzerfreundlichkeit für den Erfolg von Webseiten wichtig. Ein Element, welches sofort von Übersicht zeugt und zusätzlich interessante Informationen liefert, sind Zahlen. Der Nutzer hat direkt einen konkreten Wert, an dem er sich festhalten kann. Dadurch wird der Titel in den Suchergebnissen etwas aufgelockert und die Lesezeit wird verkürzt. Bei Zahlen, die eine erstaunliche Menge oder ähnliches angeben, steigt so auch sofort das Interesse des Lesers.

So machst Du Dich interessanter

Top-10 Listen und Vergleiche sind z.B. immer interessant. Diese sind besonders im Content Marketing gute Elemente, kommen aber auch als Snippet-Titel in den SERPs sehr gut beim Betrachter an.

Bei Nutzung der zahlreichen Gestaltungselemente ist wichtig, kein Clickbaiting zu betreiben. Wenn man falsche Vorstellungen erweckt, ist im Endeffekt die Absprungrate der Seite, auch Bounce Rate genannt sehr hoch und die Conversion Rate sinkt. Kunden finden nicht, was sie erwartet haben und da liegt dann auch ein Wegklicken nahe. Wichtiger sind tatsächlich hochwertige Informationen. Um zu überprüfen wieviele Suchanfragen auf Deinen Beitrag klicken installiere am besten Google Analytics und richte die Google Search Console ein. Diese liefert Dir dazu wichtige und sehr wertvolle Daten, die beim erreichen von Deinem Ziel hilfreich sind.

Gerade für Blogposts nutzen viele die SERP s, um in der Beschreibung Neugierde zu erwecken. Fragestellungen offen zu lassen und erst im Text zu beantworten. So etwas kann User / Nutzer, die sich eventuell sogar eigentlich über ein anderes Thema informieren wollten, zu einem Klick auf Deine Website veranlassen. Dies kann auch in Form von einem Cliffhanger passieren, indem man an einer Stelle gezielt drei Punkte setzt und den Satz erst im Text final beantwortet.

Wir bieten Dir die Möglichkeit, Deinen Online Auftritt unter modernen Marketing Aspekten bei unserer Sichtbarkeitsanalyse unter die Lupe zu nehmen. Dabei erfährst Du mehr über Deine Website, den Traffic und alles Rund um das Thema SEO Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Kenne Deine Zielgruppe

Der Bezug zur Nutzergruppe ist in der SERP sehr wichtig: Du solltest Deine Zielgruppe also genau kennen. Wenn Du in Deinem Unternehmen neben der Bewerbung von Produkten oder Dienstleistungen auch Informationstexte verfasst, solltest Du versuchen, Inhalte für eine möglichst breite Personengruppe zu finden. Behandelst Du ein Thema, was nicht unmittelbar für das eigene Unternehmen wirbt, sondern generelle Informationen über ein omnipräsentes Gebiet liefert, kannst Du damit sehr schnell nicht nur die Klickrate antreiben. Auch die Leadgenerierung wird aufgrund der Ausstrahlung von Professionalität und dem Nutzen, den man bietet, unterstützt.

Ein weiteres Erfolgsrezept lautet: Pflege die stärkste Botschaft des Textes und den kontroversesten Inhalt in die Überschrift ein! Auch Fragen zeigen einen direkten Bezug zum User. So weist Du darauf hin, dass eine konkrete Antwort im Text bereitgehalten wird. Diese Gestaltungsform ist vor allem in Bezug auf Voice Search SEO in der Zukunft ein zu verfolgendes Element. Da Zusammenhänge zwischen Wörtern geschaffen werden, ist auch die semantische Suche bei einer derartigen Gestaltung erfolgreicher.

Wenn Ideen für Verbesserungen fehlen, kannst Du Dich auch von anderen Ergebnissen derselben Suchanfrage inspirieren lassen.

Nutze Rich Snippets

Wenn Du noch etwas weitergehen möchtest, kannst Du über die Rich Snippets zusätzliche Informationen in den SERPs einfügen. Besonders interessant sind hier Bewertungen. Hast Du gute Rezensionen, wirkt dies wie ein Empfehlungsschreiben anderer Kunden. Außerdem lassen sich einzelne Informationen markieren, wie zum Beispiel Preise, um die Aufmerksamkeit in den Suchergebnissen darauf zu legen.

Um Deine Snippets in den SERP s bei Google weiter zu optimieren, sind die Kategorien Rich Cards und Featured Snippets besonders interessant. Rich Cards werden in visueller Form angezeigt, indem Bilder in die Anzeige mit einbezogen werden. Dies zeigt beispielsweise bei Rezepten direkt das gute Resultat als Foto. So etwas unterstützt auch Dein Branding Marketing und den Wiedererkennungseffekt erheblich.

Featured Snippets in der SEO Suchmaschinenoptimierung

Noch positiver für die SEO Suchmaschinenoptimierung sind die Featured Snippets. Auch wenn man hier den Content / Inhalt nicht selbst bestimmen kann, sind diese durch ihre gestalterische Abgrenzung und die Hervorhebung an Platz 1 der SERP s stark erfolgssteigernd für die eigene Website. Die Featured Snippets werden auch als Position 0 bezeichnet, da sie die direkte Antwort auf eine Frage geben, ohne eine Seite überhaupt besuchen zu müssen. Wenn doch, besuchen die Kunden meist die Webseite, deren Antwort oben in der Result Page ( SERP ) eingeblendet wurde, da diese seriös und professionell erscheint.

Wichtig: Um diesen Rang zu erreichen, ist eine präzise, aber auch tiefgreifende Antwort auf die Nutzerfragen nötig. Der Content / Inhalt muss absolut hochwertig sein. Vor allem werden Texte und Listen von Google bevorzugt. Aber auch zum Beispiel FAQ Seiten beantworten viele Fragen direkt, sodass bei verschiedenen Suchanfragen auf diese Antworten verlinkt werden kann.

Wichtig zu beachten ist jedoch auch, dass sich diese Featured Snippets auch ausblenden lassen. Auch wenn sie häufig zu einer Traffic-Steigerung führen, kann es sein, dass die eigentliche Website nicht mehr aufgerufen wird, weil die dargestellten Inhalte in der SERP bereits ausreichen. Das kann Deine Klickrate also im schlechtesten Fall senken.

Was gehört alles dazu, um ein gutes Google Ranking zu bekommen?

So kannst Du Dein Ranking in den SERPs nachhaltig verbessern

Um das Google Ranking und die Position unter der SERPs zu verbessern, gibt es viele Faktoren, die diesen Wert beeinflussen. Darüber ließe sich ein kompletter eigener Text verfassen! Auf dieser Website findest Du zahlreiche weitere Artikel für professionelles SEO und wie Du Deinen PageRank steigern kannst. Jedoch will ich hier kurz die wichtigsten Punkte zusammenfassen:

  1. Wichtig sind die Keywords. Diese sollten in den Metadaten und in der Domain möglichst weit links erscheinen, um im Google Ranking als wichtiger eingestuft werden zu können. Auch in die Subdomain sollten sie eingepflegt werden. Auch sollten Keywords im Titel der Artikel mit dem H1-Tag gekennzeichnet sein. Ein umfangreicher Content / Inhalt enthält auch Nebenkeywords und Long-Tails, also zusammenhängende Keyword Strukturen.
  2. Die Seitenladegeschwindigkeit, den Page Speed solltest Du immer im Auge behalten. Lade Bilder und Grafiken komprimiert hoch, um die Geschwindigkeitvon Webseiten zu optimieren. Nutze beispielsweise Gzip um die Datiegröße Deiner Bilddaten beim Laden deutlich zu reduzieren.
  3. Alle ausgehenden Links sollten unbedingt funktionieren, um beim Google Crawler Probleme zu vermeiden.
  4. Viele andere Aspekte und Faktoren, wie der Link Juice, Responsive Design oder die Readability fallen ebenfalls ins Gewicht. Dies wäre an dieser Stelle aber zu umfangreich, daher finden sie hier in jeweils einem gesonderten Artikel ausführlich Beachtung. Klicke einfach auf die jeweiligen Links um mehr über die einzelnen Punkte zu erfahren.
  5. Wichtig ist, dass Du Deine Website topaktuell hältst, also regelmäßig updatest, und über SEO Online Marketing den Content / den Inhalt und die Gestaltung optimierst.

Wenn Du mehr zum Thema Suchmaschinen Optimierung, Suchmaschinenmarketing, Conversion Optimierung und Traffic wissen möchtest und wie Du dies einfach beeinflussen und verbessern kannst, dann kontaktiere uns!

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Bewertungen
Letzte Bewertung
Bewertung
51star1star1star1star1star

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE