Clickbaiting ist eine der effektivsten Methoden des viralen Marketings. Es wird eingesetzt, um die Zugriffszahlen in den sozialen Medien oder auf der eigenen Website zu steigern. In den vergangenen Jahren sorgten Artikel mit einer provokanten oder reißerischen Überschrift immer wieder für viel Aufmerksamkeit. Zahlreiche Websites, Portale und Magazine versuchen mit Clickbaits neue Leser auf einen Post zu locken. In unserem Artikel behandeln wir folgende Themen:

Was bedeutet Clickbaiting

Als Clickbaiting bezeichnet man im Onlinemarketing eine überaus wirksame Technik. Mit dieser möchte man die Aufmerksamkeit der Nutzer auf einen bestimmten Beitrag zu lenken. Dabei preisen die Betreiber einer Website den Post mit einem sogenannten Clickbait an.

Clickbaiting - Was es ist und wie du es effektiv für Dein Marketing nutzt

Dieser englischsprachige Begriff Clickbaiting setzt sich aus den beiden Worten „Klick“ und „Köder“ zusammen. Er beschreibt grundsätzlich Überschriften, die ausschließlich auf eine hohe Click-Through-Rate (CTR) optimiert werden. Diese stellen dem Leser lediglich jene Informationen zur Verfügung, die dieser benötigt, um den Content aufzurufen. Häufig nutzen die Betreiber irreführende oder mehrdeutige Titel, die sich auf aktuelle Ereignisse beziehen. Insbesondere auf Facebook aber auch durch die geschaffene Swipe Up Funktion bei Instagram ist diese Technik sehr erfolgreich.

Die Aufgabe der reißerischen Überschrift bzw. Headline besteht darin, eine „Curiosity Gap“ beim Betrachter auszulösen. Hierbei handelt es sich um Neugier, die nur durch den beworbenen Beitrag befriedigt werden kann. Somit weist sie starke Ähnlichkeiten zu dem in der Filmindustrie häufig verwendeten Cliffhanger auf. Zusätzlich bietet das Internet die Möglichkeit, den Titel mit einem grafischen Element zu unterstützen. Auf diese Weise erzeugt der Clickbait bzw. Clickbaiting wesentlich mehr Aufrufe.

Zu den häufigsten Einsatzgebieten zählen Beiträge im Social Media. Darüber hinaus stützen sich zahlreiche Unternehmen auch in ihrem SEO Marketing auf diese Methoden. Ein Artikel, der durch Clickbaiting viele Klicks generiert, erhält ein besseres Ranking in den Suchmaschinen. Dadurch wird er im Internet leichter von einem interessierten Nutzer gefunden.

Du brauchst Hilfe bei Begriffen wie User Experience, Affiliate Marketing oder Responsive Design? Dann nutze gerne unser kostenfreies und unverbindliches Telefon Coaching für mehr Informationen.

So nutzt man Clickbaiting effektiv

Der zusätzliche Traffic stellt dabei eine große Hilfe für die Suchmaschnenoptimierung der Seite dar. Hohe Zugriffszahlen sind schließlich einer der wichtigsten Einflussfaktoren für die SEO. Darüber hinaus sorgt diese Technik auch im Social Media Marketing für beeindruckende Erfolge.

Ein Clickbait soll den Nutzer dazu verleiten, einen Artikel im Internet aufzurufen. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitest Du mit unterschiedlichen Stilmitteln. Häufig werden unerwartete oder unglaubliche Neuigkeiten angekündigt oder spannende Fragen aufgeworfen.

Clickbaiting effektiv nutzen um Dein Kundenwachstum nachhaltig zu steigern

In den sozialen Medien verbreiten sich Beiträge mit gelungenen Überschriften wie ein Lauffeuer. Sie funktionieren aber auch sehr gut in Social Business Profilen wie Xing oder LinkedIn. Deshalb ist es sinnvoll, im gesamten Social Media Marketing Mix vor allem auf einen interessanten Clickbait zu setzen. Grundsätzlich kannst Du die Aufmerksamkeit der Leser mit der richtigen Überschrift auf jeden Artikel lenken. Es ist jedoch in vielen Fällen ratsam, Inhalte mit relevanten Informationen gezielt zu bewerben. Auf diese Weise überzeugst Du Deine Leser mit hochwertigem Content. Und Du sorgst für eine stetig steigende Reichweite.

Viele Anbieter nutzen Clickbaiting vorrangig für Artikel, die mit wenig journalistischem Einsatz erstellt werden. Dadurch sorgen sie mit einem möglichst geringen Aufwand für maximale Aufrufzahlen sowie Werbeeinnahmen. Häufig führen die Überschriften zu Bildstrecken, kurzen Videos oder kleinen Listicles. Zahlreiche Online-Magazine beweisen hingegen täglich, dass auch seriöse Themen mit tiefgründigen Inhalten von einem provokanten Titel profitieren.

Zu den internationalen Vorreitern dieser Technik gehören hauptsächlich die Huffington Post, sowie das deutsche Magazin heftig. Erst einige Jahre später arbeiteten auch Fernsehsender und Zeitschriften wie ZDF oder Focus mit professionellen Baits. In den Anfangsjahren erreichten selbst kleinere Portale im Internet eine wesentlich größere Reichweite als der Spiegel.

Clickbaiting besonders effektiv im Social Media

Wenn auch Du diese Ergebnisse verzeichnen willst, solltest Du Deine Artikel wie eine Angel auf Facebook , Instagram und Co. auswerfen. In den Social Media sind die Nutzer sehr empfänglich für Überschriften mit reißerischen Formulierungen. Entscheidend ist dabei, dass nicht nur eine bestimmte Zielgruppe auf den Content aufmerksam wird. Er soll sich in allen gesellschaftlichen Schichten verbreiten. Ebenso wie bei einem Cliffhanger kommt es insbesondere darauf an, welches Themengebiet Du online bewirbst. Daher stellt diese Methode ein effektives Mittel in der Suchmaschnenoptimierung sowie im Social Media Marketing dar.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Best Practices Beispiele für Clickbaiting

Die Anzahl der Gesamtaufrufe ist nur zu einem gewissen Teil von der Qualität des Contents abhängig. Deutlich wichtiger als die im Text enthaltenen Informationen ist die SEO Optimierung und die Performance in den sozialen Medien. Für das Formulieren einer herausragenden und auffälligen Überschrift kannst Du Dich an einige der erfolgreichsten Best Practices halten.

Best Practice Beispiele für effektives Clickbaiting mit nachhaltiger Neukundengewinnung

Viele Websites arbeiten mit klassischen „Wie macht man…“-Titeln. Dieses Format kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn die Inhalte zeitlos formuliert wurden. Sie sollen über mehrere Jahre Ergebnisse liefern. Dabei müssen die Titel nicht zwangsläufig mit dem typischen Fragewort beginnen. In diese Kategorie fallen ebenso Guidelines mit einer Überschrift wie „21 Wege, um auf Facebook erfolgreicher zu werben“.

Weiterhin ist es immer sinnvoll, ein konkretes Problem zu identifizieren und gleichzeitig eine Lösung anzubieten. Einige der weltweit erfolgreichsten Unternehmen benutzen in ausnahmslos jedem Blogartikel eine Headline mit einem emotionalen Triggerpunkt. Dazu gehören Cosmopolitan, Yahoo und DailyMail. Gelungene Beispiele sind

  • „6 wirksame Boosts für Dein Selbstbewusstsein“
  • „Erziehung leicht gemacht: Vom Chaos zum Erfolg“

sowie ähnliche Formulierungen.

Beziehe klare Stellung!

Außerdem kannst Du konkrete Aussagen und Meinungen nutzen, um Deine Klicks in den Social Media zu steigern. Diese Technik ist der einfachste und effektivste Weg, um Interessenten für den Content zu begeistern. Vermeide vage Ausdrücke und beziehe eine klare Stellung. In den vergangenen Jahren weckten insbesondere Posts mit Sätzen wie „Tausende verdienen im Internet Millionen – das kannst Du auch!“ das Interesse zahlreicher User.

Darüber hinaus entwickelten einige Tageszeitungen und Satire-Magazine eine weitere Technik, um Interessenten auf den Inhalt eines Posts aufmerksam zu machen. Sie erhöhten ihre Reichweite nachhaltig, indem sie in den Titeln ihrem Gegenüber direkte Fragen stellten. Sicher hast auch Du schon einmal eine Headline in dem Format

  • „Bist Du zu clever für leicht verdientes Geld?“ oder
  • „Sechs Arten von Investoren – welcher sind Sie?“

gelesen. Dadurch entsteht noch vor dem ersten Klick ein Gespräch mit der Zielgruppe.

Schließlich sorgt noch immer einer der ältesten Klassiker des Clickbaiting für viel Traffic. Verwende unvollständige Überschriften, die eine weiterführende Erklärung benötigen. Wenn Du mit

  • „Wie ich mein Einkommen mit Facebook-Ads verdoppeln konnte“ oder
  • „Neues Shampoo macht auch Dein Haar weich und glänzend“

und ähnlichen Formulierungen für Deine Inhalte wirbst, weckst Du das Interesse vieler Personen.

Clickbaiting im Social Media Marketing Mix

Clickbaiting im Social Media Marketing Mix effektiv nutzen um Dein Kundenwachstum zu steigern

Seit einigen Jahren ist Clickbaiting aus dem Social Media Marketing nicht mehr wegzudenken. Bei der Planung zielgruppenwirksamer Postings solltest Du jedoch auf einige entscheidende Kriterien achten. Jedes soziale Netzwerk zeichnet sich durch eine einzigartige Atmosphäre aus. Daher solltest Du Deine Headlines an die Konventionen der Plattform anpassen und für diese individuell gestalten. Auf Twitter haben sich die User wegen der Zeichenbegrenzung an kurze Nachrichten gewöhnt. Deshalb erzielen Titel, die aus maximal vier Worten bestehen, die besten Ergebnisse. Daher erreichen Beiträge wie „Banken legal ausrauben“ oder „Fett macht Dich dünn“ auf Twitter häufig ein Millionenpublikum.

In den sozialen Medien kommt es vorrangig auf das Interesse der User an. Dennoch solltest Du auch etwas Zeit in SEO Onlinemarketing investieren. Posts und Tweets erscheinen nicht nur im Newsfeed Deiner Abonnenten, sondern ebenfalls in der Suche des Netzwerks. Aus diesem Grund solltest Du möglichst viele Informationen in Deine Headlines integrieren. Auf diese Weise beziehst Du Klicks aus unterschiedlichen Quellen und setzt die optimalen Voraussetzungen für eine virale Verbreitung. Wenn Du die Methoden des Clickbaiting richtig einsetzt, erhöht sich die Reichweite Deiner Beiträge kontinuierlich. Somit steigerst Du langfristig Deine Umsätze und baust die Marke Deines Unternehmens weiter aus.

Du willst wissen was beim  Suchmaschinenmarketing zu beachten ist? Du brauchst Tipps beim Online Marketing für KMU oder möchtest eine Strategie für Neukundengewinnung entwickeln? Dann nutze sofort unsere kostenfreie Sichtbarkeitsanalyse.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Bewertungen
Letzte Bewertung
Bewertung
51star1star1star1star1star

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE