[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Die Erstellung gleicher oder sehr ähnlicher Texte ist an sich nichts Verwerfliches. In manchen Fällen lässt es sich jedoch nicht vermeiden. Kann man das Entstehen von Duplicate Content nicht verhindern, sollte man ihn als irrelevant kennzeichnen. So findet der Crawler die Seite mit dem wichtigen Content einfacher. Gleiche Inhalte ohne Mehrwert werden somit von den Suchmaschinen wie Google ignoriert. In unserem Beitrag erfährst Du:

Im Internet Marketing ist kopierter Inhalt zum Teil sehr gefährlich. Deine ganze Online Marketing Strategie ist davon betroffen. Jede SEO Kampagne ist umsonst, wenn die SEO Optimierung zu doppelten Inhalten führt. Das kann unter Umständen zur Abstrafung durch den Googlebot führen.

Was versteht man unter Duplicate Content?

Was ist unter Duplicate Content zu verstehen und wie Du es vermeiden kannst!

Duplicate Content (doppelte Inhalte) bedeutet, dass derselbe Inhalt unter mehreren URLs auftaucht. Entweder auf derselben oder auf verschiedenen Domains. Die Webseiten sind dabei entweder komplett identisch oder in Teilen übernommen. Mitunter lassen sich auch sehr ähnliche Formulierungen feststellen. Seiten mit gleichen Inhalten stellen die Bots der Suchmaschinen, wie den Google Crawler, vor ein Problem: Er weiß nicht, welche Website den relevanten Inhalt hat und im Ranking der organischen Suchergebnisse angezeigt werden soll. Der Google Algorithmus ist so programmiert, dass jeder Content immer nur unter einer URL erreichbar sein soll. Bei den doppelten Inhalten unterscheidet man:

  • interne identische Inhalte
  • externe doppelte Inhalte

Interner Duplicate Content entsteht, wenn es auf derselben Domain mehrere unterschiedlichen URLs mit gleichen Texten oder Textteilen gibt. Interner identischer Text entsteht, wenn die Website über mehrere URLs erreichbar ist. Das passiert, wenn die doppelten Inhalte nicht mit einer 301 Weiterleitung auf die wichtigste Domain verweisen.

Die interne Duplizierung von Inhalten hat oft technische Ursachen. Das Content Management System verteilt die Texte au HTTP und HTTPS Seiten. Ebenso auf Seiten mit www und ohne www Attribut. Erreichst Du die Website über Groß- und Kleinbuchstaben, dann gilt eine von ihnen als Kopie. Für uns User ist das alles gleich. In der Google-Suche gilt aber jede von ihnen als andere Domain.

Bei Shopsystemen entsteht der doppelte Inhalt, wenn die Produktseiten unter mehreren Kategorien angezeigt werden. Darüber hinaus kommt gleicher Inhalt durch Stellenangebote, Printversionen von Webseiten und mobiltaugliche URLs zustande.

Wichtig zu wissen: interner Duplicate Content wird von Suchmaschinen nicht bestraft. Außer, er enthält Spam Content.

Externer Duplicate Content als Problem

Externe Kopien stellen für Google und den Webmaster ein größeres Problem dar. Doppelter Content entsteht, wenn der Text einer Internetseite auf verschiedenen URLs bzw. Domains erreichbar ist. Dies ist meist bei Online-Shops der Fall. Die Produktbeschreibungen werden oft vom Hersteller per RSS Feed übernommen. Danach werden sie dann nicht mehr umgeschrieben. Zitate, die im Quelltext nicht entsprechend gekennzeichnet sind, lassen sich ebenfalls nur als identische Textpassagen identifizieren. Wird ein Webseiteninhalt nahezu unverändert als Pressemitteilung herausgegeben, gilt auch dieser für die Suchmaschinen als duplizierter Content. Kein Duplicate Content sind:

  • Übersetzungen einer Seite
  • in Apps dargestellte Texte
  • verschiedene Seiten mit dem gleichem Titel und Beschreibung

Doppelt vorhandener Content bereitet dem Crawler Schwierigkeiten den ursprünglichen Text zu identifizieren. Bei gleichen oder sehr ähnlichen Inhalten ist es nicht möglich, alle zu indexieren. Der Bot indexiert mal die eine und mal die andere URL. Wird der Duplicate Content nicht entfernt, kommt es beim Ranking in den Suchergebnissen zu Schwankungen. Außerdem schaffen Kopien keinen Mehrwert. Das ist bekanntlich für ein hohes Webseiten Ranking wichtig. Und Mehrwert ist das, was hochwertiger Content bieten sollte.

Google bestraft zwar doppelten Inhalt nicht grundsätzlich, weist aber darauf hin, dass duplizierter Text das Ranking in den SERP negativ beeinflusst, wenn er nicht als solcher gekennzeichnet ist. Geht Google davon aus, dass Du Dein Google Ranking durch kopierte Inhalte manipulieren willst, musst Du mit einer Abstrafung rechnen. Das ist der Fall, wenn der Inhalt mit Absicht auf verschiedenen Seiten derselben Domain platziert ist. Der Website Traffic steigt dann zwar vielleicht, aber es ist trotzdem nicht von Vorteil. Das semantische Web wird auch Duplicate Content noch leichter identifizieren. Kopierte Texte werden erkannt, wenn sie sprachlich zwar unterschiedlich, aber der Inhalt gleich.

Das kann zu Abstrafungen bei Duplicate Content führen

Im Normalfall wird nur externer Duplicate Content mit einer Abstrafung geahndet. Matt Cutts sagte hierzu, dass es vor allem bei Spam-Inhalten und Keyword-Stuffing der Fall sein wird.

Dies geschieht bei gespinnten und gescrapten Seiten. Gespinnte Seiten entstehen, wenn der Nutzer eine vorhandene Seite mithilfe eines Spinning Tools umschreibt oder übersetzt. Bei Scraper Websites handelt es sich um Seiten, die ein Programm automatisiert stiehlt. Die Abstrafung erfolgt durch eine Korrektur des Google Index. Die Folge: Verschlechterung des Rankings der Seite in den Suchergebnissen. Bei gravierenden Manipulationsversuchen nimmt Google die Inhalte komplett aus der Indexierung. Der User findet diese dann nicht mehr unter den Suchergebnissen.

Google rät dringend zur Vermeidung von duplizierten Inhalten. Nicht nur, um den Lesern der Suchmaschinen Einträge Informationen mit hohem Mehrwert bieten. Da der Bot regelmäßig Millionen neuer URLs crawlt und indexiert, sind seine zeitlichen Kapazitäten begrenzt. Trifft er auf interne identische Inhalte, ist es möglich, dass er die Erstellung des Index abbricht. Relevante Seiten berücksichtigt der Bot dann nicht mehr im Index. Trotz Googles immenser Speicherkapazität, ist diese nicht unendlich. Daher solltest Du Duplicate Content vermeiden oder wenigstens als solchen markieren.

So vermeidest Du Duplicate Content

So kannst Du Duplcate Content vermeiden und Dein Google Ranking nachhaltig verbessern

Die beste Möglichkeit, Duplikate zu verhindern, besteht darin, sie nicht zu produzieren. Achte bei den Content Marketing Maßnahmen für eigene Domains unbedingt darauf, keine gleichen oder zu ähnlichen Formulierungen zu verwenden. Hast Du einen Onlineshop und stellst Du die Produkte über RSS Feed auf Produktvergleichsportalen ein? Dann solltest Du dies erst dann tun, wenn Deine Produktinformationen bereits indexiert sind. Denn SEO Manager gehen davon aus, dass der Suchmaschinen Crawler den Text als Original indexiert, der zuerst vorhanden war. Also keine Angst vor nachträglichem Content-Diebstahl durch andere Seiten.

Noch besser für Dein Ranking: Schreibe den Content selbst. Füge interessante Informationen und eigene Kommentare hinzu. Reichere auch die Tag Seiten mit einzigartigen Inhalten an. Außerdem sind der Ausschluss bestimmter URLs über die Search Console (nofollow) praktikable Alternativen zur Vermeidung von gleichen oder sehr ähnlichen Inhalten. Hilfreich ist auch die Anweisung an den Crawler, die Seite nicht in den Index aufzunehmen (noindex). Wie jedoch Google kürzlich mitteilte, sollte sich der Webmaster der Tatsache bewusst sein, dass es im Fall vorhandener Links im Backlinkaufbau in den Duplikaten zu einer Verschlechterung des Rankings kommt: Wird die Seite nicht indexiert, nimmt der Linkaufbau Schaden. Und darunter leidet dementsprechend Dein Link Juice. Dies ist jedoch beim Einsatz von Canonical Tags nicht zu befürchten. Googles SEO Experten raten außerdem, Duplicate Content Probleme folgendermaßen zu verhindern:

  • Verwende je Text nur eine URL.
  • Schreibe pro Seite nur über ein einziges Thema.
  • Variiere die URL nur, wenn es nicht anders geht.
  • Kannst Du die Kopien nicht entfernen, setze den Meta Robots noindex-Tag ein.
  • Achte auf einheitliches und schlüssiges internes Linkbuilding.
  • Führe identische Texte und Textpassagen unter einer einzigen URL zusammen.
  • Sorge dafür, dass eigene Seiten ohne Inhalt und Platzhalterseiten nicht indexiert sind.

Duplicate Content: Absolute No-Go’s

  • Die Nutzung des Robots.txt. Dieser Bot verhindert, dass sich der Suchmaschinen Crawler die betreffende Domain anschauen kann, weil sie für ihn nicht erreichbar ist. Diese Form der Vermeidung von Duplicate Content hat oft eine Abstrafung zur Folge.
  • Das einfache Umschreiben der Inhalte, ohne Neues hinzuzufügen.
  • Die Verwendung von URL Removal Tools. Mit ihnen entfernst Du die URL lediglich aus den Suchergebnissen.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Wie Duplicate Content überprüfen?

Hier erfährst Du, wie Du Deine Seite auf Duplicate Content überprüfen kannst und ihn entfernst.

Die Vermeidung von doppelten Inhalten spielt im SEO Marketing eine wichtige Rolle. Dies gilt für genau doppelte und nahezu identische Texte gleichermaßen. Auch dieser Near Duplicate Content hat für den Leser keinen Mehrwert. Dadurch verschlechtert sich die User Experience. Zum Identifizieren von doppelten Inhalten gibt es im Internet verschiedene kostenfreie und kostenpflichtige Website Analysetools. Der Optimizer von SISTRIX bietet eine automatische Domainanalyse. Diese macht identische Inhalte ausfindig und zeigt sie in einer Liste an. Auf diesem Weg können sie Website-Betreiber schnellstmöglich entfernen oder kennzeichnen. Durch das Content Management System verursachten doppelten Inhalt kannst Du mithilfe von MOZ oder dem Searchmetrics Crawler identifizieren. Auch bei diesen werden Dir die Duplizierungen angezeigt. Du kannst sie entfernen bzw. kanonisieren.

Ein komfortabel anzuwendendes Tool zum Aufspüren gleicher Inhalte auf der eigenen Webseite ist Siteliner. Du gibst dort einfach die URL Deiner Domain ein und bekommst ähnliche Wörter und Phrasen angezeigt. Außerdem macht Dich das Tool sogar auf fehlerhafte Links aufmerksam. Externe Duplikate lassen sich gut mit Copyscape finden. Nach der Eingabe der URL durchsucht das Tool seine eigene Datenbank und externe Internetquellen. Anschließend stellt es die Treffer in einem Textabschnitt und mit Angabe der externen Quellen dar.

Interne und externe Duplikate kannst Du mithilfe des Google Suchfeldes finden. Du kopierst Deinen Text in Abschnitten von jeweils maximal 32 Wörtern in das Suchfeld und setzt die Textpassage in Anführungszeichen. Gibt es keine Duplikate, zeigt Dir Google nur ein Suchergebnis an, nämlich Deine eigene Webseite. Sind externe Kopien vorhanden, erhältst Du eine Auflistung der anderen URLs. Liegen innerhalb der Domain Ähnlichkeiten vor, bekommst Du einen entsprechenden Hinweis. Du siehst um welche es sich handelt, wenn Du die Suche wiederholst. Mitunter tauchen dort sogar externe Kopien auf.

Rechtliche Konsequenzen bei Duplicate Content schneller erkennen

Diese Duplikat Checker sind nicht nur für ein gutes Ranking in Suchmaschinen wie Google wichtig. Widerrechtlich kopierte Texte stellen auch ein juristisches Problem dar: Die Verletzung des Copyrights kann Rechtsstreitigkeiten nach sich ziehen. Doch Vorsicht: Sogar die besten Checker bieten keine umfassende Sicherheit vor möglichen juristischen Auseinandersetzungen. Das liegt daran, dass der Google Index nicht alle im Internet vorhandenen Seiten erfasst. Dennoch greifen viele Programme  auf diesen Index zurück. Außerdem kann der kopierte Inhalt aus Büchern oder von passwortgeschützten Webseiten stammen. Auf die hat der Google Crawler keinen Zugriff.

Die praktischen SEO Tools lassen sich Deinen Vorstellungen entsprechend einstellen. Du kannst wählen, ab welcher Anzahl von Wörtern ein Text als Duplikat gelten soll. Die Feineinstellung des Suchfilters identifiziert vier gleiche zusammenhängende Wörter als Kopie des Originaltexts. Außerdem sind die Plagiatsprüfungen mit einem unterschiedlichen Funktionsumfang erhältlich. Sie

  • markieren die entdeckten identischen Textstellen
  • prüfen den Content der Website selbsttätig
  • laufen unbemerkt im Hintergrund ab
  • dokumentieren die Ergebnisse der Plagiatsprüfung in vor Gericht verwertbaren Reports
  • lassen sich als Logo in die Website integrieren, damit  Du Kopierer abgeschreckt.

Online Agenturen, die Online Marketing Maßnahmen oder SEO Maßnahmen anbieten, kennen sich auch mit Duplicate Content aus. Eine SEO Beratung hilft also zum Beispiel auch in dieser Hinsicht, falls Du ratlos bist.

Duplicate Content kennzeichnen

Wir zeigen Dir, wie Du Duplicate Content kennzeichnen kannst, damit Deine Seite besser bei Google ranked.

Enthält Deine Webseite gleiche Inhalte, die sich nicht verhindern lassen, hast Du grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Für welche Du Dich entscheidest, hängt davon ab, ob der jeweilige Text dem Leser einen Mehrwert bietet oder nicht. Ist dies nicht der Fall, richtest Du eine 301 Weiterleitung zur wirklich relevanten URL ein. Der Leser kann den Inhalt der Weiterleitung garnicht erst sehen. Zum Erstellen der 301 Weiterleitung nutzt Du beispielsweise .htaccess. Damit nimmst Du eine Weiterleitung der Domain ohne www auf die mit dem www vor.

Doch Vorsicht: Nutzt Du die Weiterleitung zu häufig, kann dies das Ranking Deiner Website in den Suchergebnissen negativ beeinflussen. Ziehst Du Deine alte Domain auf eine neue um, verwendest Du .htaccess für eine 301 Redirect Weiterleitung. Dabei bleibt das zuvor erzielte Ranking erhalten.

Bei der Kanonisierung, legst Du mithilfe der sogenannten Canonical Tags fest, welche URL die relevante Seite sein soll. Diese bieten Googles SEO Marketing Experten als zweite Lösung an. Die Seiten mit den Kopien sind für den Leser allerdings weiterhin erreichbar. Diese Methode eignet sich hauptsächlich für Onlineshops und Seiten mit Druckversionen. Die 301 Weiterleitung und die Canonical Tags helfen beim Identifizieren der ursprünglichen Inhalte. Jedoch haben sie aber keinen Einfluss auf das Ranking der Domain in den Suchmaschinen.

Bist Du unsicher, was den Aufbau Deiner Website mit allen Unterseiten angeht? Nicht nur in Sachen Duplicate Content? Dann empfehle ich Dir, unsere GRATIS Sichtbarkeitsanalyse zu klicken. Wir geben Antworten auf solche Fragen, decken Potential zur technischen und SEO Optimierung auf und wie das umzusetzen ist.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Bewertungen
Letzte Bewertung
Bewertung
51star1star1star1star1star

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE