Internet Marketing

Über 30 Millionen deutsche Nutzer sind täglich im Internet unterwegs. Nutze die Kraft des Internet Marketings, um auf Dich aufmerksam zu machen. Wir zeigen Dir, wie Du Dich erfolgreich im Web für Deine Zielgruppe präsentierst.

Internet Marketing – Darauf musst Du unbedingt achten!

Täglich wird unser Alltag mehrere Stunden vom Internet geprägt, allein in Deutschland liegt die Internetnutzung im Mittel bei dreieinhalb Stunden pro Tag! Das Internet ist ein sich immer weiter entwickelndes Medium, was Dir mittels der beachtlichen Maßnahmen des Internet Marketings hilft, auf Dich aufmerksam zu machen, Deine Reichweite zu steigern und Deine Marke von der Konkurrenz abzuheben. Mit Hilfe einer ausgezeichneten Internet Marketingstrategie können so bis zu 30% Deiner Kosten gesenkt werden.

Was ist Internet Marketing?

Im Unterschied zur traditionellen Werbung ist die Grundlage des Internet oder Online Marketing das wachsende Medium Internet. Dazu gehören unter anderem das Content Marketing, Suchmaschinen Marketing, Affiliate Marketing, Social Media Marketing und Email Marketing. Wie sein klassisches Pendant verfolgt Internet Marketing verschiedene Ziele wie:

  • Umsatzsteigerung
  • Steigerung des Bekanntheitsgrades
  • Neukundengewinnung und Kundenbindung
  • Erhöhung des Traffic auf der Webseite
  • Besseres Ranking bei Suchmaschinen
  • Branding des Unternehmens, der Produkte und Services oder eines Arbeitgebers

Die Rolle von Online Marketing in den Vermarktungsstrategien von Unternehmen wächst mit der steigenden Nutzung des Internets als Plattform für Handel, Dienstleistungen, Vernetzung und Wissensvermittlung. Aus diesem Grund sind Marketing Treibende gut beraten, in die Internet Vermarktung zu investieren und innovative Methoden zu nutzen. Das Gebiet entwickelt sich nämlich schnell und ständig weiter.

Im Bereich Search Engine Advertising ist Google AdWords Werbung angesiedelt. Google Adwords steht seit Jahren für vielversprechendes Search Engine Advertising im Internet Marketing. Denn es hat sich immer wieder bewährt. Hohe Sichtbarkeit gehört zu den Grundlagen für mehr Website Traffic. Und damit für Neukundengewinnung im Internet.

Schema F war gestern: Online funktioniert immer wieder anders

Der Markt konnte jahrzehntelang mittels derselben Online Marketing Maßnahmen dominiert werden. Die Zeiten sind vorbei. Die Wirtschaft wird schnelllebiger. Folglich haben sich auch die Anforderungen für Betriebe verändert. Gerade im Internet Marketing lässt sich eine kommende Veränderung der Verhältnisse oftmals nur schwer abschätzen. Eine SEO Kampagne oder Suchmaschinen Marketing Jahre im Voraus zu kalkulieren, ist hier unmöglich.

Die typischen 5-Jahres-Pläne aus einer herkömmlichen Vermarktung sind deshalb hinfällig. Es gilt, schnell auf den Markt zu reagieren, Entwicklungen zu beobachten und Trends aufzugreifen. Es gibt immer wieder Shifts: Derzeit in Bezug auf Social Media Marketing zum Beispiel von Facebook hin zu Twitter, Instagram und TikTok. Bestimmte Wege, wie z.B. Marketing SEO oder Mobile First für ein gutes Webseiten Ranking, sind zwar ähnlich, insgesamt jedoch ist Flexibilität Trumpf.

Das Schema F ist also tot. Wie kannst Du trotzdem mithalten? Aktualisiere beispielsweise immer wieder Deine Keywords. Nutze Keyword Tools für Keyword Recherche und Keyword Analyse. Kreiere immer raffinierteres Newsletter Marketing und nutze die Kraft Deines Social Media Marketing Mix! Der Kreativität sind Deinem Business bei den Maßnahmen kaum Grenzen gesetzt. Sei offen für Neues und richte Deine Produkte danach aus!

Die richtige Kombo macht’s im Internet Marketing

SEO Optimierung ist freilich eines der wichtigsten Instrumente im Internet Marketing. Allein ist SEO Online Marketing jedoch manchmal nicht ausreichend. Es hilft Deinem Business ungemein, wenn Du die Suchmaschinenoptimierung mit SEA (Search Engine Advertising) kombinierst. Die beiden Pfeiler des Suchmaschinenmarketing (SEM Tipps) funktionieren am effizientesten, wenn Du sie gemeinsam einsetzt.

Darüber hinaus darfst Du nicht den Fehler machen und Dich nur auf Suchmaschinen wie Google ausrichten. Blog Marketing und Präsenz auf Sozialen Medien, zum Beispiel mit Facebook Posts, sind wertvolle Instrumente. Sie bieten Chancen, die durch Suchmaschinenmarketing ungenutzt bleiben. Darüber hinaus sind sie vor allem direkt in der Lebenswelt der User verankert. Social Media und zum Beispiel Facebook Marketing Blogs sind keine Spielerei mehr. Sie sind ein unglaublich wichtiger Teil des Alltags geworden. Das macht sie so wertvoll.

Und wer die Möglichkeiten des Internetmarketing voll ausschöpfen will, muss Abwechslung in die Maßnahmen bringen. Gerne Unterstützen Dich unsere Experten bei der Planung und Umsetzung Deines Internet Marketings. Profitiere von unseren Erfahrungen und unserem Know-How und lasse Dich zu Deinem Erfolg verhelfen. Klicke dafür einfach auf den folgenden Button:

Am Online Marketing arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Christian.
Am Online Marketing arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Christian.
Christian Vogel

Online-Marketing ist wie eine Welle: Entweder man lernt, auf ihr zu surfen oder man geht in ihr unter.

Präsenz, Sichtbarkeit, Auffindbarkeit durch Internet Marketing

Erfolgreiches Internet Marketing bedeutet, auf allen Online Kanälen sichtbar zu sein. Plattformen wie Google sind dabei enorm wichtig. Online Marketing ohne eine gute Sichtbarkeit bei Google ist undenkbar. Aus diesem Grund kommt der semantischen Suche der eigenen Website eine immense Bedeutung zu. Suchmaschinenoptimierte Artikel auf der Seite sollten nach der visuellen Gestaltung (Website Design) das erste Ziel sein.

Wenn Du hochwertigen Content mit einem sinnvollen Maß an Fokus Keywords ausstattest, verfügt Deine Website über gute Artikel. Das wiederum katapultiert die Webseite im Ranking nach oben. Und es trägt zu einer guten Auffindbarkeit in den organischen Suchergebnissen bei.

Ein zweiter Grundstein für erfolgreiches Internetmarketing findet sich in SEA (Search Engine Advertising). Hierbei bezahlst Du für eine Anzeige, zumeist Pay per Click (PPC Marketing). Dafür sehen Dich die User in den Suchergebnissen oberhalb der organischen Ergebnisse. Advertising wird von vielen Unternehmen erfolgreich genutzt. Einer der beliebtesten Wege

Was sind die wichtigsten Kanäle?

Marketing Kanäle sind für Webseiten Betreiber Quellen, über die sich Besucher generieren lassen. Es können aber auch internetbasierte Mittel sein, die mit den Zielen eingesetzt werden, um Aufmerksamkeit anzuziehen, Kunden oder Leads zu generieren sowie Besucher (etwa eines physischen Geschäfts) anzulocken. Davon gibt es im Bereich Online Marketing schon eine Menge und ständig kommen mehr hinzu.

Ein Überblick über die wichtigsten Kanäle:

Organische Suchergebnisse sind solche, für die nicht gezahlt wird und die aufgrund der natürlichen Algorithmen der Suchmaschinen als Ergebnisse auf den SERPs auftauchen. Um dies zu erreichen, muss SEO (Suchmaschinenoptimierung) betrieben werden mit guter Nutzerfreundlichkeit, hoher Ladegeschwindigkeit der Seite und den entsprechenden, relevanten Contents.

Search Engine Marketing (SEM) lässt sich in Search Engine Optimization (SEO) und Search Engine Advertising (SEA) unterteilen. Während sich die Optimierung Deiner Inhalte in Bezug auf das Ranking bei den Suchmaschinen bezieht (siehe Organische Suche), geht es beim SEA um bezahlte Anzeigen, bei der Du der klassischen Werbung ähnlich Plätze auf den SERPs buchst. Content Marketing wird häufig mit Hinblick auf den Kanal Suchmaschinenmarketing betrieben.

Diese Art des Online Marketings bedient sich optischer Reize, um die Aufmerksamkeit der Nutzer zu gewinnen. Mit Hilfe von Bildern oder Videos in Anzeigen oder auf Banner Werbung wird ein Produkt, Service oder ein Brand beworben. Klickt der User auf das Display, wird er in der Regel auf eine Landingpage weitergeleitet.

Beim Email oder Direktmarketing werden Mailings direkt an die Mitglieder bestimmter Zielgruppen geschickt. Diese Form des Online Marketings erlaubt einen gewissen Grad an Segmentierung nach Email Adressen und Präferenzen. Auf diese Art können bestimmte Gruppen in Bezug auf ihre konkreten Bedürfnisse angesprochen werden.

Kommerzielle Partner (Affiliates) verwenden Online Werbemittel des Produktanbieters. Dabei kann der Hersteller bzw. Produktanbieter von der höheren Bekanntheit oder Reichweite seines Partners profitieren. Ein prominentes Beispiel für Affiliate Marketing ist der Vertrieb und die Vermarktung über Amazon.

Social Media Marketing ist einer der vielversprechendsten und am stärksten wachsenden Kanäle des Online Marketings. Hier geht es darum, durch das Posten von Videos, Bildern und Textinhalten ein genau definiertes Publikum auf sich aufmerksam zu machen. Manche der Adressaten kennen Dein Brand oder Produkt bereits und sind Followers, andere erreichst Du über das Teilen von Contents oder Social Media Ads.

Selbstverständlich gehört auch die eigene Internetpräsenz zu den Online Marketing Kanälen. Ist Deine Seite erst einmal über die Suchmaschinen und gutes SEM gefunden worden, hat Dein eigener Auftritt die Aufgabe, die Bedarfe der Nutzer abzudecken und deren Aufmerksamkeit zu erhalten.

Darüber hinaus entstehen gerade im Online Marketing ständig neue Kanäle, die auf kreative Weise Kunden anziehen oder die Bekanntheit eines Brands steigern. Beispielsweise zählt auch das Anlocken von Café-Besuchern mit Pokémon-Go zu den innovativen Online Marketing Strategien. Diese Maßnahme findet ausschließlich eine App statt, braucht weder Webseite noch Social Media und geschieht doch im digitalen Raum.

Die Kanäle zwischen Push und Pull unterscheiden

Grundsätzlich arbeiten Push und Pull Kanäle auf sehr unterschiedliche Art und Weise. Verallgemeinernd lässt sich sagen, dass Nutzer bei Pull selbst um Informationen bitten, die ihnen dann in Sozialen Netzwerken, via Suchmaschinen oder auf Webseiten geliefert werden. Bei Push kommt der Anreiz unaufgefordert und von außen wie bei Display Werbung oder breit angelegten Newsletters.

  • Bei Pull handelt es sich um Art und Weisen der Vermarktung, die auf ein Interesse reagieren. Sucht ein Internet User etwa online nach einem bestimmten Produkt oder Wissen, gibt diese Person den Anstoß dazu, dass ihm anschließend verschiedene Marketingmaßnahmen präsentiert werden. In diesem Beispiel folgen auf die Suchanfrage bei einer Suchmaschine etwa Anzeigen (SEA) und organische Suchergebnisse (SEO). Bei Pull „zieht“ der Nutzer also selbst die Informationen auf sich. Ein weiteres Beispiel für reinen Pull ist die Situation, in der sich User selbst auf Deine Webseite begibt, weil er sie schon kennt.
  • Push Kanäle hingegen setzen auf eigene Initiative hin Anreize für einen User. Das bisherige Verhalten in einem sozialen Netzwerk kann beispielsweise darauf hindeuten, dass sich diese Person für Pferdezucht interessiert. Seine Nutzerdaten verraten darüber hinaus, dass er in der Nähe von Hannover wohnt. Diese Daten können nun dazu genutzt werden, ihn mit bezahlten oder organischen Inhalten über dieses Thema zu versorgen – und zwar ohne dass dieser Nutzer aktiv danach gesucht hätte. Bei Push werden Nutzern diese Informationen sozusagen von außen auf“gedrückt“. Auch Display Werbung, wo Banner in themenfremden Zusammenhängen gezeigt werden, gilt als Push.

Kombination aus Push und Pull

In der Praxis werden die beiden Arten von Online Marketing Kanälen oft kombiniert. Hat sich ein User etwa einmal aktiv nach Informationen zum Thema „Passivhaus“ umgesehen, sich eventuell ebenso eigeninitiativ bei Newslettern angemeldet oder Fragen in Internetforen gestellt, kann dieses Interesse auch für Push Kampagnen genutzt werden. Voraussetzung dafür ist immer das Einverständnis des Users, dass seine Daten für diese Art von Werbung genutzt werden. Achte deshalb darauf, dass die entsprechenden Vereinbarungen getroffen und die Regeln der DSGVO stets eingehalten werden.

Werbung ist die Kunst, auf den Kopf zu zielen und die Brieftasche zu treffen. Kommunikation ist die Kunst, auf das Herz zu zielen, um den Kopf zu treffen.

Vance Packard

Was muss man beim Internet Marketing beachten?

Nicht durchdachte Kampagnen sind ineffizient. Das weiß man nicht erst seit gestern. Nur mit einem ambitionierten, aber sinnvollen Ziel stellst Du Deine Kampagne jedoch strategisch exzellent auf. Wie viele Follower willst Du bei Facebook und co. generieren? Welchen Platz möchtest Du auf den SERP einnehmen? Wie hoch muss der Traffic sein, um Gewinn zu generieren? Kurz gesagt: Was ist Dein Ziel?

Ausgehend von einer handfesten Zielplanung entwickelt sich die Strategie bei genügend Expertise. Vielseitige Informationen und eine Portion Kreativität helfen natürlich. Du musst wissen, wohin Du willst. Sonst verlierst Du Dich in Kleinstschritten. Die behindern Dich eher als Dich nach vorne zu bringen. Die Zielsetzung sollte demnach unbedingt und zuallererst im Konzept Deiner Marketing Strategie verankert sein.

Wer ist der Kunde? Kenne Deine Zielgruppe!

An diesem Vorsatz hat sich auch in Zeiten des Online Marketing Konzepts nichts geändert. Der Zuschnitt auf die Zielgruppe ist eine der bedeutendsten Maßnahmen für erfolgreiches Advertising. Nicht nur Deine Produkte müssen zur Zielgruppe passen. Wer seinen Content nicht auf die Zielgruppe abstimmt, betreibt vielleicht gutes (aber unsinniges) Marketing für die Massen. Erfolg wird damit niemand haben. Du musst die Interessen, Wünsche und Eigenheiten Deiner Zielgruppe nicht nur in Deiner Zielgruppendefinition festlegen. Sondern auch in den Aufbau Deiner Website einfließen lassen, um die Zielgruppe zu interessieren und abzuholen. Content Marketing Maßnahmen müssen potenzielle Kunden sowohl zum Klicken (Stichwort: CtR) verleiten als auch inhaltlich überzeugen. Und das konstant mit guter Content Freshness. Duplicate Content darf dabei nicht vorkommen. Nur dann hältst Du mit den Mitbewerbern mit. Die solltest Du mit Online Mitbewerberanalyse ganz genau untersuchen.

Aber auch Dich und Deine Webseite selbst mithilfe unserer GRATIS Sichtbarkeitsanalyse solltest Du analysieren. Darauf aufbauend kannst Du Dein gesetztes Ziel zuverlässig verwirklichen.

Detaillierte Auswertung und direkte Optimierungs-
vorschläge, komplett kostenlos und unverbindlich.

Detaillierte Auswertung und direkte Optimierungsvorschläge, komplett kostenlos und unverbindlich.

Wichtige Kennzahlen

Wie bei der klassischen Werbung ist auch im Online Marketing die regelmäßige Erfolgsprüfung der eingeleiteten Maßnahmen wichtig. Zu diesem Zweck lassen sich einige übergeordnete Kennzahlen bzw. KPIs (Key Performance Indicators) messen.

Dazu gehören:

Die Conversion Rate, die angibt, welcher Anteil der Besucher einer Seite die gewünschte Action dort ausgeführt haben. Wie viele Menschen wurden von Besuchern zu Interessenten „konvertiert“? Solche gewünschten Handlungen können Newsletter-Anmeldungen, Käufe oder Terminbuchungen sein.

Die absolute Anzahl der Conversions verrät, wie viele Konvertierungen innerhalb einer definierten Periode durchgeführt wurden. Wichtig ist diese Zahl auch im Verhältnis zur Conversion Rate. Denn selbst eine Conversion Rate von 50 Prozent ist kein gutes Ergebnis, wenn Deine Webseite diese Woche nur zwei Besucher hatte.

Wie groß der wirtschaftliche Erfolg Deiner Kampagne war, verrät Dir die Kosten-Umsatz-Relation. Sie stellt die Kosten für eine Online Marketing Kampagne ins Verhältnis zu dem Umsatz, den sie generiert hat. Je geringer die Kosten-Umsatz-Relation, umso erfolgreicher die Kampagne.

Die Kosten pro Aktion bzw. Cost per Action messen die Gesamtkosten einer Kampagne im Verhältnis der Anzahl Conversions. Je geringer diese Kosten, umso effektiver funktioniert die Kampagne.

Die auch ansonsten in betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen bekannte Kennzahl Return of Investment (ROI) bezeichnet die Kapitalrendite. Der Gewinn aus einer Kampagne wird hier ins Verhältnis zum Kapitaleinsatz gestellt. Dabei sind Gewinn nicht mit Umsatz und Kapital nicht mit Kosten zu verwechseln. Werte >1 lohnen sich für Dein Unternehmen.

Der Return on Advertising Spend (ROAS) setzt die Kosten für eine Werbekampagne, etwa bei Google Ads, ins Verhältnis zu dem Gewinn aus dieser Kampagne. Auch hier lohnen sich für Dich Werte größer 1.

Weitere relevante KPIs

Um die einzelnen Kennzahlen besser zu verstehen und eventuelle Gründe für Erfolg oder Misserfolg analysieren zu können, lohnt sich die Nutzung relevanter weiterer KPIs je nach Art der Kampagne.

Für Online Shops etwa können der absolute Umsatz und dessen Entwicklung im Vergleich zum Vormonat oder Vorjahr von Interesse sein. Außerdem geben die Bestellungen pro Besucher einen Hinweis darauf, welcher Anteil des Traffics zu Käufen führt. Erst die Retourenquote gibt endgültig Aufschluss darüber, welcher Umsatz über den Shop letztlich gemacht wird.

Für diejenigen, die mit dem Betreiben von Webseiten Geld verdienen, sind ganz andere Kennzahlen interessant. Das gilt zum Beispiel für Newsseiten oder Blogger, die für Influencer Marketing attraktiv sein wollen. Hier sind die Unique Visitors (einzelne, verschiedene Besucher der Seite), die Anzahl der Besuche bzw. Visits in einem bestimmten Zeitraum, die Verweildauer oder die Absprungrate (wie viele Besucher die Seite ohne die gewünschte Handlung auszuführen verlassen) wichtig.

Kampagnen auf Sozialen Plattformen wiederum lassen sich mit ganz anderen Zahlen messen. Die Anzahl der Followers oder Kontakte ist so einfach wie bedeutsam. Die Anzahl der Interaktionen gibt wieder, wie häufig andere User mit Shares, Likes oder Kommentaren auf Posts reagieren. Die Reichweite einer Social Media Ad sagt aus, wie viele Menschen diese Anzeige gesehen haben.

Kennzahlen und der sorgfältige Erfolgscheck sind wichtig, um die Wirksamkeit der einzelnen Kampagnen zu beurteilen. Soll eine ähnliche Social Media Kampagne noch einmal durchgeführt werden oder solltest Du lieber an Deinem Content Marketing feilen? Wähle jedoch in jedem Fall genau aus, was Du messen möchtest und berücksichtige individuelle Faktoren, die sich auf einzelne Situationen auswirken können.

Bring Dein Online-Marketing 2021 ein Level weiter!

90 Minuten gratis Beratung

SEO
Optimierung

Nachhaltig mehr Reichweite und Sichtbarkeit in Deiner Zielgruppe erreichen!

SEA
Marketing

Schnell, direkt und zielgerichtet Angebote Deiner Zielgruppe präsentieren!

Marketing
Automation

Erstklassige Benutzererlebnisse für höhere Kundenbindung und Conversion!

Produkte und Services im Internet Marketing: Schneller Erfolg, schneller Verlust

Mit Internet Marketing wie Suchmaschinenmarketing kannst Du schnell Erfolg haben. Wenn Du bestimmte Strategien wohldosiert und sinnvoll nutzt, wächst Dein Unternehmen. Doch ebenso steil wie der Weg nach oben, ist auch der Fall, der Dir droht. Ruhe Dich nicht zu sehr auf Deinem Erfolg aus!

Es geht nämlich auch schnell bergab: Wenn andere Unternehmen ihre Hausaufgaben besser machen oder sogar neue und effektivere Instrumente für das Online Marketing finden. Aus diesem Grund musst Du Dich auf einen harten Kampf einstellen. Und der wütet täglich. Internet Marketing lässt keine langen Entspannungsphasen zu. Es ist wesentlich dynamischer als herkömmliches Marketing. Dafür sind Online Marketing und Suchmaschinenmarketing ein sehr spannendes Feld mit großartigen Perspektiven und immer neuen Herausforderungen. Gerade mit einem frischen Unternehmen kannst Du davon profitieren.

Fazit

Das Internet als täglich genutztes Medium ist eine gute Möglichkeit, um auf Dich aufmerksam zu machen. Die Nutzung von erfolgreichen Internet Marketing hilft Dir dabei auf Internet Plattformen sichtbar zu sein. Nur durch eine hohe Präsenz ist es möglich, Neukundegewinnung zu betreiben und Nutzer über Dich zu informieren. Vor allem in der Zeit der Digitalisierung ist es wichtig, ein ansprechendes virtuelles Schaufenster mit Deiner Website darzustellen.

Du hast Fragen zum Internet Marketing?
Hier sind passende Antworten!

Welche Plattformen für Dein Online Marketing von Bedeutung sind, ist eine sehr individuelle Einschätzung. Ähnlich wie die am besten geeigneten Kanäle ist die Wahl der Plattformen von der Art Deines Unternehmens und den Präferenzen Deiner Zielgruppe abhängig.

  • Aktive, engagierte, gut vernetzte potenzielle Interessen lassen sich häufig gut über Soziale Netzwerke erreichen. Die wichtigsten Plattformen sind hier je nach Produkt- bzw. Servicetyp und Zielgruppenart Facebook, Instagram, Twitter, LinkedIn und YouTube. Diese Plattformen erlauben Dir eine direkte und auf bestimmte Kriterien eingeschränkte Ansprache der Nutzer, die ihre Daten zuvor mit der Plattform geteilt haben.
  • Suchmaschinen wie Google, Bing, Ecosia und Co. helfen Nutzern im wachsenden Internet das zu finden, was sie suchen. Das macht die Search Engines zu idealen Plattformen, um das zu liefern, wonach die User suchen. Das gelingt mit SEA (Search Engine Advertising) und SEO (Search Engine Optimization). Auch hier ist die Zielgruppe gewissermaßen bereits qualifiziert: Denn die Nutzer geben ihre Suchbegriffe ein und weisen damit ein Interesse für das erfragte Thema aus. Wer dann oben in den SERPs (Search Engine Result Pages) gesehen wird, hat größere Chancen auf Traffic.
  • Strukturierte und personalisierte Newsletter Versendung gehört zu den effektivsten Formen des Online Marketings. Zu einer entsprechenden Plattform gehören viele qualifizierte und segmentierte Kontakte und überzeugender Content mit Mehrwert.
  • Schlagkräftige Plattformen fürs Affiliate Marketing sind beispielsweise Awin oder Digistore24. Hier werden Produkte über einen E-Commerce-Partner verkauft. Ein Anbieter kann hier den größeren Bekanntheitsgrad der Affiliate Plattform nutzen.
  • Bannerwerbung als Teil des Display Marketings kann auf vielen verschiedenen Plattformen erfolgen. Beispielsweise stellen Google Ads, Webseitenbetreiber und Vermarktungsagenturen Plätze für visuelle Anzeigen zur Verfügung, um User anzusprechen, die sich mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit für das beworbene Angebot interessieren.

Internet Marketing kann ähnlich wie die Offline Vermarktung sehr unterschiedlichen Zielen dienen. Dazu gehört traditionell die Steigerung des Umsatzes. Viele Online Marketing Kampagnen zielen darauf ab, über Online Kanäle mehr von einem bestimmten Produkt oder Service zu verkaufen. Außerdem steht häufig Branding bzw. die Steigerung des Bekanntheitsgrades im Vordergrund. Internet Marketing will dafür sorgen, dass ein Unternehmen, seine Produkte oder Dienstleistungen, eine Person oder eine geografische Region bei Menschen bestimmte Assoziationen hervorrufen und von immer mehr Menschen wiedererkannt wird. Darüber hinaus spielt vor allem die Gewinnung von Neukunden beim Online Marketing eine wichtige Rolle. Viele Kampagnen wollen neue Interessenten erreichen oder existierende zu kaufenden Kunden umwandeln. Auch die Bindung von bestehenden Kunden kann mit Internet Marketing gefestigt werden. Entsprechende Kampagnen erinnern an die hohe Qualität und den guten Service des bereits einmal ausprobierten Online Shops oder machen auf ein neues Sortiment beim bekannten Lieferanten aufmerksam. Ein besseres Google Ranking ist deshalb oft das Ziel von Internet Marketing, weil Nutzer zum überwiegenden Teil auf eines der Suchergebnisse auf der ersten Ergebnisseite klicken. Je höher Deine Ranking Position etwa mit SEO also geworden bist, umso höher die Wahrscheinlichkeit für mehr Traffic. Genau das kann auch ein explizites Ziel von Online Marketing Maßnahmen sein. Denn wer konvertieren und verkaufen will, muss zunächst einmal Traffic auf seine Seite bringen.

Bei Mobile First bzw. Mobile Only handelt es sich um die Vorgehensweise der Google Bots bei der Indexierung von Webseiten für die Berechnung der Ranking Position. Das Nutzerverhalten im Internet ändert sich zunehmend dahingehend, dass Suchen von mobilen Endgeräten aus durchgeführt werden. Das bedeutet, dass User auch die über Suchmaschinen gefundenen Seiten meist in der Mobilversion ansehen. Wer das bei seinem Webdesign nicht berücksichtigt, liefert seinen Besuchern ein minderwertiges Nutzererlebnis. Das bestraft Google seit Mobile First und erst recht seit Mobile Only. Diese Regeln bedeuten, dass nur für die Desktop Nutzung gestaltete Seiten für das Ranking nicht mehr berücksichtigt werden und damit keine Chance auf ein Ranking haben.

Im Online Marketing ist es deshalb wichtig, mobiles und responsives Webdesign einzuplanen und vor allem bei der Suchmaschinenoptimierung Wert auf die User Experience an mobilen Endgeräten zu legen. Wer das vergisst, verschwendet Zeit und Ressourcen, verliert an Rang bei Google und letztlich an Traffic.

Internet Marketing ist eine komplexe und sich schnell entwickelnde Disziplin innerhalb der Werbung und Vermarktung. Digital Marketing Agenturen setzen sich konzentriert und ständig mit diesem Thema und seinen Entwicklungen auseinander. Außerdem gewinnen sie durch ihre Arbeit mit unterschiedlichen Kunden Einblick in verschiedene Branchen und Geschäftsmodelle. Die ständige Arbeit an Online Marketing Strategien verschafft Internet Marketing Agenturen Erfahrungen und Kompetenzen mit verschiedenen Maßnahmen und nicht zuletzt die Möglichkeit, zu experimentieren. Professionelle Online Marketeers können Dir von verschiedenen Kampagnen berichten und gegebenenfalls abraten – bevor Du selbst den Versuch machen musst.

Darüber hinaus nimmt Dir eine kompetente Internet Marketing Agentur natürlich sehr viel Arbeit auf einem Gebiet ab, in das Du selbst sehr viel Zeit und Mühe investieren müsstest, wolltest Du selbst Marketing Kampagnen auf die Beine stellen. Erfahrene Agenturen beraten Dich im Hinblick auf Dein individuell optimales Marketing Mix und die Marketing Instrumente, die für Dich in Frage kommen. Bei KUNDENWACHSTUM.de etwa nehmen wir uns immer viel Zeit dafür, unsere Kunden genau zu verstehen, damit wir ihre Besonderheiten, Werte und USPs im Online Marketing sichtbar machen können. Denn zum Online Marketing gehört viel mehr als die Aneinanderreihung von Keywords und das monatliche Versenden von Newsletters an gesammelte Email Adressen. Es geht darum, in der Vielzahl von online zugänglichen Angeboten herauszustechen und individuell zu überzeugen.

Du möchtest noch mehr Wissen?

Weitere Tipps und interessante Artikel findest Du in unserer Ratgeber-Übersicht.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen