Online Marketing Strategien legen Maßnahmen fest, mit denen ein Unternehmen im Internet und auf sozialen Netzwerken Kunden gewinnt und pflegt. Die Online-Marketing-Strategien beginnen mit der genauen Eingrenzung der Zielgruppe. Sie beinhalten die Positionierung der Marke, die Wahl der Kommunikationsmittel und die Festlegung der Zielgruppenansprache. Erarbeitet werden professionelle Strategien von Internet-Agenturen.

Online Marketing Strategien für Deinen Erfolg beim erfolgreichen Kundenwachstum

Die Online Marketing Strategie wird auch Internet Marketing oder Web Marketing Strategie genannt. Sie umfasst alle Marketingmaßnahmen, die online durchgeführt werden. Das Ziel heißt mehr Erfolg: Du gewinnst mehr Kunden über das Internet und die Social Media-Kanäle.

Kein Unternehmen kann es sich heute noch leisten, auf eine Online Marketing Strategie zu verzichten. Der Grund liegt auf der Hand. Die Kunden sind heute online am besten zu erreichen. Dort holst Du sie ab.

Eine ganzheitliche Internet Strategie deckt alle Online Marketing-Maßnahmen ab:

und weitere.

Warum musst Du dabei planvoll-strategisch vorgehen? Weil Deine Kunden in der virtuellen wie in der realen Welt Reizüberflutungen ausgesetzt sind. Es ist sinnlos, sie ständig und auf allen Kanälen zu „bombardieren“. Dies senkt nicht nur ihre Wahrnehmung. Es überfordert auch Deine Ressourcen als mittelständischer Unternehmer. Stichwort Streuverluste.

Statt im Blindflug irgendwelche Maßnahmen zur Neukundengewinnung im Internet zu starten: Lies unsere ausführlichen Tipps zu SEM.

Die wichtigsten Vorteile von Online Marketing Strategien bei der Kundengewinnung im Internet

Neukundengewinnung ist online äußerst lukrativ. Im Gegensatz zur klassischen Werbung ist das Verhältnis zwischen Kosten und Gewinn günstig. Online erreichst Du eine große Menge potenzieller Kunden. Überregional, ja im Prinzip weltweit. Und das auch mit beschränkten finanziellen Mitteln. Maßnahmen wie SEO und Tools wie Google Adwords oder Facebook Adwords verhelfen Dir zu Kundenwachstum.

Du gewinnst nicht nur neue Kunden. Du bindest auch Bestandskunden und schaffst Dir eine beständige Online-Reputation. Als Ergebnis steigerst Du Deine Umsätze. Für das Mehrgeschäft benötigst Du keine zusätzlichen Vertriebs-Mitarbeiter.

Globale Ansprache mit umfassenden Online-Marketing-Strategien

Online Marketing Maßnahmen übersteigen die Reichweite der klassischen Werbung bei Weitem. Im Internet bist Du für Deine Kunden weltweit rund um die Uhr präsent. Du kannst alle multimedialen Kanäle und Gestaltungsmöglichkeiten nutzen.

Auch hier möchten wir zum Vergleich kurz auf klassische Werbung eingehen. Eine Broschüre oder Zeitungs-Anzeige bietet Dir eingeschränkte Optionen bei Design, Größe und Gestaltung. Das Internet ist dagegen eine Welt der unbegrenzten Möglichkeiten. Sprichwörtlich.

Du gewinnst Kunden mit gutem Content in Textform. Ebenso mit Videos, Animationen, Podcasts oder interaktiven Elementen. Alles das kann kein Spot oder Plakat. Wohl aber Deine Website. Sie macht somit auch komplexere Produkte erleb- und begreifbar. Die Ansprache wird so wesentlich emotionaler.

Was unterscheidet eine Online-Marketing-Strategie von einer Online Marketing Taktik?

Strategien verfolgen immer übergeordnete Ziele. Sie gelten für Monate oder Jahre. Eine Taktik ist immer ein Plan für kurze Zeit. Von der Suchmaschinen-Optimierung bis hin zur aktiven Kommunikation: Unsere Maßnahmen folgen immer einer Strategie. Diese Strategie zu erstellen und zu befolgen nimmt Zeit in Anspruch. Doch sie sichert langfristig mehr Traffic. Sie macht Deine Seite nachhaltig erfolgreich. Der erste Schritt: Die SEO Beratung durch uns als Internetagentur oder Online Agentur.

Online Marketing Strategien: Ressourcen planvoll einsetzen

Ja, eine Online Marketing Strategie zu entwickeln, ist zunächst einmal aufwendig. Verzichtest Du darauf? Dann ist es unwahrscheinlich, dass sich der gewünschte Erfolg einstellt.

Folge diesem Plan. Lass die Konkurrenz hinter Dir. Behalte den Überblick. Setze Deine Mittel gezielt und effizient ein. Denn die Auswahl an Tools und Kanälen zum Online Marketing ist riesig. Eine präzise Online Marketing Strategie kombiniert nicht nur Werbekanäle und Softwareprogramme. Sie bündelt das Know-how einer erfahrenen Marketing Consulting Agentur und macht es für Dich nutzbar.

Du erreichst Deine Zielgruppe ohne nennenswerte Streuverluste. Du maximierst Deinen Erfolg. Zudem schützt Dich eine Marketing Strategie davor, Geld verbrennen und Energie zu verschwenden.

Jede Online Marketing Strategie braucht klare Ziele

Definiere die Ziele. Möchtest Du …

  • vor allem verkaufen und Deinen Online Shop aufbauen – als Fachhändler oder als Branchen übergreifende E-Commerce-Plattform?
  • in erster Linie Leads generieren, weil Dein Geschäft von persönlicher Betreuung lebt?
  • Deine Marke online aufbauen und stärken?

Vielen Start-up-Unternehmern ist klar: Sie bieten das beste Produkt ihrer Branche, Kategorie oder Region. Oder sie haben eine sogar eine Innovation in petto. Viele Gründer gehen mit der Überzeugung ins Rennen, dass ihre Dienstleistung ein Stück weit die Welt verbessert. Doch welche Markt-Mechanismen greifen? Womit ist Deine Chance am größten, ins Schwarze zu treffen? Mit Deinen begrenzten Ressourcen?

Es ist essenziell: Lass Dich in Sachen Online Marketing Strategie professionell beraten.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

So startest Du Deine Online Marketing Strategien

Tipps für Online Marketing Strategien für Dein Kundenwachstum im Internet

Am Anfang der Entwicklung einer Online Marketing Strategie stehen die „4P“ des Marketingmix:

  • Produktpolitik
  • Preispolitik
  • Platzierung
  • Promotion (Werbung)

Erster Ansatz jeder Produktpolitik ist immer der Käufer. Sprich: Wer ist Deine Zielgruppe? Welche Wünsche und Bedürfnisse hat sie?

Die Zielgruppen Deiner Online Marketing Strategien

Das WER oder für WEN steht immer an erster Stelle. Eine Online Marketing Strategie basiert auf einer profunden Zielgruppenanalyse. Folgende Fragestellungen werden geklärt:

  • Aus welcher Altersgruppe kommen Deine Käufer?
  • Sind sie männlich oder weiblich? Und mit welchem Anteil?
  • Welche Interessen haben die Mitglieder Deiner Zielgruppe?
  • Was machen sie beruflich?
  • Wie gestalten Deine Zielpersonen ihre Freizeit?
  • Wie viel Kaufkraft sollten Deine Zielkunden haben?
  • Auf welchen Portalen sind sie online?

Das Ergebnis sollte ein klares Bild Deiner Kern-Zielgruppe ergeben.

Schon an dieser Stelle begehen viele Unternehmen einen Kardinalfehler. Sie möchten alle potenziellen Kunden ansprechen und niemanden ausschließen. Damit überfordern sie jedoch nicht nur ihre begrenzten Ressourcen. Auch wissen ihre Kunden nicht, wofür sie stehen. Wer alle anspricht, erreicht niemanden.

Du kannst – wie Mercedes – eine preiswerte A-Klasse bieten. Damit gewinnst Du nebenbei auch Mittelklassewagen-Käufer. Aber wenn Deine Kernzielgruppe das Premium-Segment ist: Fokussiere Dich auf sie. Mit dem Premium-Image strahlst Du automatisch auch auf andere Segmente ab. Du ziehst auch sie als Käufer an.

Aus der Zielgruppenanalyse ergibt sich oft bereits ein Ansatz für Deine Kommunikation und ihre Kanäle. Und die sind im Online Marketing sehr vielschichtig. Facebook und andere Social Media-Kanäle sind ein Paralleluniversum zum World Wide Web mit Google. Auch wenn sich die Nutzer-Gruppen überschneiden: Du erreichst auf beiden Ebenen jeweils ein anderes Publikum.

Google-User suchen nach Stichworten oder Keywords. Geh davon aus, dass sie Deine Website nicht kennen. Du gewinnst sie als Neukunden. Bietest Du ein hippes oder cooles Produkt für Teenager oder junge Erwachsene an? Dann schließe Facebook aus Deinen sozialen Netzwerk-Strategien aus. Denn Facebook ist heutzutage verpönt als die Plattform, auf der ihre Eltern kommunizieren. Die Generation Z oder Millennials erreichst Du eher über Instagram oder Pinterest.

Produkt und Positionierung in den Online Marketing Strategien

Im Idealfall hast Du genau das richtige Produkt und bereits die exakt passende Zielgruppe. Dein Produkt verfügt über das Alleinstellungsmerkmal, das den Bedürfnissen Deiner Zielgruppe entspricht. Und bei der Online Marketing Strategie geht es nur darum, die Zielgruppe anzusprechen. Ist das so?

Beginnen wir, einen Blick auf die Positionierungsstrategie zu werfen. Besteht sie nicht oder nur rudimentär, ist es unser erster Schritt, diese Strategie festzulegen. Denn – Hand auf’s Herz – die Innovation des Jahrhunderts bieten nur wenige. Und wenn, dann fehlt oft der Markt dafür.

Im Regelfall wird sich Dein Produkt oder Deine Dienstleistung gegen Wettbewerber behaupten müssen. Die Features werden vergleichbar sein. Meistens geht es darum, es emotional zu verpacken und mit einer Botschaft „aufzuladen“, die es einzigartig erscheinen lässt.

Zwei Punkte gilt es, herauszustellen:

  1. Wofür steht Dein Unternehmen?
  2. Welche besonderen Merkmale und Leistungen willst Du in der Wahrnehmung Deiner Zielgruppe verankern?

Im Fokus Deiner späteren Werbung müssen immer die Einzigartigkeit, der Nutzen und der Mehrwert Deiner Leistung liegen. Deine Kunden wollen das Gefühl bekommen, das sie ihren Wünschen und Bedürfnissen gerecht wird. Mehr als bei der Konkurrenz. Dies ist die Grundlage aller Marketing Strategien, online wie offline. Dafür benötigen wir belastbare Marketing Kennzahlen und Zielgruppenanalysen. Warum Zielgruppenanalyse? Wie funktioniert sie? Welche Methoden gibt es? Gerne sprechen wir über Methoden und Möglichkeiten. Mehr dazu siehe Ziele Online Marketing.

Deine Zielgruppe besteht nicht nur potenziellen und bestehenden Kunden. Auch ein gutes Netzwerk ist hilfreich. Hierzu zählen Multiplikatoren wie Blogger, Influencer, Affiliate-Marketer oder SEO-Experten. Ja, sogar mögliche zukünftige Mitarbeiter, die in sozialen Netzwerken auf Dich aufmerksam werden und Empfehlungsmarketing leisten. Dies zählt umso mehr, je stärker Dein Unternehmen als Marke wahrgenommen werden und ein Image aufbauen soll.

Ist dies der Fall, gehören auch Redakteure, Journalisten und Branchen-Experten zu Deiner Zielgruppe. Denn sie beeinflussen die Öffentlichkeit. Fahren wir also ein mehrgleisiges Marketing. Dabei vermitteln wir Deine Botschaft nicht nur über Deine suchmaschinenoptimierte Website und über Werbung im Internet. Rücken wir Newsletter, PR und Social Media-Plattformen wie Facebook, Instagram, LinkedIn und Xing oder auch Twitter ins mögliche Blickfeld.

Was hat Preispolitik mit Online-Marketing-Strategien zu tun?

Im Internet ist die Konkurrenz größer. Noch größer als – sagen wir – im stationären Handel. Dafür kannst Du Dich aber auch gezielter positionieren. Und selektieren lassen.

Tendenziell erwarten Online-Käufer günstigere Preise als im Handel. Das erzeugt Wettbewerbsdruck. Es ist aber auch eine Chance. Du kannst Kunden gewinnen, indem Du die Konkurrenz im Preis unterbietest. Beispielsweise durch Sonderangebote, Rabattaktionen oder Tagesangebote, wie sie von Shopping-Clubs per Newsletter beworben werden.

Die Versandkosten zu erlassen ist immer ein Verkaufs-Argument. Du kannst aber auch mit besserem Service und Mehrwert-Angeboten punkten. Biete und bewerbe einen Zusatznutzen zu Deinem Produkt. Gerne nennen wir Dir Beispiele aus Deiner Branche.

Placement und Promotion im Internet Marketing

Anders als im stationären Handel können wir Placement und Promotion beim Online Marketing zusammenfassen. Die Platzierung sind das Internet und die Social Media-Kanäle. Und die Promotion entspricht den Maßnahmen.

Beginnen wir mit der elementarsten Online Marketing-Maßnahme: der Suchmaschinen-Optimierung. Eine nicht optimierte Website ist vergleichbar mit einem unsichtbaren und unsortierten Laden. Unsichtbar heißt: nicht im SuchmaschinenRanking zu finden. So registriert niemand den „Laden“. Und unsortiert heißt, dass der Kunde, der den Laden dennoch betritt, nicht findet, was er sucht und erwartet.

Die Suchmaschinenoptimierung ist kein Projekt, sondern ein Dauerläufer. Sie muss permanent erfolgen.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Kunden gewinnen im Internet mit SEO Marketing

Online Marketing Strategien - Kunden gewinnenWas ist SEO? Die Abkürzung steht für Search Engine Optimization, Suchmaschinenoptimierung. Sie beinhaltet alle Maßnahmen auf Deiner Website zum Gewinn und Verbleib von Besuchern. Sie ist eine unserer entscheidendsten Online Marketing Strategien.

Deine SEO Marketing Ziele:

  • Sichtbarkeit und Reichweiten-Aufbau
  • Brand Building (Markenbildung)
  • Lead-Generierung
  • Pull Marketing (Kunden suchen online nach Angeboten und kommen auf Dich zu)
  • Erreichen des Expertenstatus
  • Direct Response Advertising

Was dafür notwendig ist?

Erstens hochwertiger originärer Content. Das heißt: Inhalte, die für Deine Zielgruppe relevant sind. Zweitens Content Freshness: regelmäßig aktualisierte Informationen. Das hat zwei wesentliche Gründe. Zum einen erkennen Suchmaschinen wie Google oder Bing, ob Deine Seite zu bestimmten Keywords entsprechende Inhalte bietet. Zum anderen bewerten es die Suchmaschinen positiv, wenn regelmäßig neue Inhalte zum Thema hinzukommen.

Top-Content plus Aktualität ermöglicht vordere Plätze bei den Suchergebnissen der Nutzer. Bedenke, dass die meisten Besucher nur die erste, maximal die zweite Ergebnisseite ansehen. Was das Ranking ebenfalls steigert, sind Besucherzahlen und Besuchsdauer. Je mehr und länger, desto besser. Übrigens: Wie oft Deine Seite angeklickt wird, lässt sich mit CTR (Click Through Rate) messen.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) in Deinen Online Marketing Strategien

Unter SEO verstehen wir weit mehr als die Texterstellung und -optimierung mit SEO-Keywords. Was unsere Online Marketing-Agentur für Dich leistet:

  • Wir entwickeln Keyword-Strategien und setzen sie um.
  • Du erhältst eine schlüssige Content Marketing Strategie.
  • Wir bieten alle technischen Leistungen der On-Site-Optimierung.
  • Wir verschlüsseln Deine Website sicher per SSL Google.
  • Wir gewinnen Backlinks über interne und externe Deep Links und Surface Links.
  • Wir optimieren Deinen Web-Auftritt nach der Maßgabe Mobile-First.

Warum ist die Mobile First Optimierung wichtiger denn je?

Die meisten User surfen am häufigsten per Handy. Deshalb ist der Bildschirm in der Hand unser Maßstab. Der Content muss mobil leicht lesbar sein, Thema Readability. Die Seite muss schnell laden (Top Page Speed). Der Content wird auch für die semantische Suche aufbereitet.

Was erreichen wir mit Featured Snippets?

Mit Featured Snippets oder Rich Snippets stimulieren wir mehr User zum Klick auf Deine Seite. Mit Rich Snippets erscheint Dein Suchergebnis mit strukturierten Daten auf der Google-Ergebnis-Seite. Bei einem Featured Snippet zeigt Google einen ausgewählten, aussagekräftigen Text-Ausschnitt. Beides hebt Deine Seite aus der Masse der organischen Suchergebnisse heraus.

Was ist bei Snippets zu beachten? Inhaltlich müssen Dein Website-Content, die Suchbegriffe und die Snippets übereinstimmen. Dies gilt auch für den Meta-Title. Erkennt Google die Übereinstimmungen, steigt das Pageranking und die Chance auf Snippet-Darstellungen.

Suchmaschinen-Werbung in der Online-Marketing-Strategie

SEO ist nicht alles. Eine ganzheitliche Online-Marketingstrategie umfasst die gesamte Klaviatur des SEM. Die Abkürzung steht für Search Engine Marketing. Neben SEO gehört auch SEA dazu. Mit A für Advertising, Werbung.

Es dauert einige Zeit, bis die SEO greift und Deine Seite top rankt. Am Anfang ist daher SEA als bezahlte Suchmaschinen-Werbung sinnvoll. Mit ihr kannst Du sehr schnell auf den vorderen Plätzen der Suchergebnisse erscheinen. So erreichst Du Deine Ziele schneller. Außerdem kann schon das User-Verhalten erstmals analysiert werden. Als Basis für erste Optimierungen.

SEA-Möglichkeiten bieten Toos wie Google Adwords oder GoogleAds. Nutzt Du sie, erhalten die User bei Deinen Fokus-Keywords Dein gesponsertes Suchergebnis. Natürlich ganz oben. Die Plätze ersteigerst Du in einer Art Auktion. Hier bietest Du gemeinsam mit Wettbewerbern. Aber nicht nur der Best-Preis-Bieter gewinnt. Google bewertet auch Inhalte der Website. Deshalb ist eine profunde Keyword-Recherche und Analyse im Vorfeld unerlässlich.

Dein Blog als Mehrwert in den Online-Marketing-Strategien

Betreibe auf Deiner Seite einen Blog oder Weblog. Das kostet im Prinzip nichts außer Zeit, wenn Du selber schreibst. Oder die Investition in einen guten journalistischen Texter als Ghostwriter in Deinem Namen.

Bloggen hat zweierlei Vorteile.

  1. Erstens bleibt Deine Website „lebendig“. Die Suchmaschinen bewerten es positiv, wenn regelmäßig neue und relevante Inhalte platziert werden. Umgekehrt strafen Googls & Co. Statisch unveränderte Websites im Ranking langfristig ab. Experten empfehlen, mindestens alle 14 Tage einen frischen Blogbeitrag zu posten. 500 bis 600 Wörter gelten als Minimum-Richtwert für die Länge. Nach oben gibt es keine Grenze.
  2. Vorteil Nummer zwei: Als Blogger schaffst Du Dir einen Expertenstatus. Du gewinnst das Vertrauen Deiner Kunden. Schreib über Hilfe-Themen oder lass darüber schreiben. Erkläre Deiner Zielgruppe, wie sie „mehr“ aus Deinem Produkt oder Deiner Dienstleistung macht. Du hast ja den Wissensvorsprung!

Ist Dein Unternehmen eine therapeutische Praxis? Stell eine Deiner Methoden vor. Einen Ansatz, den Deine Kunden wahrscheinlich noch nicht kennen. Der aber hilfreich sein könnte. Bist Du Handwerker? Beispielsweise Sanitär-Installateur? Erkläre Deinen Kunden, was sie tun können, wenn ein Rohrbruch auftritt.

Als Blogger gewinnst Du Expertenstatus

Betreibst Du einen Baumarkt, Elektro- oder Garten-Fachhandel? Oder bietest eine artverwandte Dienstleistung an? Schreibe beispielsweise über die neuesten Smart-Home-Apps, mit denen sich alles steuern lässt: Von der Haus-Automation bis hin zu Gartenbewässerung und dem Mähroboter.

Die Kunst dabei ist der Spagat: Deine Kunden bekommen das Gefühl, dass der Text ihnen hilft. Aber im Endeffekt werden sie auf Dich zukommen und Deine Leistung in Anspruch nehmen. Weil sie dem Experten vertrauen.

Die Themen liefern nicht selten die Nachrichten. Als Bauunternehmer oder Steuerberater kannst Du Deinen Kunden veränderte Gesetze zu Baurecht oder Steuern erklären. Um nur ein Beispiel zu nennen. Aber verlass Dich nicht nur auf tagesaktuelle Ereignisse. Mit einer Content Strategie legen wir fest, in welcher Kalenderwoche welches Thema „gebloggt“ wird. Ähnlich dem Redaktionsplan einer Fachzeitschrift. Anlässe können Jahreszeiten oder typische saisonale Aktivitäten sein – etwa Frühjahrsputz, Urlaubszeit, Heizöl-Kauf im Herbst oder Advents-Kochrezepte.

Wichtig sind zwei Dinge: originärer Content statt kopierte Texte. Und journalistischen Qualität. Denn die Zielgruppe möchte ernst genommen und informiert werden. Das gute Blog-Texte auch keyword-optimiert sind, ist bei uns selbstverständlich. Und: Je mehr Aufmerksamkeit sie erzeugen, desto häufiger werden sie geteilt und verlinkt. Hervorragende Beiträge können Viral-Hits werden.

Online Marketing: Erfolgreich dank Interaktivität in Social Media

Nirgendwo entwickelt sich Online Marketing so dynamisch wie in den sozialen Netzwerken. Berücksichtige deshalb in Deiner Strategie auch aktuelle sowie kommende Social Media- und Online-Marketing-Trends. Um ein Beispiel zu nennen: Laut Meinung vieler Experten gewinnen derzeit Live-Video-Inhalte an Bedeutung. Zu den beliebtesten Plattformen zählen hierbei Facebook und die Live-Streaming-App Periscope.

Auch Messaging Apps werden in Zukunft eine immer größere Rolle im Social Media Marketing Mix spielen. Mit diesen Tools kannst Du Deinen Kunden interaktive Handlungen anbieten. So gewinnst Du spielerisch neue Kunden, treue Fans. Und verkaufst mehr.

Best Practice-Beispiele aus dem Social Media Marketing

Der Supermarkt-Konzern REWE macht es vor. In Social Media-Kampagnen auf Kanälen wie Snapchat gibt sich die Handelskette ein junges, moderner Erscheinungsbild. So macht sich REWE auch für den potenziellen Nachwuchs an Mitarbeitern attraktiv. Sixt gibt ein weiteres Beispiel ab. Der Autoverleiher greift Nachrichten aus Tagespresse auf. Er nutzt sie für witzig-ironische Werbesprüche und erzielt dadurch virale Effekte.

Online Marketing Strategien - Sixt.de Werbung - Von der Leyen

Große Marken wie Coca Cola und Red Bull betreiben Marketing auf Kanälen wie Youtube sowie auf Lifestyle-Blogs. Mit Bildern und Botschaften vermitteln sie ein bestimmtes Lebensgefühl.

Hier ein Beispiel einer erfolgreichen Lifestyle-Viral-Kampagne: Das Supergeil-Video von Edeka wurde seit 2015 über 20 Millionen Mal geklickt.

Ja – dies sind bekannte Marken. Hinter ihnen stehen große Konzerne. Mit Budgets, von denen wir Mittelständler nur träumen können. ABER: Gerade kleine Firmen haben Vorteile. Sie können flexibler reagieren. Mit flachen Hierarchien entscheiden. Und individueller und regional auf ihre Kunden eingehen.

Erfolgskontrolle im Online-Marketing

Ein großer Vorteil Deiner Online Marketing Strategie: die Messbarkeit der Erfolge. Die Kontrolle und Transparenz jeder Maßnahme. Vergleiche es mit einem Werbeplakat an einer Hauswand oder Litfaßsäule. Oder mit einem TV-Spot. Du kannst nur sehr grob schätzen, wie viele Menschen diese Werbung wahrnehmen. Und weißt gar nicht, wie viele darauf reagieren.

Das Internet bietet Dir Tools wie zum Beispiel Google Analytics. Du kannst die Effizienz Deiner Werbung genau erfassen. Auf das Verhalten Deiner User hin passt Du die Online Marketing Strategie und ihre Maßnahmen an.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

7 Tipps, die Du bei Deinen Online Marketing Strategien beachten solltest

Tipps für Deine Online Marketing Strategien

  1. Nutze die Google-Tools

Programme wie Google Adwords, Analytics und Google My Business: Greife auf sie zurück. Sie helfen Dir, Deine Online Marketing Strategie zu erstellen und erfolgreich umzusetzen. Du gewinnst schneller neue Kunden. Du erfasst den Traffic und das Nutzerverhalten Deiner Website-Besucher und wertest es aus. Damit optimierst Du Deinen Auftritt permanent.

Mit anonymem Benchmarking vergleichst Du Deinen Auftritt mit den Websites Deiner Konkurrenz. Wer ist mit welchen Maßnahmen oder Inhalten besonders erfolgreich? Du erkennst Stärken wie auch Schwächen Deiner Wettbewerber. Du kannst Dich daran inspirieren lassen, Dich orientieren oder Gegenmaßnahmen ergreifen. Deinen eigenen Content wertest Du auf, indem Du relevantere Inhalte anbietest. Dir den Informations-Vorsprung sicherst. Deinen Kunden Mehrwert bietest. Auf jeden Fall vermeiden: Duplicate Content. Google straft „Plagiate“ ab. Du stürzt ins Ranking-Nirvana!

  1. Sprich Social Media-User zur richtigen Zeit an

Poste regelmäßig Neues. Aber nur dann, wenn Deine Kunden online sind! Es nutzt wenig, dies mitten in der Woche um Mitternacht zu tun. Dann wird es sicher kaum wahrgenommen. Platziere Dein Top-Angebot oder Deine Kampagne in die aktivsten Zeitfenster Deiner Zielgruppe.

Social Media-Tools wie etwa Facebook Insight zeigen Dir, wann Deine Kunden in welchen sozialen Netzwerken unterwegs sind. Eine Webanalyse gibt Dir wertvolle Einblicke in das Nutzerverhalten auf Deiner Internet-Seite. Ergreife entsprechende Maßnahmen. Veröffentliche etwa den Berater-Text zu just dieser Zeit auf Deinem Blog. Deine „10 Tipps, wie Sie das Produkt XY effektiver nutzen“, um ein Beispiel zu nennen.

Ein Tipp noch: Tools wie Hootsuite helfen Dir, deine Social Media-Accounts zu verwalten und zu betreuen.

  1. Optimiere Deine Meta-Titles und Meta-Descriptions

Nutze auch hierfür die Website-Analyse-Tools. Finde heraus, welche Keywords die meisten Besuche auf Deiner Website erzeugen. Setze diese Keywords an prominenter Stelle in Deine Titles und Descriptions ein. Die Meta Titles werden von Google wesentlich fürs Ranking herangezogen. Die Descriptions weisen auf die Inhalte der Landingpage hin. Sie sollten Deine User zum Klick animieren.

Aber Achtung: Reine Aneinander-Reihungen von Keywords im Titel sind kontraproduktiv. Google entlarvt sie. Und kein User versteht sie.

  1. Richte Deine Online-Marketing-Strategie auf mobile Endgeräte aus

Warum? Ganz einfach. Wie oben bereits angerissen: Immer mehr User surfen immer häufiger auf Smartphones statt Desktop-PCs. Das Handy ist Medium Nummer eins. Vor allem bei Social Media, aber auch Online Shopping.

Unser Ansatz heißt Mobile First. Wir gestalten Deine Website von Anfang an im sogenannten Responsive Design. Sie optimiert sich dann automatisch auf das Format des jeweiligen Endgerätes. Und: Sie reagiert auf jeden Dreh und Schwenk. Die mobile Version bietet nicht nur denselben, hochwertigen Content wie die Desktop-Seite. Auch die ganze Customer Journey ist flott und einfach. Auf Nutzung unterwegs optimiert.

Auch wichtig: die Ladezeit. Jede Landingpage muss schnell sein. Denn das Handy hat nicht die Chip-Kapazität eines PCs. Mit Schnelligkeit minimierst Du die Absprungrate oder Bouncing Rate Deiner User. Du steigerst die Conversion Rate. Und damit Deine Umsätze.

  1. Forciere den Link-Aufbau. Werde „linkpopulär“

Wie sichtbar Deine Seite ist, hängt auch von den Maßnahmen der Off-Site-SEO ab. Linkaufbau oder Linkbuilding gehört dazu. Streue aber keinesfalls wahllos Verlinkungen auf Deine Website. Wähle Seiten mit ähnlichen Themen und qualitativ hochwertigen Inhalten. Backlinks von gut bewerteten Seiten auf Deine Website bringen nicht nur mehr Traffic. Sie verbessern auch Dein Ranking. Und zwar deutlich.

Wir erarbeiten eine erfolgversprechende Link-Strategie für Dich. Zu den weiteren Maßnahmen gehört Content-Erstellung. Was User gern teilen und verlinken? Interessante und informative Texte wie etwa Ratgeber oder Hilfe Themen. Nur als Beispiel. Per Blogger Relations kannst Du auch regelmäßig Gastbeiträge auf anderen Foren platzieren. Und von dort zu Dir verlinken.

  1. Setze E-Mail-Marketing ein

Verzichte nicht auf das Direktmarketing-Medium Newsletter und Mailing. Denn:

  • Per Mail und Newsletter kannst Du große Teile Deiner Kommunikation als Kampagnen automatisiert direkt an die Zielgruppe versenden.
  • Du erreichst innerhalb von Minuten eine große Anzahl an Kunden direkt
  • Deine Sichtbarkeit hängt nicht allein von den Algorithmen anderer Plattformen wie Google ab.
  • Newsletter und Mailing sind personalisiert und mit persönlicher Ansprache hochwirksam.
  • Sie helfen, die Kundenbeziehungen nachhaltig aufzubauen. Sie stärken die Kundenbindung.
  • Du hast die Hoheit über die Adressdaten Deiner Kunden.
  • Die Kosten sind gering, zum Beispiel im Vergleich zu Adwords.
  • Die Newsletter- oder Mailing-Kampagnen lassen sich hervorragend vorausplanen.
  • Dein Kunde wird Dein Promoter: Er teilt den soeben geöffneten Kampagnen-Inhalt.

„Zu welchem Thema machen wir diese Woche ein Sonderangebot oder eine Kampagne?“: Wir wissen, dass diese Frage oftmals Stress erzeugt. Erstellen wir also ein Konzept. Einen Kampagnen-Plan. Es muss Spaß machen und kreative Freude bedeuten, die Frage nach dem „Thema der Woche“ zu beantworten. Dieser Spaß lässt sich erzeugen: Ihn strahlt der Content dann auch aus. Und aus Information wird Unterhaltung.

  1. Setze die 4 K’s in Deiner Online Marketing Strategien um

Die 4K stehen für die Begriffe Konsistenz, Kontinuität, Konsequenz und Kompetenz. Traffic zu generieren ist ein Geduldsspiel. Es benötigt Zeit. Viel Zeit, um messbare Ergebnisse zu erreichen. Du kennst ja den Spruch: Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.

Das Internet ist zwar schnelllebig. Aber die Kunden lassen sich Zeit, bevor sie sich zum Kauf entscheiden. Auch hierfür gibt es einen Fachbegriff: Social Listening. Die Kunden bleiben lange stille, anonyme Mit-Leser. Vor allem auf Social Media. Sie sehen sich das Unternehmen in Ruhe an. Wollen Vertrauen gewinnen. Den richtigen Zeitpunkt abwarten. Deshalb wichtig: Dein Expertenstatus!

Was tun viele, die Wunder erwarten und sich schnell enttäuschen lassen? Sie werfen hin. Oder sie krempeln ihren Auftritt ständig um. Das baut weder Vertrauen noch Ranking auf.

Lege schon zu Beginn Deinen Auftritt und Deine Botschaften fest. Schon im Launch Marketing muss der Inhalt stehen. Fokussiere Dich auf die Kernkompetenzen Deines Unternehmens. Erstelle dann einen schlüssigen Gesamtauftritt in allen Kanälen. Setze ihn anschließend konsequent um. Modifiziere ihn dezent nach ersten Analysen. Aber behalte ihn im Kern langfristig bei.

In jedem Post und jedem Blog Artikel. Auf der Hauptseite wie auf jeder Landing Page. In jeder Kampagne, in jedem Podcast oder Video. Aus allem muss Deine Unternehmens-Persönlichkeit „sprechen“. So gewinnst Du Vertrauen.

Fazit: Nutze den Bauplan für Deine Online-Marketing-Strategien

Eine Online Marketing Strategie ist unverzichtbar, aber kein Hexenwerk. Ja – Du kannst diesen Blog-Artikel als Bauanleitung verstehen und Deine Strategie im Do-it-yourself versuchen, umsetzen. Allerdings ist viel Arbeit und Geduld zu investieren. Und es ist wie mit jedem Handwerk: Du kannst es prinzipiell. Aber es geht schneller, wenn Du auf die Erfahrung von Spezialisten zurückgreifst. Fokussiere Dich auf Dein Kerngeschäft. Lagere periphäre Aufgaben aus.

Was kostet eine Online-Marketing-Agentur? Erst einmal … nichts. Bei uns erhältst Du einen komplett kostenfreie Erstberatung. Kundenwachstum ist nicht nur unser Name, sondern unsere Mission.

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"