Die Suchalgorithmen der großen Suchmaschinen verändern sich ständig und unterliegen komplexen Regeln. Besonders bei Google. Aus diesem Grund solltest Du Deine Website nie als „fertig“ betrachten, sondern sie fortlaufend weiterentwickeln. Neben den üblichen Verdächtigen unter den Maßnahmen mach wir hier SEO mal anders.

Hier findest Du:

Welche Maßnahmen für anderes SEO gibt es?

Welche Maßnahmen für anderes SEO gibt es?

Sobald Deine Seite weit oben im Ranking landet, ist es mit dem Erfolg nicht getan. Damit Dein Webauftritt sich auf den besten Plätzen auch halten kann, müssen sich Deine Online Marketing Maßnahmen stetig verbessern. Für die Suchmaschine ist dabei nur Folgendes wichtig: die Relevanz Deiner Website. Bekannte SEOs machen deutlich, dass jeder Suchalgorithmus stets versucht, die Absicht des Suchenden zu entschlüsseln. Anhand der generierten Suchwörter ermittelt die Suchmaschine den relevantesten Treffer. In die interne Generierung fließen dabei folgende on page SEO und off site SEO Signale mit ein:

  • das genutzte Keyword
  • das Suchverhalten des Nutzers
  • das verwendete Gerät
  • der Standort des Users

Gutes SEO Marketing stützt sich auf die genannten Fakten und stellt für die Benutzer die relevantesten Informationen bereit. Nahezu alle SEOs empfehlen Unternehmern und Webseitenbetreibern die bewährten SEO-Techniken – doch wie wäre es mit SEO mal anders? Schließlich werden die altbewährten Maßnahmen mittlerweile von jedem Seiteninhaber angewandt und stellen somit ein großes Konkurrenzpotenzial dar. SEO mal anders hilft Dir dabei, echten Mehrwert für Deine Besucher zu schaffen und so Deine Ranking zu verbessern.

Individuell anpassen und zielgenau zuschneiden!

Bevor es mit dem SEO mal anders losgeht, solltest Du zunächst definieren, was Dir wichtig ist. Der große Unterschied zu den anderen Marketingoptionen besteht darin, dass Dich Deine Zielgruppe über verschiedene weitere Wege finden kann. Beim alternativen SEO werden die drei TOP Ergebnisse als Vergleichswert betrachtet. Folgende Kriterien helfen Dir dabei, Dein persönliches Content Marketing anzupassen und alternative Wege zu gehen:

  • Referral-Marketing: Im Prinzip wird jeder Traffic, der nicht von einem Webserver stammt, als Referral-Traffic bezeichnet. Sobald ein Besucher nach Informationen sucht und einen Link auf einer vertrauenswürdigen Seite findet, klickt er auf diesen Link. Bei diesem Website-Traffic handelt es sich nicht um direkten Datenverkehr, da der Nutzer Deine Adresse nicht über Adressleiste oder Suchmaschine gefunden hat. Referral-Traffic ist dabei ein interessanter Indikator beim Linkaufbau und bringt Deine Seite schnell ins Gespräch.
  • Videos und Vorträge: Das Veröffentlichen von Videos in Form von Trainings, Vorträgen und Tutorials kann Dir zu einer massiven Quelle von Empfehlungsverkehr verhelfen. Sobald Du als Speaker auftrittst und professionelle Videos erstellst, nehmen Dich Deine potenziellen Kunden als Mensch wahr und nicht nur als Website. Weitere Informationen und unzählige Anleitungen zum Erstellen von fachmännischen Videos zu jedem Thema findest Du auf den großen Videoportalen.
  • Social Media Marketing: Aufgrund des sich ständig wandelnden Verhaltens der User im Internet bekommst Du als Webmaster ein kostengünstiges Werkzeug für klassische Werbung in die Hand gegeben: die sozialen Medien. Das Social Media Marketing kannst Du gut vorbereiten. Unter ständiger Beobachtung der Entwicklung machst Du es zu einem echten Garanten für Website-Traffic. Allerdings funktioniert diese Maßnahme nur, wenn der Außenauftritt Deines Unternehmens authentisch ist. Aus diesem Grund solltest Du Dir eine passende Online-Identität aufbauen und die gewählten Kanäle auch regelmäßig sowie dauerhaft pflegen.

Welche Vorteile hat SEO mal anders?

Welche Vorteile hat SEO mal anders im Online Marketing und der Neukundengewinnung?Es ist kein Geheimnis mehr, dass es wohl kaum einen Markt oder ein Thema gibt, zu dem nicht mindestens ein Webmaster ausdrücklich Onpage-Optimierung betreibt. Deine Webseite und auch Deine Inhalte, Leistungen oder Produkte müssen sich daher im „Mitbewerberdschungel“ erst durchsetzen. Befinden sich auf der ersten Seite der Suchergebnisse nur Mitbewerber der eigenen Branche, wirst Du in der Regel nur einen Bruchteil der Besucher abgreifen können. An dieser Stelle kommt das SEO mal anders ins Spiel. Um Deinen Konkurrenten nicht alle User zu überlassen, ist das alternative Advertising Deiner Webseite vorteilhaft.

Referral-Marketing

Laut einer Studie der Nielsen Gruppe halten 84 Prozent der Internetnutzer Empfehlungen von Freunden für die vertrauensvollste Quelle bei der Kaufentscheidung. Dadurch greifen Menschen mit einer viermal häufigeren Wahrscheinlichkeit zu einem Produkt, wenn sie eine Empfehlung aus dem persönlichen Umfeld haben. Mithilfe des Empfehlungsmarketings verbreiten sich Deine Produkte und Leistungen schneller als bei den meisten offline Marketingstrategien. Kunden, die Du über eine Empfehlung gewinnst, zeigen sich profitabler und loyaler als andere. Sie verhelfen Dir außerdem zu mehr Umsatz. Im Vergleich zu einfachen SEO Maßnahmen bedeutet das: Geworbene Kunden sind immer wertvollere Abnehmer.

Videos und Tutorials

Gegenüber dem geschriebenen Text haben Videos einen bedeutenden Vorteil. Die bewegten Bilder analysiert das Gehirn etwa 60.000 Mal schneller als jeden optimierten Inhalt. Daher sind gerade Videos für Deine Besucher wesentlich einfacher zu konsumieren. Aus diesem Grund gehören die Aufnahmen zu den beliebtesten Medien im Netz. Laut statistischer Erhebungen schaut sich der durchschnittliche Internetnutzer mehr als 200 Videos pro Monat im Netz an. Mehr als 64 Prozent der Unternehmen tendieren daher dazu, die kurzen Filme verstärkt in ihre Marketingstrategie aufzunehmen.

Social Media-Marketing

Der große Vorteil des Social Media Marketings besteht darin, dass Du mit Referrals oder Empfehlungen über die sozialen Netzwerke dauerhafte Umsätze erzielen kannst. Blogger, Influencer und bekannte Speaker spielen dabei eine wichtige Rolle. Bewertungen in den Online-Communities können ebenfalls zu Weiterempfehlungen führen und positiv auf Deine SEO Kampagne einwirken. Mithilfe des Social Media-Marketings kannst Du also nicht nur Deine Reichweite steigern, sondern auch Deine Produkte von ihrer besten Seite zeigen.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Was Du beim SEO mal anders beachten solltest

Was Du beim SEO mal anders im Online Marketing für Neukundengewinnung beachten solltestDass sinnvolle SEM Suchmaschinenoptimierung nicht nur aus Keywords und Linkbuilding bestehen muss, zeigt das SEO mal anders. Referral-Marketing in Kombination mit dem Social Media-Marketing beweisen es glänzend. Sobald Du eine ausgeklügelte Strategie formierst und etwas Ausdauer beweist, wirst Du von der enormen Kraft des Empfehlungsmarketings bald profitieren. Allerdings bietet auch das facettenreiche und gewinnbringende Referral-Marketing Stolperfallen, die Du beachten solltest. Studien haben ergeben, dass Dir erste Empfehlungsmarketing-Kampagnen zwischen drei und fünf Prozent neue Kunden einbringen. Nach diesen Ergebnissen solltest Du jedoch nicht aufgeben, sondern einen langen Atem beweisen. Mit ein wenig Geduld lassen sich mithilfe des optimierten Empfehlungsmarketings sogar bis zu 30 Prozent Neukunden gewinnen.

Besondere Kreativität ist außerdem bei der Findung der Belohnungen in Form von Rabatten oder Gutscheinen gefragt. Die sogenannten Benefits sollen sowohl dem Werber als auch dem Angeworbenen entgegenkommen. An dieser Stelle kannst Du ruhig alle Möglichkeiten ausschöpfen, die Deine eigenen Produkte und Leistungen hergeben. Erst wenn sich der erhoffte Erfolg nicht einstellen will, solltest Du auf externe Belohnungen zurückgreifen. Sich dabei defensiv an die passenden Benefits heranzutasten ist empfehlenswert. Wenn Du Deine potenziellen Kunden zu früh mit zu großen Belohnungen lockst, steigerst Du nicht ihr Interesse – im Gegenteil. Im Extremfall „verbrennst“ Du damit Deine eigene Marke oder siehst Dich mit zu hohen Ausgaben konfrontiert.

Best Practice Beispiel von SEO mal anders

Best Practice Beispiel von SEO mal anders im Online Marketing für mehr KundenwachstumAlle Online Marketing Strategien haben eine wichtige Handlungsmaxime: Maßnahme testen, beobachten und sinnvolles Zeitmanagement. Nur wenn Du Deine Webseite und die Ergebnisse Deiner Marketing-Aktivitäten laufend verbesserst, wirst Du langfristige Erfolge feiern können. Dies gilt vor allem für alternativen Maßnahmen einer alternativen SEO Kampagne. Referral-Programme beispielsweise findest Du grundsätzlich in allen Branchen. Gerade Banken, Fitnessstudios und Entwickler im E-Commerce-Bereich arbeiten zunehmend mit dem Empfehlungsmarketing. So bezahlen verschiedene Bankengruppen eine festgelegte Prämie an jeden Kunden, der einen neuen Kunden wirbt. Diverse Cloud-Anbieter bieten ihren Nutzern mehr Speicherplatz für jede Weiterempfehlung an. Der geworbene Kunde profitiert ebenfalls von dem zusätzlichen Speicherpensum. Abnehmer verschiedener Fernsehbetreiber, die erfolgreich einen neuen Kunden werben, bekommen ein hohes Guthaben gutgeschrieben. Der neu gewonnene Kunde erhält durch das Programm ebenfalls ein Guthaben. Mit dem alternativen Suchmaschinenmarketing baust Du nachhaltig Deinen Besucherverkehr aus und überlässt nichts mehr dem Zufall.

SEO mal anders: Steig in Blog-Diskussionen ein

Ein weiteres Beispiel: klicke Dich in die Top Blogs zu Deinem Keyword auf den ersten Seiten der organischen Suchergebnisse bei Google. Es sollten Ratgeber sein, die möglichst unabhängig von irgendwelchen Unternehmen sind. Kommentiere dort die Beiträge und trete in eine Dialog mit den Experten in Deinem Bereich. Du könntest ihnen beispielsweise Daten oder Erfahrungsberichte anbieten. Damit können sie ihre Blog-Beiträge für ihre Leser noch relevanter machen. Im Idealfall verlinken sie Deinen Content in ihren Beiträgen. Damit liegst Du gewissermaßen zwischen Referral Marketing und Influencer Marketing. Das funktioniert auch gut bei Frage-Antwort-Portalen: Frage beantworten und zu Deinem Content verlinken.

Abgesehen vom Link Building arbeitest Du dadurch an Deiner Online Reputation. Du stellst unter Beweis, dass Du einerseits Expertenwissen gerne teilst. Andererseits zeigst Du, dass Du Dein Finger am Puls der Zeit und außerdem ein Ohr für die Community hast. Damit hast Du nicht direkt SEO für Google und andere betrieben, aber Deine Sichtbarkeit für die User trotzdem erhöht. Abseits von Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn usw. ist das eine super Ergänzung für Deinen Social Media Marketing Mix oder Deine Content Marketing Maßnahmen. Obwohl es auch hier irgendwie dazwischen liegt.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Bewertungen
Letzte Bewertung
Bewertung
51star1star1star1star1star

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE