Die Positionierung der eigenen Internetpräsenz in Suchergebnissen, also das Google Ranking der Webseite, auf der oberen Plätzen, ist eine der obersten Ziele im Bereich des Online – Marketings. Der heilige Gral, den ersten Platz zu einem bestimmten Keyboard einzunehmen, ist das Ziel jedes Webseiten Betreibers. Obwohl noch weitere Suchmaschinen existieren, ist die Platzierung der Webseite innerhalb des Google Rankings am wichtigsten, da die anderen Suchmaschinen nur einen verschwindend geringen Marktanteil innehaben.

Warum das so wichtig ist, wie Du deine eigene Position verbessern und eines Tages den Thron des Google Rankings erklimmen kannst, zeigen wir Dir unter den folgenden Punkten zusammen mit einigen erprobten SEO-Tipps:

Ranking Website – Wieso ist eine gute Positionierung relevant?

Laut Statistik gibt es ein starkes Gefälle zwischen der Positionierung einer Webseite im Suchergebnis und der Anzahl der Aufrufe durch den Nutzer. Der erste Treffer bekommt etwa ein Drittel des Traffics ab. Der Anteil sinkt aber stetig, je weiter Du die Sucherergebnisse abwärts gehts. Wer auf Seite 2 gelistet ist, bekommt keine nennenswerten Besucherzahlen mehr ab.

Deshalb ist es wichtig, dass du mit der Webseite eine Top-Drei Platzierung erzielst, wenn du auf hohe Besucherzahlen angewiesen bist. Entscheidend ist, dass diese Positionierung mit Blick auf dein Fokus Keyword  aufgebaut wird. Denn nur dann wird der User relevanten Content auf deiner Webseite finden und schließlich auch die gewünschte Aktion (Kauf, Newsletter, etc) durchführen. Für Dein Ranking in Google 

ist jedoch nicht nur eine gute Content Marketing Strategie von Bedeutung, sondern auch ein gutes SEO Marketing. Hierfür sind verschiedene Fakotren der Onpage Optimierung  sowie  des Offpage SEO wichtig.

Ranking Website – OnPage Maßnahmen

Ranking Website - Wie kannst du Deine Positionierung überprüfen?Inhaltliche Optimierungen

Diese Maßnahmen der SEM Suchmaschinenoptimierung zielen auf den Inhalt deiner Webseite und die Verbesserung deines Textes ab um eine hohe Platzierung in den Suchergebnissen zu erreichen.

Einzigartiger (Unique) und qualitativ hochwertiger Content

Schreibe die Inhalte deiner Webseiten stets für den Leser. Dein Text sollte spannend sein, den Leser fesseln. Das wichtigste: Er muss einzigartig sein. Kopiere auf keinen Fall Inhalte von anderen Seiten (Duplicate Content). Unabhängig davon, dass Google das bemerkt und bei deinem Webseiten Ranking abstraft: Du machst dich der Urheberrechtsverletzung schuldig.

Ein paar Tipps zum Schreiben guter Inhalte:
  • Der Leser hat ein Problem und möchte dieses lösen. Deshalb hat er die Stichpunkte in die Google Suchmaschine eingegeben und ist auf deiner Seite gelandet. Hilf ihm mit Deinen Content Marketing Maßnahmen, sein Problem zu lösen.
  • Schreibe knackig und auf die Lösung des Problems hin.
  • Gib dem Leser bereits am Anfang des Textes einen Eindruck, was ihn erwartet, denn das ist wichitg für das Thema Kunden gewinnen im Internet.
Titel und Überschriften

Gliedere den Text deiner Webseite und nutze Überschriften. Der Leser wird sich schneller zurecht finden. Gerade wenn dein Text mehrere Aspekte umfasst, der Leser aber nur einen Teil zur Lösung seines Problems benötigt, wird er rasch zur richtigen Stelle geleitet.

Suchmaschinen berücksichtigen HTML Tags. Nutze <h1> Überschriften für den Titel deines Artikels und <h2> Überschriften für die einzelnen Unter-Überschriften deines Textes. Weitere Unter-Überschriften (bis zu <h6>) sind optional, können aber die Lesbarkeit deines Artikels deutlich erhöhen. Setze sie aber nur ein, wo es sinnvoll erscheint.

Keywords

Benutze das SEO Keyword, auf welches du deinen Artikel hin schreibst, auch tatsächlich in deinem Text. Übertreibe es aber nicht. Sonnst begehst Du Keyword Stuffing. Eine gute Daumenregel ist, dass auf 100 Wörter Text einmal das Keyword kommt, also bei einem 1000 Wort Artikel 10 mal verwendet wird. Außerdem sollte das Keyword in den ersten 100 Wörtern des Textes auftauchen. Das honorieren Suchmaschinen mit einer besseren Platzierung. Auch solltest du verwandte Begriffe und Synonyme deines Keywords verwenden. Seit dem Update des Google Algorithmus von einer rein Keyword-basierten Sicht hin zur Berücksichtigung semantischer Vernetzung von Begriffen und Webseiten, solltest du das verstärkt berücksichtigen. Selbstverständlich solltest du das Keyword auch in dem Titel des Artikels verwenden!

Es gibt Keyword Tools, welche die Keyword Dichte aufzeigen, so dass du während des Schreibens siehst, ob dein Inhalt den Kriterien guten SEOs entspricht.

Länge des Artikels

Je länger der Content, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, oben in der Platzierung zu erscheinen. Allerdings solltest du keine Füllwörter benutzen, sondern den Umfang nur durch qualitative Ergänzungen ausbauen.

Es gibt zwar keine offiziellen Zahlen über die beste Länge des Inhalts der Webseite, aber als Richtwert sollte dein Artikel mindestens 500 Wörter haben um im Suchergebnis eine Chance auf eine gute Platzierung zu bekommen. Im Rahmen von optimalen Suchmaschinenmarketing solltest du allerdings Inhalte über 1000 Wörter pro Artikel anpeilen.

Technische Optimierungen

Hier werden alle Maßnahmen des SEO Internet Marketing gelistet, welche nicht mit dem Inhalt deines Textes zusammenhängen, sondern mit technischen Rahmenbedingungen der Webseite.

Design

Ein gutes Design verhindert, dass der Besucher deine Webseite sofort nach dem Aufruf wieder verlässt. Um die User Experience zu erhöhen, nutze ein angenehmes Design, welches die Informationen klar strukturiert und dem Leser auch die Möglichkeit gibt, zusätzliche Informationen auf deiner Webseite leicht zu finden.

Ein responsives Design, welches für mobile Geräte wichtig ist, wird von Google mit einer besseren Positionierung deiner Webseite belohnt. Der Trend geht klar in die Richtung der Unterstützung mobiler Geräte. Ein gutes Design unterstützt große Displays (PC, Tablet) und kleine (Smartphone).

Tags

Du kannst Meta Tags im HTML Code optimieren, um den Crawler von Google mehr Informationen zu deiner Webseite zu geben. Die wichtigsten Tags sind:

  • TITLE: Der Titel der Webseite, wird in der Google-Suche gezeigt.
  • META-Description: Diese Beschreibung erscheint als Kurzbeschreibung deiner Webseite in den Ergebnis der Googlesuche.
  • HEADER: Benutze <h1> bis <h6> Überschriften.
  • IMAGE ALT: Nutze alternative Beschreibungen für deine Bilder.

Du musst nicht selbst im Quellcode schreiben, Tools unterstützen dich dabei, die Tags optimal auszufüllen.

Domain und URL

Wähle einen Domainnamen für deine Webseite, die das Fokus Keyword beinhaltet. Suchmaschinen prüfen, ob Domain und Inhalt zusammenpassen. Falls du noch keine Domain hast, gibt es Tools, die dir helfen, eine zu deiner Webseite passende zu finden.

Die URL deines Artikels sollte das Keyword des Artikels verwenden. Schlecht sind kryptische oder zu lange URLs.

Ein Beispiel:

Schlecht: deine-webseite.de/2019/April/Interessantes-Texte/Artikel1298

Besser: deine-webseite.de/mit-goldfischen-reich-werden

Interne und externe Verlinkung

Google berücksichtigt auch die interne Verlinkung und Struktur deiner Webseite. Verlinke auf eigene Artikel, wenn dies sinnvoll ist. Zwei bis drei Verlinkungen sind in Ordnung. Auch die externe Verlinkung erhöht den Nutzen deiner Webseite, wenn diese Links interessante Informationen für den User beinhalten.

Bilder

Benutze Bilder und benenne sie auch, deinem Keyword entsprechend. Dadurch sieht deine Seite ansprechender aus. Als Bonus wirst du in der Bildersuche von Google über deine Bilder gefunden. Auch wenn du vielleicht in der Textsuche nicht dominierst, kannst du über die Bildersuche User auf deine Webseite aufmerksam machen.

Wichtig ist, dass deine Bilder komprimiert sind, um die Ladezeit deiner Webseite nicht unnötig zu erhöhen.

Ladezeit

Je länger die Ladezeit deiner Webseite, desto eher bricht der User seinen Besuch ab. Das hat Google erkannt und belohnt Seiten mit kurzer Ladezeit. Achte deshalb als Webseitenbetreiber darauf, dass du optimierte Bilder, eingeschalteten Cache und schlichte Designs auf deiner Webseite einsetzt.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Ranking Website – Off Page Maßnahmen

Ranking Website - Wie kannst du die Positionierung prüfen?Hierbei handelt es sich um den Aufbau von Backlinks. Im Fokus stehen nicht interne Links, sondern Links, die von anderen Webseiten auf die eigene Webseite zeigen. Diese Backlinks entstehen von alleine, wenn deine Webseite interessanten Content bietet. Google bewertet die Anzahl und die Qualität der Backlinks und belohnt es durch ein besseres Google Ranking. Wikipedia ist beispielsweise eine Seite, auf welche viele Backlinks verweisen. Dementsprechend wird diese Seite bei bestimmten Keywords ganz oben angezeigt.

Im Rahmen von SEO Internet Marketing kannst du Werbung für deine Seite machen, so dass nach und nach Backlinks zu deiner Seite entstehen.

Ranking Website – Wie kannst du Deine Positionierung überprüfen?

Ranking Website – Welche Tools helfen dabei?Es gibt verschiedene Tools. Am einfachsten ist es, in den Inkognito-Modus deines Browsers zu gehen und das Keyword zu suchen. Der Inkognito-Modus ist wichtig, da dadurch die personalisierte Suche ausgeschaltet wird. Suche auch in der Bildersuche um zu sehen, ob eines deiner Bilder dort auftaucht.

Neben dieser manuellen Möglichkeit, bieten dir die Webmaster Tools zusammen mit Google Analytics eine gute Möglichkeit. mehr SEO Potential für deine Webseite zu entdecken. Gerade nach Google Updates ist so ein SEO Check sinnvoll, da sich dabei oft die Google Ranking Faktoren ändern. Wichtig ist es hierbei, das Google Ranking regelmäßig zu prüfen, vor allem nach größeren SEO Maßnahmen. Nur dann wirst du erkennen, was funktioniert und welche Auswirkungen es hat. Dabei solltest du die Maßnahmen und Auswirkungen über die Zeit protokollieren.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Ranking Website – Welche Tools helfen Dir dabei?

Ranking Website – Welche Tools sind nützlich?Ein SEO-Tool ist immer nur ein Werkzeug um dein Google Ranking zu verbessern und kann Erfahrung niemals ersetzen, sondern nur ergänzen. Im Zweifel solltest du dir das Wissen also aneignen oder dich an erfahrene SEO Agenturen wenden, die eine Analyse deiner Webseite durchführen und dann gezielte  Online Marketing Maßnahmen durchführen können. Viele CMS bieten Plugins, die die wichtigsten SEO Themen deiner Webseite prüfen und dir Hinweise zu einer Verbesserung des Google Rankings geben. Diese müssen nicht teuer sein, die meisten sind in ihrer Grundversion sogar kostenlos.

Wichtig ist hierbei, zu verstehen, was das Tool genau tut. Interessante SEO Tools, die dich bei der Optimierung des Suchergebnisses deiner Webseite unterstützen:

  • Duplicate Checker sind Tools, mit welchen du prüfen kannst, ob jemand anderes deine Seite kopiert hat.
  • In CMS sind viele Tools bereits eingebaut oder können durch Plugins ergänzt werden
  • Tools, wie Searchmetrics unterstützen dich dabei, die Struktur deiner Backlinks zu prüfen. Dieses Tool ist auch für weitere SEO Maßnahmen geeignet.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE