Wenn Du Dich mit SEO Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, kurz: SEO) befasst, kommst Du um den Begriff SEO Keyword nicht herum. Was dahinter steckt und wie Du sie für Dein Unternehmen nutzen kannst, erfährst Du hier!

SEO Keyword - Nutze SEO Keywords um maximale Sichtbarkeit zu erreichen

Keywords (auf deutsch Schlüsselbegriffe) sind für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung sowie für Dein Marketing entscheiden. Sie sind der Schlüssel, mit denen die Besucher die Tore der Unternehmens-Website öffnen. Keywords sind ein wichtiger Bestandteil in der Content Marketing Strategie und somit auch für Deine Online Marketing Strategie. Die Entscheidung der ausschlaggebenden Keywords ist komplex. Dabei sollten SEO Keywords genau analysiert werden inwiefern diese relevant sind, ob und wie die Konkurrenz mit dem Keyword eine hohe Position im Ranking besetzt.

Schlüsselbegriffe

Ein Keyword ist ein zu Deinem Unternehmen passender Schlüsselbegriff, den Nutzer verwenden, wenn sie nach (Deinen) Produkten oder Dienstleistungen suchen. Verkaufst Du beispielsweise Laptops, wäre dies ein wichtiges SEO Keyword ( Keyword Targeting), das so auf Deiner Website erscheinen muss. Damit übermittelst Du Suchmaschinen wie Google zum einen die wichtige Information, worum es auf Deinen Websites geht. Zum anderen bereitest Du die Grundlage dafür, dass Deine Webseite bei einer relevanten Suchanfrage in den Suchergebnislisten (SERP) angezeigt wird. Durch eine ausführliche Keyword-Recherche und einem übersichtlichen Keyword-Planer und eventuell der Nutzung von Google AdWords, kannst Du es schaffen, dass Deine Webseite eine gute Ranking Position belegt. Dazu solltest Du Dir auch Tools zur Unterstützung nehmen.

Long-Tail-Keywords werden immer wichtiger!

Es ist zu empfehlen sich auf nur ein einziges Fokus-Keyword zu konzentrieren. Zusammengesetzte Wörter wie „Laptop kaufen“ gelten auch als SEO Keyword und werden als Long-Tail-Keyword bezeichnet. Für jedes Fokus-Keyword sollte ein einziger Text erstellt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Texte zu demselben SEO Keyword in Konkurrenz treten. Dies nennt sich Keyword-Kannibalisierung und ist bei den Suchmaschinen alles andere als beliebt. Zudem musst Du darauf achten, ob es sich für Dich lohnt einen Text zu einem stark umkämpften Keyword zu erstellen. Es ist möglich, diese mit viel Aufwand für sich zu gewinnen, aber Du kannst diese auch schnell wieder verlieren. In einer solchen Situation ist es empfehlenswert jede 2er bis 4er Wortkombination zu besetzen, die mit dem jeweiligen Fokus-Keyword in Verbindung gesetzt wird. Denn die Bedeutung von Long-Tail-Keywords ist nicht zu unterschätzen. Denn einige Wortkombinationen der eingegebenen Suchanfragen sind nicht hart umkämpft. Außerdem ist auch ein Wandel der User in ihrem Suchverhalten festzustellen. Früher wurden nämlich nur einzelne Wörter gesucht, wohingegen zur Zeit der Trend in Richtung zwei bis vier Wortkombinationen geht.  Und durch den Voice Search Trend auch ganze Sätze. Dies kann weitaus effektiver sein, als all die Energie in das 1er Keyword zu investieren.

Generell solltest Du Dir folgende Fragen bei der Suche nach den geeigneten Keywords stellen:

  •  Bei welchen Suchanfragen möchtest Du im Internet unbedingt präsent sein?
  • Wie hoch ist das Suchvolumen dieses Keywords (Schlüsselwort)?
  • Mit welchen SEO Keywords könnte ein potenzieller Kunde nach Deinem Service/Produkt suchen?
  • Welche Keywords nutzt die Konkurrenz?
  • Welche Tools kannst Du nutzen um die richtigen Keywords bzw. passenden Keywords zu finden? Gibt es passende Keyword-Tools für Dich?
  • Lohnt sich das schalten von Adwords?
  • Solltest Du Deinen Webseiten-Aufbau optimieren?

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Verwandte Keywords – was bringen sie Dir?

SEO Keyword - Maximiere den Traffic auf Deiner Website durch SEO Keywords

Verwandte SEO Keywords werden von den Suchmaschinen eng mit dem Fokus-Keyword in Verbindung gesetzt. Hier setzt das System die semantische Suche ein. Hierbei handelt es sich um eine Suchmethode, bei der die inhaltliche Bedeutung einer Suchanfrage im Mittelpunkt steht. Diese Suche ist eine Erweiterung von der gewöhnlichen Suche, bei der nur nach einem bestimmten Keyword gesucht wird. Google arbeitet stetig daran gearbeitet, dass die Systeme immer besser die Vorgehensweise des menschlichen Gehirns gleichen, wodurch Assoziationen mit anderen inhaltlich relevanten Texten in Verbindung gebracht werden, damit bei den Suchergebnissen der gewünschte Inhalt vorzufinden ist. Aufgrund der steigenden Anzahl an semantischen Suchen bei Google durch Spracheingaben mit Alexa und Co., ist es immer relevanter aus komplexen Fragen und ganzen Sätzen, die Gedanken des Users zu verstehen. Die Suchmaschinen müssen die Herausforderung meistern, aus gesprochenen Wörtern die richtige Bedeutung zu erkennen und dann mit den Suchergebnissen in einen Zusammenhang zu bringen. Das solltest Du auch bei der Recherche Deiner Schlüsselwörter beachten. Deshalb ist es eine erfolgreiche Methode, verwandte Keywords in einen neuen Text einzubauen, um so nachhaltig den Rankingerfolg der Website zu sichern. Außerdem solltest Du beachten, dass die Keyword-Dichte nicht zu hoch, aber auch nicht zu niedrig ist (2-4%). Der Begriff beschreibt das Verhältnis der Häufigkeit eines Keywords im Text. Wird ein Text mit 1.000 Wörtern mit dem Suchbegriff „Laptop“ erstellt, so ist es hilfreich für das Ranking bei Google, dieses Wort mindestens 10 Mal im Text zu erwähnen.

 

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Beachte unbedingt die Suchintention Deines Keywords

SEO Keywords - Maximales Kundenwachstum durch maximale Sichtbarkeit!

Wenn Du Dich für ein SEO Keyword entscheidest und dazu einen Text erstellen willst, dann solltest Du Dir dabei die Suchintention, die hinter der Suchanfrage steckt, bewusst sein. Dies kannst du z.B mit dem Keyword-Tool Searchmetrics herausfinden.

Es gibt grundsätzlich drei verschiedene Arten von Suchintentionen bei der Eingabe vom Suchbegriff:

  • Navigationsgetriebene: Suchanfragen bei Google, die zeigen, dass ein User zu einer bestimmten Website oder einem Anbieter gelangen möchte. Zum Beispiel, wenn der Nutzer etwas über die Marke „Adidas“ (Brand Keywords) erfahren will. Der Suchende hat keine klare Kaufabsicht, möchte keine spezifische Informationen über ein Produkt dieser Marke sammeln. Auf Webseite zu gelangen ist das direkte Ziel.
  • Informationsgetriebene: User suchen nach Informationen. Passender Content wären dazu Blogartikel, Anleitungen, Tutorial-Videos wie man z.B. eine Lasagne zubereitet. Bei diesem Beispiel könnte der Suchbegriff „Wie koche ich Lasagne“, „Rezept Lasagne“, „Lasagne kochen“, „Lasagne“ lauten. Google bietet demnach allgemeine Informationen zu dem eingegebenen Begriff. Dabei wird die Webseite „Wikipedia.org“ häufig vorgeschlagen.
  • Transaktionsgetriebene: Anfragen, die darauf hinweisen, dass der User eine Transaktion tätigen will. Der Nutzer hat eine eindeutige Kaufabsicht und tippt bei Google den Begriff „Schuhe kaufen“ ein und möchte dazu auf einen Online Shop geleitet werden. Aber auch Suchanfragen wie „Flug Hannover“ suggerieren, dass der User einen Flug buchen will.

Trotzdem gibt es manche User die z.B. nach „Jagdschuhen“ suchen, die sich nur informieren wollen aber auch welche, die direkt Jagdschuhe kaufen wollen. Anhand des Klickverhaltens ist es analysierbar, welche Anfrage welche Anforderung hatte. Daran solltest Du dann auch Dein Content Marketing anpassen.

In der Regel kann davon ausgegangen werden, dass ca. 30% aller Klicks auf Anzeigen (Google Ads/Google AdWords) gehen, wenn bei diesem Suchergebnis welche vorhanden sind. Wenn die Domain einen großen Bekanntheitsgrad hat und z.B. eine prominente Marke ist, wie z.B. „Adidas“ und eine Anzeige schaltet, dann klicken die meisten Nutzer darauf. Dadurch wird deutlich, dass die Bekanntheit einer Domain wichtig für den User ist.

 

Unsere KUNDENWACHSTUM.de Tipps für ein erfolgreiche SEO Keywords!

SEO Keywords - Optimiere Deine Texte punktgenau durch das Verwenden von SEO Keywords

Nutzer, die ein bestimmtes Produkt suchen und dieses in Zusammenhang mit „kaufen“ eingeben, stehen häufig kurz vor einem Kaufimpuls. Diese Arten von Suchanfragen besitzen ein recht hohes Suchvolumen und die Kaufbereitschaft des Besuchers ist durchaus höher als bei generischen Suchanfragen. Bevor Du dann sofort Google AdWords dafür nutzt versuche es doch mit folgender Methode, um dein Ranking bei Google für diesen Suchbegriff zu optimieren:

Der höchste Wettbewerb um die Top-Platzierungen beim Google Ranking und in den Google Trends liegt bei den transaktionsgetriebenen Sucheingaben. Um diesen hohen Wettbewerb zu umgehen, könnte folgende Strategie angewandt werden: Anstatt nur für die transaktionsgetrieben Sucheingaben Content zu erstellen, Content für den informationsgetrieben Bereich abdecken. Um dort schon den Sucher als Kunden für sich zu gewinnen. Bei diesen Suchergebnissen ist der Konkurrenzkampf nämlich nicht so stark, da die meisten Unternehmen sich auf transaktionsgetriebene Eingaben konzentrieren, damit ihre Produkte in den SERPs erscheinen.

Tipp 1

Du kannst zu Deinem Online Shop auch einen Content Bereich mit zusätzlichen Informationen, Tipps und Tricks zu dieser Suchanfrage besitzen, können auf den Shop des Unternehmens aufmerksam machen, obwohl in dem Kunden noch kein Kaufwunsch innewohnt. Wenn der Content der Website mit guten Inhalten auf sich aufmerksam macht und Du dadurch Professionalität beweist, kannst Du sogar den User zum Kauf animieren oder wenigstens in seiner Erinnerung bleiben. Wichtig bei der Content-Erstellung ist die Tatsache, dass in dem informativen Text zu einem Produkt im Online Shop nicht nur Features und ähnliches stehen sollten. Denn oft recherchieren User nach einem bestimmten Problem und erläutern in ihrer Suchanfrage die Schwierigkeit und suchen dann in den Suchergebnissen nach der Lösung dieser Angelegenheit und kennen dabei noch nicht das Produkt und deren Extras.

Tipp 2

Ein weiterer wichtiger Ansatz ist, dass in Bezug auf die Recherche des Users es vorteilhaft für die Domain ist, wenn Dein extra angefertigter Content für nicht nur ein Fokus-Keyword konzipiert wurde, sondern auch zu ähnlichen Keywords. Das SEO Keyword „Bademantel“ als Beispiel verdeutlicht diesen Punkt. Sucht ein Kunde online nach einem Bademantel, gibt nicht jeder nur „Bademantel“ ein, um sich einen Überblick über Bademäntel zu verschaffen. Ein anderer Nutzer gibt z.B. „Bademantel bestellen“ oder „Bademantel Damen lang“, „Bademäntel kurz“, „Fleece Bademantel“ ein. Trotzdem kann dieser Nutzer genau auf die selbe Domain kommen, wie ein andere Nutzer der nur „Bademantel“ eingibt und am Ende kaufen sogar beide den gleichen Bademantel. Zudem besitzt auch ein Shop, welches Bademäntel verkauft nicht nur die eine Version eines Bademantels. Wenn also ein Unternehmen Bademäntel für Manner, Frauen, in kurz, in lang, in verschiedenen Materialien im Angebot hat, dann sollen auch zu den einzelnen Kategorien expilizit Content verfasst werden. Somit jeweils einen Text für jedes der einzelnen Keywords.

Fazit

Generell lässt sich festhalten: Auf gute und starke Suchbegriffe kann niemand verzichten, der gute Positionen bei Google erzielen will. Gelingt es Dir aufgrund Deiner Suchmaschinen Optimierung viele Besucher auf Deine Website zu holen, müssen diese eine geraume Zeit dort verweilen. Springen sie sofort wieder ab, weil sie nicht die erhofften Informationen erhalten, bringt Dir das nichts. Man spricht dann von Absprungrate oder auch Bounce Rate was sich zusätzlich negativ auch auf Dein Google Ranking und Deine Online Reputation auswirkt.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"