Das Ranking in Google ist ausschlaggebend dafür, wie gut eine Internetseite im Internet gefunden wird. Nahezu 100% aller Internetnutzer nutzen Suchmaschinen für die Navigation im Internet und der weitaus größte Teil – über 90% weltweit – von ihnen nutzt Google. Wer da mit seiner Webseite gefunden werden oder kommerziellen Erfolg haben möchte, kommt um ein gutes Ranking in Google nicht herum. Themen wie Suchmaschinen, die Google Optimierung von Webseiten oder auch die verschiedenen Ranking-Faktoren sind durchaus anspruchsvoll aber allesamt auch vollkommen nachvollziehbar. Wir von Kundenwachstum.de blicken hinter die Kulissen von Google Rankings, SEO und Backlinks und sagen Dir, wie Du das Google Ranking Deiner Website verbessern und kontrollieren und so auch höhere Ziele anstreben kannst.

In diesem Ratgeber Text erfährst Du:

Wieso ist ein Ranking in Google wichtig?

Ranking in Google ist ausschlaggebend dafür, wie gut eine Internetseite im Internet gefunden wirdBinnen Millisekunden zeigt die Suchmaschine auf eine Suchanfrage zahllose organische Suchergebnisse an, und was tust Du dann? In der Regel klickst Du auf das Top Suchergebnis, das sich Dir an der Spitze der Search Engine Result Page (SERP) präsentiert. So machen es jedenfalls statistisch gesehen die allermeisten Nutzer von Google und auch anderen Suchmaschinen. Denn Platz 1 ist der Platz, der mit Abstand die meisten Besucher anlockt – laut Statistik mehr als 35%. Auch Platz 2 ergattert regelmäßig noch eine ganz passable Anzahl von Klicks, aber schon ab Platz 3 und erst Recht ab Seite 2 wird es marginal. Deine SEO Bewertung ist also ein absolut relevanter Faktor für den Erfolg einer Internetseite und damit nicht selten auch eines ganzen Unternehmens.

Welche Faktoren beeinflussen das Ranking in Google?

Das Thema Ranking Website ist für viele Unternehmen mittlerweile zu einem der wichtigsten Schlüsselfaktoren für den Unternehmenserfolg und das SEO Internet Marketing geworden. Gerade solche Unternehmensmodelle, die ausschließlich oder zu einem großen Teil auf dem Online-Geschäft aufbauen, sind auf die Besucher aus der Suchmaschine angewiesen. Online-Shops, Online-Zeitschriften oder E-Commerce-Agenturen sind also gut beraten, sich um das Ranking in Google zu kümmern, und das permanent und in allen relevanten Belangen:

Webseite optimieren: Die Domain

Durch mobile Webseiten des Internets wird die Domain oft gar nicht mehr gesehen. Das ist natürlich heute anders als in früheren Tagen. Der Faktor Zeit ist aber gleichzeitig auch wichtig bei einer anderen Bewertung einer Webseite durch Google. Denn ältere Domains können aufgrund ihres Alters und sofern sie sich in der Zeit ihres Bestands stets als qualitativ und relevant erwiesen haben, im Ergebnis ein gewisses Vertrauen bei Google genießen. Somit sind Historie und Alter einer Domain durchaus Faktoren für das Google Ranking.

Was bringt die SEO-Domain heute noch? Gerade im Bereich SEO Search Engine Optimization wird auch immer wieder auf die Keyword-Domain gesetzt. Auch die Zeiten, in denen man hier einen großen Einfluss auf das Google Ranking nehmen konnte, sind vorbei. Gleichwohl gibt es nach wie vor einen gewissen Einfluss eines Keywords in der Adresse einer Webseite und heutzutage werden ja andersherum auch Domains zu Marken.

Wie ist die Ladezeit Deiner Seite?

Wichtig ist bei der SEM Suchmaschinenoptimierung auch die Ladezeit (Page Load Time) Deiner Seite. Wenn Du eine eigene Website betreibst und diese pflegst, kannst Du auch für ein besseres Ranking in Google sorgen, indem Du sie schnell machst. Bedenke: User sind ungeduldig und gerade in Zeiten der mobilen Nutzung von Internetseiten erwarten sie noch besser performende Webseiten. Damit auch Deine Seite zu eben solchen gehört, ist eine Performance Optimierung sehr wichtig. Du brauchst ein gutes, zuverlässiges Hosting, damit keine Ausfälle vorkommen. Und Deine Seite muss sich schnell aufbauen, das heißt sie muss schnell laden.

Achte daher darauf, dass Deine Seite keine allzu großen Dateien (nicht komprimierte Bilder sind hier immer ein Beispiel) laden muss. Solche Dateien nämlich schleppen eine große Menge Daten mit sich, und die muss der SEO Browser des Users erstmal laden. Dauert das zu lange, springt der Nutzer ab, und das ist wiederum ein negatives Signal an Google.

Nutzersignale für das Ranking in Google

Und damit wären wir schon beim nächsten interessanten Google Ranking Faktoren. Natürlich bewertet Google Deine Seite nicht nur in Bezug auf das, was Du da so schreibst oder an Mediendaten zur Verfügung stellst. Die Suchmaschine findet auch heraus, wie die User deine Seite finden. Absprünge wegen einer zu langsamen Website sind dabei nach Möglichkeit zu vermeiden, denn hohe Absprungraten sind eindeutig unter den negativen Nutzersignalen für das Ranking in Google einzuordnen.

Dem gegenüber stehen auch einige positive Signale, die Betreiber für die eigene Webseite grundsätzlich immer anstreben. Und auch hier kannst Du mit den richtigen SEO Tools optimieren: Da wäre zunächst einmal das genaue Gegenteil der Absprungrate, die Verweildauer. Wichtig ist aber nicht nur, wie lange die Besucher eine Webseite nutzen, sondern welcher Art auch ihre Interaktion mit der Seite ist. Klicken sie weiter, nutzen sie Funktionen der Website, empfehlen sie Inhalte und kehren sie als Besucher regelmäßig wieder. Dies alles sind wiederum für Google positive User-Signale, die der Suchmaschine im Ergebnis einen guten Hinweis auf die Qualität einer Webseite liefern und die letztlich auch positive Auswirkungen auf das Ranking in Google haben.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Ranking in Google ist ausschlaggebend dafür, wie gut eine Internetseite im digitalen Netz gefunden wirdSEO und der Content der eigenen Website

Ein weiterer und vielleicht der wichtigste Faktor für das Ranking in Google sind die Inhalte. Hier geht es sowohl um Mediendaten, aber vor allem auch um hochwertigen Content und die richtigen Fokus-Keywords. Basierend auf einer entsprechenden Keyword-Recherche werden hierfür spezielle Texte für die Website erstellt. Der Inhalt und die darin erwähnten Keywords sind ganz wesentliche Anhaltspunkte der SEO-Optimierung und auch das Ranking in Google. Die Bots der Suchmaschinen durchsuchen nämlich die Inhalte nach Informationen und können basierend auf diesen Verknüpfungen zwischen der Seiner Website und den Suchergebnissen herstellen. Diese Optimierung funktioniert sowohl mit einzelnen Keywords als auch mit den längeren Long-Tail-Keywords. Je nachdem, welche Keywords wie oft im Content vorkommen, legt Google eine gewisse Gewichtung innerhalb des Contents fest.

Suchbegriffe für ein gutes Google Ranking

Wer sich mit SEO auskennt und gezielt die eigene Webseite optimieren will, findet in einer Keyword-Recherche heraus, welche Keywords vonnöten sind, um bei den interessanten Suchanfragen mitzuranken. Die Keywords fließen dann in Texte ein und finden dort entsprechend häufige Erwähnungen, ohne dabei für den Nutzer aufdringlich zu sein. Die Keywords können auch in den Alt-Attributen von Bildern, in den Seiten-Titeln oder der META-Description, also der Beschreibung einer Website Platz finden, um so Auswirkungen auf das Google Ranking zu nehmen. Anders als führer finden Meta Keywords jedoch keine Beachtung meehr. Dringend zu vermeiden im Kontext SEO Optimierung und Content der Webseite ist übrigens Duplicate Content, also kopierte Inhalte, die bereits auf anderen Webseiten veröffentlicht wurden.

So wichtig ist der Inhalt Deiner Website

Doch Keywords auf Deiner Seite sind nicht das einzige, was für das Google Ranking und die Optimiering des Contents wichtig ist. War es in früheren Tagen noch möglich, für die SEO Optimierung wichtige Keywords einfach als unsichtbare Texte auf der Seite zu verstecken, erwartet Google heute deutlich mehr. So sollen die Inhalte einer Webseite die Nutzer schlauer machen, gut informieren und nicht nur rein der Optimierung dienen. Daher gilt: Suchbegriffe für die Google-Suche: ja. Hastig herunter geschriebener Content, der nur auf die Positionierung im Suchergebnis abzielt ist dagegen seitens der Suchmaschinen nicht erwünscht und kann sogar zu Abstrafungen im Google Ranking führen!

SEO Tipps: Backlinks und interne Verlinkung

Auch in Verbindung mit den Texten auf Deiner Webseite kann ein weiterer positiver Faktor für das Google Ranking angeführt werden. Denn Du kannst den Inhalt natürlich mit interner Verlinkung anreichern. Linkbuilding sind einerseits gut für die Usability Deiner Webseite und andererseits können Sie der Suchmaschine als eine Art Wegweiser durch den Inhalt dienen. Eine gute Menüstruktur und interne Verlinkung sind ebenfalls ein Muss in einer ambitionierten s.

Den zweiten Teil in diesem Bereich übernehmen ebenfalls Links, aber solche, die von anderen Internetseiten auf die Deine Seite verweisen, so genannter Backlinkaufbau. Diese Links können als wahre Empfehlung der anderen Websites gewertet werden und natürlich auch Besucher auf deine Webseite lenken. Aber gerade bei externen Links ist Vorsicht geboten, denn jede einzelne Seite wird von den Suchmaschinen bewertet und ihr Ruf kann über einen Link „vererbt“ werden. Das gilt sowohl im Positiven, wie auch im Negativen. Ob ein Backlink für Deine Seite gut ist, lässt sich mit entsprechenden Tools herausfinden. Hier spielen diverse Key Performance Indicators eine Rolle, die die entsprechenden Informationen über die Quelle des Backlinks liefern.

Mit welchen Tools kannst Du Dein Ranking in Google prüfen?

Ranking in Google ist ausschlaggebend dafür, wie gut eine Internetseite im Netz gefunden wirdAlle genannten SEO-Maßnahmen tragen im Ergebnis ihren Teil zur Optimierung und zu einem besseren Suchergebnis bei. Wie gut Du letztlich auf ein bestimmtes Keyword optimiert bist, lässt sich mit entsprechenden SEO Tools prüfen. Die besten Tools zeigen an, unter welchem Keyword die meisten User Deine Website gefunden haben, in welchem Bereich sie eingestiegen sind, wie lange sie verweilt sind und welche Unterseiten sie gegebenenfalls noch angesurft haben. Entsprechende Ranking-Tools helfen ungemein, die bisherigen Mühen in der Suchmaschinenoptimierung auf Effizienz zu prüfen. Wo die Performance schlecht war, kann man entsprechend nachbessern und nachträglich optimieren. Unser Artikel Homepage Ranking Test kann hierbei hilfreich sein. Wir von kundenwachstum.de nehmen genau solche wichtigen Analysen vor – mit Tools wie Google Analytics, Ranking Check oder auch auch der Google Search Console – und reporten Dir, wie gut Deine Seite gefunden wird! Das findest Du auch gut? Dann freuen wir uns auf Deine Anfrage zur Optimierung Deiner Seite!

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE