Schlagkräftiges Pull Marketing gehört zu den effektivsten Marketing-Strategien, um online neue Kunden zu gewinnen. Wenn Dir das gar nicht oder nur ungefähr bekannt vorkommt und Du mehr erfahren willst, dann lies weiter.

Wir zeigen Dir nämlich hier, was alles dazu gehört und wo die Unterschiede zwischen Push und Pull liegen. Außerdem geben wir Dir das Wissen an die Hand, wie Du Deine eigene Strategie anlegen und umsetzen kannst:

  • Was zeichnet Pull Marketing besonders aus?
  • Wie funktioniert erfolgreiches Pull Marketing?
  • Wie erreiche ich genau meine Wunschzielgruppe?
  • Beispiele für gelungenes Pull Marketing in der Neukundengewinnung

Was zeichnet Pull Marketing besonders aus?

In der Werbewirtschaft gibt es Strategien: Push und Pull. Zuerst zum Push Marketing. Dieses basiert auf einer Reaktionskette von oben nach unten. Der jeweilige Anbieter versucht, sein Produkt oder seine Dienstleistung auf den Markt zu drücken (Englisch: push). Die Marketingstrategie konzentriert sich hierbei darauf, den Kunden so häufig wie möglich mit der Werbung des Anbieters in Kontakt kommen zu lassen (zum Beispiel mittels Banner Marketing). Die Zielplanung sieht dabei häufig so aus, das bei einer bestimmten Menge an Kontaktierungen der Interessent irgendwann nicht mehr widerstehen kann.

Diese Eigenschaften zeichnet das Pull Marketing aus. Mehr Kundenwachstum mit System!

Auf der anderen Seite steht das Pull Marketing. Das nutzt ein vorhandenes Interesse bei den potentiellen Kunden und zieht sie an (English: pull). Und zwar, indem es hochwertigen Content passend zum Interesse liefert. Dem Interessenten also einen Mehrwert bietet. Das Pull Marketing verfolgt dadurch das Ziel, dass der potentielle Kunde praktisch selbst aktiv wird. Er soll sich idealerweise selbst auf die Suche nach dem Produkt machen und dieses am Ende erwerben. Somit schaffst Du durch das Pull Marketing eine Nachfrage auf indirekte Weise. Die Maßnahmen des Pull Marketing richten sich direkt an den Zielkunden und verstärken ein vorhandenes Interesse bei ihm.

Interesse trifft auf Content. Deinen Content!

Das Pull Marketing arbeitet mit möglichst interessanten, kundenorientierten Botschaften und Content Marketing. Diese Inhalte werden von den Interessenten, vor allem im Online Marketing, in der Regel nicht als klassische Werbung identifiziert. Die potenziellen Kunden regst Du auf diese Weise dazu an, bewusst die Kommunikation mit dem werbenden Unternehmen zu suchen.

Das Pull-Prinzip unterstützt dabei indirekt Deinen Expertenstatus sowie auch Dein Branding Marketing erheblich. Der Interessent baut eine positive Beziehung zu Dir und Deinem Unternehmen auf. Beim Pull Marketing geht es wie gesagt vor allem darum, eine Reaktionskette von unten nach oben zu errichten. Also nicht umgekehrt, wie bei der Push Strategie. Du erreichst eine enge Bindung des Kunden an Dein Unternehmen, indem Du ihn eine gute Customer Journey erleben lässt. Dazu gehört, dass der Kunde vom Anfang bis zum Ende in jedem Schritt einen Sinn sieht. Und sich auch wohl fühlt, bei dem was er tut, liest, sieht. Die Customer Journey beginnt meist mit einer bestimmten User Experience. Die baut sich dann über die Konvertierung immer weiter aus. Bestenfalls endet sie schließlich in einem Kaufabschluss.

Pull Marketing beinhaltet Maßnahmen, die die Aufmerksamkeit der potentiellen Kunden im Rahmen ihrer Recherche auf das zu vermarktende Produkt oder Dienstleistung lenken. Oft hat dabei der Suchende noch gar kein konkretes Produkt oder eine Dienstleistung im Auge. Er ist noch auf der Suche und somit offen für verschiedene Angebote.

Der Kunde und seine Interessen stehen beim Pull Marketing im Mittelpunkt. Die Belange des Unternehmens stehen an zweiter Stelle.

Wie funktioniert erfolgreiches Pull Marketing?

Eines ist schnell klar: Die Push Strategie hat einen relativ großen Streuverlust. Du schießt praktisch in vielen Fällen mit Kanonen auf Spatzen. Durch großangelegte Maßnahmen von Werbeagenturen, wie zum Beispiel Werbung in Fernsehen und Radio, Print Ads und Email Versand, erreicht man nicht nur potentielle Kunden. Oft nervt man auch völlig uninteressierte Leute. Konkrete Zielgruppen erreichst Du durch diese Art der Massenwerbung praktisch nicht. Beispielsweise kann man aber durch gekonntes SEO Marketing genau die Leute auf seine Webseite locken, die von sich aus an Deinen Leistungen interessiert sind. Diese versorgst Du dann bei Dir mit relevanten Information. Und zwar solche, die sie wirklich interessieren und helfen, die spezifischen Probleme zu lösen.

Diese Eigenschaften zeichnet das nachhaltig erfolgreiche Pull Marketing aus. Neukundengewinnung im Internet leicht gemacht.Damit das Pull Marketing auch wirklich funktioniert, muss man die richtige Definition seiner Zielgruppe mittels einer guten Zielgruppenanalyse erarbeiten. Und zwar nicht nur die Zielgruppe als solche, sondern vor allem auch deren Suchverhalten im Internet.

Als nächstes gilt es, für das Pull Marketing relevanten Content zu schaffen und interessante Artikel für das Blog Marketing zu schreiben. Auch ein passendes Affiliate Marketing oder Influencer Marketing mit authentischen Influencern auf sozialen Netzwerken macht beim Entwickeln einer Marketingstrategie häufig Sinn. Im Rahmen dieser Pull Marketing Maßnahmen stellst Du dann eine geschickte Verbindung zwischen relevanten Themenfeldern und den eigenen Produkten/Dienstleistungen her. Und zwar auf diskrete und unaufdringliche Art und Weise.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Wie erreiche ich genau meine Wunschzielgruppe?

Wie funktioniert das nachhaltige Pull Marketing und wie kannst Du es für Dein Unternehmen nutzen?
Wenn Du nun weißt, wie Deine Zielgruppe aussieht, solltest Du auch relevanten Content zur Verfügung stellen. Hierbei muss genau unterschieden werden, wen Du mit welchem Content tatsächlich ansprechen willst. Potentielle Neukunden können in verschiedenen Kategorien eingeordnet werden, je nach Wissenstand, bzw. Überzeugung:

  • Unaware / noch Unwissende:
    Eine Personengruppe, die zwar von unserem Produkt oder Dienstleistung profitiert, sich dessen jedoch noch nicht bewusst ist. In diesem Fall sollte der Content möglichst grundlegend sein, eine gute Übersicht über die Themen bieten und neugierig machen.
  • Aware / Bewusste
    Diese Personengruppe ist sich der Problematik zwar bewusst. Sie weiß jedoch noch nicht, welche konkreten Auswirkungen das Thema auf sie selbst hat.
    Hier kann der Content etwas spezifischer sein, mehr konkrete und detailliertere Information enthalten.
  • Engaged / Engagierte
    Diese Kunden informieren sich ausführlich und recherchieren das Thema gründlich.
    Deshalb muss dieser Content ziemlich anspruchsvoll sein, damit der engagierte Leser am Ball bleibt und sich für unser Produkt entscheidet.
  • Nurtured / Zielorientierte
    Diese Gruppe sucht bereits nach konkreten Lösungen für ihr Problem, also potentielle Anbieter der Produkte oder Dienstleistungen.
  • Qualified / Qualifizierte
    Diese Kunden sind ausreichend informiert und ernsthaft interessiert an dem Produkt. Ein Vertriebsmitarbeiter kann diese Personen direkt ansprechen, um mit ihr Lösungen und Kosten durchzusprechen. Eine andere Möglichkeit ist das konvertieren des Leads online, zum Beispiel durch das Eintragen der E-Mail-Adresse in einen Newsletter.

Zwischenfazit zur Wunschzielgruppe

Die Maßnahmen des Pull Marketing müssen für die jeweilige Zielgruppe ausgerichtet sein. Zudem sollte der Kenntnisstand und die Kaufbereitschaft einbezogen werden.

Du kannst immer gute und fundierte Entscheidungen bezüglich Deiner Prioritäten in Sachen Pull Marketing treffen. Aber nur, sobald Du weißt, welcher Kategorie Deine Zielgruppe zuzuordnen ist.

Dadurch schaffst Du ein praktisches Modell der Unterteilung von Käufern in unterschiedliche Stufen der Wahrnehmung und Kaufbereitschaft. Somit bekommst Du eine gute Vorlage für die Erstellung passender Inhalte.

Der nächste Schritt besteht darin, die richtigen Kanäle für Dein Pull System zu ermitteln. Du musst hierbei genau wissen, wo Deine potentiellen Käufer zu finden sind. Das können anspruchsvolle Blogs, Facebook Community, Foren, Gruppen etc. sein.

Beispiele für gelungenes Pull Marketing in der Neukundengewinnung

Push Methoden lösen oft negative Reaktionen bei potentiellen Neukunden aus. Daher ist es oft wesentlich effizienter, Neukundengewinnung per Pull Marketing zu betreiben.

Wie Du das Pull Marketing für Dein KMU nutzen und damit mehr Kundenwachstum erzielen kannst.
Hierbei nimmt das Inbound Marketing eine immer größere Rolle ein, während die traditionelle Outbound Werbung mehr und mehr in den Hintergrund tritt.

Ziel einer Inbound Strategie ist es, dass der Interessent Dein Unternehmen findet und nicht umgekehrt. Im traditionellen Marketing (meist vom Outbound geprägt) konzentrieren sich die Unternehmen darauf, Kunden zu finden. Allerdings sind dann die meisten Aktivitäten nicht wirklich auf die Zielgruppe ausgerichtet und ziehen die falschen Leute an. Wir alle sind von unerwünschter Werbung genervt. Noch schlimmer sind für viele Verbraucher, Kaltakquise-Anrufe und Junk E-Mails, welche die Mailbox überlaufen lassen.

Die beliebtesten Maßnahmen der Inbound Marketer sind u.a. SEO (Suchmaschinenoptimierung), Content-Erstellung, ein gelungener Social Media Marketing Mix, Blogging, Podcast Marketing, Landingpages – bzw. Conversion-Optimierung und ein positives Newsletter Marketing.

Einige Maßnahmen kurz erklärt

Wenn das Budget begrenzt ist, ist Guerilla Marketing ebenfalls eine gute Option. Hierunter versteht man eine innovative Kommunikationsstrategie, die von Überraschungseffekten lebt. Man versucht, die Werbebotschaften durch unkonventionelle Marketingmaßnahmen zu vermitteln. Diese Möglichkeit der Werbung nutzen jedoch auch große Unternehmen. Denn vernünftig geplant und ausgeführt sind sie sehr effektiv. Bei gleichzeitig geringem finanziellen Aufwand.

Im Online Bereich ist besonders das Viral Marketing als Form der Guerilla Methode zu nennen. Dabei geht es darum, möglichst schnell eine möglichst hohe Aufmerksamkeit in der gewünschten Zielgruppe zu erzielen. Wie der Name schon sagt, solltest Du Inhalte viral – etwa über Social Media – verbreiten. Seine Online-Marketing-Strategie jedoch ausschließlich auf dieses aufzubauen ist leichtsinnig, da es nicht vorhersehbar ist, wann etwas viral geht.

Eine andere Möglichkeit ist das sogenannte Ambush Marketing. Dabei wird die Aufmerksamkeit für ein Thema oder ein Event genutzt, um die eigene Marke in Szene zu setzen.

Auch Cross Marketing kann die Effizienz steigern und Geld sparen. Wichtig für ein erfolgreiches Cross Marketing ist, dass die Produkte ähnliche Zielgruppen in Bezug auf Alter, Einkommen, Interessen etc. ansprechen. Um herauszufinden wer genau Deine Zielgruppe ist, lohnt es sich eine Zielgruppenanalyse durchzuführen. Allerdings dürfen die Angebote logischerweise nicht in direkter Konkurrenz zueinanderstehen.

Du möchtest mehr lernen?

Zugegeben, das Thema ist bestimmt nicht einfach und kann gerade Selbständige und Inhaber kleinerer Betriebe verwirren und verunsichern.

Sinnvoll kann hierbei der Besuch von einem guten Seminar, etwa ein spezielles Marketing Seminar, sein.

Auch ein professionelles Coaching und Consulting helfen beim Thema Pull Marketing und Kundenwachstum hervorragend weiter.

Der Besuch von einem guten Marketing Seminar zahlt sich ganz sicher mehrfach aus, denn er macht im Idealfall die kostspielige Zusammenarbeit mit einer Werbeagentur überflüssig.

Mit fachmännischer Hilfe ist der Weg durch den Dschungel der Möglichkeiten schnell gemeistert. Wir bei Kundenwachstum.de stehen Dir gerne in allen Phasen Deines Vorhabens als unabhängige und neutrale Consulting Agentur kompetent zur Seite.

Für die ersten Schritte zum strategischen Kundenwachstum empfehle ich Dir unbedingt unser EBook gratis herunterzuladen. Dort bekommst Du weitere zahlreiche Tipps für Deine Neukundengewinnung mit System. Klicke einfach auf den folgenden Link und Du kommst direkt zum Download!

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Bewertungen
Letzte Bewertung
Bewertung
51star1star1star1star1star

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE