Landing Page SEO

Laut Sistrix-Chef Johannes Beus klicken nur 1% der Google-User auf Ergebnisse der zweiten Seite. Landing Page SEO ist Dein Schlüssel zur höheren Rankingposition und damit zu mehr Traffic. In unseren Checklisten zeigen wir Dir, was dazu nötig ist.

Landing Page SEO
Schnell und einfach analysiert

Das Ziel von erfolgreichen Landingpages ist es, Dein Produkt, Dein Unternehmen oder Angebot potenziellen Kunden vorzustellen, diese direkt zu überzeugen und so Neukunden oder Leads zu gewinnen. Nutze Landing Page SEO, um mit zielgerichtetem Content Deiner Zielgruppe einen Mehrwert zu bieten. Damit generierst Du gezielten und qualitativen Traffic auf Deine Landingpage, weil Du mithilfe von SEO weit oben im Suchmaschinen Ranking für das passende Keyword sichtbar wirst.

Landing Page SEO
Definition und was zu beachten ist

Eine Landingpage (zu Deutsch: Zielseite oder Landeseite) bezeichnet im Online Marketing eine Webpage, die als Einstiegspunkt für eine Website (oder einem bestimmten Bereich einer Website) dient. Sie soll Besucher auf Deine Webseite ziehen und zu einer Conversion führen. Google AdWords definiert zwei Kriterien qualitativ hochwertiger Landing Pages:

  • regelmäßige Veröffentlichung relevanter, nützlicher und origineller Inhalte
  • Förderung von Transparenz und Vertrauenswürdigkeit

Daran wirst Du schnell merken, dass es für Dein Unternehmen erfolgversprechend ist, Landingpage-Optimierung dauerhaft zu betreiben. Dabei solltest Du immer die Optimierung der Conversion Rate als Ziel vor Augen haben. Denn letztendlich ist sie eine zentrale KPI für den Erfolg im Online Marketing.

Effektive Landingpages setzen laut Google AdWords auf Qualität statt Quantität – und konzentrieren sich im Idealfall auf maximal zwei übergeordnete Ziele:

  • Landingpages konzentrieren sich auf ein hervorragendes Ranking in den Search Engines, um Traffic zu generieren („Click-Through“) und/oder
  • Leadgenerierung und Conversion Rate: Sie dienen der Konvertierung von Leads und eine bestimmte Aktion, die der Leser ausführen soll („Lead-Capture“ oder Conversion).

Entscheide Dich zunächst für eines der Ziele, bevor Du beide gleichzeitig verfolgst – und starte am besten mit Landing Page SEO bzw. „Click-Through-Webseiten“. Im Nachhinein kannst Du Deine Seite immer noch auf eine höhere Conversion Rate optimieren. Wenn Du mit der Landingpage-Optimierung fertig bist, wirst Du automatisch mehr Traffic haben. Du wirst sehen, das Nutzerverhalten Deiner Landingpage wird deutlich steigen. Im Gegensatz zum schnelleren Google Ads, ist die SEO Optimierung deutlich günstiger.

Was musst Du also für effizientes Landing Page SEO beachten? Darauf gibt es viele mögliche Antworten. Am wichtigsten ist es, dass Deine Landingpage informativ ist und dem Leser dabei hilft, etwas zu entdecken oder zu lernen. Du solltest dem Besucher die Vorteile Deines Beitrags bzw. Angebots aufzeigen. Deine Kunden kommen aufgrund Deines Beitrags und Deiner Auffindbarkeit im Netz auf Dich zu, ohne dass Du sie durch Werbung auf Dich aufmerksam machen musst. Diese Art des Marketings wird als Inbound Marketing bezeichnet.

Weniger geht es um Product-Placement oder darum, etwas zu verkaufen. Wenn der Content stimmt, kannst Du Deine SEO Landingpage natürlich dennoch für Marketingzwecke verwenden, z.B. für Content Marketing oder Storytelling Marketing. Die Möglichkeit zum Download eines E-Books kann die Landingpage natürlich auch bereichern.

In unserer gratis Sichtbarkeits Analyse erarbeiten wir mit Dir gemeinsam maßgeschneiderte Schritte, um Dein Online Marketing nachhaltig fit zu machen und somit Dein Kundenwachstum zu steigern.

Folgende Ziele solltest Du im Hinterkopf behalten, wenn Du Deine Landing Page SEO optimierst:

  • Verringerung der Bounce Rate. Diese erhöht/verschlechtert sich, wenn Besucher nach der Zielseite keine weiteren Pages Deiner Website besuchen.
  • Erhöhe die Verweildauer der Leser. Je länger Leser auf Deiner Seite bleiben, desto höher ist die Chance, dass sie Deine Inhalte konsumieren. Deshalb ist auch das Landing Page Design so wichtig. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Leser auf Deine Call-to-actions reagieren und auf Dein Angebot klicken.
  • Erhöhe die Click-Through-Rate (CTR) aus den Suchergebnissen. Die Steigerung Deines Traffics bringt mehr Besucher, was die Chance auf qualifizierte Leads und Kundenwachstum erhöht.

Bring Dein Online-Marketing 2021 ein Level weiter!

90 Minuten gratis Beratung

SEO
Optimierung

Nachhaltig mehr Reichweite und Sichtbarkeit in Deiner Zielgruppe erreichen!

SEA
Marketing

Schnell, direkt und zielgerichtet Angebote Deiner Zielgruppe präsentieren!

Marketing
Automation

Erstklassige Benutzererlebnisse für höhere Kundenbindung und Conversion!

In 7 einfachen Schritten: So optimierst Du Dein Landing Page SEO

Bevor Du Deine Landingpage optimieren kannst, solltest Du Deine wichtigsten Keywords („Schlüsselwörter“) kennen. Das können sowohl einzelne Wörter (z.B. „Werbeagentur“) als auch sogenannte Long-Tail-Keywords (Kombinationen aus zwei oder mehr Wörtern) bzw. kurze Sätze sein (z.B. „Werbeagentur Hannover“). Nimm Dir ausreichend Zeit, um die idealen Wörter für Deine Landing Page und vor allem Deine Zielgruppe zu finden. Denn ohne die richtigen Schlüsselwörter ist jede Seite zum Scheitern verurteilt. Sie sind notwendig für eine gute Conversion Rate. Führe nun ein kurzes Brainstorming durch und notiere Dir passende Schlüsselwörter für Deine Landing Page. Je mehr davon Google auf Deiner Page findet, desto umfangreicher ist sie optimiert und umso besser wird sie bewertet. Im Umkehrschluss geht dann auch Deine Positionierung bei Google in die Höhe, sodass Du ein gutes Ranking erreichen kannst.

Überprüfe Deine Ideen dann bei Google, Bing, Yahoo & Co.

  • Was zeigen sie Dir an?
  • Bekommst Du viele Treffer?
  • Gibt es Webseiten, die Deiner Landingpage ähnlich sind?

Wenn dies nicht der Fall ist, solltest Du Deine Schlüsselwörter eventuell überdenken. Wenn Du nicht gerade eine wirklich einzigartige Nische gefunden hast, hat der Großteil der Menschheit wahrscheinlich eine andere Meinung bezüglich der Suchbegriffe im Internet. Hast Du relevante Vorschläge der Suchmaschinen erhalten? Füge sie zu Deiner Liste hinzu.

Jetzt gehen wir ins Detail. Wähle entsprechende Tools, wie z.B.:

  • den Google AdWords Keyword Planner,
  • SEMrush,
  • KWFinder,
  • Wordtracker

Füttere sie mit den Wörtern aus Deiner Liste. So erhältst Du weitere zusätzliche Vorschläge und viele nützliche Informationen darüber, wie oft ein bestimmtes Keyword gesucht wurde. Wähle die Wörter aus, die die besten Ergebnisse erzielen und speichere sie in absteigender Reihenfolge ab.

Entscheide Dich jetzt für ein Wort, das das Thema Deiner Landingpage am besten widerspiegelt und gleichzeitig ganz oben in Deiner Liste steht. Dies wird Dein Haupt Keyword sein und die weiteren Top 5 Schlüsselwörter aus Deiner Liste Deine zusätzlichen. Deine Seite wird also auf mehrere Top Suchbegriffe für Deine Nutzer optimiert.

Die Keyword Recherche kann ziemlich aufwendig sein, ist aber tatsächlich einer der wichtigsten Schritte im SEO Online Marketing und der Suchmaschinenoptimierung. Die gute Nachricht: Sobald dieser Schritt geschafft ist, gehen die nächsten Schritte viel schneller.

Auch im digitalen Leben zählt der erste Eindruck. Wie machst Du den besten Eindruck? Mit den richtigen Title-Tags der Suchmaschinenoptimierung. Für Bots und den Google Crawler sind die Title-Tags wie ein erstes Kennenlernen oder das erste Mal Händeschütteln. Du hast maximal 55 Zeichen und jedes Einzelne davon muss sitzen. Damit dieser Erstkontakt positiv verläuft, solltest Du nicht schüchtern sein und Dein Haupt Keyword auf jeden Fall in Deinen Titel integrieren. So erkennen die Bots sofort, was das Thema Deiner Landingpage ist. Wenn noch etwas Platz übrigbleibt, kannst Du auch versuchen, noch zusätzliche Schlüsselwörter einzubauen.

  • Verwende nicht mehr als 55 Zeichen
  • Wenn Du einen guten ersten Eindruck erzielst, kannst Du Dich umso besser von der Konkurrenz abheben
  • Deine Positionierung auf dem Markt wird gesteigert

Design

Das Design ist bei der Landing-Page-Optimierung ebenfalls sehr wichtig für den ersten Eindruck und für eine hohe Conversion Rate. Je nachdem, ob Deine Zielgruppe eher mit mobilen Endgeräten oder am PC auf Deine Seite zugreift, gibt es große Unterschiede. Da musst Du wegweisende Entscheidungen treffen, um Deinen potenziellen Kunden die bestmögliche Customer Experience zu geben.

Meta Tags werden häufig vernachlässigt. Dabei sind sie so wichtig und fungieren als Dein kostenloses Aushängeschild auf der Suchergebnisseite (auch SERPs: „Search Engine Results Page“). Dabei handelt es sich um kurze Content-Schnipsel, die in den Suchergebnissen normalerweise direkt unter dem Titel und Deiner URL angezeigt werden. Eine knackige und attraktive Beschreibung kann Dich hier von der Konkurrenz abheben.

Die Faustregel: KISS – Keep It Short and Simple! Gebe Dein Landing-Thema an, bleibe zwischen 150 und 160 Zeichen, benutze Dein Haupt Keyword und schließe mit einem überzeugendem Handlungsaufruf ab. Das Ziel: Deine Meta Beschreibung so zu formulieren, dass Nutzer gar nicht anders können, als auf Deine Pages zu klicken.

Eine gute Landingpage URL, die Dein Haupt Keyword enthält, ist das Tüpfelchen auf dem i – und wird von jeder Suchmaschine positiv belohnt. Wenn Dein Haupt Keyword zu lang ist, wähle ein kürzeres Wort für die URL (falls vorhanden und noch möglich). Eine zu lange URL wirkt unseriös und würde die User Experience verschlechtern. Dies ist nicht im Sinne von Landing Page SEO. Eine attraktive URL ist für User ein wichtiges Kriterium. Schließlich wollen sie ja eine vertrauensvolle Seite zu ihrer Suchanfrage hinzuziehen.

Ein guter Titel schreit: „Lies mich!“ und fällt ins Auge. Ein hervorragender Titel tut dasselbe und erfreut gleichzeitig Suchmaschinen-Crawler. Auch hier gilt: Dein Haupt Keyword gehört in den Titel. Denn Bots und Crawler behandeln die Landing Page Headline dann als ein Signal dafür, dass diese spezielle Seite für das darin enthaltene Schlüsselwort relevant ist.

Tipp: Denke daran, dass Dein Haupttitel immer in H1 HTML-Tags gesetzt werden sollte.

Die Suchmaschinen-Bots lieben es zu lesen. Tatsächlich brauchen sie Wörter, um überhaupt zu funktionieren. Dein Hauptaugenmerk beim Schreiben für die Landing Page sollte stets sein, den Nutzer zum Handeln zu bewegen und Dich als Experten zu präsentieren (Content Marketing) – aber gleichzeitig Deine relevanten Keywords in den SEO Text einzubauen. Versuche eine Keyworddichte von 2-3% anzustreben. Der Text muss sowohl für die Zielgruppe ansprechend geschrieben, aber auch für Dein SEO gut umgesetzt sein. Es lässt sich wie das Modell einer Win-Win-Funktion beschreiben. Beide Parteien, sowohl Du als der Herausgeber einer Landingpage sowie Deine Zielgruppe müssen einen Mehrwert davon haben.

Du musst den Usern etwas bieten, was sie auf Dich aufmerksam macht. Welchen Mehrwert erreichen sie auf Deiner Seite / mit Deiner Marke? Mit welchem Angebot werden die Nutzer aktiv? Welches Angebot kannst Du Deiner Zielgruppe bieten, was andere Unternehmen vielleicht nicht können? Du wiederum musst schauen, dass aus den Usern zahlende Kunden werden. Und das geht vor allem mit gutem Content-Marketing.

Wichtig hierbei ist:

Es reicht nicht, wenn Du Deinen Content mit den wichtigsten Informationen einmal gut aufbereitest. Es ist vor allem wichtig, dass Du Deine Seite stetig optimierst und die besten Inhalte erstellst. Nur so erkennt Google, dass Du an Deiner Page arbeitest und stuft sie stets als eine perfekte Landingpage mit guten Platzierungen ein. Außerdem verändern sich die Top Wörter immer wieder. Das ist ganz normal. Auch Trends verändern sich Jahr für Jahr. Stell Dir die Optimierung also wie ein Rennen vor. Du musst Deine Gegner / Konkurrenz überholen. Versuche das Bestmögliche aus Dir (Deiner Page) herauszuholen und Du wirst das Ziel mit einem guten Ergebnis erreichen. Merke Dir also: Eine ständig optimierte Landingpage ist das A & O im Content-Marketing, um erfolgreich auf dem Online Markt zu sein.

Tipp: Suchmaschinen können noch keine Bilder ideal erkennen. Du musst ihnen helfen, dass sie Deine Bilder erkennen und einordnen können. Wie das geht? Mit dem alt-Attribut und IMG HTML-Tag: Ergänze die Bilder auf Deiner Landingpage um kurze Beschreibungen, die Dein(e) Keyword(s) enthalten. Sobald Du Deine Bilder nicht beschreibst, wertet Google diesen Punkt wieder als negativ. Damit das nicht passiert, beschreibe jedes Deiner Bilder am besten direkt. Es ist ganz einfach und schnell – Google wird in dem Punkt dann nichts an Deiner Landingpage aussetzen können.

Nicht unbedingt nötig, aber sehr sinnvoll: Bewerte den Erfolg Deiner Aktivitäten und Deiner Online-Marketing-Strategie regelmäßig. Wie gut Deine Conversion Rate ist und wie Du eine Conversion Rate Optimierung durchführen kannst, erfährst Du übrigens ebenfalls hier auf dieser Website. Wie hebst Du Dich am besten von der Konkurrenz ab?

Achte auf allgemeine Entwicklungen und Trends Deiner Seite und nicht nur auf Deinen Google Index und Dein Google Ranking. Mindestens genauso wichtig ist das Nutzerverhalten, z.B. die Bounce Rate, CTR (Click through rate), der Traffic und das Verhältnis der Klicks. Deshalb unser Tipp: Betrachte das Ranking Deiner Landingpages immer auch im Kontext der Daten von Google Analytics und der Google Search Console. Nutze also das Verhalten Deiner User und stimme Deine Page darauf ab. Verändere nicht willkürlich Deine Seite. Schaue Dir das Nutzerverhalten genau an und setze an den Punkten an, beispielsweise wo der Traffic besonders hoch ist. So gehst Du nicht nur den allgemeinen Entwicklungen und Trends nach, sondern vor allem denen Deiner Zielgruppe.

Bei der SEO geht es nicht darum, für die Suche zu optimieren, es geht darum, für Menschen zu optimieren.

Dharmesh Shah

Die ideale Landing Page SEO Checkliste

Überprüfe die folgende Landing Page SEO Checkliste, um sicherzugehen, dass Deine Landingpages alle wichtigen Punkte erfüllen:

Allgemein

  • Die Seite ist gefüllt mit Mehrwert für den Leser
  • Es wird nicht in erster Instanz erwartet, dass der Leser etwas von der Seite kauft
  • Die Seite enthält redaktionelle Links
  • Kein Up Selling: der Call-to-action führt auf eine weitere Zielseite. Zum Beispiel: „Erfahre hier mehr über XYZ“ und nicht „Kaufe jetzt Angebot XYZ“

Landing Page Adresse

  • Die URL beinhaltet das Hauptkeyword
  • In der URL werden Bindestriche und Unterstriche verwendet
  • Die URL ist SEO-freundlich und nicht zu lang
  • Die URL wird nicht von Robots oder XML Sitemaps blockiert

Metadaten

  • Der Titel Tag beinhaltet das Hauptkeyword (und beginnt mit diesem im Idealfall)
  • Titel Tag ist einzigartig und wird im Inhal nicht wiederholt
  • Der Titel Tag hat maximal 55 Zeichen (Desktop 75)
  • Die Meta Beschreibung beinhaltet das Hauptkeyword
  • Die Meta Beschreibung hat weniger als 156 Zeichen und nicht weniger als 136
  • Der Meta Tag ist eindeutig und wird nicht auf der Domain wiederholt
  • Der Meta Tag beinhaltet einen Call-to-action

Strukturierung des Textes

  • H1 Tag verwendet Keywords
  • Das Hauptkeyword kommt in 2-3% des Inhalts vor
  • Der Text ist in verschiedene Absätze und in H2 Tags gegliedert
  • H2 Tags verwenden Keywords

Bilder und Video Dateien

  • Alle verwendeten Bilder und Videos haben SEO-freundliche Dateinamen
  • Die Bilder haben Alt Tags
  • Mindestens ein Bild verwendet mehrere Keywords im Alt Tag
  • Und mindestens ein Bild verwendet Keywords im Dateinamen

Code

  • Wenig oder kein CSS und JavaScript
  • W3C Markup
  • Canonical Tag wird richtig verwendet oder nicht benutzt
  • Webseite ist auf sitemap.xml und sitemap.html gelistet

Sonstiges

  • Die Webseite zielt auf maximal 1-3 ähnliche Keywords
  • Webseite/Unternehmen verfügt über eine Social Media Präsenz
  • Webseite ist mit Social Media teilbar
  • Webseite verfügt über interne Backlings mit Keywords
Am Online Marketing arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Tim.
Am Online Marketing arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Tim.
Tim Richtsmeier

Menschen shoppen heute komplett anders als vor ein paar Jahren. Wer mit Online Marketing nicht sichtbar wird, riskiert unterzugehen.

Wie Du Deine Landing Page auf SEO prüfst

Mit den folgenden 4 Schritten, kannst Du Deine Landing Page SEO überprüfen:

  • Setzte Ziel-URLs, um Deine Landingpages zu tracken:

Das Tracking von Domains ist das Fundament einer jeden SEO-Strategie, denn es liefert Dir viele wertvolle Informationen über das Optimierungspotenzial. Wähle die URL aus, die Du optimieren möchtest und benutze ein Analyse-Tool Deiner Wahl (z.B. Google Analytics).

  • Überprüfe Keywords:

Sind Deine Landingpages für die richtigen Keywords gerankt? Stimmen die Keywords mit dem Thema Deiner Seite überein? Auch eine Analyse der Mitbewerber kann hier sinnvoll sein.

  • Überprüfe die Page Performance:

Hier gilt es, die gesamte Performance der Landingpages zu erfassen. Zum Beispiel: Wie viel Traffic generiert sie? Wie viele qualifizierte Leads bekommst Du und wie hoch ist die Bounce Rate?

  • Überprüfe Meta Tags:

Auch die Metadaten spielen eine wichtige Rolle für Landing Page SEO. Überprüfe: Entsprechen die Titel und Beschreibungen den Richtlinien von Google? Beinhalten sie einen Call-to-action?

Wenn Du Dir diese Kriterien angeschaut hast, wirst Du einen ziemlich genauen Eindruck darüber haben, ob Deine Landingpage SEO optimiert ist.

Überprüfe die folgende Landing Page SEO Checkliste, um sicherzugehen, dass Deine Landingpages alle wichtigen Punkte erfüllen:

Detaillierte Auswertung und direkte Optimierungs-
vorschläge, komplett kostenlos und unverbindlich.

Detaillierte Auswertung und direkte Optimierungsvorschläge, komplett kostenlos und unverbindlich.

Fazit

Landing Pages sind Seiten, auf die Website-Besucher landen, wenn Sie nach bestimmtem Content in einer Suchmaschine suchen. Ziel ist es, dass die Nutzer eine gezielte Aktion ausführen, die Du zuvor definiert hast. Landing Page SEO hilft dabei, dass die Suchmaschinennutzer auch auf Deiner Seite landen. Dann musst Du eine überzeugende Customer Experience anhand von zielgerichteten und informativen Content bieten.

Steigere also Deinen Rankingplatz mithilfe der Landing Page-Optimierung, um Deine Kunden von Deinem Produkt zu überzeugen, ohne sie mit Werbung anziehen zu müssen.

Du möchtest noch mehr Wissen?

Weitere Tipps und interessante Artikel findest Du in unserer Ratgeber-Übersicht.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen