Weißt Du, welche Gefahr von Broken Links ausgeht? Und was Broken Links mit der Sichtbarkeit Deiner Website auf den SERP der Suchmaschinen anstellen? Weißt Du, wie Du Broken Links aufspürst und wie Du mit ihnen umgehen solltest?

Nein? Hier erfährst Du es! Wir behandeln folgende Themen:

Du kannst dann Broken Links selber bearbeiten, sodass sie kein Problem mehr für Deine Website darstellen. Alternativ hilft Dir unsere GRATIS Sichtbarkeitsanalyse auch in diesem Punkt weiter. Aber nicht nur in diesem. Auch für andere Bereiche bekommst Du dadurch praktische Tipps für eine optimierte Website.

Was sind Broken Links?

Broken Links und wie sie entstehenMit dem Begriff Broken Links werden Verweise im Internet bezeichnet, die zu einem nicht mehr erreichbaren Ziel führen. In der Regel wird der Nutzer nach einem Klick auf einen Link entweder auf eine Webseite oder aber zu einer Datei weitergeleitet. Bei einem Broken Link dagegen verweist eine Webseite auf eine nicht mehr existente Datei oder eine nicht mehr auffindbare Unterseite. Links, die nicht mehr funktionieren, wirken sich zum einen schlecht auf Usability und User Experience der Webseite aus. Daher haben sie einen negativen Einfluss auf das Ranking. Und zwar besonders, wenn Du viele Broken Links auf Deiner Website hast. Für die Off Page SEO einer Webseite ist es also wichtig, tote Links aufzuspüren und zu reparieren. Dadurch verbesserst Du Deinen Backlinkaufbau, Deinen Link Juice, Deinen TrustRank. Die Suchmaschinen danken es Dir. Besonders Google, denn der Google Crawler rennt nicht mehr in Sackgassen.

Wer auf einen Broken Link klickt, erhält stets eine Fehlermeldung auf seinem Screen. Browser wie Google Chrome oder Mozilla Firefox verfügen über ein Standardformular, welches bei einem Klick auf einen Broken Link an den User ausgegeben wird. Üblicherweise lautet die Fehlermeldung bei Broken Links „404 Not Found“. Ein 404 Fehler bedeutet, dass die angeforderte Ressource auf dem Server nicht gefunden werden konnte. Es kann auch vorkommen, dass nach einem Klick auf einen toten Link statt der Fehlermeldung „404 Not Found“ der Fehler „410 Gone“ auftritt. Diese Fehlermeldung erscheint, wenn die angeforderte Ressource überhaupt nicht mehr existiert. Jeder Betreiber eine Webseite hat die Möglichkeit, die bei einem 404 Error ausgegebene Fehlermeldung selber zu konfigurieren.

Wie entstehen Broken Links und wie kannst Du sie beheben?Broken Links sind vor allem ein Problem für eine Page, die bereits längere Zeit im World Wide Web online steht. Auf einer erst vor kurzer Zeit online gestellten Internetseite finden sich normalerweise keine toten Links. Setzt Du einen neuen Link, so überprüft der Webmaster in aller Regel kurz, ob dieser in den gängigen Browsern wie Chrome oder Firefox funktioniert und auf die gewünschte Seite führt. Ist eine Webseite allerdings schon mehrere Jahre im Internet erreichbar, so können interne sowie externe Verlinkungen zu Broken Links werden. Dies geschieht vor allem dann, wenn Du Dein SEO Linkaufbau nicht regelmäßig überprüft werden.

Die Auswirkungen von Server Problemen auf Dein Linkbuilding

Broken Links können auf verschiedene Ursachen zurückzuführen sein. Oftmals sind Links nur vorübergehend defekt. Dies geschieht vor allem dann, wenn die verlinkte Webseite aufgrund von Serverproblemen für eine gewisse Zeit nicht erreichbar ist. Natürlich kann es immer passieren, dass beim Setzen eines Links ein Fehler passiert und dieser deshalb nicht funktioniert. Wird die URL manuell eingegeben, so reicht bereits ein kleiner Tippfehler in der URL aus, um einen Broken Link zu erzeugen. Ein beliebter Fehler besteht auch darin, eine falsche Endung zu verwenden. Viele URLs enden mit „.html“. Wird statt „.html“ zum Beispiel fälschlicherweise die Endung „.php“ benutzt, so entsteht ein defekter Link. Der Broken Link kann ebenfalls durch falsch gesetzte Tags hervorgerufen werden.

Außerdem können tote Links die Folge des Löschens einer veröffentlichten Webseite sein. Ein Broken Link kann ebenfalls dadurch entstehen, dass eine Datei nicht mehr erreichbar ist. Die Nichterreichbarkeit kann durch Umbenennen, Verschieben oder Löschen der Datei verursacht werden.
Häufig entstehen Broken auch Links zudem dann, wenn Betreiber einer Webseite ein neues CMS-System nutzen. Bei einem Umstieg auf ein neues CMS-System verändert sich die Struktur der URLs.

Betreiber von Webseiten sollten in regelmäßigen Abständen ausgehende Links auf Funktionsfähigkeit prüfen. Zum einen sind defekte Links sehr störend für die Besucher der Seite. Darüber hinaus bewerten Google und andere Suchmaschinen solche Links negativ. Die Indexierung erfolgt, indem sie den internen Verlinkungen folgen. Erkennen die Crawler bei diesem Vorgehen tote Links, so werten sie dies als Anzeichen für eine schlecht gepflegte und nicht sehr aktuelle Internetpräsenz.

Darüber hinaus ist die regelmäßige Kontrolle auf tote Links auch wichtig für das Marketing der Webseite. Durch das Reparieren und Löschen von defekten Links lässt sich das Webseiten Ranking effektiv verbessern. Dazu ist es zunächst allerdings notwendig, die nicht mehr funktionierenden Links zu finden. Wer allerdings versuchen will, tote Links auf einer Seite händisch zu entdecken, wird damit mehrere Stunden beschäftigt sein. Es gibt aus diesem Grund eine Reihe an praktischen Website Analysetools, mit deren Hilfe sich tote Links auf Webseiten innerhalb weniger Sekunden aufspüren lassen. So kann zum Beispiel das Google Webmaster Tool eingesetzt werden, um Broken Links zu finden. In diesem Tool zeigt Google alle aktuellen Crawling-Fehler auf der Webseite an.

In unserer GRATIS Sichtbarkeitsanalyse checken wir aber das auch für Dich. Wenn Du auf den Button klickst, nehmen wir Deine Website genau unter die Lupe. Dadurch bekommst Du Feedback, wo noch Potenzial vorhanden ist. Außerdem geben wir Dir gleich auch praktische Tipps zur Optimierung. Einfach klicken und los geht’s!

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Wie funktionieren Tools zum Auffinden von Broken Links?

Wie funktionieren Tools zum Auffinden von Broken Links im Online MarketingDie meisten Tools zum Überprüfen von Webseiten auf Broken Links funktionieren recht simpel. In der Regel werden einfach die URLs der Pages eingegeben, die überprüft werden sollen. Nach der Eingabe der URLs suchen die Tools dann nach defekten Links und geben Reports zu diesen aus. In den Reports werden üblicherweise alle gefundenen Verlinkungen, die nicht korrekt funktionieren, aufgelistet. Dank der Reports ist nun eine Optimierung der Webseite möglich. Links, die zuvor noch einen 404 Error verursacht haben, können nun gelöscht werden. Außerdem ist es für den Webmaster natürlich auch möglich, die Codes von Links, bei denen das Tool einen 404 Error festgestellt hat, zu ersetzen. Durch den Austausch des Codes kann der Link wieder funktionsfähig gemacht werden.

Broken Links und WordPress

Wer WordPress als CMS-System für seine Webseite verwendet, kann Broken Links besonders leicht ausfindig machen. Für WordPress existiert mit dem Broken Link Checker ein spezielles Plugin, welches tote Links finden kann. Das Plugin prüft alle auf der Webseite implementierten Links automatisch auf ihre Funktionalität. Besonders praktisch ist, dass der Webmaster das Plugin so konfigurieren kann, dass er per E-Mail über defekte Links informiert wird. Dadurch wird es möglich, besonders schnell auf tote Links zu reagieren und diese zu aktualisieren oder zu entfernen. Darüber hinaus lässt sich individuell festlegen, in welchen zeitlichen Abständen das Plugin die Webseite auf defekte Links scannen soll. Wird keine spezielle Einstellung vorgenommen, so sucht das Tool alle 72 Stunden nach toten Links.

Für Dein SEO Online Marketing ist es von großer Bedeutung, die Anzahl an Broken Links möglichst gering zu halten und tote Links möglichst rasch zu beheben. Ein toter Backlink kann sich auf verschiedene Art und Weise negativ auf Domains auswirken. So bietet ein Broken Link zunächst natürlich keinerlei Mehrwert für den Besucher einer Webseite und wirkt sich schlecht auf die Usability aus. Klickt der Besucher einer Internetseite auf einen Link, so erwartet man, dass dieser funktioniert. Landet der User dagegen auf einer Fehlerseite, so ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Besuch der Internetseite komplett abgebrochen wird. Und dadurch geht Deine Bounce Rate durch die Decke. Anders ausgedrückt: Du verlierst Website Traffic, also User, und damit potentielle Kunden. Defekte sollten aber nicht nur zur Verbesserung der Usability behoben werden. Das Entfernen oder Austauschen solcher Links dient auch der SEO Optimierung des Rankings und ist somit wichtig für Dein Online Marketing Konzept.

 

Was passiert mit Deinem Google Ranking durch Broken Links ?

Die großen Suchmaschinen im World Wide Web sind daran interessiert, ihren Nutzern bestmögliche Ergebnisse zu präsentieren. Aus diesem Grund werden Broken Links von deren Bots schlecht bewertet. Häufen sich tote Links auf einer Webseite, so hat dies negative Auswirkungen auf Deine Online Sichtbarkeit, z.B. im Google Ranking. Stoßen die Google Crawler auf einer Internetseite auf mehrere defekte Links, werten sie dies negativ. Die Suchmaschinen gehen in diesem Fall davon aus, dass niemand die Seite pflegt und sie nicht aktuell ist. Im schlimmsten Fall rutscht die betroffene Seite im Suchmaschinen-Ranking um mehrere Plätze ab. In extremen Fällen kannst Du minütlich beim Website Traffic Messen zusehen, wie er weniger wird. Die Crawler werden sich eine Seite mit vielen toten Links auch merken und diese in Zukunft weniger oft prüfen.

Erneute SEO Maßnahmen fallen nach dem Entfernen oder Aktualisieren der toten Links dadurch erheblich schwerer. Tote Links wirken sich nicht nur negativ auf die verlinkende Webseite aus. Für die Seite, auf die der tote Link führt, kann es ebenfalls unschöne Auswirkungen geben.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Broken Linkbuilding

Broken Linkbuilding für Deine NeukundengewinnungWer SEO betreiben möchte und sich mit der SEO Search Engine Optimization  beschäftigt, der darf das Link Building nicht außer Acht lassen. Das ist von enormer Bedeutung für Online Marketing Strategien. Das Building, also der Aufbau von Backlinks, zählt ganz eindeutig zu den wichtigsten Maßnahmen einer SEO Kampagne. Dadurch wird es möglich, dass Suchmaschinen-Ranking einer Seite zu verbessern und dadurch den Traffic zu steigern.

Backlinks von anderen Pages sind ein sehr wichtiger Faktor für das Ranking. So wirkt sich jeder Backlink von einer anderen Internetseite positiv auf das Suchmaschinen-Ranking aus. Das Broken Linkbuilding ist eine besondere Strategie, um Backlinks auf eine Webseite zu sammeln und dadurch SEO zu betreiben. Und zwar, indem die Publisher der toten Links über ihre fehlerhaften Links benachrichtigt werden. Anschließend erhofft man sich, dass sie nach der Behebung der Fehler auf Deine Seite verlinken. Es zählt zu den effektivsten Strategien zur Optimierung des Suchmaschinen-Rankings von Webseiten. Allerdings ist beim SEO Marketing durch Broken Linkbuilding einige Vorarbeit zu leisten. Die Strategie zum Building von Backlinks lässt sich in drei verschiedene Schritte unterteilen.

Schritt 1: Tote Links ausfindig machen

In ersten Schritt gilt es beim Broken Linkbuilding zunächst, tote Links auf anderen Domains ausfindig zu machen. Es darf sich dabei nicht um Expired Domains handeln. Denn da gibt es nichts mehr zu holen. Außerdem sollten sie idealerweise qualitativ möglichst hochwertig und thematisch passend zur eigenen Webseite sein. Anschließend wird dann eigener hochwertiger Content geschaffen und den Betreibern der Webseite angeboten, um den toten Link zu ersetzen. Um passenden, möglichst holistischen Content erschaffen zu können, ist zudem noch etwas nötig. Und zwar herauszufinden, wie die verlinkte Webseite zuvor ausgesehen hat. Zu diesem Zweck eignet sich die Wayback Machine perfekt. Dabei handelt es sich um ein digitales Archiv von Webseiten. Die Wayback Machine archiviert Screenshots von Webseiten aus der Vergangenheit. Im Idealfall ist in dem Archiv auch ein Screenshot der Webseite gespeichert, auf die der tote Link führte.

Schritt 2: Neuen Content erstellen

Im zweiten Schritt geht es beim Broken Linkbuilding um die Erstellung von Content, um Broken Links durch eine Verlinkung auf die eigene Webseite ersetzen zu können. Wer es sich besonders einfach machen möchte, kann natürlich den Beitrag aus der Wayback Machine kopieren. Bei diesem Vorgehen besteht allerdings immer die Gefahr, dass jemand den Content ablehnt. Mit hochwertigem Content lässt sich die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass die Strategie aufgeht und ein neuer Link auf die eigene Seite den Broken Link ersetzt.

Schritt 3: Kontaktaufnahme

Der letzte Schritt bei Broken Links besteht schließlich in der Kontaktaufnahme zu den Webmastern, die für die Seite mit dem toten Link verantwortlich sind. Dieser Schritt ist recht heikel und deshalb der schwierigste Schritt beim Broken Linkbuilding. Normalerweise bekommen die Webmaster eine E-Mail, um sie auf den Broken Link sowie den passenden Content auf der eigenen Webseite aufmerksam zu machen. Wenn die Kontaktaufnahme aber positiv verläuft, ist das aber umso lohnender, weil Du normalerweise einen Backlink gewinnst.

Jetzt weißt Du alles über Broken Links und wie Du Schaden dadurch abwendest. Außerdem wie Du sie für Dein SEO Onlinemarketing nutzen kannst. Wenn Du immer noch Fragen hast, nimm einfach Kontakt zu uns auf. Wir helfen weiter. Du kannst Dir auch unsere unverbindlichen Downloads ansehen. Du wirst sicher fündig.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Bewertungen
Letzte Bewertung
Bewertung
51star1star1star1star1star

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE