Hinter dem Begriff Back Link verbirgt sich eines der am häufigsten verwendeten Wörter in der Welt der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Viele Webseiten-Betreiber, deren Blog erst vor Kurzem eingerichtet wurde, haben oft Schwierigkeiten, sich etwas unter dem Begriff Back Link vorzustellen. Dieser Beitrag möchte ein Verständnis dafür vermitteln, was Backlinks sind und warum sie innerhalb der Suchmaschinenoptimierung so eine bedeutende Rolle spielen. Für Deinen Online-Erfolg sind dabei nicht nur Deine Backlinks entscheidend, sondern auch die Deiner Mitbewerber. Warum? Das erfährst Du im nachfolgenden Text.

Was sind Back Links und wie funktionieren sie?

Was sind Back Links genau und wie funktionieren sie?Backlinks sind nichts weiter als die eingehenden Links zu einer Webseite. Wenn eine Webseite mit einer anderen Seite verlinkt ist, wird dies als Back Link bezeichnet. In der Vergangenheit waren Backlinks das Hauptkriterium für die Bewertung einer Webseite. Eine Seite mit vielen Backlinks tendierte in allen großen Suchprogrammen, einschließlich Google, zu einem höheren Rang. Heute spielen Verlinkungen gerade innerhalb der Off Page SEO, SEO Optimierung und Off Site SEO eine wesentliche Rolle.

Nachdem wir nun gelernt haben, was Backlinks sind, wollen wir uns ihre Struktur ansehen und herausfinden, wie sie funktionieren. Back Links werden auch als Hyperlinks bezeichnet. Sie bestehen aus Text oder Bild, das als Ankertext bzw. Ankerbild fungiert. Sobald Du auf den Text oder das Bild klickst, springst Du mit den ausgehenden Links von einem HTML-Code im Internet zum nächsten. Dieser Back Link verweist also auf ein Dokument oder auf ein bestimmtes Element innerhalb einer elektronischen Information.

Begriffsglossar

Hier ist ein Glossar allgemeiner Begriffe, die Du im Link Building kennen solltest:

  • Linkjuice: Mit Link Juice oder Linksaft wird die Verteilung von Backlinks sowie die jeweilige Verknüpfungsstärke bezeichnet. Die Anzahl und die Qualität der Links bestimmen, wie sich der Link Juice zusammensetzt und welche Wirkung er auf weitere Unterseiten hat. Wenn eine Webseite mit einem Deiner Artikel oder der Homepage Deiner Website verlinkt ist, wird Link Juice weitergeleitet. Dieser Linksaft hilft beim Ranking des Artikels und verbessert auch die Domain-Autorität. Als Blogger kannst Du den Linksaft nicht weiterleiten, wenn Du ein No-Follow-Tag verwendest.
  • No-Follow-Link: Wenn eine Webseite mit einer anderen Webseite verlinkt ist, der Back Link jedoch mit einem No-Follow-Tag versehen ist, wird diese Verlinkung nicht weitergegeben. NoFollow Links sind für das Ranking einer Seite nicht hilfreich, da sie nichts beitragen. Im Allgemeinen verwendet ein Webmaster das No-Follow-Tag, wenn er eine Verbindung zu einer unzuverlässigen Website herstellt.
  • DoFollow Link: Standardmäßig sind alle Links, die Du Deinem Content, Deinem Online-Shop oder Deiner Social-Media-Plattform hinzufügst, Do-Follow-Links und somit Teil des Link Juice.
  • Verknüpfen von Domains: Dies bezieht sich auf die Anzahl der Backlinks, die von einer eindeutigen Domain auf Deine Website gelangen. Selbst wenn eine Webseite zehnmal mit Deiner Seite verlinkt wurde, wird sie nur als eine verknüpfte Root Domain betrachtet.
  • Links mit niedriger Qualität: Bei Links mit niedriger Qualität handelt es sich um Links, die von automatisierten Websites, Spam-Websites oder sogar Pornoseiten stammen. Solche Links schaden Deinem Website Ranking. Innerhalb Deiner SEO Strategie solltest Du schlechte Backlinks aussortieren. Ein gutes Analyse Tool hilft Dir dabei.
  • Interne Links: Links, die innerhalb einer Domain von einer Webseite zu einer anderen gehen, werden als interne Links bezeichnet. Der Prozess selbst wird als interne Verknüpfung bezeichnet. Eine andere Website ist hier nicht involviert.
  • Ankertext: Text, der für den Back Link verwendet wird, wird als Ankertext bezeichnet. Ankertext-Backlinks funktionieren hervorragend, wenn Du innerhalb Deiner SEO Strategie versuchst, für ein bestimmtes Fokus Keyword ein besseres Suchergebnis für Google bereitzustellen.

Warum solltest Du viele Back Links aufbauen?

Aus welchem Grund solltest Du viele Back Links aufbauen?Es gibt mehrere Gründe, warum Back Links für Suchprogramme wie Google wichtig sind. Back Links von seriösen Quellen zeigen an, dass Deine Website wertvolle Informationen enthält. Andere Webmaster, die ein gewisses Ansehen in den Augen von Google genießen, sind eine gute Quelle mit der Deine Webseite auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen einen hohen Rang einnehmen kann. Sobald Du beginnst, Links zu sammeln, spielen zwei Faktoren eine wichtige Rolle:

  1. Kommt der Back Link von einem Ort mit relevantem Inhalt?
  2. Stammt der Back Link von einer autorisierten Quelle?

Vorerst solltest Du nur darauf achten, dass Du Spam und irrelevante Links vermeidest. Dann kannst Du auch von den Vorteilen guter Links profitieren, denn gute Links

  • verbessern das organische Ranking.
  • sorgen für eine schnellere Indizierung.
  • sorgen für Verweisverkehr und erhöhen so den Website Traffic.

Es gab eine Zeit, in der selbst Links mit geringer Qualität die eigene Website im Google Ranking weitergebracht haben. Seit Google jedoch seinen Pinguin-Algorithmus eingeführt hat, hat sich die gesamte Back Link Landschaft verändert.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Strategien zur Erzeugung von Back Links

Wichtige Strategien zur Erzeugung von Back LinksDie wohl wichtigste Tatsache darfst Du beim SEO durch Link Building nie aus den Augen verlieren: Nicht die Anzahl der Backlinks ist entscheiden, sondern die Qualität jedes einzelnen Links. Spielst Du mit dem Gedanken, kostenpflichtige Dienste und sogenannte Link Farmen zu nutzen, wirst Du mit ziemlicher Sicherheit durch den Penguin-Algorithmus von Google abgestraft. Die entscheidende Frage ist also: Wie bekommst Du qualitativ hochwertige Back Links für Deine Webseite, ohne auf dubiose Geschäfte zurückzugreifen? Und genau dort setzen die effektivsten Strategien zur Erzeugung von Back Links an:

1.) Schreibe interessante, relevante und hochwertige Inhalte

Wenn Du willst, dass sich die Leute mit Deiner Webseite verlinken, musst Du ihnen einen guten Grund dafür liefern. Und der beste Grund sind wirklich gute Inhalte. Ist Dein Content hilfreich, unterhaltsam und einzigartig, werden andere Webseiten-Betreiber und Blogger gerne darauf verlinken.

2.) Werde als Gastblogger aktiv

Gastblogging ist eine Strategie, bei der Du Content für die Blogs anderer Personen und nicht für Deinen eigenen erstellst. Kurz und knapp: Im Gegenzug für einen kostenlosen Artikel lässt der Blogbesitzer in der Regel ein bis zwei Links zu Deiner Website innerhalb des Beitrags zu. Eine große Herausforderung beim Gast-Bloggen ist das Auffinden von Websites, für die ein Gastblog erstellt werden soll. Um Deine Chancen zu erhöhen, solltest Du nach Webseiten suchen, die bereits Gastbeiträge akzeptieren. Diese Sites haben in der Regel eine Seite, in der nach Mitwirkenden gefragt wird, beispielsweise eine „Schreib für uns“-Seite. Mit dem erweiterten Operatoren Tool von Google findest Du diese interessierten Internetseiten.

3.) Erstelle neue Artikel für tote Links

Das Internet entwickelt sich ständig weiter: Seiten ändern und verschieben sich oder werden gelöscht. Defekte oder tote Links sind Weblinks zu Webseiten, die nicht mehr existieren. Webmaster und User hassen tote Links gleichermaßen, da sie ihnen nicht den gewünschten Content liefern. Defekte Verlinkungen finden sich jedoch auf nahezu jeder Seite, denn die eigene Internetseite kontinuierlich von toten Links zu befreien ist sehr zeitintensiv. Diese Strategie im Linkbuilding nutzt das aus: Du findest einen defekten Link und erstellst dafür einen neuen Inhalt. Dazu wendest Du Dich zuerst an die verantwortliche Person der Webseite und machst auf den toten Back Link aufmerksam. Bitte sie darum, auf Deinen neu erstellten Inhalt zu verlinken. Übrigens: Mit dem passenden Analyse Tool findest Du auch tote Links auf Deiner eigenen Website.

4.) Kopiere die Backlinks Deiner Mitbewerber

Deine Webseite ist möglicherweise neu, die Deiner Konkurrenten sind es wahrscheinlich nicht. Dies bedeutet zwei Dinge: Sie haben bisher mehr Backlinks als Du bekommen und bereits erfolgreiches Linkbuilding betrieben. Das kannst Du zu Deinem Vorteil nutzen. Finde mit einem Backlink Tool oder einem eigens konzipierten Backlink Test heraus, wie Deine Mitbewerber ihre Links erworben haben und kopiere sie einfach.

Die Gefahren beim Back Link Aufbau

Die Gefahren beim Aufbau von Back Link sEs ist sehr üblich, dass viele Leute beim Erstellen von Verlinkungen unwissentlich einige der häufigsten Fehler begehen, was zu einer negativen Einstufung durch den PageRank-Algorithmus führen kann. Nachfolgend findest Du Linkbuilding-Fehler, die Du nach Möglichkeit vermeiden solltest:

Verlinkung auf Webseiten mit schlechtem Ruf

Verweise niemals auf eine Website mit schlechtem Ruf wie beispielsweise eine Spam-Site. Denke daran, dass weder Google noch Deine Besucher von diesen Seiten begeistert sind. Ebenso sollte es vermieden werden, Backlinks von schlechten Seiten wie Porno- und Glücksspielseiten zu erhalten. Dubiose SEO Unternehmen verwenden diese Technik, um negative SEO für konkurrierende Webseiten bereitzustellen. Mit dem passenden Analyse Tool findest Du diese „Blindgänger“ auf Deiner Seite schnell.

Kauf / Verkauf von Links

Versuche nicht, Links von anderen Websites zu kaufen, um Backlinks zu erhalten. Der Google Algorithmus akzeptiert nur natürliche Backlink-Quellen und das solltest Du für Dein SEO Online Marketing im Hinterkopf behalten. Insbesondere hat Google deutlich gemacht, dass das Kaufen und Verkaufen von Links als Spam gilt und vermieden werden sollte. Erstelle stattdessen ein paar Gastbeiträge und veröffentliche diesen in einem relevanten Blog mit einem Back Link zu Deiner Seite.

Nofollow-Links erhalten

Nofollow-Links sind für Deine Website in keiner Weise nützlich, um in Suchmaschinen wie Google zu ranken. Als Website-Betreiber sollte es Dein Ziel sein, Do-Follow-Links zu erhalten. Mit gutem hochwertigen Content gelingt auch hier der Backlinkaufbau.

Back Link nur von Domain mit hoher PR

Ja, es ist eine gute Idee, Back Links von Webseiten mit hoher PR zu erhalten, doch führt eine Mischung aus hohem Bekanntheitsgrad und niedriger PR zu einem besseren Suchergebnis. Wenn Du zu viele Links mit hoher PR aufbaust, wirkt das auf Suchmaschinen möglicherweise nicht authentisch. Es gibt jedoch keine direkte Erwähnung von Google und dies kann als SEO Mythos betrachtet werden, obwohl es eine gute Idee ist, sowohl auf bekannte Seiten als auch auf unbekannte Internetseiten zurückzugreifen.

Zu starker Linkaufbau in kurzer Zeit

Versuche nicht, viele Links gleichzeitig zu erstellen, da Deine Website in den Augen der Suchmaschinen wie Google als eine Link Farm erscheint. Dies kann sogar dazu führen, dass Deine Website von der Indexierung ausgeschlossen wird und Du somit eine SEO Abstrafung erhältst. Versuche also niemals, das Linkbuilding so schnell wie möglich durchzuführen. Langsam und stetig gewinnt das Rennen.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"