Der Begriff Off Site SEO, auch als Off Page SEO bezeichnet, fasst bestimmte Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, kurz: SEO) im Marketing zusammen. Diese steigern das Ranking und den Traffic Deiner Websites, werden aber nicht an der Webpräsenz selbst vorgenommen.

Ein gutes Google Ranking führt im SEM Search Engine Marketing dazu, dass Deine Website in den Ergebnislisten von Google und Co bei relevanten Suchanfragen weit oben landet. Damit ist auch das wichtigste Ziel von Off Site SEO benannt: Es geht um die Sichtbarkeit in den SERP, also in den Search Engine Result Pages, in denen Dein Rank hoch liegen sollte. Das ist wichtig für Dein Business. Weitere wichtige Faktoren / Factors erfährst Du in diesem Beitrag.

Gelingt es Dir, mit dem Marketing für Deine Website oder Deinen Blog auf Seite 1 der Result Pages zu landen, generierst Du mehr Traffic. Durch einen hohen Rank kannst Du Dein Business auch im Social Media pushen.

Wie aber erzielt man durch off-page SEO gute Ergebnisse und Rankings im SEO Online Marketing? Mal abgesehen von der Optimierung mit Keywords? Was ist der Unterschied zur Optimization mithilfe von Keywords oder zur On Page SEO Optimization? Worin besteht der Zusammenhang zur Quality von Content und Sites, die doch im Web und für Personen / People der Community heute so ausschlaggebend ist?

In diesem Ratgeber erfährst Du, was Off Site SEO ist, wie man es umsetzt und was es dabei zu beachten gilt. Du befasst Dich mit wichtigen Begriffen aus dem Marketing – wie beispielsweise „Ranking“ / Rank– und der Suchmaschinenoptimierung. Du lernst aber auch, dass Offsite- und Onsite-Optimierung mit Blick auf die Keywords nicht immer voneinander zu trennen sind. Wichtige Faktoren / Factors für Dein Business. Wir schauen uns genau an, welches Building für Deinen Social Media Blog / Post oder Deine Website wichtig ist.

Darüber hinaus erfährst Du weitere Factors für Dein (Social Media) Business:

• welche Arten von Verlinkungen (Backlinks) Deiner Site für Deinen Rank und Deinen Traffic nützlich sind und welche eher nicht.
• wie das Zusammenspiel zwischen Content auf Deiner Site und Off Site SEO den Erfolg vom Link Marketing im Web beeinflusst.
• wovon Du besser die Finger lassen solltest, damit Deine Pages oder Websites nicht an Rank verlieren.

Off Site SEO und On Page SEO unterscheiden

Was on-page SEO bedeutet, kannst Du im Detail in vielen unserer Ratgeber nachlesen. Gemeint ist alles, was Du direkt an Deinen Websites umsetzt, um Deine Rankings zu verbessern. Dein Fokus Keyword recherchieren und integrieren beispielsweise. Oder das Building, um guten Content einstellen zu können. Aber auch die technischen Basteleien an Meta-Tags und Snippets gehören zur Suchmaschinenoptimierung on-page. Hierfür verwendet man häufiger den Begriff on-site SEO im Business.

Off-page SEO oder Off Site SEO dagegen sind Synonyme, die beide dasselbe meinen. Hier geht es vor allem darum, Deine Site mithilfe von Partnerseiten, Verweisen (Link), Social Media bekannter zu machen. Oft verlaufen die Grenzen zwischen off-page und on-page bei der SEO Search Engine Optimization allerdings fließend. Beispielsweise, wenn es darum geht, ein starkes Keyword für den Ankertext im Link zu integrieren. Hier knüpfen wir an das Thema einer gutes Use Experience an. Aber damit greifen wir bereits vor.

Treten wir also erst noch mal einen Schritt zurück und fragen: Was genau versteht man unter einer Optimierung off-page?

Was ist Off Site Suchmaschinenoptimierung und wie funktioniert sie?

Das Ziel von Off Site SEO Marketing haben wir bereits benannt: Das Ranking Deiner Pages erfährt eine Optimization. (Hinweis: Wir verwenden Optimization hier kurz für: Search Engine Optimization.) Dabei stehen dieses Mal nicht die für die Search ebenfalls wichtigen Keywords im Mittelpunkt. Stattdessen geht es in erster Linie um Menschen, Websites, People, Communitys oder Foren, die Backlinks für Deine Site oder Dein Blog setzen. Durch diese Links verbessern sich auch Deine Rankings.

Wie Du mit Off Site SEO maximales Kundenwachstum erreichen kannstHandelt es sich um Backlinks von hoher Quality, bezieht Google sie in die Berechnung des Rankings Deiner Site ein. Mit jeder Optimization der Rankings steigt somit die Chance, in den SERP sichtbarer zu werden.

Durch Links, Backlinks und Linkjuice zur Optimization von Rankings

Das World Wide Web kannst Du Dir vorstellen wie ein riesiges Spinnennetz, in dem alles irgendwie miteinander verwoben ist. Damit Deine Sites im Web auffallen, ist es wichtig, dass viele Fäden zu ihnen führen. Einen solchen Faden stellt im Web ein Link dar, also ein Verweis auf Deine Website oder Dein Blog. Handelt es sich um einen Link von einer Website, die selbst ein gutes Qualitätsranking aufweist, ist er Gold wert und hat hohen Link Juice.

Aber auch ein Link von kleineren Pages oder von Websites mit geringem PageRank kann Dir Punkte bringen. Vorausgesetzt, die Quality und die Art der Verlinkung stimmen. Deutlich wird dies, wenn Du Dich mit verschiedenen Linkarten befasst, die Nutzer / People oder Sites im Web vergeben.

Wie lassen sich Links kategorisieren?

Die wichtigsten Merkmale (Attribute), mit denen man in der Suchmaschinenoptimierung einen Link zuordnet betreffen die Gegensatzpaare

• interne und externe Links sowie
• Dofollow- und Nofollow-Links.

Eine interne Verlinkung erfolgt zwischen den Unterseiten Deiner Sites und ist daher Gegenstand der On Page Optimization. Das externe Linkbuilding erfolgt, wenn Du einen Backlink auf eine andere Seite setzt oder einen Backlink von einer anderen Site erhältst. Entscheidend für die Results ist es hier zunächst, ob der erhaltene Link ein dofollow Link oder nofollow Link  ist.

„Dofollow“ bedeutet, dass die Menschen / People, die Deine Page verlinkt haben, der Suchmaschine empfehlen, diesem Verweis zu folgen. Damit „erbst“ Du auch den Rankingfaktor der Page, von der die Verlinkung erfolgt.

„Nofollow“ bedeutet, dass Blog, People oder Sites auf eine Page oder Content von Dir verweisen, Dir aber den eigenen Rankingfaktor nicht übertragen. Auch Nofollow-Links können Dir somit helfen, Marketing zu betreiben und bekannter zu werden. Begehrter sind in der SEO aber Dofollow-Links, da sie auf Quality und Traffic bedeutend mehr Einfluss haben. Denn nur Dofollow-Links bringen Linkjuice, übertragen also Saft und Kraft der eigenen Google Rankings auf Deine Page.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Gute Backlinks sind Dofollow Links, die von einer Website mit hoher Quality gesetzt werden. Wichtig ist zudem, dass die Site

• einen Bezug zu Deinem Content aufweist.
• einen hohen Trust Rank besitzt.
• ein Keyword oder mehrere Keywords im Ankertext verwendet, das zu guten Results für Dich führt.

Der Ankertext ist jener Text, der bei der Verlinkung in blauer Schriftfarbe und unterstrichen erscheint, den also ein Interessent anklicken kann. Er wird dann auf Deine Page weitergeleitet, was den im Web Marketing so dringend benötigten Traffic ankurbelt.

Tipp: Auch Bilder oder Videos eignen sich zur Verlinkung. Und auch hier sollte der Ankertext ein aussagekräftiges Keyword enthalten.

Was gehört alles zur Off Site SEO dazu?

Vernetzung und Verlinkung sind Grundprinzipien für professionelles SEO im Web. Doch lassen sich für das Search Engine Optimization noch weitere SEO Maßnahmen durchführen, die das Ranking Deiner Websites verbessern.

Off Site SEO - wie du damit effizient neue Kunden erreichen kannstDazu gehören beispielsweise

• die Optimization der Snippets, die in den SERP angezeigt werden.
• das Einholen sogenannter social Signals für Deine Website oder Deinen Blog.
• das Entfernen von Spam- oder Trashlinks, die Deinen Pages und Rankings schaden und daher schlechte Results bringen.

Snippets optimieren

Snippets sind die kleinen einleitenden Texte, die in der Ergebnisliste einer Google Search unterhalb von Headline und URL sichtbar erscheinen. Sie sind für Dein SEO Onlinemarketing besonders wichtig, weil sie wesentliche Keywords enthalten. Sind sie optimiert, bringen sie Traffic auf Deine Website. Das Bearbeiten der Snippets gehört zum SEO on-page. Die Auswirkungen zeigen sich aber vor allem off-page, daher haben wir dieses Thema hier mit aufgenommen.

Snippets bestehen aus Headline (Title) und Metadescription, also einer kurzen und spannenden Zusammenfassung von Content, die mindestens auch das Fokus Keyword aufgreift. Achte darauf, den Content Deiner Site hier attraktiv und spannend in einem Satz zu präsentieren. Zusätzlich gibt es noch die Rich Snippets, welche wir aufgrund Ihrer hohen Wirkung in einem gesonderten Blog Artikel einzeln betrachten.

Social Signals einholen

Als soziale Signale (social signals) bezeichnet man im Reaktionen auf Deine Websites oder Dein Blog, die aus den Sozialen Medien stammen. Ob und welchen Einfluss diese auf Dein Google Ranking haben, ist umstritten. Doch erhöhst Du Deinen Bekanntheitsgrad, je mehr Leser / People Deine Beiträge teilen und liken. Es lohnt sich daher, auch die sozialen Medien ins Marketing einzubeziehen und einen gelungenen Social Media Marketing Mix zu etablieren.

Links checken und entfernen lassen

Vor und nach jeder Maßnahme zum Off Site SEO solltest Du checken, welche Backlinks Du bereits erhältst und von wem. Denn Links von Pages, die nur Spam verbreiten sind – in größerem Ausmaß – schädlich für Dich und Dein Ranking.

Du kannst die Backlinks mithilfe eines kostenlosen Tools prüfen. Verwendest Du ein Webmastertool von Google, schlägt dieses zudem Alarm, wenn zu viele unsinnige Links die Quality Deiner Seite negativ erscheinen lassen. Mit der Google Search Console kannst Du solche Links entfernen – falls es nicht ausreicht, den Webseitenbetreiber ums Entfernen zu bitten.

Google selbst veröffentlicht den Page Rank einer Seite nicht mehr. Auf welcher Position Du vor und nach der Suchmaschinenoptimierung in den Search Results erscheinst, findest Du aber durch eine einfache (anonymisierte) Suchanfrage zu Deinen Keywords heraus. Darüber hinaus lässt sich hier ebenfalls ein SEO Onlinemarketing Tool nutzen, in das Du Dein Keyword und die URL der Landingpage eingibst.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Wie hilfreich ist Off Site SEO?

Off Site SEO ist eine wichtige Maßnahme, um das Ranking Deiner Website zu erhöhen. Google selbst sagt dazu, dass der Page Rank für die „Einstufung der Relevanz einer Seite“ herangezogen wird. Entscheidend sind dabei die Zahl und die Quality der verweisenden Links. Gleichzeitig gibt Google zu verstehen, dass man insgesamt über 200 Signale berücksichtigt. Backlinks aus dem Web bieten Dir somit eine gute Unterstützung für die Verbesserung des Rankings Deiner Websites.

Wie Off Site SEO Dir helfen kann qualifizierte Neukunden zu gewinnenBetrachte Off Site SEO dennoch nicht allein unter den Aspekten Rankings und Results. Denke auch daran, dass es die „People“ sind, nicht die Suchmaschinen, die für Traffic sorgen und Dir einen Link für Dein Blog oder deine Website schenken. Das tun diese People nur, wenn Dein Content sie überzeugt. So hilfreich Off Site SEO im Marketing also ist, konzentriere Dich auch weiterhin darauf, nicht allein off-page zu optimieren, sondern auch on-page.

Bedenke darüber hinaus, dass die Search Results für jeden Nutzer anders ausfallen. Dies gilt insbesondere für Nutzer, die häufig mit denselben Keywords und innerhalb eines bestimmten Kontextes Suchanfragen stellen. Google und der Cache merken sich, welche Websites besucht wurden, was diesen Nutzer an einer Site oder einem Blog interessiert. Entsprechend werden ihm bei der nächsten Search bereits an sein Interesse angepasste Sites mit relevantem Content angezeigt.

Versuche daher nicht, Nutzer, die an Deinem Keyword, nicht aber an Deinem Content interessiert sind, zu täuschen. Das bringt nur Ärger auf beiden Seiten und kann die Results vom mühselig aufgebauten SEO Marketing letztlich zunichtemachen.
Fazit: Betreibe Deinen Backlinkaufbau bzw. Linkaufbau nicht um jeden Preis. Ein Link ist keine Trophäe, sondern ein Mittel unter vielen, um Deine Website oder Dein Blog bekannter zu machen und mehr Traffic zu generieren.

Was Du bei der Off Site SEO beachten solltest!

Grundsätzlich gilt: Off Site SEO und die Suchmaschinenoptimierung on-page müssen immer Hand in Hand gehen. Websites ohne gutes Content Marketing und benutzerfreundliche Struktur erhalten für gewöhnlich auch keine Backlinks. Ausnahmen sind hier die erwähnten Spamseiten. Was aber, wenn Deine Pages, Dein Blog oder Deine Website on- wie off-page optimiert sind und trotzdem nur wenig Traffic generieren? Wenn trotz Quality Content kein Link auf Deine Websites verweist?

Wie Off Site SEO Dir helfen kann qualifizierte Leads zu gewinnenManch ein Betreiber von Websites versucht es dann mit gekauften oder mit sogenannten Sponsorenlinks. Auch ein Linktausch wird fürs Marketing und für die Verbesserung des Rankings dann oft in Betracht gezogen. Wir können Dir nur raten, von solchen überstürzten Maßnahmen im SEO Online Marketing abzusehen. Denn speziell das Off Site SEO mit billigen gekauften Links, die auf Deiner Page nicht für die User ersichtlich gekennzeichnet werden, ist Google ein Dorn im Auge.

Fliegt die Sache auf, besteht eine ähnliche Gefahr wie beim Keywords Stuffing: Deine Website wird abgestraft und verliert im Ranking. Schlimmstenfalls landet sie im Sandkasten – also auf den letzten Plätzen im Ranking der Search Results, sodass sie überhaupt keinen Traffic mehr generiert. Und die Möglichkeit, authentische Links für Deine Sites zu erhalten, ist damit auch hinfällig.

Daher: Gute Links sind ein Geschenk. Stellst Du eine Gegenleistung in Aussicht, damit jemand Deine Sites und Pages verlinkt, müssen es Nofollow-Links sein. Das gilt auch für den Linktausch. Dieser kann sich allerdings auch „organisch“ ergeben, wenn zwei Sites thematisch gut zueinander passen. Achte dann darauf, dass die gegenseitige Verlinkung sich nicht auf dieselbe Page oder denselben Beitrag bezieht. Verlinken People auf Deine Page X, dann gib ihnen einen Backlink von der Page Y.

Was gilt es außerdem zu beachten?

Aufpassen musst Du schließlich, wenn Du ein Blog betreibst – viele Spammer nutzen die Kommentarfunktion, um sinnlose Aussagen für ihr Linkbuilding zu hinterlassen. Was sich dann wiederum negativ auf Dein Ranking auswirken kann, da auch ausgehende Links seriös sein sollten. Verhindern kannst Du dieses Link-Spamming, indem Du

• alle eingehenden Kommentare manuell freischaltest oder
• für alle enthaltenen Links die Regel nofollow erlässt.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Bewertungen
Letzte Bewertung
Bewertung
51star1star1star1star1star

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE