Das Keyword Targeting hat die Funktion, auf bestimmte Suchbegriffe und Schlüsselwörter eine Anzeige in Suchmaschinen zu schalten. Um hier erfolgreich zu sein, sollte im Vorfeld die Zielgruppe genau analysiert und festgelegt werden. Außerdem sollte eine genaue Keywordrecherche durchgeführt worden sein, um Streuverluste so gering wie möglich zu halten. Keyword Targeting bietet gute Möglichkeiten, um sein Onlinemarketing effektiver und präziser zu gestalten.

Einsatzgebiete für Keyword Targeting

Der größte Bereich, in dem Keyword Targeting eingesetzt wird, ist natürlich die Suchmaschinenoptimierung. Keywords haben eine große Bedeutung für die Qualität von einem Text, für dessen Ranking in Suchmaschinen und vor allem auch für den User. Dein User bzw. Nutzer erhält präzise Angaben über Deine Website durch die Metadaten in der Search, in denen der Inhalt und das Thema des Textes mit einem Schlüsselwort vermittelt wird. Jetzt kann er sofort entscheiden, ob er die Seite für relevant hält und aufrufen will oder nicht. Somit ist ein Keyword zunächst für die Klickrate und Traffic verantwortlich.

Keyword Targeting in Deinem effektiven und nachhaltigen SEO Marketing für Deine Website

Je höher diese ist, desto größer ist auch die Chance, neue Kunden und Nutzer für Dein Unternehmen oder Dein Business zu gewinnen oder mehr User von Deinem Blog zu begeistern. Man verbessert auch die Absprungrate auch Bounce Rate genannt, durch gezielte Keyword-Suchen. Je besser Deine Webseite zu den Interessen, Problemen oder Fragestellungen des Users passt, also für ihn relevant ist, desto mehr Zeit verbringt er auch auf ihr. Im schlechtesten Fall würde er die Seite sofort wieder verlassen, wenn sie keine Antworten auf seine Frage liefert. Der Content für den Nutzer also nicht relevant ist. Auch der Vertrieb profitiert von einer Verbesserung der Conversion Rate, wenn sich die richtige Kundengruppe auf Deiner Website findet.

Eine weitere Möglichkeit, Keyword-Targeting zu nutzen, sind die sozialen Netzwerke. Wenn Du zum Beispiel Twitter oder Instagram Marketing betreibst, findet über die Instagram Hashtags eine direkte Sortierung durch bestimmte Begriffe statt. Nutzt Du dieses Hashtag Marketing effizient, kannst Du schnell Interessenten Deiner Zielgruppe auf Dich und Dein Business aufmerksam machen.

Content Targeting für direkte Verknüpfungen

Um direkte Verknüpfungen zu schaffen, gibt es neben dem Keyword Targeting auch das Content Targeting. Ein User kann im direkten Umfeld seines Artikels, thematisch verwandte und verknüpfte Werbung angezeigt bekommen. Zum Beispiel kann ein Content Marketing Artikel über gesunde Ernährung mit einem Werbebanner für Vitaminkapseln verbunden werden, der z.B. neben dem Text angezeigt wird. Der Interessent wird durch den Text auf den Nutzen und die Wichtigkeit der gesunden Ernährung sensibilisiert. Gleichzeitig wird ihm über eine direkte Anzeige der Zugang zu hilfreichen Produkten wesentlich erleichtert.

Der User bzw. Nutzer, der aufgrund des Artikels nun in die Umsetzung kommen will, kann mit einem vorgeschlagenen Angebot seine Wünsche schnell befriedigen. Davon auszugehen, dass der Leser eines Artikels und dessen Content sich auch mit dessen Umsetzung befassen will, hat sich als lukrative Online Marketing Möglichkeit ergeben. Somit kann durch das Keyword Targeting das SEO Marketing einer bestimmten Webseite verbessert werden und der Traffic der Seite erhöht werden. Darüber hinaus lassen sich neben der SEO Search Engine Optimization auch über „Sekundäreffekte“ das Placement von Anzeigengruppen verbessern.

Möglichkeiten, die mir Keyword Targeting bietet

Jeder User hinterlässt im Internet eine Art Profil. Relevant dafür sind die Webseiten, die er besucht. Dabei wird die Häufigkeit und Verweildauer für die Berechnung der Relevanz und des Rankings genutzt. Thematische Inhalte werden ausgewertet und automatisch abstrahiert. Zum Beispiel welche Themen den Nutzer besonders interessieren. Außerdem werden Internetkäufe teilweise gespeichert, um weitere Interessen zu filtern. Nicht zuletzt kommen die allgemeinen Suchbegriffe hinzu, die in Suchmaschinen eingegeben werden. Aus diesen Daten setzt sich ein Interessenprofil vom Nutzer zusammen, welches im Internet vermerkt ist.

Erfolgreiches Online Marketing mit Keyword Targeting für Deine nachhaltige Neukundengewinnung

Doch was hat das mit Keyword Targeting zu tun? Ganz einfach: Man kann das Placement von Anzeigen ganz einfach auf das Profil eines Users ausrichten. Diese orientieren sich an seinen Vorlieben. Außerdem können dadurch Verknüpfungen geschaffen werden: Wer sich Schuhe fürs Joggen kauft, sucht vielleicht auch nach einer Hose, diese wird ihm dann angezeigt. Oder die Person wird auf einen Sportshop aufmerksam gemacht und ihm erscheinen Werbung von Websites für ein Abonnement im Fitnessstudio.

Diese präzise Ausrichtung des SEA (Search Engine Advertising) ist aufgrund von Keywords und Keyword-spezifischen Suchen möglich. Diese sind maßgeblich im Internet. Durch Informationen in Metadaten, Bild-Alternativtexten und dem generellen Website Content können Suchmaschinen wie Google ermitteln, für welche Thematik ein Unternehmen oder eine Brand wirkt. Durch das Verwerten der Userprofil-Daten versucht man also, die Streuverluste zu minimieren und die richtige Zielgruppe anzusprechen. Für diesen Zweck ist das Keyword Targeting immer wichtiger geworden.

Google Tools als Unterstützung

Um die direkte Ausrichtung zu erleichtern, gibt es Tools wie Google AdWords. Dieses Werkzeug ermöglicht es Dir zu bestimmen, auf welche Suchbegriffe hin Deine Webseite angezeigt werden soll. Das AdWords Tool ist ein unheimlich wichtiges System geworden. Auch Statistiken wie die Absprungrate kannst Du durch Google Analytics ermitteln. Dadurch wird man sehr gezielt darin unterstützt, präzises Onlinemarketing zu betreiben.

Wenn man in diesem Bereich Optimierungen vornimmt, wirkt sich das auch sehr positiv auf Dein Ranking und Deine Sichtbarkeit im Netz aus. Sehen die User bzw. Nutzer direkt, dass ihnen der Inhalt weiterhilft, steigt die Klickrate dadurch. Vor allem wird aber die Bounce Rate verringert. Durch speziell ausgerichtete Inhalte bleibt ein Nutzer länger auf der Seite, um seine Information zu finden. Dies hilft auch dabei, ein besseres Ranking zu erhalten und unter den Suchergebnissen weiter oben zu erscheinen. Außerdem können auch semantische Verbindungen angegeben werden.

Beim Branding-Marketing kann es ebenfalls hilfreich sein, dieses Targeting anzuwenden. Wenn man gezielt die Bekanntheit der eigenen Marke promotet, lässt man seine Konkurrenten irgendwann hinter sich. Dabei wird nicht nur Deine eigene Brand, Business oder Dein eigenes Unternehmen gestärkt, sondern auch die Konkurrenz geschwächt. Dieses wirkt sich im Allgemeinen positiv auf den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens aus.

Das tatsächliche Anzeigen der Anzeige überlässt man der Suchmaschine. Diese ist auch für das sogenannte Retargeting zuständig. Als Retargeting bezeichnet man die Methode, Interessenten wieder mit ähnlicher Werbung zu konfrontieren. Hat sich ein User zum Beispiel auf Ebay ein Gebot für eine Waschmaschine angesehen, kann auf anderen Webseiten zukünftig vermehrt Waschmaschinenwerbung auftauchen, durch welche man eine Verfolgung des Kaufwunsches initiiert.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Welche Bedeutung hat Keyword Targeting im Online Marketing Mix?

Die Orientierung an Keywords ist wichtig für den Aufbau von Inhalten und deren Struktur. Auch für das Ranking einer Website ist die angemessene Nutzung von einem Keyword unerlässlich. Dadurch wurde bisher immer die Eingrenzung der Zielgruppe vorgenommen. Diese Methode erwies sich irgendwann jedoch als zu grob. Durch das Vorkommen thematisch irrelevanter Begriffe in Mehrwort-Suchanfragen waren die Streuverluste oft sehr groß. Deswegen hat sich das Keyword-Targeting heute als wichtigste Art der Eingrenzung in der Search ergeben. Während ein Keyword erste Eingrenzungen vornimmt, sorgt das Keyword Targeting für die weitere Verfeinerung unter den Suchergebnissen in den Suchmaschinen.

Online Marketing mit Keyword Targeting für Deine Website und zur Verbesserung Deiner Neukundengewinnung

Zunächst einmal ist dies für das Suchmaschinenmarketing von unheimlichem Wert. Da dieses einen riesigen Teil der Neukundengewinnung ausmacht, findet sich hier eine Möglichkeit, die Conversion Rate maßgeblich zu verbessern. Zusätzlich werden jedoch auch Anzeigen und Werbebanner immer wichtiger. Wenn diese nichts mit der Thematik der eigentlichen Seite zu tun haben, kann der Werbetreibende auch kaum das Interesse des Users wecken.

Ist diese Werbung jedoch speziell an dem Website-Content orientiert, dann schafft sie Verknüpfungen und strahlt für den Betrachter Individualität aus, da sie auf ihn zugeschnitten scheint. Außerdem fügt sie sich harmonischer in das Gesamtbild einer Seite ein, da sie nicht von dem eigentlichen Schwerpunkt ablenkt. Der Fokus bleibt bestehen und sobald der Kunde den Wunsch zum Kauf hat, ist er offen, auf die Anzeige zu klicken. Da die Einfachheit und Bequemlichkeit im Internet immer wieder zentral ist, unterstützt dieses den Anbieter zusätzlich in seiner Online-Reputation.

Was beim erfolgreichen Keyword Targeting zu beachten ist

Diese Art von Marketingstrategie anzuwenden, erfordert meist einiges an Vorbereitung. Seine Anzeigen auf beliebige, aus dem Bauch heraus gewählte Keywords auszurichten, kann sich sehr schnell negativ auf die Klickrate auswirken. Deswegen sollte man sich damit befassen, welche Begriffe bzw. Keywords dafür sorgen, dass die CTR konstant bleibt.

Onlinemarketing mit Keyword Targeting für Dein effektives und nachhaltiges Kundenwachstum

Dafür ist zunächst einmal wichtig, welche Keywords für Deine Zielgruppe überhaupt relevant sind. Diese Analyse kann zum Beispiel über die Google Webmaster Tools erfolgen. Hier kannst Du einsehen, welche Keywords für Deine Branche überhaupt gängig sind. Außerdem wird das Suchaufkommen angegeben und die Konkurrenz eines Begriffes gemessen. Zusätzlich dazu kannst Du herausfinden, welche Keywords von Deiner eigenen Website am wichtigsten sind. Diese solltest Du auf jeden Fall in Google AdWords einbeziehen, da sie bisher primär für den Erfolg Deiner Seite verantwortlich waren.

Jedoch solltest Du darauf achten, dass die Begriffe mit dem Thema verknüpft sind. Manchmal können vor allem die Begriffe, die für den größten Traffic sorgen, mehrere Bedeutungen aufweisen und nicht spezifisch auf Dein Thema ausgerichtet sein. Diese sorgen dann nicht zwingend dafür, dass Deine eigene Webseite unterstützt wird.

Also solltest Du für sinnvolle, semantische Verknüpfungen sorgen und das Targeting eher auf diese Long-Tails beziehen. Diese können ebenfalls eine sehr große Reichweite haben, besonders im Bereich der Sprachsuche. Die Sprachsuche ist in Zeiten von Alexa, Siri & Co. auch nicht zu unterschätzen und wird an Popularität gewinnen. Über die verschiedenen Keyword Tools kannst Du nun weitere verwandte Keywords filtern, die Du in Deine Inhalte integrieren kannst.

Das Zusammenspiel von Keyword Targeting und Marktforschung

Nicht nur die analytischen Tools von Google sind beim Keyword-Targeting wichtig. Auch eine ausführliche Marktforschung solltest Du in Deinem Rahmen ausführen. Je umfangreicher diese ist, desto genauer kannst Du die Zielgruppe bestimmen. Zudem erkennst Du neue Verknüpfungen und Themen, mit denen der eigene Inhalt verbunden werden kann. Man entdeckt sowohl durch die Keyword Tools als auch durch die Marktforschung neue Aspekte, die als Denkanstoß und Innovation für neuen Websitecontent dienen können. Arbeitest Du konstant daran, steigert das die Vielfältigkeit einer Webseite, verbessert das Ranking und steigert die Online-Reputation sowie die Konversionsrate.

Keyword Targeting ist eine neue Möglichkeit, Suchmaschinenwerbung und SEO Marketing zu verbessern und zu optimieren. Die Spezifizierung auf die Zielgruppe hilft dabei, Werbung und Onlinemarketing effizient zu gestalten. Trotzdem gilt es hier, vorsichtig und sorgfältig zu arbeiten. Worauf man ebenfalls achten sollte, sind negative Keywords. Wenn Du nicht darauf aufpasst, kann eine Anzeige für ein Produkt oder eine Dienstleistung völlig unpassend zu einem Artikel verwendet werden. Gibt es beispielsweise einen Bericht über einen schweren Autounfall, erscheint die Werbung für einen Autohändler absolut zynisch und gefährdet den Ruf eines Unternehmens oder der Brand. Deswegen sollte man die Funktion nutzen, um die Verknüpfung zu negativen Begriffen auszuschließen. Auch sollte man die Versprechen, die das Keyword liefert, in dem Websiteinhalt einhalten, damit keine schlechte Bounce Rate die Folge ist.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE