Keyword Advertising ist eine Methode im Online Marketing, die sich auf die Recherche und den Einsatz relevanter Keywords stützt. Sie ist ein wichtiger Schlüssel für die Neukundengewinnung im Internet. Dafür ermittelst Du die Keyword Suchanfragen, die für Dein Unternehmen am relevantesten sind. Anschließend setzt Du diese gezielt ein, um Deine Inhalte und Deine Marke in den Suchmaschinen vorteilhaft zu platzieren. In unserem Beitrag erfährst Du:

Was gehört alles zu Online Keyword Advertising dazu?

Was ist Keyword Advertising und was bringt es für Dich?Fast das gesamte Suchmaschinenmarketing baut auf Keyword Advertising auf. Erst die Auswahl der richtigen Suchbegriffe für deine Ad erlaubt es Dir Deine Online Marketing Kampagnen zu optimieren. Das wichtigste Element des Keyword Advertising ist die Einbindung besonders relevanter Begriffe. Je relevanter die Keywords für Deine Firma und Deine Website sind, desto kostengünstiger wird die Online Marketing Kampagne.

Die klassische Methode des Keyword Advertising ist Search Engine Advertising (SEA), also die Vermarktung von Werbeanzeigen über die Suchmaschine.

Der Betrag, den Du für den Kauf von Keywords ausgeben musst, hängt davon ab, wie wettbewerbsfähig ein Keyword ist. Wenn Besucher auf der Suchergebnisseite (SERP) auf Deine Anzeige klicken, zahlst Du dafür den Betrag, den Du für das Keyword geboten hast. Dieser Prozess wird als Pay per Click (PPC) bezeichnet.

Suchbegriffe im Keyword Advertising

Keyword Advertising durch Suchmaschinenwerbung ist eine Investition des Werbetreibenden. Du bezahlst für die Anzahl der Klicks auf Deine Seite. Im Idealfall lohnt sich die Werbeinvestition durch die Einnahmen aufgrund der Besucher und die daraus resultierenden Conversions. Das bedeutet: Mehr Bekanntheit für Deine Marke, Kundenwachstum für Dein Unternehmen. Kurz: Kunden gewinnen im Internet.

Verwenden von Anzeigengruppen im Keyword Advertising

Organisation ist für effektives Keyword Advertising unerlässlich. Es reicht nicht aus, nur eine Keyword Liste zu erstellen. Durch die Gruppierung von Suchbegriffen in eine semantisch und logisch organisierte Hierarchie kannst Du Dir die Erstellung von Anzeigen erleichtern. Denn so erstellst Du einen Anzeigentext, der gleichzeitig für alle Begriffe im semantischen Umfeld gilt.

Vorteile von Pay per Click Werbung:

  • Niedrigere Kosten pro Klick
  • Ein höherer Qualitätsfaktor
  • Bessere Anzeigenranglisten
  • Verbesserte Klickrate (Click-through-Rate – CTR)

Keyword Advertising durch Blogbeiträge und SEO

Beginnen sollte Deine Keyword Advertising Kampagne mit der Veröffentlichung von qualitativ hochwertigem Content, um die Reichweite Deiner Webseite kontinuierlich zu steigern. Die Generierung von Content ist dabei ein wichtiger Bestandteil von SEO Suchmaschinenoptimierung. Je mehr relevante Inhalte Du erzeugst, desto sichtbarer wird Deine Marke im Netz.

Kunden gewinnen im Internet: Ein beliebter Weg ist die Erweiterung einer Webseite durch einen Blog. Dieser bietet die Möglichkeit in regelmäßigen Abständen Content zu generieren, der den Besucherstrom auf Deine Webseite lenkt. Nach erfolgter Keyword Recherche gilt es eine Social Media Planung zu erstellen, in dem die Themen zukünftiger Beiträge festgehalten werden. Dabei kann es sich um Beiträge zu aktuellen Entwicklungen auf dem Markt, Branchennews oder Firmennews handeln. Oder Du machst gleich eine Deiner Leistungen oder ein spezielles Produkt zum Thema.

Wichtig ist, dass der Blogbeitrag dem Leser einen Mehrwert bietet und keine bloße Aneinanderreihung von Suchbegriffen ist. Darüber freut sich auch der Google Algorithmus, der seit einigen Jahren eine zu hohe Keyworddichte mit einem schlechteren Ranking abstraft. Deine recherchierten Begriffe sollten lediglich als Orientierungshilfe dienen, und vor allem in Überschriften eingesetzt werden. Auch ist es ratsam, tagesaktuelle Themen aus Gesellschaft und Politik in die Social Media Planung einzubeziehen. Aber natürlich nur, wenn ein Zusammenhang mit Deinem Unternehmen besteht. Mit einem eigenen Blog ergreifst Du also wichtige Maßnahmen im Bereich SEO Suchmaschinenoptimierung.

Welche Keyword Advertising Anbieter gibt es und was kostet es?

Was ist Keyword Advertising und wie funktioniert es bei Dir?Google AdWords ist die bekannteste Plattform für Search Engine Marketing (SEM) und SEA. Sie zeigt Suchanzeigen an, die speziell auf die in ein Suchfeld auf der Ergebnisseite eingegebenen Wörter ausgerichtet sind. Dies wird als kontextbezogene Werbung bezeichnet. Andere Suchmaschinen, die Search Engine Marketing anbieten, sind Yahoo! Search Marketing, Bing Ads und Looksmart.

Obwohl Ad Words extrem benutzerfreundlich ist, kann es sehr schwierig für Neueinsteiger sein, eine strukturierte und effiziente Vorgehensweise zu implementieren. Deshalb solltest Du über ein professionelles SEA Consulting nachdenken. Fast jeder kann eine Werbekampagne über AdWords laufen lassen. Aber nur die wenigsten verfügen über die Zeit und die Fähigkeiten, um Ads kontinuierlich auszuwerten und zu optimieren. Deshalb ist es empfehlenswert einen Experten für Suchmaschinenmarketing (SEM) und SEA Consulting damit zu beauftragen, zum Beispiel eine Agentur. Oder Du lässt den Verantwortlichen ein entsprechendes Seminar besuchen.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Welche Vorteile bietet mir Keyword Advertising?

Was ist Keyword Advertising genau und wie funktioniert es?Keyword Advertising ist eine ideale Marketingstrategie für KMU, da es ihnen erlaubt auch ohne ein großes Budget wirkungsvoll im Internet zu werben. Nur die Nutzer, die wirklich an dem Produkt oder der Dienstleistung interessiert sind, stoßen auf die Ad. Das ist ein großer Vorteil von Keyword Advertising. Das bietet gute Möglichkeiten, hohe Conversions mit geringen Streuverlusten zu erzielen. Online Marketing für KMU muss also nicht teuer sein.

Ein weiterer Vorteil des Einsatzes von Keyword Advertising in der Suchmaschinenwerbung ist die finanzielle Planbarkeit. Du legst ein festes Budget für das ausgewählte Keyword fest. Ist dieses aufgebraucht, endet die Kampagne. Unvorhergesehene Nebenkosten sind daher nicht zu befürchten. Zudem erlaubt es Search Engine Advertising, den Erfolg der Kampagne mittels Tracking auszuwerten. Du erhältst eine Übersicht, wie sich die Nutzer nach dem Klick auf Deine Ad verhalten haben. Wie lange sind sie auf der hinterlegten Seite verblieben? Haben sie weitere Unterseiten besucht und wenn ja, welche? Diese und viele weitere Informationen ermöglichen es Dir, die Effektivität Deiner Keyword Ads Kampagne zu überprüfen. Dadurch kannst Du eventuelle Schwachstellen optimieren. Eine effektive Marketingstrategie für KMU.

Vorteile von Keyword Advertising auf einen Blick

  • Leadgenerierung und Kundenwachstum
  • Neukundengewinnung im Internet
  • Finanzielle Planbarkeit
  • Kostengünstiges Online Marketing für KMU
  • Zahlreiche Tracking Möglichkeiten
  • Höhere Bekanntheit Deiner Marke

To Do’s für eine erfolgreiche Keyword Ads Kampagne

Was ist Keyword Advertising und wie funktioniert es?To Do 1: Eine ausgezeichnete Account-Struktur

Ein gut strukturiertes AdWords-Konto ist ein Muss, wenn Du möchtest, dass Deine Anzeigenausgaben einen Gewinn erzielen. Bei der Grundlage eines gut strukturierten Kontos dreht sich alles um Relevanz. Es ist möglich die Cost-per-Acquisition (CPA) um bis zu 60% zu senken, indem Du einfach die Struktur eines Kontos verbesserst. Keywords, Ads und Anzeigengruppen in jeder Kampagne sollten eng miteinander verknüpft sein. Im Gegenzug belohnt die Suchmaschine Dich mit gesunkenen Werbekosten.

To Do 2: Keyword Advertising im Suchnetzwerk

Das Search Netzwerk ist das Nonplusultra, wenn es darum geht, die wichtigsten potenziellen Kunden für Deine Produkte und Dienstleistungen anzusprechen. Daher sollten Kampagnen im Suchnetzwerk zweifellos Deine erste Anlaufstelle sein. Potenzielle Kunden im Suchnetzwerk tatsächlich Maßnahmen ergriffen, indem sie nach einer Lösung für ihr Problem gesucht haben. Im Gegensatz zum Marketing im Display Netzwerk, das Deine potenziellen Kunden beim Surfen im Internet unterbricht. Dadurch haben sie sich bereits als Lead qualifiziert. Durch den Einstieg in das Suchnetzwerk bekommst Du außerdem eine gute Vorstellung von kontextbezogenen Suchbegriffen. Die lassen sich in das Display Netzwerk übertragen.

To Do 3: Niedrige Tagesbudgets und Cost per Click (CPC)

Beim Start neuer AdWords-Kampagnen ist es schwierig zu ermitteln, wie viele Zugriffe Deine Ads erzielen. Und dementsprechend auch, wie schnell Du Dein Budget ausgibst. Für den Einstieg empfiehlt es sich daher, Vorsicht walten zu lassen. Setze das Tagesbudget auf die Hälfte oder sogar ein Viertel des eigentlichen Tagesbudgets, das Du eigentlich investieren wolltest. Auf diese Weise kannst Du die Kampagne vereinfachen und gleichzeitig die Leistung des Traffics anhand Deiner Ausrichtung überwachen. Bei Kampagnen, bei denen Du manuelle CPC Gebote auswählst, solltest Du mit einer niedrigeren Cost per Click beginnen. Später erhöhst Du Deine Gebote entsprechend den Ergebnissen der Suchbegriffe.

To Do 4: Anzeigentext und Bilder optimieren

Der Anzeigentext ist wohl der wichtigste Teil Deiner Keyword Advertising Kampagne. Es ist dafür verantwortlich, die richtigen Zielgruppen und die Nutzer fern zu halten, die nicht zu Kunden werden. Für die Erstellung einer Anzeige lohnt es sich, zunächst zwei Ads mit unterschiedlichen Herangehensweisen zu kreieren. Anschließend testest Du in einem A/B-Test, welche besser funktioniert. Die Ad, welche die meisten Klicks generiert, setzt sich durch und dient als Grundlage für zukünftige Anzeigenkampagnen.

Für Anzeigen, die Du im Displaynetzwerk schaltest, sind Bilder genauso wichtig wie Texte. Die Bilder, die Du für Deine Ads auswählst, müssen die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden wecken und sie zum Klicken animieren. Kannst Du Dich nicht zwischen mehreren Bildmotiven entscheiden, empfiehlt sich auch hier ein Test, um zur optimalen Lösung zu gelangen.

To Do 5: Testing und Tracking

Testing und Tracking sind Grundvoraussetzungen für erfolgriches Keyword Advertisement. Durch das Testen verschiedener Schlagwörter, Ads und Gebotsstrategien kannst Du die beste Option zum Erreichen Deiner CPA Ziele ermitteln. Damit Du die Conversions korrekt erfasst, musst Du die Conversion Tags ordnungsgemäß platzieren. Und zwar auf den Seiten, auf denen potenzielle Kunden landen, nachdem sie die gewünschte Conversion auf Deiner Website durchgeführt haben.
Der Google Tag Manager (GTM) ist eine gute Möglichkeit, Tracking Tags zu verwalten. Die benutzerfreundliche Oberfläche hilft beim Verfolgen von Tags sowie beim Tracking und Testen von Drittanbietern.

Der GTM besteht aus drei Teilen:

1) Das Haupt-Tag, das jede Seite bekommt und gesammelte Informationen enthält.
2) Trigger, die die Ausführung des Tag bestimmen.
3) Variablen zum Empfangen und Speichern von Informationen, auf die die Tags und Trigger zurückgreifen.

Werbetreibenden bieten sich noch weitere Möglichkeiten ihre Kampagnen zu tracken. Beispielsweise lässt sich die Click through rate (CTR) Deiner Anzeige ermitteln. Die Click through rate (CTR) stellt die Anzahl der Klicks im Verhältnis zu den Impressionen dar. Ist sie besonders niedrig? Dann deutet das darauf hin, dass Du die Anzeige im Hinblick auf die Leadgenerierung optimieren kannst.

To Do 6: Die Ad Kampagne auf das Endgerät anpassen

Angesichts der steigenden mobilen Nutzung besteht eine gute Chance, dass ein großer Prozentsatz Deines AdWords Traffics von mobilen Geräten stammt. Denn es ist sinnvoll, Keyword Advertisement Kampagnen nach Gerätetyp zu kategorisieren. Durch die Strukturierung Deiner Kampagnen nach Gerätetyp kannst Du den Desktop Datenverkehr unabhängig vom mobilen Datenverkehr verwalten. Auf diese Weise kannst Du Gebote getrennt festlegen, verschiedene Trichter erstellen und die Ergebnisse einfach nach Gerät verfolgen. Dadurch behältst Du unabhängig vom Gerätetyp die volle Kontrolle über Deine Werbekampagne.

To Do 7: Ziehe einen Profi zu Rate

Um Deine Firma online ideal zu vermarkten, solltest Du Dich an eine Agentur wenden. Denn diese verfügt über umfangreiche Kompetenz im Bereich SEA. Als Ansprechpartner können sie Dich gezielt dabei unterstützen Deine Neukundengewinnung im Internet voranzutreiben. Alternativ bietet sich die Teilnahme an einem Seminar an, in dem Dir oder dem verantwortliche Mitarbeiter die wichtigsten Tools für effektives Online Marketing vermittelt werden. Eine Agentur unterstützt Dich ebenfalls dabei, stets auf der rechtlich sicheren Seite zu sein. Und zwar, indem sie Dich über aktuelle Urteile des EuGH informiert. Der EuGH hat umfassende Bestimmungen zum Online-Marketingrecht erlassen, die es unbedingt einzuhalten gilt.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE