Google Places

Laut Google ist jede dritte Suchanfrage lokal. Google Places verbindet Dein regionales Unternehmen mit der Welt. Wir zeigen Dir, wie und warum Du Google Places nutzen solltest.

Google Places – wichtige Kriterien für ein gutes Ranking

Klassische Branchen Bücher werden für die Dienstleistersuche immer weniger genutzt, womit die Frage aufkommt, wie können Suchende Dich finden? Allein in Deutschland nutzen über 60 Millionen Menschen das Internet, wovon mehr als die Hälfte es täglich nutzt. Google Places, als digitales Branchebuch, ist damit eine sehr gute Alternative, um Dich geradezu für lokal Suchende zu präsentieren, denn es sorgt dafür, dass Dein Unternehmen, Deine Website und wichtige Informationen dazu prominent in den Suchergebnissen angezeigt werden.

Was ist Google Places?

Places wird von Google angeboten und ist quasi eine Erweiterung von Google Maps. Es ist vergleichbar mit den Gelben Seiten oder einem Branchenbuch, in das sich Unternehmen eintragen können. Nur eben als Google Tool. Es ist für alle Branchen, Dienstleistungen und Produkte geeignet. Dabei liegt es in der Verantwortung des jeweiligen Unternehmens, Einträge zu erstellen und für eine gute Selbstdarstellung im Internet zu sorgen. In den Profilen werden Daten wie Firmenname, Branche, Kontaktdaten, aber auch Bilder und Beschreibungen angezeigt. Bei einer entsprechenden Suche nach der Firma, dem Produkt oder der Dienstleistung, sieht der User dann den Eintrag in Google Maps.

Wie funktioniert Google Places?

Wer als Unternehmen mit spezifischen Informationen in Google Maps auftauchen will, muss einen entsprechenden Beitrag erstellen. Dafür muss die Firma entweder zuerst ein neues Profil erstellen oder die Inhaberschaft für ein bereits bestehendes Profil beantragen (Details dazu weiter unten). Der Google Dienst ist durch die Kombination aus Branche und Ort eine perfekte Ergänzung zu lokalen Marketingmaßnahmen. Und er ist eine gute und vor allem kostenlose Möglichkeit zur Neukundengewinnung im Internet. Im besten Fall überzeugen die Informationen den User und er klickt auf die Webseite oder nimmt direkt Kontakt auf. Später kann der zufriedene Kunde dann zum Beispiel auch eine Bewertung hinterlassen, die dann im Profil angezeigt wird.

Google Places und SEO Online Marketing

Google Places ist eine wichtige Möglichkeit im lokalen Marketing von Unternehmen. Wenn Dein Eintrag vollständig und gut gepflegt ist, hast du gute Chancen mit Deiner Website ganz oben angezeigt zu werden. So kannst Du mit Hilfe der lokalen organischen Suchergebnisse oben angezeigt werden und Neukunden für Dich gewinnen. Gerade wenn es viele Einträge in einer Stadt oder Region gibt, ist die Pflege umso wichtiger. Neben der Pflege spielen auch andere Faktoren für das Ranking eine Rolle: So wirken sich Bewertungen positiv aus. Genauso wie viele Verlinkungen von einer anderen Website sich positiv auf SEO auswirken.
Places hat gegenüber von konventionellen Online Marketing Maßnahmen den Vorteil, dass der Nutzer dort erreicht wird, wo er gerade sucht. Das vermindert Streuverluste im SEO Marketing. Außerdem kann es den Nutzer auch zuerst unbewusst beeinflussen. Denn im ersten Kontakt nimmt er die Information unbewusst wahr. Und möglicherweise kommt er später auf Deine Website zurück.

Bring Dein Online-Marketing 2021 ein Level weiter!

90 Minuten gratis Beratung

SEO
Optimierung

Nachhaltig mehr Reichweite und Sichtbarkeit in Deiner Zielgruppe erreichen!

SEA
Marketing

Schnell, direkt und zielgerichtet Angebote Deiner Zielgruppe präsentieren!

Marketing
Automation

Erstklassige Benutzererlebnisse für höhere Kundenbindung und Conversion!

Wie Du Google Places erstellst

Einen Eintrag zu erstellen und Dein Unternehmen prominent in den Suchergebnissen zu platzieren, ist nicht schwer. Das Webseiten Ranking im Sinne der SEO Optimierung kann relativ einfach beeinflusst werden. Und Du wirst schnell oben angezeigt werden.

Befolge diese Schritte zur Optimierung

Wenn Du diese 6 Schritte befolgst, bist Du auf einem guten Weg, dass Dich potenzielle Kunden auf Google Maps finden. Und Du wirst sehen: Eine SEO Kampagne kann sich mit der richtigen Strategie schnell auszahlen.
Manchen Unternehmern fällt auf, dass in Google Places bereits ein Eintrag über Ihr Unternehmen besteht. Google macht dies oft automatisch mit Hilfe verschiedener Quellen. Wenn das bei Dir der Fall ist, kannst du Dich bei Google authentifizieren und deinen Eintrag selber pflegen und optimieren.

Welche Informationen werden benötigt?

Konkret sind folgende Informationen nötig, um das Ranking im Sinne der Suchmaschinenoptimierung positiv zu beeinflussen:

  • 1. Die Kategorie: Suche Dir in Google Places die passende Kategorie für Dein Unternehmen aus und gebe die Art Deines Unternehmens an. Wenn Dein Unternehmen in mehreren Kategorien tätig ist, kannst Du auch mehrere Kategorien wählen. Wenn Du zum Beispiel einen Buchhandel betreibst, beschreibst Du nicht Deine Bücher, sondern gibst Buchhandel an. Um Dir die Zuordnung zu erleichtern, hat Google hier bereits vordefinierte Kategorien.
  • 2. Der Name: Nomen ist Omen. Achte beim Eintrag bitte darauf, dass Du deinen Unternehmensnamen korrekt einträgst, damit man Dich auch gut findet. Google überprüft dies und hat hier strikte Qualitätsrichtlinien.
  • 3. Die Beschreibung: Die Beschreibung ist eine Möglichkeit das Alleinstellungsmerkmal Deines Unternehmens herauszustellen. Beschränke Dich hier auf die wichtigsten Merkmale und beschränke Dich auf maximal 200 Zeichen.
  • 4. Das Einzugsgebiet: Du kannst hinterlegen, was Du als Dein Einzugsgebiet definiert hast. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn Du etwas lieferst und Dich auf ein bestimmtes Gebiet beschränkst. Google bietet Dir hier die Möglichkeiten, Dein Einzugsgebiet mit oder ohne Adresse anzugeben.
  • 5. Kontakt und Öffnungszeiten: Hier trägst Du Deine aktuellen Öffnungzeiten ein. Außerdem kannst Du die Möglichkeiten beschreiben, wie Deine Kunden Dich erreichen können. Dazu zählen zum Beispiel Deine Telefonnummer, Deine Mobilnummer, Deine Webseite oder Deine Email-Adresse.
  • 6. Fotos: Fotos sind das i-Tüpfelchen deines Eintrags. Auf Bildern kannst du Deine wichtigsten Produkte zeigen, Deine Räumlichkeiten oder Dein Team vorstellen. Es sind maximal zehn Fotos möglich.
Am Online Marketing arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Sarah.
Am Online Marketing arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Sarah.
Sarah Wiehe

Online-Marketing sollte für die Zielgruppe so anziehend sein, dass diese das werbende Unternehmen unbedingt kennenlernen wollen.

Für wen ist Google Places interessant?

Jede Firma kann von einer Info in Google Maps profitieren. Denn die Nutzung ist kostenlos und kann einen entscheidenden Beitrag zum Marketingkonzept leisten. Das Format ist gerade auch interessant, wenn Dein Business verschiedene Zweigstellen hat. Denn jede der lokalen Niederlassungen kann eigene Places-Einträge haben. Besonders interessant wird es, wenn sich die Angebote der lokalen Filialen oder Zweigstellen unterscheiden. Denn dann kannst Du eine ganz spezifische Marketingstrategie entwickeln und individuelle Einträge erstellen.

Marketing ist die Kunst Chancen aufzuspüren, sie zu entwickeln und davon zu profitieren.

Philip Kotler

Was bringt es dem Nutzer?

Google My Business ist deswegen so interessant für Dein Business, weil es auch dem Nutzer einen konkreten Vorteil bietet. Gut gepflegte Informationen erleichtern die Suche und bringen einen potentiellen Kunden schneller auf Deine Website. Wer zum Beispiel auf Google nach einem Friseur sucht, bekommt normalerweise direkt die relevanten Unternehmen in Google Maps anzeigt. Dort kann der User dann die entsprechenden Dienstleister direkt in Google Maps anklicken und sich weitere Informationen holen.

Die Bewertungen

Google-User können direkt bei einem Eintrag in Google Maps auch Bewertungen hinterlassen. Je besser diese Bewertungen sind, desto besser ist das auch für Dein Unternehmen. Denn es wird Dir neue potentielle Kunden bringen. Außerdem gelten positive Bewertungen mit hoher Wahrscheinlichkeit auch als Rankingfaktor. Wenn Du also einen zufriedenen Kunden hast, frage ihn, ob er bereit ist, Dir eine Bewertung zu hinterlassen.

Damit es aber zu guten Bewertungen kommen kann, müssen Dich die User zunächst einmal finden. Dafür muss Dein Auftritt bei Google Maps optimiert sein. Und dazu muss auch Deine Website optimiert sein. Mit einem Klick auf den Button zu unserer GRATIS Sichtbarkeitsanalyse deckst Du noch weiteres Potenzial auf und bekommst hilfreiche Tipps, wie Du Deine Website noch weiter optimieren kannst.

Detaillierte Auswertung und direkte Optimierungs-
vorschläge, komplett kostenlos und unverbindlich.

Detaillierte Auswertung und direkte Optimierungsvorschläge, komplett kostenlos und unverbindlich.

Fazit

Google Places ist eine gute Alternative zu herkömmlichen Branchenbüchern, denn die Reichweite hier ist wesentlich höher und der Aufwand einfach. Eine gute Pflege Deiner Selbstdarstellung hilft Dir dabei, vor allem durch die lokale Suche schnell gefunden zu werden und so neue Kunden zu gewinnen, da es als positiv im Algorithmus der Suchmaschinen bewertet wird und Du im Ranking hochgestuft wirst. Google Places ist damit eine weitere Möglichkeit, Deine Sichtbarkeit im Internet zu steigern.

Du möchtest noch mehr Wissen?

Weitere Tipps und interessante Artikel findest Du in unserer Ratgeber-Übersicht.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen