Das Alt-Attribut bzw. der Alt Text ist ein Teil des HTML-Codes von Webseiten. Damit wird vor allem der Inhalt von Bildern beschrieben. Diese Beschreibung wird anstelle des Bildes angezeigt, wenn der Browser nicht in der Lage ist, es anzuzeigen. Auch für sehbehinderte Benutzer ist diese Vorgehensweise von Vorteil, da der Inhalt des Alt Attributs vorgelesen wird uns somit die Information sowohl visuell als auch deskriptiv vorhanden ist.

Aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung (engl. Search Engine Optimization = SEO) ist der Alt-Tag ein wichtiger Faktor der Onpage-Optimierung um ein besseres Ranking bei Google zu erreichen.

Was ist der Alt Text und wo wird er verwendet?

Was ist der Alt Text genau und wo wird er verwendet?Der Alt Text beschreibt alternative Inhalte anderer Elemente einer Webseite, die in HTML oder XHTML entwickelt wurde. Inhalte, die den Alt Text verwenden können sind Bilder, Videos, Formulare und Applets. Gerade Applets sind im Internet bedeutungslos geworden und werden im Weiteren nicht näher betrachtet.

Wird das Foto im Browser nicht angezeigt, wird an dessen Stelle der Text angezeigt, der hinter dem Attribut definiert wurde. So liest der User, welches Bild zu sehen sein sollte und kann sich, wenn es technisch möglich ist, das Foto noch nachträglich anzeigen lassen.

Code Beispiel:

  • img src=“Dogge.jpg“ height=“640″ width=“480″ alt=“Dogge“

Das img Tag ruft das Bild Dogge.jpg auf, height beschreibt die dargestellte Höhe, width die Breite, beides in Pixel. Im Alt Tag (begonnen mit dem Schlüsselwort „alt“ und „=“) steht die semantische Bedeutung, welche den Inhalt des Fotos beschreibt. Sowohl der Text hinter dem Alt-Attribut als auch den anderen Tags wird mit Anführungszeichen begonnen und abgeschlossen.

Willst du durch gutes SEO nicht nur dem Anwender im Browser durch den Alt Text einen Zusatznutzen bieten, sondern auch für Suchmaschinen attraktiver machen, musst du wissen, wie du das Alt-Attribut richtig verwendest.

Wie du den alt Tag besser verwendest, als in diesem Beispiel, zeige ich dir weiter unten im Artikel.

In diesen Fällen ist es sinnvoll einen Alt-Text zu verwenden

  • Für Grafiken, die Informationen enthalten. Gerade wenn diese essentiell sind für das Verständnis deines Artikels, muss die Information auch verfügbar sein, wenn die Graphik im Browser nicht dargestellt werden kann.
  • Wenn deine Darstellungen Text enthalten, sollte die alternative Attribut – Beschreibung die gleichen Informationen verwenden.

Wenn du Fotos benutzt, die nur zu dekorativen Zwecken verwendet werden, dann bietet sich hier die Möglichkeit, Bilder-SEO zu betreiben, also den Alt-Tag zielgerichtet für deine Keyword Platzierung zu verwenden

Welche Bedeutung hat der Alt Text beim SEO?

Welche Bedeutung hat der Alt Text?Ursprünglich wurde der Alt-Tag entwickelt, um den Zugang zu Seiten mit Bildern den Anwendern zu erleichtern, die nicht die Möglichkeiten hatten, Bilder anzuzeigen. Gerade in den Anfangstagen des WWW waren die Surfgeschwindigkeiten sehr gering und die Dauer des Surfens wurde nach Minuten abgerechnet. Viele Benutzer schalteten die Anzeige von Bildern aus, um Zeit und Geld zu sparen und luden diese nur gezielt und einzeln nach Bedarf nach.

Mittlerweile ist das Surfen im Internet fast kostenlos und niemand würde auf die Idee kommen, die Darstellung von Bildern abzuschalten. Die Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung hat allerdings deutlich zugenommen.

Aus Sicht der SEO ist der Alt-Tag und die Verwendung dieses Attributs, eine weitere Möglichkeit, deine Webseite in den Suchmaschinen Rankings von Google, nach vorne zu bringen.

Wichtig ist es dabei, den Inhalt des Alt Text optimal auszunutzen und semantisch wertvoll zu machen. Seit dem Hummingbird Update von Google, welches die Sicht auf das Internet in Richtung semantischer Netzwerke schob, ist es zu einem Muss geworden, „alt“ zu verwenden.

Crawler von Google durchsuchen Websites und sammeln die Informationen, die später als Grundlage des Rankings der gefundenen Website verwendet werden. Diese Crawler können die Fotos nicht interpretieren und sind daher auf die Informationen des Alt-Texts angewiesen.

Deshalb ist es wichtig, dass der Alternative Text des Attributs deinen Bildinhalt so genau wie möglich beschreibt.

Der Title-Tag

Eine weitere verwandte Möglichkeit, durch SEO deine Website für Suchmaschinen attraktiver zu machen, ist zudem der Title-Tag. Das Title-Attribut beschreibt den Titel des Elements. Im Gegensatz zum Alt-Text, wird der Inhalt des Title-Attributs dem Nutzer angezeigt, nämlich als Tooltipp. Obwohl dieses Element nicht explizit für das IMG Tag gedacht ist, kann es verwendet werden. Aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung solltest du diese Möglichkeit auch nutzen, zusätzliche Informationen zu deinem Bild zu platzieren.

Für den Title-Tag gelten ähnliche Regeln wie für das Alt-Attribut. Wie den Alt-Text solltest du den Inhalt des Title-Attributs knapp, aussagekräftig und nach semantischen Gesichtspunkten schreiben.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Welche Punkte sind zu beachten?

Welche Punkte sind zu beachten?Um Suchmaschinen wie Google von der Wichtigkeit deiner Webseite zu überzeugen, muss der Alt-Text hinter dem Alt-Attribut aussagekräftig sein.

Beispiele für eine schlechte Umsetzung von Alt-Attribut und Title-Attribut:

img src=“Dogge.jpg“ height=“640″ width=“480″ alt=“Dogge“ title=“Dogge“

img src=“Pinsel.jpg“ height=“640″ width=“480″ alt=“Pinsel“ title=“Pinsel“

Beispiele für eine gute Umsetzung von Alt-Attribut und Title-Attribut

img src=“Dogge.jpg“ height=“640″ width=“480″ alt=“Schwarze Dogge sitzt auf einem Stuhl“ title=“Dogge sitzt auf Stuhl“

img src=“Malerpinsel.jpg“ height=“640″ width=“480″ alt=“Malerpinsel zum Streichen einer Wand“ title=“Malerpinsel zum Streichen einer Wand“

Nehmen wir nun an, du hast eine Seite, die einen Hundewaschsalon bewirbt, dann könnte ein gutes Ergebnis so aussehen. Beachte, dass neben dem Alt-Text und Title-Text auch der Name der Fotodatei umbenannt wurde, um die Google Bildersuche zu unterstützen.:

img src=“Dogge-Hundesalon-Musterhausen.jpg“ height=“640″ width=“480″ alt=“Schwarze Dogge sitzt auf einem Stuhl im Hundesalon Musterhausen“ title=“Dogge sitzt auf Stuhl im Hundesalon Musterhausen“

Wir sehen, dass in dem unteren Beispiel der Content des Alt-Attributs und des Title-Attributs ausführlicher sind. Sie beschreiben was zu sehen ist. Ein Mensch, der das Thema der Website kennt wird aus der Beschreibung erkennen, welche Art von Darstellung zu sehen gewesen wäre.

Auch eine Suchmaschine wird nun dank des Contents des Alt-Attributs ein besseres Verständnis vom semantischen Zweck des Bildinhalts haben und mit einem besseren Ranking belohnen.

Vier Tipps für die Erstellung von Alt Texten

Vier Tipps für die Erstellung von optimalen Alt TextenIm SEO Online Marketing und der SEO ist es außerdem wichtig, jede Möglichkeit zu nutzen, eure Seite in den Google Suchergebnissen vorne zu platzieren. Diese kurze Beschreibung von Tipps wird euch helfen, die größten Fehler zu vermeiden und eine bessere Platzierung zu erreichen. Zusätzlich bietet ihr den Lesern durch weitere Informationen zusätzlichen Nutzen, wenn diese nicht in der Lage sind, Grafiken betrachten zu können.

Mit dem Alt Attribut Dein Bild optimal beschreiben

Das Alt Attribut soll dein Bild semantisch so detailliert wie möglich beschreiben, dabei so kurz wie möglich sein.

Das Bild sollte stets einen Mehrwert für den Besucher darstellen. Entsprechend muss die Beschreibung das Foto auch beschreiben, möglichst so, wie ein Betrachter einem, der das Bild nicht sieht, den Bildinhalt erklären würde. Dabei ist die semantische Bedeutung wichtiger, als die tatsächlichen Inhalte und der Kontext zu beachten.

Ist auf einer Nachrichtenseite eine Person im Anzug dargestellt, die ein Staatsoberhaupt repräsentiert, dann sind Name, Staatszugehörigkeit und Amt wichtig, Farbe des Anzugs unwichtig. Handelt es sich bei der Seite um einen Herrenausstatter, sind Schnitt, Marke und Farbe des Anzugs wichtig.

Fasse dich kurz. Aus technischen Gründen werden Ausführungen nach etwa 120 Zeichen nicht mehr dargestellt.

Alt Tag nutzen um deine Keywords unterzubringen

Nutze den Alt-Tag gezielt, um in der Beschreibung die wichtigsten Schlüsselwörter (engl. Keywords) deiner Webseite unterzubringen. Vermeide aber Keyword-Stuffing, also das Überfrachten des Tags mit Schlüsselwörtern. Aus SEO Sicht ist das ein negativesSchreibe einen guten Text und bringe die Keywords sinnvoll unter. Lieber weniger Keywords, diese aber gut platziert.

Nutze auch andere Möglichkeiten um deine Bilder zu beschreiben

Das longdesc Attribut, die Langbeschreibung eines HTML Elements, bietet deinen Besuchern, per Hyperlink zu einer detaillierten Stelle deiner Website zu gelangen. Dort kannst du ausführliche Beschreibungen hinterlegen.

Auch das Title-Tag, welcher als Tooltip angezeigt wird, sollte beschreibende Informationen enthalten.

Vermeide Informationen, die nur in Graphiken enthalten sind

Eine gute Website vermittelt ihre Botschaft ohne eine einzige Grafik verwenden zu müssen. Fotos solltest du stets zur Auflockerung und Ergänzung verwenden oder um durch SEO gezielt die Google-Bildersuche anzusprechen.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE