Alt Text

Nur 1% der Internet User gehen gemäß BrightEdge als Seite Eins ihrer Suchmaschine. Dein Schlüssel zu einer höheren Rankingposition liegt in der Verwendung eines Alt Text. Wir zeigen Dir, was es mit einem Alternativtext auf sich hat.

Alt Text – Warum er so wichtig ist

Die Optimierung des Google Suchmaschinenrankings hängt bereits von über 200 Ranking Faktoren ab. Als ein wichtiger Faktor der Onpage Optimierung dient der Alt Text als Bildbeschreibung um ein besseres Ranking bei Google zu erreichen. Denn nur mit einer hohen Position ist es möglich, die Sichtbarkeit Deines Unternehmens im Web zu erhöhen und potenzielle Neukunden auf Dich aufmerksam zu machen.

Was ist der Alt Text und wo wird er verwendet?

Der Alt Text beschreibt alternative Inhalte anderer Elemente einer Webseite, die in HTML oder XHTML entwickelt wurde. Inhalte, die den Alt Text verwenden können, sind:

  • Bilder,
  • Videos,
  • Formulare und
  • Applets.

Gerade Applets sind im Internet bedeutungslos geworden und werden im Weiteren nicht näher betrachtet.

Wird das Foto im Browser nicht angezeigt, wird an dessen Stelle der Text angezeigt, der hinter dem Attribut definiert wurde. So liest der User, welches Bild zu sehen sein sollte und kann sich, wenn es technisch möglich ist, das Foto noch nachträglich anzeigen lassen.

HTML-Code Beispiel

  • img src=“Dogge.jpg“ height=“640″ width=“480″ alt=“Dogge“

Das img Tag ruft das Bild Dogge.jpg auf, height beschreibt die dargestellte Höhe, width die Breite, beides in Pixel. Im Alt Tag (begonnen mit dem Schlüsselwort „alt“ und „=“) steht die semantische Bedeutung, welche den Inhalt des Fotos beschreibt. Sowohl der Text hinter dem Alt Attribut als auch den anderen Tags wird mit Anführungszeichen begonnen und abgeschlossen.

Willst Du durch gutes SEO nicht nur dem Anwender im Browser durch den Alt Text einen Zusatznutzen bieten, sondern auch für Suchmaschinen attraktiver machen, musst Du wissen, wie Du das Alt Attribut richtig verwendest.

Wie Du den Alternativtext besser verwendest, als in diesem Beispiel, zeige ich Dir weiter unten im Artikel.

In diesen Fällen ist es sinnvoll einen Alt Text zu verwenden

  • Für Grafiken, die Informationen enthalten. Gerade wenn diese essentiell sind für das Verständnis Deines Artikels, muss die Information auch verfügbar sein, wenn die Grafik im Browser nicht dargestellt werden kann.
  • Wenn Deine Darstellungen Text enthalten, sollte die alternative Attributbeschreibung die gleichen Informationen verwenden.

Wenn Du dekorative Bilder verwendest, dann bietet sich hier die Möglichkeit, Bilder SEO zu betreiben, also den Alt Tag zielgerichtet für Deine Keyword Platzierung zu verwenden.

Werbung ist teuer, keine Werbung ist noch teurer.

Paolo Bulgari

Welche Bedeutung hat der Alt Text beim SEO?

Ursprünglich wurde der Alt Tag entwickelt, um den Zugang zu Seiten mit Bildern den Anwendern zu erleichtern, die nicht die Möglichkeiten hatten, Bilder anzuzeigen. Gerade in den Anfangstagen des WWW waren die Surfgeschwindigkeiten sehr gering und die Dauer des Surfens wurde nach Minuten abgerechnet. Viele User schalteten die Anzeige von Bildern aus, um Zeit und Geld zu sparen und luden diese nur gezielt und einzeln nach Bedarf nach.

Mittlerweile ist das Surfen im Internet fast kostenlos und niemand würde auf die Idee kommen, die Darstellung von Bildern abzuschalten. Die Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung hat allerdings deutlich zugenommen.

Aus Sicht der SEO ist der Alt Tag und die Verwendung dieses Attributs, eine weitere Möglichkeit, Deine Webseite in der organischen Suche von Google nach vorne zu bringen.

Wichtig ist es dabei, den Inhalt des Alt Text optimal auszunutzen und semantisch wertvoll zu machen. Seit dem Hummingbird Update von Google, welches die Sicht auf das Internet in Richtung semantischer Netzwerke schob, ist es zu einem Muss geworden, „alt“ zu verwenden.

Crawler von Google durchsuchen Websites und sammeln die Informationen, die später als Grundlage des Rankings der gefundenen Website verwendet werden. Diese Crawler können die Fotos nicht interpretieren und sind daher auf die Informationen des Alt-Texts angewiesen.

Deshalb ist es wichtig, dass der Alternative Text des Attributs Deinen Bildinhalt so genau wie möglich beschreibt.

Der Title Tag

Eine weitere verwandte Möglichkeit, durch SEO Deine Website für Suchmaschinen attraktiver zu machen, ist zudem der Title Tag. Das Title Attribut beschreibt den Titel des Elements. Im Gegensatz zum Alt Text, wird der Inhalt des Title Attributs dem Nutzer angezeigt, nämlich als Tooltipp. Obwohl dieses Element nicht explizit für das IMG Tag gedacht ist, kann es verwendet werden. Aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung solltest Du diese Möglichkeit auch nutzen, zusätzliche Informationen zu Deinem Bild zu platzieren.

Für den Title Tag gelten ähnliche Regeln wie für das Alt Attribut. Wie den Alt Text solltest Du den Inhalt des Title Attributs knapp, aussagekräftig und nach semantischen Gesichtspunkten schreiben.

Bring Dein Online-Marketing 2021 ein Level weiter!

90 Minuten gratis Beratung

SEO
Optimierung

Nachhaltig mehr Reichweite und Sichtbarkeit in Deiner Zielgruppe erreichen!

SEA
Marketing

Schnell, direkt und zielgerichtet Angebote Deiner Zielgruppe präsentieren!

Marketing
Automation

Erstklassige Benutzererlebnisse für höhere Kundenbindung und Conversion!

Welche Punkte sind zu beachten?

Um Suchmaschinen wie Google von der Wichtigkeit Deiner Webseite zu überzeugen, muss der Alt Text hinter dem Alt Attribut aussagekräftig sein.

Beispiele für eine schlechte Umsetzung von Alt Attribut und Title Attribut

  • img src=“Dogge.jpg“ height=“640″ width=“480″ alt=“Dogge“ title=“Dogge“
  • img src=“Pinsel.jpg“ height=“640″ width=“480″ alt=“Pinsel“ title=“Pinsel“

Beispiele für eine gute Umsetzung von Alt Attribut und Title Attribut

  • img src=“Dogge.jpg“ height=“640″ width=“480″ alt=“Schwarze Dogge sitzt auf einem Stuhl“ title=“Dogge sitzt auf Stuhl“
  • img src=“Malerpinsel.jpg“ height=“640″ width=“480″ alt=“Malerpinsel zum Streichen einer Wand“ title=“Malerpinsel zum Streichen einer Wand“

Nehmen wir nun an, Du hast eine Seite, die einen Hundewaschsalon bewirbt, dann könnte ein gutes Ergebnis so aussehen. Beachte, dass neben dem Alt Text und Title Text auch der Name der Fotodatei umbenannt wurde, um die Google Bildersuche zu unterstützen:

  • img src=“Dogge-Hundesalon-Musterhausen.jpg“ height=“640″ width=“480″ alt=“Schwarze Dogge sitzt auf einem Stuhl im Hundesalon Musterhausen“ title=“Dogge sitzt auf Stuhl im Hundesalon Musterhausen“

Wir sehen, dass in dem unteren Beispiel der Content des Alt Attributs und des Title Attributs ausführlicher sind. Sie beschreiben was zu sehen ist. Ein Mensch, der das Thema der Website kennt, wird aus der Beschreibung erkennen, welche Art von Darstellung zu sehen gewesen wäre.

Auch eine Suchmaschine wird nun dank des Contents des Alt Attributs ein besseres Verständnis vom semantischen Zweck des Bildinhalts haben und mit einem besseren Ranking belohnen.

Benötigst Du Hilfe bei der Umsetzung Deines Alt Textes, dann kontaktiere gerne unsere Experten zur Unterstützung.

Am Online Marketing arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Sarah.
Am Online Marketing arbeitet das Team von Kundenwachstum bestehend aus Sarah.
Sarah Wiehe

Online-Marketing sollte für die Zielgruppe so anziehend sein, dass diese das werbende Unternehmen unbedingt kennenlernen wollen.

Vier Tipps für die Erstellung von Alt Texten

Im SEO Online Marketing ist es außerdem wichtig, jede Möglichkeit zu nutzen, eure Seite in den Google Suchergebnissen vorne zu platzieren. Diese kurze Beschreibung von Tipps wird euch helfen, die größten Fehler zu vermeiden und eine bessere Platzierung zu erreichen. Zusätzlich bietet ihr den Lesern durch weitere Informationen zusätzlichen Nutzen, wenn diese auf Grund einer Sehschwäche nicht in der Lage sind, Grafiken betrachten zu können.

Vier Tipps

Das Alt Attribut soll Dein Bild semantisch so detailliert wie möglich beschreiben und dabei so kurz wie möglich sein. Das Bild sollte stets einen Mehrwert für den Besucher darstellen. Entsprechend muss die Beschreibung das Foto auch beschreiben, möglichst so, wie ein Betrachter einem, der das Bild nicht sieht, den Bildinhalt erklären würde. Dabei ist die semantische Bedeutung wichtiger, als die tatsächlichen Inhalte und der Kontext zu beachten. So sind,

  • wenn auf einer Nachrichtenseite eine Person im Anzug dargestellt ist, die ein Staatsoberhaupt repräsentiert, Name, Staatszugehörigkeit und Amt wichtig, während die Farbe des Anzugs unwichtig ist.
  • wenn es sich bei der Seite um einen Herrenausstatter handelt, Schnitt, Marke und Farbe des Anzugs wichtig.

Fasse Dich kurz. Aus technischen Gründen werden Ausführungen nach etwa 120 Zeichen nicht mehr dargestellt.

Nutze den Alt Tag gezielt, um in der Beschreibung die wichtigsten Schlüsselwörter (engl. Keywords) Deiner Webseite unterzubringen. Vermeide aber Keyword Stuffing, also das Überfrachten des Tags mit Schlüsselwörtern. Schreibe einen guten Text und bringe die Keywords sinnvoll unter. Lieber weniger Keywords, diese aber gut platziert.

Eine gute Website vermittelt ihre Botschaft, ohne eine einzige Grafik verwenden zu müssen. Fotos solltest Du stets zur Auflockerung und Ergänzung verwenden oder um durch SEO gezielt die Google Bildersuche anzusprechen.

SEO Agenturen können Dich bei der Erstellung Deines Alt Textes unterstützen und Dir für weitere Fragen zur Verfügung stehen. Profitiere weiterhin von einer Gratisanalyse bei unserer Agentur. Klicke dafür einfach auf den folgenden Button:

Detaillierte Auswertung und direkte Optimierungs-
vorschläge, komplett kostenlos und unverbindlich.

Detaillierte Auswertung und direkte Optimierungsvorschläge, komplett kostenlos und unverbindlich.

Fazit

Möglichst alle Bilder auf Deiner Seite sollten eine Alt Tag besitzen, der direkt im Quellcode oder im CMS eingepflegt wird. Dabei sollte die Beschreibung des Bildes möglichst schlicht für ein rasches Verständnis gehalten sein, was Menschen mit einer Sehschwäche zugutekommt. Suchmaschinen wie Google bewerten Seiten, die Alt Tags enthalten, positiv und berücksichtigen dies in ihrem Ranking. Denn damit wird eine leichtere Usability durch barrierefreies Surfen gewährleistet.

Du hast Fragen zu Alt Texten?
Hier findest Du passende Antworten!

Es gibt verschiedene Gründe dafür, dass in Deinem Alt Attribut keine Bilder angezeigt werden. In den häufigsten Fällen liegt es jedoch an einem veralteten Browser. Einige Browser, wie der Internet Explorer, werden über einen Trackingschutz überwacht. Dieser verhindert, dass bestimmte Bilddateien verarbeitet werden. Checke also unbedingt, ob dieser aktiviert ist. Auch Mozilla Firefox verfügt über die Einstellung „deaktivierte Bildanzeige„, welche Du überprüfen und aktivieren solltest.

Außerdem kann eine defekte URL der Bildressource dahinterstecken, dass das Bild nicht richtig angezeigt wird. Hast Du vielleicht in letzter Zeit den Bilderordner auf Deinem Server umbenannt oder verschoben?

Hellhörig solltest Du auch werden, wenn Du den Internet Explorer 7 verwendest. Dieser zeigt das Alt Attribut nämlich als Tooltip an. Neuere Browser greifen an dieser Stelle jedoch auf das longdesc Attribut zurück, weswegen Du Deinen Browser unbedingt aktuell halten solltest, wenn du Alt Atrribute verwendest.

Im Grunde genommen ja, doch es gibt einige Ausnahmen. Der Alt Tag kommt dann zum Vorschein, wenn Deine User die Bilder auf Deiner Page nicht sehen können. Viele Menschen haben eine Sehschwäche und nutzen einen Screenreader, der ihnen Abbildungen auditiv vermittelt. Inhalte von Bildern ohne Alt Attribute können sehbehinderten Nutzern also nicht kommuniziert werden. Oder noch fataler: dem User werden plötzlich endlos lange Dateinamen von seinem Screenreader vorgelesen.

Außerdem erhöht der Alt Text die thematische Relevanz Deiner Inhalte für Suchmaschinen. Wichtige Keywords in den Alt Attributen vermitteln Google den Kontext Deiner Bilder. Dies führt zu einem besseren Ranking – sowohl in den SERPs als auch in der Google Bildersuche.

Verwendest Du ein Bild ohne jeglichen Informationsgehalt jedoch nur aus optischen Gründen, benötigt dieses keinen Alt Tag. Solche Abbildungen haben nämlich keinen Mehrwert für SEO und auch Screenreader würden mit trivialen Bildbeschreibungen nur für Verwirrung sorgen. Lass die Alt Beschreibungen in diesem Falle also einfach unausgefüllt und lösche die Dateinamen. Alt Attribute ohne Inhalte werden schlichtweg übergangen und haben keine negativen Auswirkungen auf Deine Suchmaschinenoptimierung.

Um den Content für Deine Alt Texte optimal zu gestalten, solltest Du Dir immer über den Verwendungszweck und den Inhalt Deiner Bilder bewusst werden. Dies kannst Du sehr einfach bestimmen, indem Du Dir eine Frage stellst: Was würde an dieser Stelle der Website stehen, wenn das Bild nicht vorhanden wäre? So schaffst Du durch den Alt Text einen umfassenden Ersatz für die grafische Darstellung – und zwar als Beschreibung mit den wichtigsten Informationen zum Inhalt des Bildes.

Dabei gelten jedoch unterschiedliche Bestimmungen für verschiedene Bildtypen. Handelt es sich um eigenständige Bilder, sollte der Alternativtexte eine knappe, aber prägnante Bildbeschreibung liefern. Nun gibt es jedoch auch Bilder im Fließtext, welche Inhalte im Text ersetzen. Diese sollten Alt Attribute enthalten, welche ebendiesen Text ergänzen – beispielsweise ein grinsendes Emoji mit dem Alt Text „grins“ oder die Erklärungen anderer Symbole, Piktogramme und Icons.

Die Abbildung einer zu erläuternden Grafik, sollte im Alt Text ruhig kurz erklärt werden. Reicht eine kurze Beschreibung dafür nicht aus, ist es sinnvoller, diese im Fließtext abzugeben. Ist das Bild jedoch selbsterklärend, kannst Du den Alt Text auch einfach weglassen.

Bindest Du dekorative Grafiken ohne jeglichen Informationsgehalt und aus rein dekorativen Gründen ein, sollte das Alt Attribut übrigens grundsätzlich leer bleiben – beispielsweise bei Mustern, Hintergrundbildern oder sehr trivialen Abbildungen.

Du möchtest noch mehr Wissen?

Weitere Tipps und interessante Artikel findest Du in unserer Ratgeber-Übersicht.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen