Search Engine Optimization (auf Deutsch: Suchmaschinenoptimierungoder kurz SEO ist ein mächtiges Instrument. Im Gegensatz zu vielen Maßnahmen des Search Engine Marketing, kurz SEM erfordert die Suchmaschinenoptimierung dabei keine direkten Zahlungen, um Kunden zu erreichen. Der Grund dafür ist, dass Suchmaschinen großen Wert darauf legen, dass bei einer Suche relevante Ergebnisse zuerst gelistet werden. Eine Beeinflussung der Nutzer ist nicht gewünscht.  Somit wird auch Suchmaschinenwerbung extra gekennzeichnet, damit der Nutzer einen objektiven Eindruck von der Relevanz der Suchergebnisse erhält.

Bevor wir näher darauf eingehen, welche Hilfsmittel Du zur Optimierung Deiner Website verwenden kannst, sehen wir uns an, wie Suchmaschinen, vor allem Google bei Rankings arbeiten und warum SEO Online Markting besonders effektiv Kundenwachstum generieren kann.

Effektivität durch Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinen, wie Google, sind für viele Nutzer die Schnittstellen zum Internet geworden.

Mehr Effektivität durch Suchmaschinenoptimierung

Wenn Informationen gesucht werden, ist es nicht mehr Gang und Gebe, die vollständige Adresse der Webseite direkt in den Browser einzugeben. Vielmehr wird auf der Website von Google gesurft, um dann in das Suchfenster der Suchmaschine die Suchbegriffe einzugeben. Das Netz wird dann im Bruchteil von Sekunden nach den Suchbegriffen untersucht und die gewünschten Suchergebnisse, anhand von Rankings, präsentiert. Das Google Ranking erfolgt hierbei nach Relevanz, indem jene Webseiten zuerst gelistet werden, die am ehesten den Suchbegriffen entsprechen.

Zusätzlich werden im Rahmen des Suchmaschinenmarketings auch bezahlte Werbeeinschaltungen aufgelistet, die deutlich als solche gekennzeichnet werden. Bei Google erfolgt diese Einschaltung durch Anwendung von Adwords. Google Adwords war insofern ein Durchbruch, da es erstmals ermöglichte, Werbung auf eine Weise zu gestalten, die nicht vom Kerninhalt der Website ablenkt, sondern diese in die Suchresultate integriert. Dies hat zu einer wesentlichen Verbesserung der User Experience (UX) geführt. Die übersichtliche, weiße Seite ist noch heute das Markenzeichen von Google und konnte beibehalten werden, obwohl zahlreiche Online Anwendungen zur ursprünglichen Website hinzugefügt wurden.

Wie sieht Google Dich?

Für Unternehmen ist also das Ranking in den Suchresultaten enorm wichtig, um von Kunden online durch Suchbegriffe gefunden zu werden. Besonders deutlich wird dies dadurch, dass nur etwas mehr als 5% aller Klicks auf Suchresultate verteilt sind, die nach der ersten Ergebnisseite erscheinen. Ungefähr die Hälfte aller Klicks entfallen auf die ersten 3 Suchergebnisse. Search Engine Optimization ist daher ein überaus effektives Werkzeug, um relevante Inhalte an seine Zielgruppe zu vermitteln. Über die Reihung der Webseiten entscheidet ein besonderer Algorithmus, der die Webseite analysiert und nach Relevanz ordnet. Dabei sendet die Suchmaschine Suchroboter, sogenannte Crawler, durch das Netz, die zunächst die Artikel sämtlicher Webseiten “lesen”.

Im nächsten Schritt werden die Informationen, die auf diese Weise gewonnen werden, in einer Datenbank indexiert. Zuletzt werden diese indexierten Daten den Schlüsselwörtern zugeordnet, die bei der Suche verwendet wurden. Schlüsselwörter spielen generell bei der Seitengestaltung, und ganz besonders online bei der  Suchmaschinenoptimierung, eine wichtige Rolle. Ihr richtiger Einsatz ist eine effektive Möglichkeit zur Steigerung der Klicks und damit zur Neukundengewinnung, ganz ohne zusätzliches, zahlungspflichtiges Advertising. Die richtige Verwendung von Schlüsselwörtern und anderen Hilfsmitteln beim Suchmaschinenmarketing ist entscheidend für die Generierung von Klicks. Darum wird hier näher darauf eingegangen.

Auch für klein und mittelständische Unternehmen wird Search Engine Optimization immer wichtiger und ist auch tatsächlich realisierbar. Wir geben Dir in unserem Marketing Seminar wertvolle Tipps, wie auch Du Dich hier nachhaltig aufstellen kannst.

Marketing Seminar Kundenwachstum der Workshop für Deine Neukundengewinnung ohne Werbeagentur

Hilfsmittel beim Search Engine Optimization

Nützliche Hilfsmittel beim SEO Onlinemarekting

Schlüsselwörter

Bei der Verwendung von Schlüsselwörtern für Dein Search Engine Optimization solltest Du auf einen ausgewogenen Mix zwischen “Head” und “Tail” Wörtern achten. Head-Keywords bestehen aus einem schlagkräftigen Begriff und werden mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Onlinesuche verwendet. Bei der Suche nach einer Armbanduhr wäre ein typisches Head-Keyword der Suchbegriff “Armbanduhr”. Ein Uhrenproduzent kann sicher sein, dass seine Seite in den Suchergebnissen auftaucht, wenn auf seiner Seite der Begriff “Armbanduhr” eingebettet ist. Allerdings werden dies auch alle anderen Uhrenhersteller tun. So erhältst Du mit der Suche nach “Armbanduhr” zum Zeitpunkt, wo dieser Artikel geschrieben wurde, über 7 Millionen Resultate. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Uhrensteller mit alleiniger Verwendung des Schlüsselwortes “Armbanduhr” auf seiner Seite weit vorne in den Suchresultaten gelistet wird, ist daher sehr gering.

Um die Platzierung zu verbessern, sollten zusätzlich Schlüsselwörter verwendet werden, die noch spezifischer sind und das angebotene Produkt oder Service von anderen abgrenzen. In unserem Fall könnte das z.B. “Armbanduhr mit Automatikwerk und Lederarmband” sein. Diese Suchbegriffe werden zwar nicht so oft gesucht wie “Armbanduhr”. Die Wahrscheinlichkeit steigt jedoch, dass Du in den Suchresultaten viel weiter vorne aufscheinst, wenn Du tatsächlich eine solche Uhr im Portfolio hast.

Beachte die Customer Journey

Außerdem solltest Du bei der Suche nach den richtigen Keywords darauf achten, in welcher Phase des Suchprozesses sich Dein Kunde befindet. Darauf sollte dann die Verwendung von “Branded” und “Non-Branded” Keywords abgestimmt werden. Branded Keywords enthalten den Namen einer Marke, Non-Branded Keywords nicht. Wenn der Kunde sich erst einen Überblick über das Marktangebot verschaffen möchte, dann ist die Verwendung von Non-Branded Keywords angebracht. Ein Kunde, der sich bereits für ein ganz bestimmtes Produkt interessiert, wird verstärkt Branded Keywords einsetzen. Dadurch kannst Du den Einsatz der Keywords genau auf Deinen Kunden zuschneidern, je nachdem in welcher Phase seiner “Customer Journey” er sich befindet.

Du solltest allerdings auch beachten, dass die semantische Suche immer wichtiger wird.

Tags

Die richtige Strukturierung Deiner Seite und die Verwendung der richtigen Tags sind das nächste Kriterium, nach dem der Suchalgorithmus das Ranking vornimmt. Dabei musst Du den Quellcode Deiner Seite dahingehend optimieren, dass die Suchroboter der Search Engine ihn ideal lesen und indexieren können. Du wirst hier vielleicht die Hilfe von jemandem benötigen, der sich auf die Programmierung von Webseiten spezialisiert hat. Grob unterscheidet man zwischen “Title Tags“, welche die Überschriften markieren, “Meta Tags” für den Inhalt der Seite und “Alt Tags” für Media Content, wie Videos oder Fotos.

Weiter solltest Du die URL Deiner Seite an den jeweiligen Inhalt anpassen. Sie sollte nicht nur für die Suchroboter, sondern auch für Menschen verständlich sein, eine kurze aber präzise Beschreibung des Inhaltes liefern. Weiter sollte sie eine gute Verzeichnisstruktur aufweisen, mit der man sich auf Deiner Seite orientieren kann. Zuletzt musst Du darauf achten, dass die Seite selbst möglichst übersichtlich strukturiert ist. Der Nutzer soll nach einem logischen System den gewünschten Inhalt finden. Bewährt hat sich dabei, sich ausgehend vom allgemeinsten Teil, hin zum spezifischsten Inhalt durchzuarbeiten.

All diese Maßnahmen zielen auf eine möglichst hohe User Experience ab. Der User soll sich einfach und schnell auf Deiner Seite zurechtfinden. Auch andere technische Parameter, wie die Reaktionsgeschwindigkeit Deiner Seite, fließen in diese Bewertung mit ein. Je übersichtlicher Dein Inhalt gestaltet ist und je schneller Deine Seite arbeitet, desto höher wird sie in den Suchresultaten gelistet.

Links

Die Suchmaschinen nutzen noch eine weitere Möglichkeit, um zu beurteilen, wie gut Deine Seite zum Suchbegriff passt: Die Verlinkung Deines Inhaltes auf anderen Seiten. Je öfter Du auf anderen Seiten erwähnt wirst, desto höher wirst Du in den Suchresultaten landen. Dieses Ergebnis verbessert sich umso mehr, je grösser und einflussreicher die Seite ist, die Deinen Inhalt verlinkt. Man unterscheidet zwischen organischen Links, die ohne Dein Zutun verlinkt werden und manuellen Links, die Du aktiv fördern musst. Wenn Du zum Beispiel Social Media Inhalt erstellst, der viral geht, wirst Du viele organische Verlinkungen generieren. Bei sehr spezifischen Informationen musst Du selbst an relevante Websites und Blogs herantreten und sie darauf aufmerksam machen, dass Du interessanten Inhalt erstellt hast.

Gerade für die aktive Promotion von Inhalt, mit dem Ziel, Links auf angesehen Websites zu generieren, gibt es eine große Anzahl von Agenturen, die sich auf dieses Thema spezialisiert haben. Dennoch handelt es sich dabei vielleicht um das objektivste Instrument, das entwickelt wurde, um die Qualität des geschaffenen Inhaltes zu kontrollieren. Die Beeinflussung ist sehr schwierig. Denn eine angesehene Nachrichtenseite oder ein Blog werden nicht bereit sein, schlechten Content zu verlinken, egal wie sehr Du sie darum bittest. Die Erstellung von qualitativen Inhalten wird dadurch gefördert. Du solltest großen Wert auf die Qualität Deiner Texte, Fotos und Videos legen.

SEO selber machen oder abgeben?

Search Engine Optimization im Marketing ist also eine recht umfassende Disziplin innerhalb des Suchmaschinen Marketings. Sie benötigt oft intensivere Bearbeitung als Suchmaschinen Werbung mit Ads. Dafür wirst Du mit organischen Suchresultaten belohnt, die qualitativ höher anzusiedeln sind als Klicks, die mit Ads generiert werden. Um die beschriebenen Hilfsmittel einzusetzen, gibt es eine ganze Reihe von Programmen, die für Search Engine Optimization entwickelt worden sind. Falls Du eine größere Kampagne planst oder Dir nicht sicher bist, ob Du diese Tools beherrschst, gibt es gute Angebote bei Marketingagenturen, die sich auf Search Engine Optimization spezialisiert haben. Diese haben oft maßgeschneiderte Pakete auch für kleinere Firmen und sind gut vernetzt. Zunächst schauen wir uns aber ein paar Programme an, die speziell für Search Engine Optimization entwickelt wurden.

Du hast Lust, auch für Deine Marketing Suchmaschinenoptimierung anzuwenden, möchtest aber nicht von einer Agentur abhängig sein? In unserem Marketing Seminar lernst Du viele wichtige Tipps und Kniffe, wie Du Deine Leadgenerierung und Neukundengewinnung im Internet steigern kannst.

Marketing Seminar Kundenwachstum der Workshop für Deine Neukundengewinnung ohne Werbeagentur

Tools für Search Engine Optimization

Je nach Anwendungsbedarf gibt es eine Vielzahl von Anwendungen in diesem Bereich.

Nützliche Tools für Search Engine Optimization

Manche davon sind kostenlos, manche kannst Du nur gegen Gebühr benutzen. Diese sind aber in den meisten Fällen fair und Du bekommst etwas für Dein Geld. Zuerst musst Du Dir darüber klar werden, welchen Teilbereich Du bearbeiten möchtest: die technische Struktur der Seite, die Analyse der Keywords, Linkbuilding, die Gestaltung der Inhalte selbst oder die generelle Analyse Deiner Seite. Nachstehend habe ich einige Beispiele für gute Anwendungen angeführt. Es gibt aber sehr viele Produkte am Markt. Probiere einfach mehrere Anwendungen aus und bleibe bei der, mit der Du Dich am besten zurechtfindest.

1. Moz’s Keyword Explorer

Auf der Seite von Moz gibt es mehrere Anwendungen, die Dir bei Deiner Suchmaschinenoptimierung helfen. Speziell für die Auswahl geeigneter Keywords kannst Du den Keyword Explorer verwenden. Dabei kannst Du Deine eigenen Schlüsselwörter im Hinblick auf Reichweite, Schlagkräftigkeit und Einzigartigkeit überprüfen lassen. Zusätzlich kannst Du Dir auch weitere Suchbegriffe vorschlagen lassen, die in dieselbe Richtung gehen und die sich bewährt haben. Auf der Seite von Moz gibt es darüberhinaus Tipps, wie Du die Struktur Deiner Seite verbessern kannst und worauf Du besonders achtgeben musst.

2. Google Analytics

Natürlich hat Google selbst sehr detaillierte Auswertungen für Deine Aktivitäten. Sie geben Dir die Möglichkeit, ganz genau analysieren, wie gut Deine Schlüsselwörter sind, wie oft auf Deine Seite geklickt wird, wie lange Deine Kunden auf Deiner Seite verweilen. Auch ob sie vielleicht vor dem Abschluss eines Kaufvorganges überraschend die Seite verlassen. Dies könnte ein Hinweis auf Seitenprobleme sein. Egal, wie Du Deine SEO-Aktivitäten organisierst, um Google Analytics wirst Du nicht herumkommen.

3. Google Search Console

Auch hier wurde ein nützliches Instrument geschaffen. Mit der Google Search Console wird Deine Seite im Schnelldurchlauf durchgecheckt. Du erhältst eine übersichtliche Bewertung, mit der Du auf einen Blick siehst, woran Du vielleicht noch arbeiten musst.

4. Pingler

Pingler ist eine recht einfache und schnelle Möglichkeit zu erfassen, ob Deine Inhalte auch alle von der Suchmaschine erfasst wurden, oder ob wichtige Teile Deiner Seite gar nicht von der Suche erfasst werden.

5. SEM Rush

Darauf kannst Du Dein Linkbuilding aufbauen, indem Du analysierst, welche Seite viele organische Seitenbesucher hat und damit am besten geeignet wäre, um sich mit Dir zu verlinken.

6. Social Media

Je besser Du Dich auf den sozialen Netzwerken präsentierst und je höher die Qualität der Inhalte ist, desto besser wird die Quote Deiner Links und damit die Bewertung durch die Suchmaschine. Schreibe also zum Beispiel Beiträge für Blogs, teile Inhalte auf Facebook und LinkedIn und erstelle Videos für Youtube. Achte dabei aber auf Qualität, denn sonst verlierst Du an Effizienz!

SEO Audit und Optimierung

Vor der Optimierung Deiner Webseite musst Du zunächst wissen, wo Du stehst. Dafür musst Du einen SEO Audit durchführen. Beim SEO Audit wird zwischen On Page Optimierung und Off Page Optimierung unterschieden.

SEO Audit und Optimierung für Dein Kundenwachstum

On Page Optimierung

Hier werden der Content und die Keywords On Page analysiert. Es wird überprüft, ob beispielsweise prägnante Schlüsselwörter verwendet wurden und ob die Seite eine bestimmte Mindestanzahl an Worten enthält. Danach wird eine technische Analyse vorgenommen und der Quellcode der Seite untersucht. Die Verwendung innovativer Title Tags und Meta Descriptions, funktionierende interne Querverweise, saubere und präzise URLs und vorhandene Alt Tags für Bilder sind Kriterien, die für diese Analyse herangezogen werden. Zuletzt wird noch die Geschwindigkeit der Seite überprüft und bewertet.

Off Page Optimierung

Bei der Off Page Optimierung wird bewertet, ob Backlinks zu seriösen, einflussreichen Seiten vorhanden sind und ob diese diversifiziert sind. Also ob von vielen verschiedenen Seiten verlinkt wird oder nur von wenigen. Darüber hinaus wird überprüft, ob diese Links gleichmäßig auf der eigenen Seite verteilt sind. Zuletzt wird noch getestet, ob die Homepage und die einzelnen Landingpages für die mobile Nutzung optimiert sind (Response Design) und ob beim Betrachten der Seite auf einem mobilen Gerät das Design der Inhalte an dieses angepasst wird, damit die User Experience auch auf dem mobilen Gerät gewahrt bleibt.

Den Abschluss bildet meist der Test der indexierten Seiten mit dem Quercheck, ob tatsächlich alle Landing Pages von der Suchmaschine erfasst wurden oder nicht. Nach Abschluss eines SEO Audits hast Du einen verlässlichen Überblick über die IST Situation. Du kannst mit den zuvor beschriebenen Tools etwaige Probleme beheben oder die Performance und damit die Reihung Deiner Seite in den Suchresultaten weiter verbessern.

Wenn Du die Search Engine Optimization gut beherrschst, bietet es Dir die Möglichkeit, Dein Onlinemarketing abzurunden. Du generierst dabei organische Klicks, die sehr gut in Umsatz konvertieren. Suchmaschinenoptimierung ist daher hervorragend als Alternative oder Ergänzung zu SEM Advertising und Adwords geeignet.

Du siehst, Search Engine Optimization wird immer wichtiger im Online Marketing. In unserem Marketing Seminar gehen wir noch individueller auf Dein Unternehmen und Dein Marketing ein. Wir zeigen Dir beispielsweise, welche WordPress SEO Plugins Dir helfen. Aber natürlich werden noch weitere spannende Bereiche abgedeckt.

 

Marketing Seminar Kundenwachstum der Workshop für Deine Neukundengewinnung ohne Werbeagentur

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE