Wenn Du Dir für die Optimierung Deiner Webseite interessieren, sind Du hier, bei Kundenwachstum.de, im wahrsten Sinne genau an der richtigen Adresse! Als Agentur für Website-Optimierung und Content Marketing beschäftigen wir uns tagtäglich mit der Verbesserung der Rankings unserer Kunden. Eine Adresse, die neben der unsrigen in diesem Zusammenhang auch sehr interessant ist, lautet schema.org. Unter dieser Adresse findest Du zahlreiche Möglichkeiten, Inhalte auf Webseiten besonders auszuzeichnen. Unser Ratgeber erklärt, wie das funktioniert, was man alles mithilfe von schema.org auszeichnen kann und wie sich dies schließlich auch bei den Mit-Initiatoren, den Suchmaschinen, widerspiegeln kann. Nur so viel vorweg: Wenn Du mit schema.org strukturierte Daten erzeugen, kann dies ein gehöriges Kundenwachstum nach sich ziehen.

Schema.org –Was ist das?

Schema.org – Diesen Nutzen hat es

Doch bevor wir zu neuen Kunden kommen, gehen wir erst einmal gemeinsam mit Dir auf diese interessante Adresse, schema.org. Auf dieser übersichtlich gestalteten Webseite findet sich das Ergebnis einer Initiative der großen Suchmaschinen Google, Bing, Yahoo und später auch Yandex. Das Ziel ist es, eine vereinheitlichte Ontologie für strukturierte Daten auf Webseiten zu etablieren. Dazu werden Schemata zur Auszeichnung per Markup aller erdenklichen Daten auf einer Website zur Verfügung gestellt, sowie auch eine Vielzahl an Dokumentationen und Einführungen in die Arbeit von und noch vielmehr mit schema.org.

Zusammenfassend: Auf der Internetseite der Initiative findet sich neben einer kurzen Einleitung vor allem ein riesiger Datensatz an Schemata, die Webmaster in Deiner Site einbinden können, um damit letztlich strukturierte Daten zu erzeugen.

Daher solltest Du technisches SEO und folgende Begriffe unbedingt beachten:

Was ist der Nutzen von Schema.org?

Schema.org – Deswegen so wichtig!

Und damit wären wir auch direkt beim Nutzen dieser Website, bzw. der Initiative. Denn schema.org hilft Websitebetreibern, strukturierte Daten zu erzeugen. Doch das ist noch nicht alles, denn diese strukturierten Daten helfen gleichermaßen wieder den Websitebetreibern sowie auch den Mit-Initiatoren, den Suchmaschinen.

Strukturierte Daten machen Websites besser zugänglich

Denn diese profitieren durch die Strukturierung der Website-Daten durch die viel bessere Zugänglichkeit eben jener Daten. Die Bots und Crawler von Google und Co. können die gut strukturierten Daten viel besser lesen, erfassen und interpretieren. Das wiederum hilft für die Darstellung besserer Suchergebnisse und verbessert somit den Service, den Suchmaschinen eben anbieten. Der Vorteil von schema.org liegt also auf der Hand weswegen die Einbringung der großen Suchmaschinenkonzerne hier also vollkommen nachvollziehbar ist.

Wie funktioniert das Ausweisen strukturierter Daten?

Die vorgestellten Schemata zur Auszeichnung strukturierter Daten werden in den Markups RDFa oder Microdata genutzt, um Inhalte von Websites auf spezielle Weise zu kennzeichnen. Ziel dieser Kennzeichnung ist es, die Daten für die Suchmaschinen besser erkennbar und schneller nachvollziehbar zu machen. Entsprechende Markups werden dazu in den Quellcode der Website implementiert. Wir stellen die schema.org Markups vor, nennen aber im Nachhinein auch noch Alternativen dazu.

Strukturierte Daten mit Markups

Die Markups sind wichtig, um die Suchmaschinen beim Crawlen einer Website zu leiten. Sie nehmen die Bots sozusagen an die Hand und weisen sie direkt auf eine Information, bzw. einen bestimmten Inhalt hin, auf den auch der Websitebetreiber gesonderte Aufmerksamkeit lenken möchte. Entsprechende Informationen können zum Beispiel zwischen bestimmten Tags eingebettet werden, wie es die folgenden Auszeichnungssprachen machen:

  • Mikrodaten
  • Mikroformate
  • RDFa

Die Markups geben in diesem Fall einen besonderen Hinweis, dass sich hier für die Crawler eine interessante und besonders zu behandelnde Information befindet. Gleichzeitig können durch die strukturierten Daten aber auch schon klare Klassifizierungen dieser Daten vorgenommen werden. So weiß die Suchmaschine dann direkt auch schon, wie sie die Information zwischen den Tags einzuordnen hat. Das ist gut für Dein Webseiten Ranking, z.B. im Google Index, weil es die Crawler bei der Indexierung leichter haben.

Wo sind die Unterschiede zwischen den Markups von schema.org?

Zwischen Microdata – im deutschsprachigen Raum auch Mikrodaten genannt -, Mikroformaten und RDFa gibt es kleine aber für viele nicht selten auch feine Unterschiede. Ein großer ist sicherlich, dass RDFa mit XHMTL Tags arbeitet, während die anderen beiden Markups mit HTML arbeiten. Und während RDFa gut erweiterbar ist, wird Microdata vollständig von allen großen Suchmaschinen unterstützt. Mikroformate sind aber vergleichsweise leicht in der Anwendung, was für diese Auszeichnungssprache sprechen mag.

Alternativen zu den gängigen Markups

Ziel der Markups bei schema.org ist es also, die Suchmaschinen sozusagen direkt auf die richtige Fährte zu bringen, worum es auf einer speziellen Internetseite geht. Das kann man aber nicht nur mit den Markups bei schema.org. Es gibt auch arrivierte Alternativen, und eine davon heißt JSON-LD. Diese Auszeichnungssprache zeichnet sich dadurch aus, dass die relevanten Informationen separat in einem Skript ausgezeichnet werden. Der Quellcode wird hierbei also nicht angetastet.

Strukturierte Daten mit Google Data Highlighter

Zusätzlich dazu hat auch Mit-Initiator Google sich positioniert und eine eigene Variante zur Erstellung strukturierter Daten zur Verfügung gestellt. Mit dem Google Data Highlighter kann man – wie der englische Name schon impliziert – Daten highlighten, um sie so in der Struktur und für die Suchergebnisse hervorzuheben. Der Highlighter kann direkt über die Google Search Console bedient werden. Und das relativ simpel und ohne große Programmierkenntnisse, weswegen der Highlighter vielleicht die Zukunft der strukturierten Daten darstellt.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Was sind Beispiele für einen erfolgreichen Einsatz?

Schema.org – Deswegen so wichtig!Alles, was man auf schema.org findet, kannst Du somit also als eine Art Standardwerk sehen, wobei es auch bereits genannte Alternativen gibt, um die strukturierten Daten auch solchen Nutzern zu öffnen, die sich nicht wirklich mit Programmiersprachen oder Markups beschäftigen wollen. Denn ein erfolgreicher Einsatz dessen, wofür schema.org einen wichtigen Grundstein legt, ist auf jeden Fall für jeden erstrebenswert, der online eine erfolgreiche Webseite betreiben möchte.

Die Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Schema.org – SEO der Zukunft!

Denn der Effekt, den man mit der Erstellung strukturierter Daten erzeugen kann – seien sie nun mithilfe von Auszeichnungssprachen von schema.org, JSON-LD oder Google Data Highlighter – ist deutlich, wenn man sich die Suchmaschinenergebnisse anschaut. Richtig angewendet, sorgen die ausgezeichneten Daten nämlich auch für eine ausgezeichnete Sichtbarkeit in den organischen Suchergebnissen, realisiert durch Rich Snippets, die sich mit den besonders deklarierten Daten erzeugen lassen. Das ist also hochgradig wichtig für On Page SEO bzw. SEO Optimierung. Und dadurch für Dein Online Marketing Konzept allgemein.

Rich Snippets im SEO

Während die ganze Thematik rund um die Auszeichnungssprachen noch relativ technisch und für so manchen auch recht trocken daherkommt, ist folgendes Thema für jeden interessant und auch vollkommen sinnvoll, der sich mit dem Online Marketing beschäftigt: Denn das, was die Markups im technischen Hintergrund, dem Backend einer Webseite, erzeugen, lässt sich später in den SERPs, den Suchmaschinenergebnissen, zu einem echten Marktvorteil gegenüber der Konkurrenz nutzen. Denn ein Rich Snippet liefert nicht nur mehr Informationen, direkt schon in den Suchergebnissen. Es sorgt auch dafür, dass Du mehr Aufmerksamkeit erregst, die wiederum führt zu mehr Traffic. Der kann seinerseits zu mehr Kundenwachstum führen.

Rich Snippets führen zu mehr Sichtbarkeit

Sichtbarkeit ist im SEO eine ganz wichtige Größe. Speziell dieser Begriff wird zwar in Fachkreisen auch in einem benachbarten Kontext benutzt, aber bei einem Rich Snippet, das zwischen vielen „normalen“ Snippets auftaucht, geht es wirklich und wortwörtlich darum, besser gesehen zu werden. Ein normales Snippet stellt nämlich lediglich die Informationen Title, URL und Description zur Verfügung, während ein Rich Snippet, diesen Standard noch im wahrsten Sinne anreichert. Möglich sind hier zum Beispiel Bilder, Video-Thumbs, Rezensionen und Bewertungssterne oder auch Rezepte und Autoren-Informationen – je nachdem, was Du im Code an Daten eingegeben hast. Was Du mit welchem Code erreichen, kannst Du wiederum direkt bei schema.org erfahren.

Schema.org – Kritikpunkte

Das Werk auf schema.org ist also durchaus eine direkte Anleitung hin zu möglichem Erfolg im Web. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Kritik an diesem Weg, SEO zu beeinflussen. Denn die Markups, die man auf schema.org findet und vor allem auch die Art und Weise, wie man die Formate in eine Website einfügt, müssen nicht unbedingt als User-freundlich angesehen werden. Ganz im Gegenteil: Wer sich nicht mit dem Entwickeln, dem Programmieren oder den Feinheiten von SEO Tools auskennt, steht bei schema.org und der technisch anspruchsvollen Implementierung der Daten sicherlich vor einem Problem. Dem trägt Google selbst ja bereits Rechnung, indem es mit dem Data Highlighter eine zugänglichere Alternative anbietet.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"