Conversion steigern ist eines der wichtigsten Ziele für Deinen Onlinemarketing Erfolg. Die größten Besucherströme auf Deiner Webseite nützen Dir gar nichts, wenn die Conversion schlecht ist. Denn die Conversion Rate bestimmt, wie viele Deiner Besucher zu zahlenden Kunden werden, zum Beispiel in Deinem Shop. Einfach mal die Seite anklicken und dann wieder gehen? Mag ja ganz nett sein, es bringt Dir aber keine gute Rate an Umsätzen. Zu wenig Leute werden Kunde Deines Unternehmens. Also muss die Optimierung Deiner Website das Ziel haben, die Conversion Rate zu verbessern. Die Nutzer sollen sich in begeisterte Käufer verwandeln. Sollten sie trotzdem abspringen, ist Remarketing sinnvoll. Das kann für eine gute Conversion  Rate sorgen. Wie viele Leads Du konvertieren kannst hängt aber auch von Deiner Online Reputation ab.

Vertrauen durch Usability: Conversion steigern mit der User Experience

Die User Experience ist das Gesamterlebnis, das Nutzer auf Deiner Website haben. Dieser Gesamteindruck setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Viele Besucher nehmen das bewusst nicht wahr. Oft fallen uns Dinge erst auf, wenn sie nicht funktionieren. Wenig benutzerfreundliche Seiten sind ein wahrer Conversion Killer. Um die Conversion Rate zu steigern, musst Du für den User positive Erlebnisse schaffen. Mache es potentiellen Kunden so einfach wie möglich.

Möglichkeiten, um Deine Conversion Rate zu erhöhen, sind zum Beispiel:

  • Ein klares Website Design, das den Besucher einfach durch die Seite oder einen Shop führt
  • Authentischer, hochwertiger Content, der Informationen und Hilfe bietet, ohne trocken zu wirken
  • Ein spürbarer Mehrwert. Der Nutzer muss sofort erkennen können, was ihm ein Produkt bringt. Durchdachte Content Marketing Maßnahmen helfen Dir dabei.
  • Hohe Benutzerfreundlichkeit und ein möglichst großer Nutzen. Damit verhinderst Du, dass Online Käufer einen Kauf vorzeitig abbrechen. Deine Umsätze kannst Du dadurch verbessern. Website Performance, Loading Time und Page Speed sind dabei wichtige Stichwörter.
  • Eine einheitliche Corporate Identity Deines Unternehmens. Damit sorgst Du für einen hohen Wiedererkennungswert. Das schafft Vertrauen bei möglichen Kunden.
  • Erwartungen erfüllen. Werbeanzeigen und andere Verlinkungen müssen halten, was sie versprechen. Andernfalls schießt Du Dir ein Eigentor. Wenn Marketing, Design und Content nicht aus einem Guss sind, enttäuschst Du die Erwartungen Deiner Kunden. Das macht es unwahrscheinlicher, dass sie in Deinem Online Shop etwas kaufen.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Conversion steigern in der Zielgruppe

Conversion steigern - das bringt es Dir für Dein Kundenwachstum

Bei der Suche nach einem bestimmten Produkt finden Shop Besucher viele Angebote. Andere Online Händler haben möglicherweise günstigere Preise als Du. Vielleicht können andere Shop Betreiber schneller liefern oder bieten kostenlosen Versand an. Oder sie haben mehr positive Bewertungen von Kunden. Die Lösung lautet auch hier: Conversion Optimierung.

Für gute Conversion Raten musst Du einen Mehrwert bieten. Was unterscheidet Dich von Deinen Mitbewerbern? Eine Möglichkeit ist ein durchdachtes Wertangebot. Welchen Nutzen bietet Dein Angebot Website Besuchern? Dafür brauchst Du eine Zielgruppendefinition. Das Wertangebot Deines Unternehmens umfasst mehr als nur die Produkte in Deinem Shop. Es ist die Geschichte, die Du Deinen Kunden erzählst. Welche das ist, hängt von der Philosophie ab, die hinter Deinem Unternehmen steckt.

Selbst bei speziellen Wünschen haben Käufer heute eine breite Auswahl beim Online Shopping. Meist entscheidet dann der Nutzen. Was haben Interessenten davon, bei einem bestimmten Anbieter zu kaufen? Nicht jeder Käufer trifft seine Entscheidung bewusst. Vieles hängt vom Bauchgefühl ab. Auch hierfür ist Dein Wertangebot ein elementares Werkzeug, um Deine Umsätze zu verbessern. Es ist das Gesamtpaket, mit dem Du mögliche Kunden überzeugst. Natürlich führen auch andere Unternehmen ähnliche oder gleiche Produkte. Aber Du bietest noch mehr. Durch gutes Content Marketing und Influencer Marketing erreichst Du Interessenten. Du sorgst so für gute Conversion Raten.

Finde Deinen Unique Selling Point!

Jede Firma braucht ein Alleinstellungsmerkmal. Vielleicht stehen bei Deinem Unternehmen Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Vordergrund. Oder Du unterstützt fairen Handel. Setzt Dein Unternehmen auf soziale Verantwortung? Gibst Du Langzeitarbeitslosen die Chance, beruflich aufzusteigen? Möglicherweise erleichterst Du Müttern mit flexiblen Arbeitszeiten den Wiedereinstieg in den Beruf. Oder Du zeichnest Dich durch eine besonders große Kundenfreundlichkeit aus. Vielleicht bietest Du in Deinem Shop auch Produkte, die qualitativ hochwertiger sind als in anderen Online Shops.

Das sind Beispiele für mögliche Stärken Deines Unternehmens. Solche Stärken verbessern Dein Wertangebot. Sie helfen Dir, Deine Conversion Ziele zu erreichen. Deine Geschäftsphilosophie weckt bei möglichen Kunden Vertrauen. Du gibst ihnen das Gefühl, dass sie mehr kaufen als nur ein Produkt in Deinem Shop. Bewussten Verbrauchern ist es wichtig, dass Ihr Kauf einen Mehrwert hat. Sie wünschen sich ein rundum zufriedenstellendes Kaufserlebnis. Und das bietest Du ihnen. Dafür darfst Du nicht nur auf Deinen Umsatz gucken. Dein Wertangebot ist entscheidend. Nur dann erreichst Du eine Conversion Steigerung. Mit einer durchdachten Strategie hilfst Du, aus Konsumenten zufriedene und wiederkehrende Kunden zu machen.

Welche Vorteile bringt Conversion steigern Deinem SEO?

conversion steigern - wie Du damit Neukundengewinnung betreiben kannstSEO (Search Engine Optimization) ist eines der wichtigsten Kriterien bei Online Marketing Strategien. Dabei geht es darum, Deine Website für Suchmaschinen zu optimieren. Ohne ein gutes Ranking bei Google und Co finden Interessenten Deine Seite schwer. Außerdem hängt Deine Conversion Rate mit der SEO Optimierung zusammen. Gute Besucherzahlen garantieren noch keine gute Conversion Rate. Umgekehrt ist es anders. Eine hohe Conversion Rate sorgt für gute Besucherzahlen. Suchmaschinen erkennen, ob Besucher auf einer Webseite finden, wonach sie gesucht haben. Ist das der Fall, honorieren Google und Co das mit einem guten Ranking.

Was heißt das für Dich?

Sind die Absprungraten auf einer Webseite hoch, schließt Google daraus, dass Nutzer nicht fündig geworden sind. Deine Seite wird entsprechend schlecht bewertet. Andere Signale sind für Google ein Hinweis darauf, dass Deine Seite gut ist. Das ist etwa der Fall, wenn User lange auf Deiner Homepage bleiben. Auch eine gute CTR und ein gutes Social Media Marketing sind positiv. Letzteres führt dazu, dass Nutzer Deine Inhalte kommentieren oder teilen. Die Conversion Optimierung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Das sind einige Beispiele für positive Signale an Suchmaschinen. Sie helfen Dir bei Deinen Online Marketing Maßnahmen und verbessern spürbar Dein Webseiten Ranking.

Tappe aber nicht in die SEO Falle. Setze bei der Optimierung Deines Contents nicht nur auf möglichst viel Website Traffic. Gute Besucherzahlen allein nützen Dir wenig. Mit Deinen SEO Maßnahmen möchtest Du schließlich die Conversion Rate steigern. Du möchtest zahlende Kunden gewinnen und Dein Google Ranking verbessern. Behalte auch die Konkurrenz im Blick, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Für nachhaltige Erfolge empfehle ich unsere GRATIS Sichtbarkeitsanalyse. Sie hilft Dir auch bei der Planung. Mit einem Klick auf den Button erfährst Du, wo noch Potential bei Deiner Website ist. Du erhältst wertvolle Tipps, wie Du dieses Potential optimal nutzt.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Welche WordPress & Google Tools helfen Dir beim Conversion steigern?

Wie unserer Agentur Dir helfen kann Deine Conversion effektiv zu steigern

Um Deine Conversion Rate zu steigern, musst Du das Potenzial Deiner Website richtig einschätzen. Google Analytics und andere Website Analysetools sind diesbezüglich sehr wertvoll. Nur, wenn Du Dein Potenzial ganz ausschöpfst, ist das Kosten Nutzen Verhältnis optimal. Die Maßnahmen für eine optimierte Website sind keine einmalige Sache. Eine Website ist niemals fertig. SEM Suchmaschinenoptimierung bedeutet, immer in Bewegung zu bleiben. Du musst auf Trends reagieren und Dich den Bedürfnissen Deiner Kunden immer wieder neu anpassen. Dafür musst Du Deine Erfolge regelmäßig messen. Das hilft Dir, auf Veränderungen flexibel zu reagieren. Auch eine Online Mitbewerberanalyse solltest Du regelmäßig durchführen.

Für gute Conversion Raten hilft es, wenn Du Deine Kunden zu einer Handlung aufforderst. Das muss nicht immer ein Kauf sein. Manchmal ist es sinnvoller, die Schwelle für einen solchen Call to Action niedriger anzusetzen. Vielleicht möchtest Du im ersten Schritt E Mail Adressen erhalten. Das Content Management System WordPress hat hilfreiche Tools entwickelt, um Besucher auf Deine Seite zu ziehen. Damit kannst Du den Erfolg Deiner E Commerce Bemühungen sehen. Auch Google Tools sind hierfür sinnvoll.

Google Analytics – Dein Freund und Helfer

Ob eine Maßnahme funktioniert, erfährst Du nur, wenn Du regelmäßig das Verhalten Deiner Besucher überprüfst. Dazu musst Du Statistiken auswerten. Analysetools helfen dabei. Besonders empfehlenswert ist Google Analytics. Mit der Anwendung kannst Du erkennen, wie Besucher auf Deine Seite gelangt sind. Du siehst auch, wohin sie danach gehen. Mit einer Analyse kannst Du daran arbeiten, dass weniger Besucher Deine Seite vorschnell verlassen.

Popups nutzen – aber richtig!

Popups sind ein ewiger Streitpunkt bei Webseiten Betreibern. Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Allerdings kommt es auf das Design an! Aggressive Popups, die den Lesefluss stören, schlagen Nutzer in die Flucht. Sind die kleinen Helfer hingegen an die Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst, ist das nicht der Fall. Mit dem Plugin »Optin Revolution: WordPress Popup« kannst Du Popups individuell gestalten. Du kannst sie so einsetzen, dass sie von Usern nicht als störend, sondern als hilfreich wahrgenommen werden.

Die Landing Pages: Testen, testen, testen!

Eine Landingpage hat den Zweck, Besucher zum Handeln zu bewegen. Diese Handlung kann vieles sein – von der Anmeldung zum Newsletter bis zu einem Kauf im Shop. Wichtig ist, dass der Nutzer von diesem Ziel nicht abgelenkt wird. Mit dem Tool »WordPress Landing Pages« kannst Du  Landing Pages erstellen, auswerten und optimieren. Mit einem A/B Test kannst Du prüfen, welche Landing Pages Deine Conversion verbessern. Du siehst, wo Du das Landing Page Design optimieren kannst.

Conversion steigern: Die wichtigsten Punkte

Wie unserer Marketing Consulting Agentur Dir bei der Conversion Steigerung helfen kannViele Shopbetreiber und Blogger, die mit Affiliate Marketing Einnahmen generieren, legen den Fokus zu sehr auf das Design. Sie zerbrechen sich den Kopf darüber, ob ein roter Button mehr Klicks bringt als ein grüner. Natürlich sind solche Details wichtig. Sie sollten aber nicht der einzige Schritt sein, um Umsätze zu steigern. Du möchtest dem Kunden schließlich ein Produkt verkaufen. Du musst deshalb denken wie ein potenzieller Kunde. Anders kann Neukundengewinnung im Internet nicht funktionieren. Gerade beim Online Marketing spielen psychologische Kniffe bei Deiner Marketing Strategie eine wichtige Rolle. Wenn Du bei einem Interessenten ein gutes Gefühl hervorrufst, führt das zu einer guten Konversionsrate. Das Gefühl, auf einer Website alles schnell zu finden, weckt Vertrauen. Es ist wahrscheinlicher, dass Kunden bei Dir kaufen.

Grundlagen-Tipps

Kurze Ladezeiten, ein übersichtliches Menü und ein responsives Design sind grundlegende Voraussetzungen für ein gutes Marketing. Ein Kauf muss so einfach wie möglich sein. Überfrachte Deine Startseite nicht mit zu vielen Informationen. Weniger ist mehr. Content Freshness hilft Dir dabei, das Vertrauen von Kunden zu gewinnen. Das bedeutet, dass Du regelmäßig neue Informationen bietest. Das geht auch, indem Du Deine Unterseiten aktualisierst. Besonders wichtig ist die Über mich Seite Deines Online Shops. Sie zählt zu den Unterseiten, die User am häufigsten besuchen. Sie kann auch darüber entscheiden, ob ein Interessent zum Check out geht oder nicht. Behalte Dein Wertangebot im Hinterkopf. Vergiss aber nicht, dass Du auch mit dieser Seite Marketing betreibst – nämlich Online Marketing für KMU.

Der Kunde möchte mehr über Dich und Dein Unternehmen erfahren. In erster Linie möchte er wissen, was er von einem Kauf in Deinem Shop hat. Ist er zufrieden, hinterlässt er eher positive Testimonials. Diese Aspekte gehören zu einer erfolgreichen Internet Marketing Strategie.

Worauf Du achten solltest beim Conversion steigern

Kunden nehmen Marketing Bemühungen oft nicht bewusst wahr. Wer Deinen Shop oder Deinen Blog besucht, hat schon Nutzer Gewohnheiten entwickelt. Er erwartet auch bestimmte Dinge, etwa die besagte Über mich Seite. Andere Dinge haben sich durchgesetzt, weil sie sinnvoll sind. Enttäusche die Erwartungen von Interessenten nicht, um ihr Vertrauen zu gewinnen.

So sollte etwa das Logo Deines Unternehmens oben links gut sichtbar sein. Hier schauen die meisten Besucher zuerst hin. Wer darauf klickt, gelangt zur Startseite. So können Käufer leicht zu ihrem Ausgangspunkt zurückkehren. Damit erleichterst Du ihnen die Navigation auf Deiner Webseite. Informationen, die rechts vom Produkt platziert sind, lenken eher ab. Das haben Tests mit Heatmaps bestätigt. Eine solche Ablenkung kann dazu führen, dass Interessenten in Deinem Online Shop nicht kaufen. Hilfreich sind hingegen Hinweise auf ähnliche Produkte. Das kannst Du etwa „Kunden kauften auch“ nennen. Du solltest diese Elemente unter die eigentlichen Angebote stellen. Kontraste können die Conversion Rate steigern. Der Kauf Button muss möglichen Kunden sofort ins Auge springen. Ist er hingegen versteckt, kaufen Kunden womöglich woanders.

Mache es Deinen Kunden leicht und verzichte auf unnötige Hürden. Dazu zählen etwa Captchas. Mit diesen müssen Deine Käufer zeigen, dass sie keine Roboter sind. Frage nur jene Daten ab, die für den Bestellvorgang unbedingt erforderlich sind. Oft legen potenzielle Käufer ein Produkt in den Warenkorb und brechen dann ab. Das liegt häufig daran, dass sie keine Lust haben, viele Felder auszufüllen. Was hilft Dir noch zu einer hohen Conversion Rate? Sei sympathisch, persönlich und menschlich greifbar. Mit Persönlichkeit verkauft sich Dein Produkt wie von selbst. So kannst Du Deine Umsätze stetig steigern.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"