Der 4 P Marketing Mix bezieht sich auf die Maßnahmen, die ein Unternehmen verwendet, um seine Marke oder sein Produkt auf dem Markt zu bewerben. Die vier „P´s“ bilden einen typischen Marketingmix und stehen für Preis, Produkt, Promotion und Place (Ort). Heutzutage umfasst der Marketingmix jedoch zunehmend mehrere andere „Ps“ wie Packaging (Verpackung), Positionierung, People (Menschen) und sogar Politik als wichtige Mischelemente. Zunächst einmal geben wir Dir eine kurze Übersicht über die vier „Ps“ und was genau sie bedeuten. Danach erwarten Dich einige Tipps, wie Du mit dieser Strategie arbeiten kannst.

Preis (Price)

bezieht sich auf den Wert, der für ein Produkt oder eine Dienstleistung angegeben wird. Dieser hängt von den Produktionskosten, dem angestrebten Segment, der Marktfähigkeit des Produktes, Angebot und Nachfrage und einer Vielzahl anderer direkter und indirekter Faktoren ab. Es kann verschiedene Arten von Preispolitik geben, die jeweils mit einem Gesamtgeschäftsplan verknüpft sind. Die Preisgestaltung kann auch als Abgrenzung verwendet werden, um das Image eines Produkts zu differenzieren und zu verbessern.

Produkt (Product)

bezieht sich auf den tatsächlich verkauften Artikel. Das Produkt muss ein Mindestmaß an Leistung liefern. Sollte dies nicht vorhanden sein, können die anderen „Ps“ noch so gut umgesetzt sein – Ein Erfolg wird sich so nicht einstellen.

Ort (Place)

bezieht sich auf die Verkaufsstelle. In jeder Branche ist es das Hauptziel, die Aufmerksamkeit des Konsumenten auf sich zu ziehen und ihm den Kauf zu erleichtern. Einzelhändler legen einen großen Wert auf den richtigen Standort. In der Tat ist das Hauptaugenmerk eines erfolgreichen Einzelhandelsunternehmens der Standort.

Werbung (Promotion)

bezieht sich auf alle Aktivitäten, die unternommen werden, um das Produkt oder die Dienstleistung dem Nutzer bekannt zu machen. Dies kann Werbung, Kommunikation,  Mundpropaganda, Presseberichte, Anreize, Provisionen und Auszeichnungen für den Handel umfassen. Es kann auch Verbrauchersysteme, Direktmarketing, Online Marketing, Wettbewerbe und Preisspannen umfassen. Ein gelungener Social Media Marketing Mix kann auch sehr hilfreich sein. Hast Du Dich denn beispielsweise schon einmal mit Instagram Marketing oder Hashtag Marketing auseinandergesetzt?

Alle Elemente des Marketingmix beeinflussen sich gegenseitig. Sie machen den Businessplan für ein Unternehmen aus. Werden diese richtig gehandhabt, können große Erfolge erzielt werden. Der Marketingmix erfordert viel Verständnis, Marktforschung und Beratung. Wir erklären Dir im folgendem, wie Du es richtig anstellst.

Die Entwicklung einer guten Marketingstrategie kann zum nachhaltigen Erfolg Deines Unternehmens beitragen. Wie Du am besten eine erstellst und was dabei zu beachten ist, erfährst Du in unserem Gratis E-Book.

Hier klicken zum Download für die gratis Marketingstrategie

Was bedeutet der 4 P Marketing Mix für KMU´s heute?

Der richtige Marketing Mix für ein bestimmtes Produkt oder Dienstleistung ist wichtig für Unternehmer. Wenn die spezifischen Kundenbedürfnisse der Zielgruppe identifiziert sind, kann ein  Unternehmen die Merkmale, das Erscheinungsbild, den Preis und die Vertriebsmethode für ein Zielmarktsegment anpassen. Neue Technologien und wechselnde Bedürfnisse bringen heute mit sich, dass Waren und Dienstleistungen einen begrenzten Produktlebenszyklus haben. Idealerweise wird der 4 P Marketing Mix angepasst, um jede Phase zu berücksichtigen.

Die Bedeutung des 4 P Marketing Mix für KMU´s heute

Zum Beispiel kann die Lebensdauer eines Produkts verlängert werden, indem die Verpackung verändert wird. Der Kunde geht zunächst von einem völlig neuen Produkt aus, dass er gerade erwirbt. Die Handelskette Aldi nutzt diese Strategie am besten. Die verkaufte Ware ändert sich im Grunde nie. Auch die Lieferanten bleiben immer die gleichen. Damit der Kunde aber das Gefühl bekommt, das Sortiment wird ständig erneuert, wechselt der Konzern die Verpackungen oder das Design. Dies reizt die Kunden und führt dazu, dass es keinen Wechsel zu Konkurrenz gibt.

Ein Marketing Mix muss vielseitig bleiben, damit er funktioniert. Die Kombination aus Produktpolitik, Preispolitik und dem gewählten Ort hängt von seiner Größe, seinem Wettbewerb, der Art des Produkts und seinen Zielen ab. Der gesamte 4 P Marketing Mix ist die Marketingstrategie des Unternehmens.

KMU und der 4 P Marketing Mix

KMU sollten auf die Strategie im 4 P Marketing Mix setzen. Ein Grund dafür sind die Kosten. Den richtigen Marketing Mix zu finden und zu erstellen, verursacht keine allzu großen Kosten. Es werden legendlich Metadaten benötigt. Diese können aus vorherigen Marketing Analysen über die Kunden, den Preis und Strategien entnommen werden. Die Raffinesse liegt im Fingerspitzengefühl. Wie vorhin schon erwähnt, muss der Marketing Mix immer angepasst werden.

Zur Veranschaulichung ein kleines Beispiel. Angenommen, Deine Firma stellt Kleidung her. Sowohl für Männer als auch für Frauen. Würdest Du für beide Produktsparten die gleiche Strategie fahren, würde die Werbung sehr ineffektiv sein. Du musst die Produkte einzeln betrachten. Frauen bevorzugen ganz andere Schnitte wie Männer sowie andere Ansprachen. Männer hingegen legen mehr Wert auf die Langlebigkeit eines Produktes. Du merkst, jedes Produkt hat seine Eigenschaften, auf die Du achten musst und die Du in Dein Marketing einbeziehen musst.

Instrumente für einen guten Marketing Mix

Der Marketing Mix besteht aus vier eindeutigen Variablen. Diese vier Variablen sind voneinander abhängig und müssen zusammen geplant werden, um sicherzustellen, dass die Aktionspläne in allen vier Bereichen komplementär und ausgerichtet sind. Durch die Verwendung dieser Variablen kann das Unternehmen seine Marketingziele wie Umsatz, Gewinn sowie Kundenbindung und Zufriedenheit erreichen.

Wichtige Instrumente für einen guten Marketing Mix

Der 4 P Marketing Mix ist ein flexibles Konzept und der Fokus auf jede einzelne Variable kann erhöht oder verringert werden, wenn einzigartige Kundenanforderungen berücksichtigt werden müssen. Es ist wichtig, die sich ändernden Trends und Anforderungen im Auge zu behalten, um sicherzustellen, dass die Elemente im Marketing Mix aktuell bleiben.

Ein wesentliches Merkmal des 4 P Marketing Mix ist, dass der Kunde im Mittelpunkt der Aktivität steht. Der Wert des Produkts wird durch die Kundenwahrnehmung bestimmt und das Ziel ist es, einen zufriedenen und loyalen Kunden zu erreichen. Deshalb sollte man sich einige Instrumente zur Hilfe holen, um ständig auf Einflüsse reagieren zu können.

Benutze Tools

Der Preis Deines Produktes entscheidet über Gewinn oder Verlust. Somit ist es wichtig, diesen immer im Auge zu behalten. Deine Produkte dürfen nicht zu teuer sein, sonst gibt es keinen Absatz, aber auch nicht zu billig. Es gibt Strategien, bei denen Produkte unter dem Marktpreis verkauft werden. Das kann sich nur ein Unternehmen leisten, das über genügend Geld und Ressourcen verfügt.

In manchen Fällen wird sogar Preis-Dumping betrieben. Besonders berühmt für ein solches Vorgehen ist China. Der Staat subventioniert Firmen stark, damit diese unter dem marktüblichen Preisen verkaufen können. Ziel ist dabei eine hohe Absatzzahl zu erreichen und Kunden an sich zu binden. Später wird der Preis langsam erhöht, um schließlich ohne weitere Subventionen überleben zu können. Dieses Vorgehen steht natürlich sehr stark in der Kritik.

Um die Preise eines Marktes zu überwachen, eignen sich Tools, welche eine simple Preis-Monitoring-Funktion anbieten. Die eingespeisten Daten geben Dir eine Übersicht, zu welchen Preisen die Konkurrenz verkauft und welche Summe Kunden bereit sind, zu zahlen. Ein solches Instrument sollte auf jeden Fall bei der Planung Deines Marketing Mix involviert sein.

In vielerlei Hinsicht ist das Produkt die wichtigste Zutat im Marketing Mix, denn ohne sie hast Du keinen Platz auf dem Markt und Du kannst nichts verkaufen oder bewerben. Auch wenn Dein Produkt immateriell ist, wie zum Beispiel eine Versicherungspolice oder eine Beratungsdienstleistung, sollte es dennoch auf dem Markt hervorstechen. Warum sollte ein Verbraucher sich für mein Produkt und nicht für das von der Konkurrenz entscheiden?

Steche hervor

Deine Produkte sollten einen Mehrwert für potenzielle Kunden bieten. Versuche Deine bereits angebotene Produkte zu verbessern. Das kannst Du mithilfe von ganz simplen Mails bewerkstelligen. Frag Deine Kunden, was genau sie an Deinem Produkt toll finden und was nicht. Wenn es nur positives Feedback gibt, wäre es fatal sich darauf auszuruhen. Denn es gilt der Spruch „Bewährtes immer infrage stellen“. Damit ist gemeint, dass aus gut laufenden Produkten noch viel zu lernen ist. Warum genau läuft es so gut mit diesem Produkt? Warum lieben meine Kunden dieses Produkt? Was habe ich anders gemacht als bei den übrigen Produkten? Solche Fragen solltest Du Dir stellen, wenn es um Deine Leistung geht. Du  musst Dir dabei auch Gedanken über Deine Positionierungsstrategie machen.

Wenn es um den richtigen Ort für Dein Produkt geht, eignet es sich, beliebte Umschlagplätze zu analysieren. Angenommen Du verkaufst Zubehör für Smartphones. Es würde sich anbieten, einige Deiner Produkte auf Webseiten wie z.B. Amazon zu verkaufen. Hier gilt natürlich, dass Du Dich niemals von einem einzigen Kanal abhängig machen solltest. Deine Produkte verpackst Du außerdem in Kartons, auf denen die URL Deines Shops steht. Dadurch kannst Du die Kunden darauf hinweisen, dass es einen kompletten Shop im Internet gibt.

Das beliebteste Instrument für Werbung in Deinem 4 P Marketing Mix sind zum Beispiel Sponsored Links, sprich AdSense. Mit Diensten wie AdSense kannst Du für einen bestimmten Zeitraum gezielt Werbung schalten und die Daten anschließend präzise auswerten. Dadurch kannst Du die Kampagnen immer wieder spezifisch anpassen. Überwache auch wichtige Keywords mit Tools wie Google Trends. Passe Deinen Content an, nimm wichtige Trends wahr und leg Deine Seite entsprechend darauf aus.

Wie Du eine stimmige und zielführende Marketingstrategie aufbaust und somit Dein Kundenwachstum erhöhst, erfährst Du in unserem kostenfreien E-Book. Folge dem Link und lade es Dir gratis herunter.

Hier klicken zum Download für die gratis Marketingstrategie

Durch nachhaltigen Marketing Mix langfristig zum Erfolg

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema im Marketing. Denn durch qualitativ hochwertige Kampagnen lässt sich viel Geld und Zeit sparen. Die Prinzipien beim 4 P Marketing Mix ändern sich nicht, aber die Variablen. Es ist besonders wichtig, diese Variablen im Blick zu behalten. Natürlich ist es nicht möglich, eine Kampagne aufzusetzen, die dann 20 Jahre laufen kann. Aber es ist fast möglich, zumindest theoretisch. Es müssen nur laufend einige Anpassungen getätigt werden. Zum einem ist es der Preis: Dieser ändert sich ständig. Unter anderem wegen der Inflation, durch neue Technologien oder Verschiebung der Nachfrage oder des Angebotes.

Durch nachhaltigen Marketing Mix, langfristig erfolgreich sein

Analysiere alle Punkte Deines Marketing Mixes und das am besten so oft wie möglich. Schau Dir an, was gut läuft. Finde heraus, warum diesesPunkte gut laufen und wende das Gelernte bei Kampagnen an, bei denen es nicht gut läuft. Das funktioniert auch anderes herum. Betrachte Kampagnen, bei denen es nicht rund läuft, versuche zu erfahren, warum nicht und optimiere diese. Die ständige Verbesserung und Anpassung einzelner kleiner Elemente sorgen für Nachhaltigkeit, damit Du das große Ganze nicht verändern musst. Diesen Monat musst Du den Preis anpassen, im nächsten das Produkt und so weiter. Auch eine Gap Analyse kann hierbei hilfreich sein, um Ist und Soll zu vergleichen und Entwicklungsmöglichkeiten ausfindig zu machen.

Wenn Du diese Schritte und Strategien strikt befolgst, ist Dein Marketing Mix erfolgreich und nachhaltig. Im nächsten Abschnitt findest Du ein grobes Gerüst, wie Du Schritt für Schritt die wichtigsten Fragen klärst und richtig anwendest. Ein 4 P Marketing Mix ist die beste Strategie, um erfolgreich zu sein. Dies liegt zum großen Teil an der unglaublichen Flexibilität dieser Methode.

Marketing Mix anhand eines Beispiels

Damit Du eine grobe Vorstellung bekommst, wie Du am besten vorgehst bei der Erstellung Deines eigenen Marketing Mix, habe ich hier ein Bespiel für Dich. Aber wie gesagt, den einen ultimativen  Marketing Mix gibt es nicht. Betrachte diese Anleitung nur als ein generelles Bespiel und passe alle Elemente an Dein individuelles Produkt passgenau an.

Marketing Mix anhand eines Beispiels erklärt

Einzigartiges Verkaufsangebot definieren

Der erste Punkt auf der Agenda sollte sein, zu definieren, welches Problem das Produkt oder die Dienstleistung beim Kunden löst oder was sein Alleinstellungsmerkmal ist. Durch Kundenbefragungen oder Fokusgruppen muss festgestellt werden, wie wichtig dieses Merkmal für den Verbraucher ist und ob ein generelles Interesse besteht. Es muss klar verstanden werden, was die wichtigsten Funktionen und Vorteile des Produkts sind und ob sie den Verkauf sichern können.

Unternehmen, die bereits einen großen Kundenstamm vorweisen können, können sich mit ihren Kunden in Verbindung setzen, um die oben genannten Punkte in Erfahrung zu bringen. Dadurch muss keine neue Zielgruppe erschlossen werden.

Den Verbraucher verstehen

Der zweite Schritt besteht darin, den Verbraucher zu verstehen und klar darzustellen, wer es kaufen wird. Alle anderen Elemente des Marketing Mix folgen diesem Verständnis. Wer ist der Kunde? Was will er? Welchen Wert hat das Produkt für ihn? Dieses Verständnis wird sicherstellen, dass das Produktangebot relevant und zielgerichtet ist. Die Zielgruppendefinition sollte deshalb sehr genau genommen werden, um die Kommunikation möglichst passgenau zu machen.

Den Wettbewerb verstehen

Der nächste Schritt besteht darin, die Konkurrenz zu verstehen. Die Preise und damit verbundenen Vorteile wie Rabatte, Garantien und Sonderangebote müssen bewertet werden. Mit dem subjektiven Wert des Produkts und den tatsächlichen Produktionskosten lässt sich dann ein realistischer Preis festlegen.

Bewerten der Platzierungsoptionen

Als Nächstes müssen Platzierungsoptionen ausgewertet werden, um zu verstehen, wo der Kunde am wahrscheinlichsten einen Kauf tätigt und welche Kosten mit der Nutzung dieses Kanals verbunden sind. Mehrere Kanäle können dazu beitragen, einen breiteren Kundenstamm zu erreichen. Auf der anderen Seite kann es, wenn das Produkt einen Nischenmarkt bedient, wirtschaftlich sinnvoll sein, die Verteilung auf einen bestimmten Bereich oder Kanal zu konzentrieren. Der wahrgenommene Wert des Produkts ist eng mit der Verfügbarkeit verknüpft.

Kommunikations- und Werbestrategie entwickeln

Basierend auf der Zielgruppe und den festgelegten Preisen kann nun die Marketingkommunikationsstrategie entwickelt werden. Unabhängig davon, welche Werbemethoden genutzt werden. Sei es auf dem klassischen Weg der Kommunikation oder z.B. Online. Es müssen die Ziel- Kunden angesprochen und sichergestellt werden, dass die Hauptmerkmale und Vorteile des Produkts klar ankommen.

Gegenprüfung des Marketing Mix

An dieser Stelle muss ein Schritt zurückgemacht werden, um zu prüfen, wie sich alle Elemente, die geplant wurden, miteinander verhalten. Alle Marketing Mix-Variablen sind voneinander abhängig und stützen sich auf eine starke Strategie. Erhöhen die gewählten Verkaufskanäle den wahrgenommenen Wert des Produkts? Erreicht Deine Kommunikationspolitik Deine Kunden? Entspricht das Werbematerial den gewählten Vertriebswegen? Geht Deine Leistung auch mit den kommunizierten Eigenschaften konform? Der Marketingplan kann abgeschlossen werden, wenn sichergestellt ist, dass alle vier Elemente in Einklang sind und es keine widersprüchlichen Punkte gibt, weder implizit noch explizit.

Ein gelungener 4 P Marketing Mix sollte ein Puzzleteil Deiner Marketingstrategie sein. Wie Du Deine eigene Marketingstrategie erstellst, verraten wir Dir in unserem Gratis E-Book.

Hier klicken zum Download für die gratis Marketingstrategie

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE