Es ist unabdingbar für ein Unternehmen, professionelles Marketing zu betreiben und sich intensiv mit dem Thema Entwicklung Marketingstrategie auseinander zu setzen. In diesem Artikel erfährst Du, weshalb dies so wichtig ist, welche Vorteile damit verbunden sind, welche Beispiele es gibt und welche Schritte bei der Erstellung helfen. Am Ende bekommst Du eine wertvolle Checkliste an die Hand, um Deine Marketing Ziele im Unternehmen bestmöglich zu erreichen.

Entwicklung Marketingstrategie –  Warum ist das so wichtig?

Entwicklung Marketingstrategie – Was musst Du wissen?Es ist von großer Bedeutung für ein Unternehmen, Offline und Online Marketing Maßnahmen mit Strategie zu betreiben. Gerade, wenn Deine Ressourcen begrenzt sind, musst Du eine Strategie entwickeln, um Deine unternehmerischen Ziele zu erreichen und Deine Produkte oder Dienstleistungen weiter zu entwickeln. Wenn Du hingegen im Unternehmen rein situativ reagierst, wird Dein Erfolg vom Zufall bestimmt. Wenn Du langfristig im Unternehmen erfolgreich sein möchtest, musst Du das Marketing klar definieren und auf Deine Zielgruppe abstimmen. So klappt es mit der Neukundengewinnung Marketing. Erstelle eine mittel- und kurzfristige Strategie und verfolge diese konsequent. Versuche, folgende Frage zu beantworten: Was passiert, wenn Du viele verschiedene Marketing Maßnahmen entwickelst und diese ohne Strategie willkürlich durchführst?

In diesem Fall wirst du nicht erkennen können, welche Werbung zum Erfolg führt und vom Markt angenommen wird. Gerade kleinere Unternehmen haben oftmals begrenzte Ressourcen. Dein Ziel sollte es sein, fokussiert und klar zu agieren, damit eine realistische Chance besteht, mit Deinem Angebot vom Kunden wahrgenommen zu werden. Eine Unique Selling Proposition und ein professionelles Content Marketing sind unabdingbar, um bestimmte Ziele zu erreichen, beispielsweise ein gutes Ranking bei Google und anderen Suchmaschinen. Verschaffe Dir einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil und nutze Marketinginstrumente, die zum Unternehmen passen. Wenn im Unternehmen kreative Ideen entstehen, können neue Produkte bestmöglich am Markt platziert werden. Platziere Dein Angebot zielgerichtet und ökonomisch bei Deiner zuvor in der Strategie festgelegten Zielgruppe. Eine effektive Zielgruppendefinition ist das wichtigste.

Vorteile einer Marketingstrategie

Wenn Du Dich mit Marketing und Strategien beschäftigst, weißt Du genau, was das Besondere an Deiner Leistung ist und was Dich von der Konkurrenz unterscheidet. Dazu führst Du eine SWOT-Analyse durch. Durch ein professionelles Marketing Management bist Du dazu in der Lage, nach außen zu kommunizieren, worin das Unternehmen Experte ist.

Entwickle passende Werbung, um bestehende Kunden und Neukunden auf Deine Produkte aufmerksam zu machen. Anstatt dies und das auszuprobieren, solltest Du gezielt vorgehen und zum Beispiel E-Mail-Marketing und Content Marketing betreiben. Strebe bei Google und anderen Suchmaschinen eintop Webseiten Ranking  an. Wichtig dabei ist, dass Du eine einheitliche Corporate Identity verwendest. Nur so kann das Unternehmen von Deinen Kunden wiedererkannt werden und im Gedächtnis bleiben.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Beispiele für Marketingstrategien und ihre Entwicklung

Entwicklung Marketingstrategie – Weswegen ist es so wichtig?Mit Hilfe von Online Marketing Strategien stehen Dir eine Reihe an schnellen, preiswerten und neuen Kanälen zur Verfügung, mit denen Du Deine Zielgruppe erreichen kannst, zum Beispiel mit Social Media Marketing über Instagram oder YouTube. Verwende in Deiner Strategie alte wie neue Medien. Nutze das Storytelling, um Deine Marketingbotschaft emotional und ansprechend zu verpacken.

Zudem musst Du Dir im Klaren über Deine Positionierung und Deine Zielgruppe sein, damit ein potentieller Kunde Interesse an Deinem Angebote entwickelt. Werbung alleine sorgt noch nicht dafür, dass Du Deine Produkte oder Dienstleistungen verkaufst. Das Thema Positionierung Marketing wird immer wichtiger Deine ersten Schritte sollten sein, für den Aufbau von hochwertigem Content zu sorgen. Im nächsten Schritt erfolgt die Phase der Umsetzung. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Direkt-Marketing: Hier stehst Du direkt in Kontakt mit einem Kunden oder Interessenten und hast somit die Gelegenheit, entweder ein Angebot zu offerieren oder Deine Marke zu stärken. Platziere die Werbung dort, wo sich Deine Zielgruppe gerne aufhält. Mit einem Newsletter kannst Du Deine gewonnenen Kontakte pflegen und regelmäßig mit passenden Angeboten versorgen. Nutze ein CRM-System, damit Du den Überblick über Deine Kunden behältst.

Networking:

Alles, was Du dafür benötigst, sind Neugierde und Offenheit. Suche Dir Mitstreiter, die ähnliche Ziele wie Du verfolgen. Ihr könnt euch gegenseitig austauschen und unterstützen. Recherchiere nach geeigneten Veranstaltungen, bei denen Du mit anderen Unternehmern oder auch Vertretern der Presse in Kontakt kommst.

Influencer-Marketing:

Nutze gezielt die sozialen Netzwerke, um deine Marketingmaßnahmen zum Erfolg zu bringen. Finde heraus, welche Influencer großen Einfluss auf Deine Zielgruppe haben. Natürlich müssen sich diese auch mit Deinem Unternehmen identifizieren können. Wenn Du einen Online-Shop mit Kosmetikartikeln hast, könnten Beauty Influencer auf YouTube spannend für Dich sein. Sei dem Wettbewerb einen Schritt voraus und traue Dich neue Wege im Vetrieb zu gehen, indem Du Influencer Marketing integrierst. Es ist ein spannender und effektiver Weg Deine Social Media Ziele  zu komplementieren.

Public Relations und Blogger Relations:

Blogger sprechen mit ihren Lesern auf sehr persönlicher Ebene über Inhalte. Diesen Umstand solltest Du für dich nutzen und zu ausgewählten Bloggern eine gute Beziehung aufbauen. Du kannst damit beginnen, Gastartikel veröffentlichen oder sonstigen Mehrwert für den Blogger erstellen, zum Beispiel ein E-Book. Finde heraus, welche Blogger und Magazine am meisten Einfluss auf Deine Wunschkunden haben und kontaktiere diese gezielt. Außerdem können Sie zudem Affiliate Marketing integrieren.

Empfehlungs-Marketing:

Deinem Unternehmen kann nichts besseres passieren, als weiterempfohlen zu werden. Wenn dies unbezahlt passiert, umso besser. Versuche stets, die Erwartungen Deiner Wunschkunden zu übertreffen. Nur wenn jemand zu 200 Prozent von Dir überzeugt ist, ist es realistisch, dass er Dich weiterempfiehlt.

Event-Marketing:

Entwickle Ideen, wie Du eine Veranstaltung ins Leben rufen kannst. Vom Tag der offenen Tür über eine Charity-Aktion bis hin zu einem kleinen Messestand: Nutze die Gelegenheit, mit Menschen zu sprechen und Deine Inhalte in die Öffentlichkeit zu bringen. Bei dieser Gelegenheit solltest Du unbedingt professionelle Video- und Foto-Aufnahmen tätigen lassen. Nach dem Event wird es Zeit, entsprechende strategische Marketing-Maßnahmen umzusetzen, beispielsweise über Social-Media-Marketing.

Guerilla Marketing:

Wenn Du Dich für dieses Konzept entscheidest, möchtest Du polarisieren, auffallen und Emotionen wecken. Die Inhalte sollen möglichst kreativ die Erwartungshaltung der Kunden durchbrechen. Oftmals kann dies auch ohne hohes Budget erreicht werden. Guerilla Marketing ist ein gutes Instrument, um im Gespräch zu bleiben.

Welche Schritte helfen bei der Entwicklung Deiner Marketingstrategie

Entwicklung Marketingstrategie - Beispiele für deren EntwicklungDu benötigst umfassende Informationen über Deinen Markt, Deine Wettbewerber, Deine Kunden und die spezifischen Bedürfnisse Deiner Zielgruppe. Damit Du systematisches und realistisches Know-how generieren kannst, solltest Du eine zielgerichtete Arbeitsweise entwickeln.

Die erworbenen Informationen und Erkenntnisse verwendest Du, um den 4 P Marketing Mix  und die entsprechende Terminierung zu bestimmen. Eine Möglichkeit ist es, verschiedene Inhalte über Social Media zu veröffentlichen und darauf aufbauend passende Vertriebs-Aktivitäten zu koordinieren.

Das strategische Marketing dient als Grundlage für die Marketingplanung. Überlege Dir, wie Du die einzelnen Marketingmaßnahmen koordinieren kannst, welche Schritte nötig sind und wie diese miteinander vernetzt werden können. Berücksichtige dabei auch die Eigenschaften Deines Angebots, Deiner Dienstleistungen sowie Preise und Konditionen.

Vielleicht ist es sinnvoll, Dein Angebot über Partner vertreiben zu lassen, die bereits Zugang zu Deiner Zielgruppe haben. Beauftrage gegebenenfalls externe Dienstleister und nutze die Ressourcen Deines Unternehmens, um die organisatorischen Voraussetzungen für das strategische Marketing zu schaffen.

Kontrolliere und analysiere regelmäßig, ob die durchgeführten Maßnahmen das Ziel der Werbung erreicht haben. Definiere geeignete und sinnvolle Kennzahlen und überwache sie, um rechtzeitig Optimierungen vornehmen zu können, beispielsweise im Bereich Social Media, Google Ads oder in der Content Marketing Strategie. Lege großen Wert auf realistische Ziele.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Checkliste für die Entwicklung einer Marketingstrategie

Entwicklung Marketingstrategie – Diese Schritte sind wichtig?Es  gibt verschiedene Punkte, die Ihr auf jeden Fall beachten müsst.

  1. Analysiere Deine Ausgangslage: Verschaffe Dir detaillierte Informationen über die aktuellen Marktbedingungen, Deine potenziellen Kunden sowie Deine Wettbewerbssituation. Nutze dafür Suchmaschinen wie Google. Diese Analyse hilft Dir dabei, Zusammenhänge zu erkennen und Probleme zu identifizieren. Viele SEO Tools bieten Dir Hilfe.
  2. Setze Dir realistische Marketingziele: Wo möchtest Du mit Deinem Unternehmen hin? Was sind Deine strategischen Ziele? Welche Produkte und Dienstleistungen möchtest Du als Marketinginstrument nehmen?
  3. Nutze verschiedene Marketingstrategien: Darunter ist die strategische Entscheidung zu verstehen, auf welches Marktfeld Du Dich konzentrieren möchtest. Geht es Dir um Marktdurchdringung, Produktentwicklung, Marktentwicklung oder Diversifikation?
  4. Achte auf einen ausgewogenen Marketing-Mix: Oftmals ist hierbei die Rede von den vier P: Product (Produkt), Price (Preis), Place (Vertrieb) und Promotion (Kommunikation). Mittlerweile sind auch die Begriffe Process (Leistungserstellung), People (Personal) und Physical Facilities (Ausstattungs-Politik) Bestandteil des Marketing-Mix.
  5. Behalte Dein Marketingbudget im Blick. Je strategischer Du vorgehst, desto bessere Ergebnisse wirst du erzielen. Nutze das Internet, um neue Kunden zu gewinnen. Das Marketingbudget ist ein wesentlicher Bestandteil Deiner Marketing-Strategie.
  6. Realisiere Deine Marketingkonzept: Was musst Du tun, damit alle strategischen Aufgaben bewältigt und erfolgreich umgesetzt werden können? Delegiere die unterschiedlichen Aufgaben und schaffe klare Prioritäten.
  7. Kontrolliere Deine Marketing-Strategien: Nur so kannst Du überprüfen, ob Dein Unternehmen die Ziele auch tatsächlich erreicht hat.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE