Wer die Website seines Unternehmens wirkungsvoll an potenzielle Kunden, bzw. der entsprechenden Zielgruppe näher bringen will, kommt nicht um sinnvoll platzierte Links herum. Um den Interessenten direkt und ohne große Umwege zu den gewünschten Informationen oder dem gewünschten Produkt oder Dienstleistung zu führen, verweisen Deep Links direkt auf das Gesuchte. Durch diesen direkten Link bleibt der Betrachter motiviert, da er unmittelbar zu dem von ihm gesuchten geleitet wird.

Während also sogenannte Surface Links lediglich auf die Hauptseite des Unternehmens verweisen, führen Deep Links den Betrachter direkt auf die entsprechende Unterseite der Webseite.

Verwendest Du beispielsweise eine Suchmaschine wie Google und gibst dort den Namen eines Unternehmens ein, handelt es sich bei den Vorschlägen in aller Regel um die Homepage, sprich die Hauptseite des Unternehmens. Geschicktes Suchmaschinen Marketing greift bereits hier: Wenn nach dem entsprechenden Unternehmen gesucht wird, werden mit etwas Vorarbeit sofort auch entsprechende Unterseiten, wie beispielsweise der Shop oder die angebotenen Dienstleistungen vorgeschlagen.

Wenn Du hingegen nach einem bestimmten Produkt suchst, wirst Du vermutlich unter den ersten Vorschlägen den Hersteller finden. Folgst Du diesem Link, landest Du direkt auf der Informationsseite der entsprechenden Ware. Genauso verhält es sich mit den anderen Suchergebnissen, wie beispielsweise Shops. Ohne sich durch die Unterkategorien des Angebots klicken zu müssen, hat der Interessent die Ware direkt vor Augen und kann sie direkt in den Warenkorb ablegen.

Natürlich haben beide Arten des Hyperlinks ihre Vor- und Nachteile. Neben einem gesunden Mix aus beiden, sollte bei der Suchmaschinenoptimierung auf die Wertigkeit der Deep Links geachtet werden. Es ist wenig sinnvoll, jede Unterseite des eigenen Shops mit einem eigenen Deep Link zu bewerben. Neben dem Verlust der Übersichtlichkeit, steigen so auch die Kosten für das Marketing unnötig.

Wie erzeuge ich qualitativ hochwertige Deep Links?

Zu Beginn solltest Du Dir die Frage nach den passenden Keywords stellen. Mit diesen Schlagwörtern steht und fällt das eigene Suchmaschinen Marketing. Ohne die richtigen Informationen entsteht schnell die Gefahr, dass Keywords gewählt werden, die auf den ersten Blick zwar sinnvoll erscheinen, der eigentlichen Zielgruppe aber völlig fremd sind.

So erzeugst Du qualitativ hochwertige Deep Links

Um herauszufinden, welche der Schlagwörter von Deiner Zielgruppe genutzt werden, empfehlen sich Tools wie beispielsweise Google Analytics oder die Search Console. Selbstverständlich hilft es auch, sich in die Zielgruppe hineinzuversetzen und sich zu fragen, nach welchen Begriffen der Interessent wohl suchen könnte. Nehmen wir beispielsweise ein Unternehmen mit dem Namen: „Backwarenhandel Mühlhausen“. Richtest Du Deine Deep Links nach diesem Keyword aus, werden sie vermutlich nicht sehr stark sein. Versuchst Du es hingegen mit „Bäckerei Mühlhausen“, kann es sein, dass sich die Besucherzahl schnell verzehnfacht.
Stark einseitige Keywords, die auf einen kleinen Bereich der Zielgruppe abzielen, können den eigenen Traffic sehr stark in eine bestimmte Richtung verschieben. Sollte solch ein Fall eintreten, kann es beispielsweise sinnvoll sein, von diesen stark besuchten Bereichen bewusst auf Schwächere zu verlinken.

Neben der eigenen Kreativität sind je nach Plattform auch Kenntnisse in URL-Strukturen notwendig. So unterscheiden sich Deep Links auf Android, iOS und den Browser des Heim-PCs in ihrer Funktion voneinander.
Die Wertigkeit eines Deep Links lässt sich in dessen Linkjuice beschreiben. Dieser hängt von verschiedenen Faktoren ab. Primär sind starke Backlinks für einen hohen Linkjuice verantwortlich. Hierbei gilt es zu beachten, das Backlinks von starken Seiten um ein vielfaches stärker sind, als von schwachen Webseiten. Auch hier ist also wieder die Qualität entscheidend.

In unserem Marketing Seminar erwarten Dich viele spannende und informative Themen, wie z.B. LinkedIn Marketing, Landing Page SEO usw. Folge einfach dem Link und erfahre mehr.

Marketing Seminar Kundenwachstum der Workshop für Deine Neukundengewinnung ohne Werbeagentur

Worauf sollte ich beim Aufbau von Deep Links achten?

Vorweg sollte bei der Einbindung von Deep Links immer zwischen dem Follow– und Nonfollow Attribut unterschieden werden. Während Nonfollow-Links relativ frei verwendet werden können, sollte klar platzierte Werbung als Follow Links stets gut geplant werden. Eine übermäßige Nutzung, also „Spam“ von Deep Links mit Follow-Attribut wird von Suchmaschinen rigoros sanktioniert.

Darauf solltest Du beim Aufbau von Deep Links achten

Wie Deep Links Dein Ranking beeinflussen

Ein guter Indikator für professionelles SEO ist das Google Suchmaschinenranking. Dieses gilt es stets im Auge zu behalten. Die Faktoren hierfür sind vielseitig und greifen teilweise tief ineinander. Dennoch gilt im Grundsatz: Eine aktuelle Seite mit relevanten Informationen erhält generell ein besseres Ranking, als eine Seite für die inhaltslos mit massenweise Deep Links geworben wird.

Um ein gutes Ranking zu erhalten, solltest Du auf einen guten Mix von verschiedenen Link-Typen achten. Die Möglichkeiten sind vielseitig. So können zum Beispiel Kommentare in Blogs Menschen aus der richtigen Zielgruppe auf Deine Seite bringen. Ein potenzieller Interessent liest einen bekannten Blog zu dem Thema, das ihn gerade stark beschäftigt und nimmt an einer regen Diskussion teil. Zwischendurch liest er ein hilfreiches Posting, welches Du mit einem passenden Link versehen hast. Der Besuch ist hier quasi garantiert. Es spielt also keine Rolle, dass es sich bei einem so platzierten Deep Link um Nofollow Links handelt, da das Ziel – also der eigentliche Klick – erreicht wurde.

Auf einer ähnlichen Basis funktionieren im seo onlinemarketing qualitative Links. Inhalte, die aufgrund ihres Informationsgehaltes, ihrer Originalität oder schlichtweg ihrer Relevanz interessant sind, werden auch von einem eher kritisch eingestellten Publikum gerne geteilt. Ist der Link also in einen wertigen Inhalt gebettet (zum Beispiel mit einem Bild, einem Video oder einem lesenswerten Artikel) kann sich dieser nachhaltig und ohne eigenes Zutun verteilen. Da es sich in diesem Zusammenhang oft klar um Werbung handelt, können daraus auch Follow Links erstellt werden.

Social Media Marketing und Deep Linking

Natürlich beeinflusst das moderne Social Media das SEO Online Marketing schon lange. Generell ist die Abhängigkeit von dem Beliebtheitsgrad auf Facebook, Twitter und Co. im Bezug auf das Suchmaschinen Ranking sehr hoch. Eine kompetente Social Media Abteilung bzw. ein Social Media Marketing Manager kann das Ranking schnell sehr positiv beeinflussen. Ein starkes Netzwerk aus kompetenten Partnern kann den eigenen Auftritt immer positiv beeinflussen.

Deep Links, verteilt auf andere Unternehmen, kann starke Backlinks von oftmals sehr viel stärkeren Partnern bedeuten. Profitiere also von dem Erfolg anderer und erstelle einen Deeplink-Katalog mit verschiedenen Partnern. Diese Backlinks gehören zu den stärksten Rankingkriterien von Google, da sie ein wichtiger Faktor für die Relevanz und die Wichtigkeit einer Webseite sind.

Generell ist der Aufbau von Deep Links für jeden machbar. Die Kunst besteht darin, die richtige Mischung an Links und starken Partnern heranzuziehen. Das übergeordnete Ziel sollte immer die Relevanz sein. Eine viel besuchte Website bringt nichts, wenn sich auf ihr das falsche Publikum tummelt. Auch ein stark einseitiger Besucherstrom kann sich negativ auswirken. Bricht diese starke Quelle dann weg, kann es schwierig werden sich wieder zu erholen. Neben der Relevanz sollte man sich also auch immer die Frage stellen, ob die eigenen Deep Links divers genug sind.

Auch das reine Erscheinungsbild der Links sollte nicht zu monoton werden. Flüssig integrierte Deep Links klicken sich häufiger, als offensichtlich platzierte Werbung. So ist ein Mix aus dem eigenen Firmennamen (sogenannten Branding Marketing Links), passenden Keyword-Links und ganzen Texten (beispielsweise: „Zum Artikel“ oder „Hier geht es weiter“) hilfreich, um alle Klick-Varianten abdecken zu können.

Du solltest auch bei der Auswahl der Link-Partner vorsichtig sein. Ein Unternehmen, das negativ auffällt und oft auf das Eigene verlinkt, kann seinen negativen Einfluss ebenfalls weitergeben. So kann auch ein eigenes, positives Image schnell umschlagen. Auch die Frage einer eventuellen Haftung sollte hier im Auge behalten werden.

Was sollte ich vermeiden?

Zusammenfassend sollte man die eigenen Deep Links immer kritisch hinterfragen. Achte auf einen guten Linkmix. Verschiedene Link-Arten sowie ein breites Angebot an Backlinks helfen, einen breiten Besucherstrom zu erzeugen.

Vermeide unbedingt Duplicate Content. Ein gleicher Inhalt auf dem eigenen, wie auch einem anderen Internetauftritt, ist nicht nur ein absolutes No-Go, sondern kann von Suchmaschinen auch heftigst abgestraft werden. Bleibe also originell.

Vermeide den „Spam“ von eigenen Deep-Links. Der zu schnelle Aufbau von Links kann negativ in das eigene Ranking einfließen. Konzentriere Dich stattdessen auf relevante und qualitativ hochwertige Deep Links.

Die falschen oder zu wenige Keyword-Links sind oft die Hauptursache für ein nicht erfolgreiches SEO Suchmaschinenmarketing. Bleibe also aktuell und lasse Dich auf die eigene Zielgruppe ein. Natürlich kann ein SEO Consulting hier die nötige Erfahrung mit einfließen lassen.

Sogenannte „tote“ Links sind nicht nur für den Besucher ein unnötiges Ärgernis, sie fließen ebenfalls negativ in Deine Bewertung ein. Achte hier also auf eine eigene Qualitätskontrolle.

Weitere wichtige und nützliche Themen warten in unserem Marketing Seminar auf Dich. Wir helfen, Dir dabei, Dein Marketing selbst in die Hand zu nehmen, ohne dabei abhängig von einer Werbeagentur zu sein.

Marketing Seminar Kundenwachstum der Workshop für Deine Neukundengewinnung ohne Werbeagentur

Das ideale Verhältnis zwischen Deeplink und Surface Link

Das ideale Verhältnis zwischen Deep Links und Surface Links zu ermitteln, erfordert viel Fingerspitzengefühl.

Wie ist das ideale Verhältnis zwischen Deeplink und Surface Link?

Generell sollte das Ziel immer die Stärkung von den relevanten Unterseiten sein. Dennoch ist es gerade bei jungen Unternehmen üblich, sich durch Surface Links zuerst auf das Wachstum der Startseite zu konzentrieren, um die eigene Marke zu stärken. Abgesehen von der klassischen Suchmaschine, erlauben Branchenbücher und Katalogverzeichnisse oftmals nur offene Surface Links. Ist die eigene Marke gestärkt, kann das Linkprofil sich auf die wichtigen Surface-Links konzentrieren.

Da es sich beim idealen Verhältnis also nicht um eine feste Zahl, sondern eher um einen organischen Wert handelt, ist ein stetiges Erneuern und verbessern der eigenen Hyperlinks unverzichtbar. Ein fähiges SEO Consulting kann hier natürlich die nötigen Kompetenzen liefern, sollten diese Kapazitäten im eigenen Unternehmen nicht vorhanden sein.

Was haben Deep Links mit Affiliate und Influencer Marketing zu tun?

Eine der erfolgreichsten Möglichkeiten die eigenen Deep Links zu verbreiten, sind das Affiliate bzw. das Influencer Marketing.

Was Deep Links mit Affiliate und Influencer Marketing zu tun haben

Ein starkes Netzwerk aus Affiliates kann die eigene Reichweite deutlich erhöhen. Gegebenenfalls können sogar Märkte und Zielgruppen erreicht werden, an die man vorher nicht unbedingt gedacht hat. Durch Affiliates kann man geschickt Deep Links platzieren. Das erhöht die Besucherzahl deutlich und unterstützt den pull Marketing Effekt. Geschickt platzierte Deep Links in Forenbeiträgen, in Blogs oder in hochwertigen Artikeln, bieten die Möglichkeit der direkten Neukundengewinnung. Unter dem Strich können so Kunden durch Inbound Marketing gezielt zu einem Thema geworben werden. Die Reaktionszeit von dem Klick auf den Deep Link zum Erwerb des Services ist hier am kürzesten.

Auf ein längerfristiges Ergebnis zielt das Influencer Marketing ab. Eher im Bereich des Social-Media tätig, sorgen hier Influencer für ein nachhaltiges Erscheinungsbild des eigenen Unternehmens. Anstatt auf eine kurze Reaktionszeit zu setzen, sollen Deep Links, die im Influencer Marketing platziert werden, die Marke, das Produkt oder die Dienstleistung in den Köpfen der Besucher halten. Wird also ein positiver Inhalt mit einem Link versehen, steigert sich so die emotionale Bindung.

Sind Deep Links sinnvoll für mich?

Zusammenfassend geht hervor, dass ein einfaches Verlinken der eigenen Homepage heutzutage nicht mehr ausreicht. Gezielte Deep Links, die auf die passenden Unterseiten verweisen, sind ein absolutes Muss für jedes Unternehmen. Dabei sollte stets auf die Qualität und die Wertigkeit geachtet werden, nur so ist ein guter Linkjuice gewährleistet und ein gutes Pageranking kann erreicht werden.

Das Erstellen von sinnvollen Deep-Links erfordert vor allem Ideenreichtum, die richtigen Partner und Zeit. Ergebnisse sind nicht sofort zu erwarten, sondern bauen sich über die Dauer des SEO Marketing langsam auf. Mit Analysetools sollte das eigene Google Ranking stets überwacht werden, sodass rechtzeitig Schritte eingeleitet werden können. Bleibe stets relevant in Deinen Inhalten. Finde heraus, was Deine Kunden wollen und richte Deine Deep Links danach aus. Platziere sie sinnvoll und divers auf verschiedenen Plattformen und tausche sie mit unterschiedlichen Partnern aus.

Wie Du Dein Online Marketing ankurbelst, erfährst Du ausführlich in unserem Marketing Seminar. Klicke für mehr Infos einfach den Button.

Marketing Seminar Kundenwachstum der Workshop für Deine Neukundengewinnung ohne Werbeagentur

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE