Wenn Du Dein Unternehmen am Markt positionieren möchtest, solltest du dich vorher dringend Gedanken um das Thema Positionierung Marketing Gedanken machen. Wie man seine Marke in Szene setzt, ist nicht nach einem 0815-Rezept zu gestalten, sondern muss für jedes Unternehmen eigens konzipiert werden. Wenn Du Dein Angebot erfolgreich an Deine Zielgruppe bringen möchtest, solltest Du natürlich genau verstehen, wer Dein Kunde ist und welche Marketing-Maßnahmen ihn positiv ansprechen. Dazu gehört auch die Customer Experience. In diesem Artikel erfährst Du, wie eine erfolgreiche Positionierung aussieht und welche Vorteile Du von dieser erwarten kannst.

Der richtige Marketing-Mix – mehr als nur Werbung

Positionierung Marketing - So erreichst Du das ZielDer Fokus einer guten Positionierung Marketing sollte darauf ausgerichtet sein, sicherzustellen, dass Deine Produkte und Dienstleistungen den Kundenbedürfnissen entsprechen und Du langfristige und profitable Beziehungen zu Deinen Kunden aufzubauen kannst.  Um dies zu erreichen, musst Du eine flexible Strategie für Deine Zielgruppe entwickeln, die auf Veränderungen in der Wahrnehmung und Nachfrage der Kunden reagieren kann eine Zielgruppenanalyse ist also unerlässlich. Sie kann Dir sogar dabei helfen, ganz neue Märkte zu erschließen und Dich auch dort entsprechend Deiner Zielgruppe zu positionieren. Der Artikel Ziele Marketing Online geht noch genauer auf das Thema Zielsetzung ein.

Dass die ideale Positionierung mehr als nur die reine „Werbung“ darstellen muss, ist klar – schließlich haben sich die Zeiten geändert. Während das Thema „Marketing“ vor dem digitalen Zeitalter hauptsächlich Printmedien wie Zeitungen, Zeitschriften oder auf Litfaßsäulen, im Radio oder im TV stattfand, musst Du nun auch auf Online Marketing Maßnahmen setzen, um Deine Zielgruppe zu erreichen.  Heute ist der Kunde den du erreichen willst,, bereits online und sucht nach Deinem Unternehmen, Deinen Produkten und Deinen Dienstleistungen. Warum solltest du es also nicht einfach für ihn machen, Dein Angebot zu finden?

Diese Aspekte gehören zum Marketing-Mix – von 4Ps zu 7Ps

Sicherlich hast Du im Zusammenhang mit dem Thema Marketing nicht nur vieles im Zusammenhang mit dem Bereich „Strategische Positionierung“, sondern auch den sogenannten „4 P Marketing Mix“ gehört.

  • Produktpolitik („Product“)
  • Preispolitik („Price“)
  • Distributionspolitik („Place“)
  • Kommunikationspolitik („Promotion“)

Diese Punkte werden Dir auf jeden Fall logisch erscheinen, wenn Du beispielsweise neue Produkte „an den Mann“ bringen möchtest oder Du Dein Angebot an Dienstleistungen erweitert hast und Deinen Kunden darüber informieren möchtest. Für eine  Neukundengewinnung Strategie ist es auf jeden Fall ein guter Leitfaden. Manchmal wird jedoch auch von den „7Ps“ gesprochen  – diese Erweiterung ist besonders wichtig, wenn Dein Angebot auf Dienstleistungen oder ausschließlich Dienstleistungen umfasst. Hierbei werden die „4Ps“ um folgende Punkte erweitert:

  • Personalpolitik („Personnel“)
  • Prozesspoltik („Processes“)
  • Ausstattung und Wahrnehmung („Physical Evidence“)

Es ist wichtig, dass Dein Angebot entsprechend dieser sieben, aber auf jeden Fall vier relevanten Aspekte umgesetzt wird. Nur dann ist eine klare Positionierung für das eigene Unternehmen möglich. Dabei ist es egal, ob es sich um große oder kleine Unternehmen handelt – das Strategien Marketing müssen stimmen.

Strategische Positionierung deiner Marke – so erreichst Du Dein Ziel

Du solltest eine Marketingstrategie erarbeiten, die das Beste aus den  Stärken Deiner Marke macht und diese an die Bedürfnisse der Kunden anpasst, die Dein Unternehmen ansprechen möchte. Wenn zum Beispiel eine bestimmte Gruppe von Kunden in erster Linie nach Qualität sucht, dann sollte jede Marketingmaßnahme, die sich an diese richtet, die Aufmerksamkeit auf den qualitativ hochwertigen Service lenken, den Du anbietest. Ganz egal, ob welcher Art des Marketings Du Dich bedienst. Deine Positionierung sollte auf jeden Fall die Reason Why (also den maßgeblichen Grund) darstellen, warum Dein Kunde nur bei Dir kaufen möchte. Die genaue  Zielgruppedefinition ist also unerlässlich.  So erhälst Du keinen Streuverlust und machst das Beste aus Deinem Kundenpotenzial.

Ein Schlüsselelement, das oft übersehen wird, ist die Überwachung und Bewertung der Wirksamkeit der Marketing Strategie. Dieses Steuerelement zeigt auch die Entwicklung der Positionierung und kann auch Deine zukünftige Marketingstrategie zu beeinflussen. Eine einfach Maßnahme ist zum Beispiel, jeden neuen Kunden zu fragen, wie er vom Angebot Deines Unternehmens erfahren hat. Auch die Angabe der E-Mail-Adresse oder Kommentar Antworten können einfache Tools sein, von denen Deine Marke und deren Positionierung profitieren kann.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Positionierung Marketing – Lerne die Stärken und Schwächen Deines Unternehmens kennen

Positionierung Marketing - Lerne die Stärken und Schwächen des Unternehmens kennenDeine Strategie sollte berücksichtigen, wie sich die Stärken und Schwächen Deines Unternehmens auf Deine Positionierung auswirken. Beginne einer ehrlichen und rigorosen SWOT-Analyse, die die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken Deines Angebots umfasst. „SWOT“  (= Strengths, Weaknesses, Opportunities & Threats – zu deutsch: Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken). Hierbei ist es mehr als sinnvoll, Daten bestehender Kunden zu Rate zu ziehen und auch an potenzielle Wettbewerber zu denken.

Hier ein Beispiel, wie eine solche Analyse aussehen könnte:

Zu den Stärken könnten gehören:
  • persönliche und flexible Kundenbetreuung
  • besondere Merkmale oder Vorteile, die dein Produkt oder deine Dienstleistung bietet
  • Fachkenntnisse oder Fähigkeiten
Zu den Schwächen könnte gehören
  • begrenzte finanzielle Ressourcen
  • Fehlen eines etablierten Rufes
  • ineffiziente Buchhaltungssysteme
Zu den Chancen könnten gehören:
  • erhöhte Nachfrage aus einem bestimmten Marktsegment
  • Nutzung des Internets zur Erschließung neuer Märkte
  • neue Technologien, die es Ihnen ermöglichen, die Produktqualität zu verbessern.
Zu den Risiken könnten gehören:
  • das Auftauchen eines neuen Wettbewerbers
  • anspruchsvollere, attraktivere oder billigere Versionen Deines Produkts oder Deine Dienstleistung
  • neue Gesetze, die Deine Kosten erhöhen
  • Rückgang der Kaufkraft Deines Kundenpotenzials

Nachdem Du diese Punkte im ausreichenden Maße abgeklärt hast, kannst du Dich an die Entwicklung Marketingstrategie zur genauen Positionierung Deines Angebots machen.Du solltest dabei die Stärken Deiner Marke ausbauen und versuchen, die Schwächen zu minimieren oder passend auszugleichen, um Dein Ziel der idealen Positionierung zu erreichen.  Dabei ist es wichtig, „mit der Zeit“ zu gehen – dies betrifft nicht nur das Design Deiner Webseite, sondern auch die Art der Marketing-Instrumente, die Du nutzt. Ein Tool, dass du dabei auf jeden Fall nutzen solltest, ist das Online-Marketing.

Welche Tools gehören zum digitalen Marketing?

Positionierung Marketing -Welche Tools sind nützlich?

Du möchtest zur optimalen Positionierung Deiner Marke digitales Marketing nutzen? Super! Nun ist es jedoch so, dass Begriffe weitläufig „umhergewirbelt“ werden, ohne dass viele genau wissen, worum es sich dabei handelt. An dieser Stelle daher erst einmal eine Definition des Begriffs: Online-Marketing ist die Praxis der Nutzung webbasierter Kanäle, um Werbebotschaften über eine Marke, Produkte oder Dienstleistungen eines Unternehmens an seine potenziellen Kunden zu verbreiten.

Die Methoden und Techniken, die für Online-Marketing verwendet werden, umfassen E-Mail, Social Media, Display-Werbung, SEM Suchmaschinenoptimierung und mehr. Das Ziel dieser Art des Marketings ist es, potenzielle Kunden über die Kanäle zu erreichen, in denen sie Zeit mit Lesen, Suchen, Einkaufen oder dem Knüpfen von Online-Kontakten verbringen.

Online-Marketing-Tools in der Übersicht

  • E-Mail-Marketing
  • Social Media Marketing
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Display-Werbung
  • Suchmaschinenmarketing (SEM)
  • Veranstaltungen & Webinare
  •  Website Optimierung
  • Content-Marketing
  • Video-Marketing
  • Marketing-Analyse
  • Marketing-Automatisierung
  • Kundenbeziehungsmanagement (CRM)
  • Content-Management-System (CMS)

Bevor Online-Marketing-Kanäle entstanden, waren die Kosten für die Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen oft zu hoch und traditionell schwer zu messen. Sogenannte Fokus-Gruppen, die beispielsweise die Akzeptanz eines Produkts bei einer Zielgruppe messen sollten, waren häufig recht ungenau, sodass es für Unternehmen schwer war, ihre Positionierung erfolgreich vorzunehmen. Doch diese Zeiten sind zum Glück vorbei: Heute kann jeder mit einem Online-Geschäft (sowie mit den meisten Offline-Geschäften) vom Online-Marketing profitieren, indem er eine Website erstellt und Kundengewinnungskampagnen zu geringen Kosten erstellt.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Was Online-Marketing so wichtig für Dein Unternehmen macht

Positionierung Marketing – Was Du wissen musstSelbst Dein Unternehmen noch nicht allzu stark im  Online-Marketing aktiv ist, bist Du Dir wahrscheinlich einiger der Vorteile bewusst, die es bietet. Der Übergang von einer traditionelleren Form des Marketings und der Werbung zu einem Online-Modell mag für einige vielleicht ungewohnt sein – doch  nur so kannst du sicherstellen, dass deine Positionierung auch wirklich auf allen Ebenen mit dem gewünschten Ergebnis umgesetzt werden kann. Der Zweck deiner Marketingstrategie sollte es sein, die Vorteile Deines Geschäftsangebots zu identifizieren und diese dann effektiv an deine Zielgruppe zu kommunizieren.

  • Eine Studie über Internetnutzer in den USA zeigt, dass 75 Prozent aller User das Internet nutzen, um vorläufige Recherchen über Produkte und Dienstleistungen durchzuführen, die sie interessieren und möglicherweise kaufen möchten.
  • Bei größeren Käufen sind es sogar mehr als 80 Prozent

Dies sind Faktoren, die Du deine Positionierung auf jeden Fall miteinbeziehen sollte. In vielen Fällen ist es so, dass Dein Kunde nicht einmal den heimischen Computer oder Laptop anmacht, um sich über Deine Marke zu informieren und unter Umständen einen Kauf zu tätige. Nein – er tätigt seinen Kauf einfach unterwegs via Smartphone oder Tablet. dies bedeutet, dass Du Dein Marketing entsprechend an das Nutzerverhalten Deiner Zielgruppe anpassen musst.

Die Vorteile von Online-Marketing im Check

Abgesehen davon, dass Internet-Marketing heutzutage gar nicht mehr von jeglicher Werbelandschaft wegzudenken ist, gibt es diverse Vorteile, die die Dir und Deinem Unternehmen nur online zuteil werden

  • Online-Marketing steigert die Kundenbindung. Im Gegensatz zu traditionellen Marketing-Taktiken durch Werbung und Direktwerbung bietet Online-Marketing mehr Gelegenheit zur Kommunikation mit Deinen Kunden sowie potenzieller Kunden. Auf diese Weise kannst Du zudem vieles über die Wünsche und Bedürfnisse Deiner Zielgruppe erfahren.
  • Social Media, Blogs, Chat Bots und andere interaktive Tools bieten ein Format für die wechselseitige Kommunikation, das positive Beziehungen fördern kann. Wenn Du dies clever umzusetzen weißt, sieht Dich Dein Kunde dann eher als Quelle der Unterstützung oder Anbieter von Lösungen –  im Gegensatz zu einem Unternehmen, das  ihm nur etwas verkaufen will.

Organisches Marketing wird im Netz fast zum „Kinderspiel“

Die Zeiten, in denen man seine Marke als „virtueller Marktschreier“ positioniert hat, sind wirklich vorbei. Gerade subtile Positionierung im Internet ist häufig erfolgreich und sorgt für eine „natürliche Kundenbindung:

  • Suchmaschinen wie Google, Yahoo und Bing sowie Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter und Pinterest können Interessenten und Kunden auf natürliche Weise auf deine Website leiten –  basierend auf Schlüsselwörtern und Suchanfragen, die zentral von Deinen Kunden stammen
  • Der Einsatz von einer Content Marketing Strategie ist – korrekt umgesetzt – bares Gold Wert. SEO-Content (für Suchmaschinen optimierte Inhalte) sendet Signale an Suchmaschinen, um Websites mit relevanten Inhalten zu finden. Erfahrene Marketingspezialisten wissen, dass das Schreiben eines guten SEO optimierten Textes Suchmaschinen helfen wird, potenzielle Kunden und Interessenten auf Deine Website zu leiten – basierend auf den passenden Keywords, die Dein Kundenkreis verwendet.
  • Online-Marketing ist kostengünstig. Die Zeiten riesiger Werbebudgets und Massenkommunikation sind vorbei. Die heutigen digitalen Kunden wünschen sich eine persönliche Interaktion mit größtmöglicher Personalisierung. Glücklicherweise erfordert die Erstellung von Online-Marketing-Taktiken keine großen Budgets. Investitionen in Content Writing, Website-Entwicklung, Kampagnenanalyse und andere Elemente sind deutlich geringer als das Bezahlen von Massenkampagnen mit fragwürdigem Resultat.
  • Letztendlich können Unternehmen jeder Größe bei der Nutzung von Online-Marketinginitiativen mit weniger Investitionen höhere Umsätze erzielen. Und obwohl das ein großer Anreiz ist, ist es auch wichtig zu beachten, dass Online-Marketing nie endet. Dein Unternehmen ist rund um die Uhr für einen globalen Markt offen und verschafft Deiner Marke somit ein umfassendes Umsatzpotenzial.

Positionierung Marketing – Praxisbeispiele aus dem Bereich Online-Marketing

Obwohl Online-Marketing viele Möglichkeiten für Firmen schafft, ihre Präsenz über das Internet zu steigern und ihr Zielpublikum aufzubauen, gibt es durchaus auch Herausforderungen mit diesen Methoden des Marketings. Diese sollte man bei seiner Strategieplanung auf jeden Fall mitbedenken. Zum einen kann das Marketing unpersönlich werden, da die Botschaft und die Bereitstellung von Inhalten an ein gewünschtes Publikum virtuell sind. Marketingspezialisten müssen ihre Strategie für Online-Marketing mit einem tiefen Verständnis für die Bedürfnisse und Präferenzen ihrer Kunden entwickeln. Hierbei ist Expertenhilfe definitiv ratsam.

Doch wie könnte ein konkretes Beispiel aus dem Feld aussehen? Nehmen wir zur Veranschaulichung eine Firma, die ein virales Video dreht, dass dann auf Plattformen wie Facebook oder Twitter geteilt wird. Oder eine Google Ads Kampagne, die ein bestimmtes Nischenpublikum anspricht. Eine weitere Internet Marketingaktion könnte auf einer Firmenwebseite stattfinden, auf der sich Interessenten für einen Newsletter registrieren können. Dabei müssen sie ihre E-Mail Adresse angeben.

Fazit: Bei der Markenpositionierung alle Register ziehen!

Um auf dem Markt gehört und gesehen zu werden, bedarf es der richtigen Positionierung des Unternehmens und der angebotenen Dienstleistung oder des Produkts. Durch das digitale Marketing wurde der traditionelle Marketing-Mix erweitert und stellt somit eine Vielzahl an neuen Chancen dar, um bei seinen Kunden Gehör zu finden – und in der Unübersichtlichkeit der unterschiedlichen Angebote gesehen zu werden.

Wer seine Zielgruppe genau versteht, und sich auch darüber im Klaren ist, wo die Stärken und Schwächen des eigenen Unternehmens und der Marke liegen, kann mit den richtigen Maßnahmen die ideale Strategie für die optimale Positionierung auf dem Markt finden. Gerade das digitale Marketing bietet dabei eine Vielzahl an Möglichkeiten, die auf jeden Fall verstanden und „maßgeschneidert“ genutzt werden sollten. Da jede Firma und auch jedes Angebot „unique“, also somit einzigartig ist, sollte auch die Strategie, die zur Positionierung eingesetzt wird, perfekt zur Zielgruppe und dem Produkt oder der Dienstleistung passen. Mit dem richtigen Expertenwissen kommst und professioneller Beratung kommst Du auf jeden Fall zum Ziel.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"