Google Maps SEO ist ein Bündel mehrerer Maßnahmen, mit denen Du die Sichtbarkeit Deines Unternehmens im Suchergebnis massiv erhöhen kannst. Um das zu erreichen, musst Du an mehreren Stellschrauben drehen. Zudem ist ein Grundverständnis wichtiger Dienste wie Google My Business (ehemals Google Places) erforderlich, um Dein Unternehmen optimal zu platzieren. Auf dieser Seite erklären wir Dir ausführlich, auf welche Faktoren es ankommt.

 Welchen Bezug hat Google Maps auf Dein SEO

Google Maps SEO - Das musst Du wissenDamit ein Unternehmen über Suchmaschinen gefunden werden kann, sind mehrere Online Makreitng Maßnahmen erforderlich. Hierzu zählt zunächst eine „suchmaschinenfreundliche“ Webseite, um in den normalen (organischen) Suchergebnissen ein gutes Ranking zu erzielen. Abhängig von Deinen Keywords und der Konkurrenz kann die hierfür das notwendige OnPage- und OffPage-SEO  jedoch einen enormen Aufwand verursachen. Insbesondere, wenn Dein Unternehmen seine Produkte oder Dienstleistungen in einer bestimmten Stadt oder Region anbietet, ist Google Maps SEO daher eine wichtige Ergänzung für Deine Online Marketing Strategie. Mit relativ geringem Einsatz hast Du mit Google Maps SEO die Möglichkeit, im Suchergebnis noch vor den organischen Treffern gelistet zu werden und direkt im Kartendienst zu erscheinen.

Hinter dieser Form der SEM Suchmaschinenoptimierung verbirgt sich schlicht Googles Strategie, dem Nutzer stets die relevantesten Ergebnisse zu seiner Suchanfrage zu liefern. Erkennt der Algorithmus eine lokale Suchanfrage, präsentiert er daher einen Kartenausschnitt mit Pins. Die besten Treffer werden außerdem mit wichtigen Zusatzangaben, Fotos und Bewertungen hervorgehoben. Mit wenigen Klicks erhält der potenzielle Kunde außerdem spezifische Informationen zum Unternehmen wie Öffnungszeiten, Adresse, Anfahrtsroute, Sonderangebote und sogar Preise.

Ein lokales Suchergebnis können Nutzer selbst dann erhalten, wenn sie keinen Ortsnamen in der Suche erwähnen. Dies ist möglich, weil die Suchmaschine mittlerweile den Standort der meisten Benutzer kennt. So liefert eine Suche nach Begriffen wie „Rechtsanwalt“ oder „Restaurant“ beispielsweise fast immer lokale Treffer. Mit einem soliden Wissen hinsichtlich Google Maps SEO kannst Du all diese Fakten nutzen, um Dein Business zu optimieren.


Warum ist Google Maps so wichtig für lokale Suchergebnisse?

Google Maps SEO - Diese Vorteile bietet esAktuelle Zahlen von Hubspot zeigen, wie wichtig Local SEO für Unternehmen ist. So geht es bei annähernd jeder zweiten Suchanfrage (46 Prozent) um lokale Informationen. Ganze 97 Prozent der Suchenden werden online auf Unternehmen aufmerksam. Auch die Conversion Rate ist beeindruckend: So suchen 72 Prozent der Kunden ein Unternehmen im Umkreis von acht Kilometern auf, nachdem Sie einen Eintrag über Maps gefunden haben. Bei den Mobile-Nutzern sind es gar 88 Prozent, die das gefundene Geschäft innerhalb von 24 Stunden entweder anrufen oder persönlich besuchen.

Die Liste der positiven Argumente lässt sich noch weiter fortsetzen. Klar ist jedoch: An einem Eintrag in Maps (bzw. Google My Business) führt für Unternehmen mit lokalen Angeboten praktisch kein Weg vorbei. Sehen wir uns ein Beispiel an, um dies zu verdeutlichen.

Beispiel: Ohne hohen Aufwand vor der großen Online-Konkurrenz platzieren

Nehmen wir an, Du verkaufst Kinderspielzeug in Deinem Ladengeschäft in Kassel. Dein wichtigstes Keyword ist also „Spielzeug“, gefolgt von Begriffen wie „Spielzeug kaufen“ und „Kinderspielzeug“. Organische Suchergebnisse werden bei all diesen Keywords von großen Anbietern wie mytoys.de und Amazon dominiert. Aufgrund dieser starken Konkurrenz ist es annähernd unmöglich, sich mit der eigenen Webseite im „normalen“ Ranking in Google ganz oben zu platzieren. Ein Lösungsansatz wäre es, eine Anzeige über Google AdWords zu schalten. Aufgrund der Konkurrenzsituation werden die Preise hierfür jedoch kaum attraktiv sein. Gleiches gilt auch für andere Marketing-Kanäle wie Social Media.

Glücklicherweise ist über dem führenden Search Engine bekannt, dass Spielzeug von Verbrauchern gerne im regionalen Einzelhandel gekauft wird. Daraus folgt: Sucht ein User aus Kassel nach „Spielzeug“, möchte er auch die Unternehmen in seiner unmittelbaren Umgebung finden. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um große Ladenketten oder kleine, individuelle Geschäfte handelt. So kann es also sein, dass Dein kleines Ladengeschäft mit einer minimalistischen Website unter einem extrem umkämpften Fokus Keyword wie „Spielzeug“ vor führenden Anbietern wie myToys erscheint.

Damit Du in den Genuss dieser Vorteile kommst, benötigt Dein Unternehmen zunächst einen Eintrag bei Google My Business (ehemals Google Places). Im zweiten Schritt können dann verschiedene Maßnahmen vorgenommen werden, um das Ranking zu optimieren und eine der begehrten Top-Platzierungen im sogenannten Local Snack Pack zu erreichen. Somit sind wir beim Kernthema dieses Artikels angelangt: Google Maps SEO.


Wie kann das Google Ranking in Google Maps verbessert werden?

Google Maps SEO - Darum solltest Du es kennenBevor Du Dich näher mit Google Maps SEO beschäftigst, ist es wichtig, dass Du weißt, auf welchen Ranking-Faktoren die lokale Suche basiert. Anders als bei der organischen Suche sind es im Wesentlichen nur drei Kriterien, die hier eine Rolle spielen:

  • Relevanz
  • Entfernung
  • Bekanntheit/Bedeutung

Sehen wir uns im Folgenden an, was sich hinter diesen Faktoren verbirgt und wie Du sie beeinflussen kannst.

Relevanz

Googles Ziel ist es, jedem Kunde das Ergebnis zu liefern, das am besten mit der jeweiligen Suche übereinstimmt. Um das beurteilen zu können, benötigt die Google-Suche möglichst viele und aktuelle Informationen über Dein Unternehmen. Diese stellst Du im Wesentlichen über Google My Business (früher Google Places) bereit.

Entfernung

Wird kein konkreter Ort in der Suchanfrage erwähnt, ermittelt die Google-Suche anhand von Standortinformationen oder der IP-Adresse, wo sich der Kunde aktuell befindet. Auf dieser Basis ist es dann möglich, die Wegstrecke bis zu Deinem Unternehmensstandort zu ermitteln. Allerdings ist die Entfernung weniger wichtig als die Relevanz. Das heißt: Nicht unbedingt das nächstgelegene Unternehmen erhält Platz 1 in der Trefferliste, sondern der Anbieter, dessen Informationsangebot am ehesten dem Algorithmus entspricht. Deshalb empfehlen wir an dieser Stelle erneut, Deinen Eintrag bei My Business stets aktuell zu halten – insbesondere, wenn Google dies aktiv vorschlägt.

Bekanntheit/Bedeutung

Dieser Faktor ist relativ neu und spielte in der alten Logik von Google Places noch keine Rolle.  Deswegen sollte er unbedingt in den  Online Marketing Strategien Beachtung finden. Heute lässt die Suchmaschine jedoch mehrere Punkte in dieses Kriterium einfließen, um die Ergebnisse zu optimieren. Sehr bekannte Dinge wie etwa berühmte Marken, Hotels oder Museen werden in den Suchergebnissen aufgrund dessen mit hoher Wahrscheinlichkeit hervorgehoben. Doch auch unbekanntere Unternehmen haben durchaus die Möglichkeit, einen der Top-Plätze zu erhalten. Folgende Punkte nehmen darauf Einfluss:

  • Informationen über Dein Unternehmen aus dem Web (z. B. Links, Artikel, Verzeichnisse)
  • Rezensionen und Bewertungen (viele positive Bewertungen steigern das Ranking)
  • Position Deines Unternehmens in den Websuchergebnissen (organische Suche)

Interessant ist insbesondere der letzte Punkt. Er besagt im Klartext: Auch im Zusammenhang mit „Google Maps SEO“ gelten die allgemeinen SEO Best Practices. Alle klassischen SEO-Strategien (u. a. Content Marketing und Back Links) nehmen also Einfluss auf die Sichtbarkeit in der Local Search.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Was ist Google My Business und wofür wird es benötigt?

Google Maps SEO - So hilft es DirWie bereits mehrfach erwähnt, ist ein optimierter Eintrag in Google My Business der Dreh- und Angelpunkt von Google Maps SEO. Bevor wir uns jedoch mit einzelnen Optimierungsmaßnahmen beschäftigen, sei der Begriff kurz definiert. Google My Business ist ein Service für die Verwaltung aller Unternehmensinformationen an einer zentralen Stelle. Alle Daten, die Du hier hinterlegst, werden für die Google-Suche, Google Maps und Google+ bereitgestellt. Ein potenzieller Kunde hat somit die Möglichkeit, Dein Geschäft über die Standard-Suchfunktion und auch über die Umkreissuche in der Karte zu finden. Das Ziel ist klar: Der Nutzer soll sich nicht nur informieren können, sondern letztendlich Deine Produkte kaufen oder Deine Dienstleistung beanspruchen. Dies gelingt besonders gut, wenn Du ein erstklassiges Ranking in der Local Search erzielst. An dieser Stelle kommt Google Maps SEO ins Spiel. Die wichtigsten Maßnahmen der Google Optimierung stellen wir Dir nun vor.

Grundlage: My Business-Eintrag vornehmen und verifizieren

Um überhaupt mit Google Maps SEO starten zu können, benötigst Du ein Google My Business Profil. Hierfür begibst Du Dich auf https://www.google.com/business/ und folgst den Anweisungen. Der Eintrag ist im Übrigen kostenlos. Einzige Voraussetzung ist ein gültiges Google-Konto.

Eintrag optimieren – durch lückenlose Dateneingabe

Damit Dich ein potenzieller Kunde finden kann, solltest Du Deinen Eintrag optimieren. Das Listing sollte mindestens folgende Punkte enthalten:

  • Anschrift
  • Telefonnummer (am besten mit lokaler Vorwahl)
  • E-Mail-Adresse
  • Kategorie deines Unternehmens (Branche)
  • Link zur eigenen Website
  • Weitere Standorte
  • Öffnungszeiten

Es existieren noch einige weitere Felder. Je mehr Du davon ausfüllst, umso mehr kannst Du bei den Algorithmen punkten.

Bestätigung Deiner Standorte

Dein Brancheneintrag wird erst dann erscheinen, wenn Du Deine Standorte bestätigt hast. Abhängig von der Art des Eintrags hast Du hierfür mehrere Optionen. So kann die Bestätigung per Post, telefonisch, per E-Mail oder auch über die Search Console erfolgen.

Öffnungszeiten aktualisieren

Wichtig für Google Maps SEO sind auch korrekte Öffnungszeiten. Neben Standardzeiten hast Du die Möglichkeit, spezielle Öffnungszeiten an Feiertagen oder zu besonderen Anlässen zu hinterlegen. Nutze diese Möglichkeit, damit jeder Kunde weiß, wann er Dein Geschäft besuchen kann.

Rezensionen verwalten und beantworten

Auch positive Rezensionen zufriedener Kunden wirken sich positiv auf die Sichtbarkeit aus. Du solltest also aktiv darauf hinwirken, dass Dich Dein Kunde bewertet. Hierzu kannst Du über das Dashboard von My Business eine Kurz-URL erzeugen und mit Kunden teilen. Außerdem solltest Du zeigen, dass du das Feedback zu schätzen weißt. Beantworte daher die vorhandenen Rezensionen.

Bilder und Videos hinzufügen

Eine weitere Maßnahme aus dem Bereich Google Maps SEO ist das Hinterlegen von Multimedia-Informationen. Wenn Du Deinen Einträgen ein Foto oder sogar ein Video hinzufügst, wird dies von der Suchmaschine und auch von potentiellen Kunden honoriert.

Was Du über Google Places wissen solltest

Google Places ist nicht mehr als separate Funktion verfügbar. Der Dienst wurde im Jahr 2013 zusammen mit Google+ Local in Google My Business integriert. Um ein Gesamtverständnis von Google Maps SEO zu erhalten, schadet es dennoch nicht, die wichtigsten Eckdaten von Google Places zu kennen. Sehen wir uns daher abschließend an, wie sich der Google-Dienst entwickelt hat und welche Rolle die einstigen Funktionsbausteine heute noch spielen.

Google Places entstand im Jahr 2010 aus den sogenannten Place Pages. Unter Places waren seinerzeit nicht nur Geschäfte, sondern auch interessante Orte (z. B. Sehenswürdigkeiten) zu verstehen. Die Verwaltung von Unternehmensdaten erfolgte damals über das Local Business Center.

Wurde das Listing bei Google Places mit interaktiven Funktionen erweitert, wurde es zu einem sogenannten Google+ Local-Eintrag. Über die Jahre kamen immer wieder neue Features zum Management von Unternehmensprofilen hinzu. Teils gab es Überschneidungen, was zu Verwirrung bei den Anwendern führte. So wurden letztlich alle Funktionen von Google Places und verwandten Diensten im Jahr 2013 unter Google MyBusiness zusammengeführt. Aufgrund dieser Zentralisierung ist es heute einfacher, Maßnahmen aus dem Bereich Google Maps SEO umzusetzen.

Du benötigst Unterstützung? Nimm Kontakt mit uns auf!

Wir hoffen, dass wir Dir das Thema Google Maps SEO mit diesem Artikel näherbringen konnten. Du benötigst weitere Informationen oder Hilfe bei der Google Maps Optimierung? Als spezialisierte Agentur für Online-Marketing verfügen wir über die Tools und das Know-how, um Dich in sämtlichen SEO-Bereichen zu unterstützen. Nimm jetzt Kontakt mit uns auf!

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"