Welche verschiedenen Online Marketing Trends gibt es?Künstliche Intelligenz, Spracherkennung (Voice Search) und andere Online Marketing Trends sind spezielle Themen und Herausforderungen im Bereich Online Marketing. Diese haben eine besonders hohe Relevanz und können die Zukunft von SEO Online Marketing maßgeblich mitbestimmen. Damit können zum Beispiel neue Gesetze, die die Tätigkeiten von Unternehmen im Internet einschränken gemeint sein. Aber auch neue Technologien und Entwicklungen oder Ideen zur Vermarktung fallen unter diese Rubrik. Wir haben Dir die wichtigsten und interessantesten Online Marketing Trends für Marketer herausgesucht und wollen Dir diese im Folgenden vorstellen.

Datenschutz nach der DSGVO

Dieses Thema war schon vor der eigentlichen Einführung überall in den Medien präsent. Es ist eigentlich kein wirklicher Trend im Sinne neuer Ideen im Marketing, aber dennoch gerade brandaktuell. Gemeint ist die neue Datenschutzverordnung (DSGVO), die ab Mai 2018 in der EU gilt. Mit diesem Gesetz werden sowohl die Datenerhebung, als auch die -verarbeitung und -speicherung durch Unternehmen strenger überwach. Bei einem Verstoß fallen höhere Bußgelder bis zu 4% des Jahresumsatzes oder 20 Millionen Euro an. Für Online Marketer bedeutet dieses Gesetz nach der DSGVO einen erhöhten Aufwand. Denn die Kunden müssen intensiver auf ihre Rechte im Bereich Datenschutz hingewiesen werden. Außerdem dürfen nur noch solche Daten erhoben werden, die für die Arbeit des Unternehmens unbedingt notwendig sind. Diese Regelung schränkt vor allem die Arbeit der Online Marketer massiv ein. Denn diese Berufsgruppe profitiert von den Daten der Zielgruppe bei der Entwicklung von benutzergerechten Inhalten oder der Erfolgsmessung.

Facebook schränkt die Reichweite für Posts von Unternehmen ein

Wie Mark Zuckerberg mitteilte soll Facebook wieder mehr seinen ursprünglichen Zweck, nämlich Leute zu verbinden, erfüllen. Deshalb werden öffentliche Posts von Unternehmen oder Nachrichtenseiten reichweitenmäßig eingeschränkt. So werden im Newsfeed wieder vermehrt persönliche Beiträge von Freunden oder Bekannten angezeigt. Für das Erreichen der Social Media Marketing Ziele auf Facebook ist dies ein ungünstiger Trend. Soll das Facebook Marketing funktionieren muss ein Unternehmen wieder mehr kostenpflichtige Werbung auf der Plattform schalten, um die Reichweite beizubehalten.

Voice Search SEO

Voice Search ist einer der wichtigsten Online Marketing Trends. Hierbei handelt es sich um Sprachassistenten, die selbstständig lernen. Sie passen sich mit der Zeit immer mehr an die Bedürfnisse der Zielgruppe an um so passendere Informationen bereitstellen können. Diese künstliche Intelligenz wird dadurch zu einer echten Bereicherung für den Nutzer. Produkte, wie Google Home oder Amazone Echo dienen beispielsweise dazu das Smart Home zu steuern. Außerdem können auch Produkte im Internet bestellt werden oder Informationen gesucht werden. Die Spracheingabe per Voice Search ist bei der Online Zielgruppe so beliebt, weil sie sehr einfach und schnell funktioniert. Man kann wie mit einem Freund reden und ganz nebenbei Dinge erledigen. Für das Online-marketing stellen sich deshalb die Herausforderungen die Suchmaschinen an ganze Sätze und Alltagssprache anzupassen.

Chat- / Socialbots

Ein weiterer Trend im Bereich künstliche Intelligenz sind Chat- und Socialbots. Diese Tools antworten auf Benutzerfragen in einem Chat und das Unternehmen spart so Personal. Vor allem einfache Fragen, wie Öffnungszeiten, Terminplanung oder Lieferstatus können die Bots schon jetzt zuverlässig übernehmen. Die künstliche Intelligenz bewirkt dabei, dass der Bot von vorherigen Suchanfragen und aus Mustern der Eingabe lernt. So kann er sich immer besser an die Zielgruppe anpasst. Ein weiterer Vorteil von Chatbots ist, dass sie viel schneller als Menschen antworten und die Nutzer so nicht lange warten müssen.
Die neuen Technologien mit Socialbots bergen aber auch einige Herausforderungen für das Online-Marketing. Denn vor allem bei individuellen Detailfragen muss die Technologie noch weiterentwickelt werden, um auch komplexere Probleme zuverlässig lösen zu können. In diesem Bereich hat die künstliche Intelligenz der Bots noch ihre Probleme.

Google’s Mobile First Regelung

Handys sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und längst werden sie nicht mehr nur für Telefonate oder SMS verwendet. Auch zum mobilen Recherchieren von Informationen im Internet werden Mobiltelefone gern genutzt. Google hat seinen Suchalgorithmus und das Google Ranking dementsprechend angepasst. Websites, die neben der klassischen Desktop Variante auch mit einer mobilen Ansicht punkten können werden priorisiert. Diese Änderung bei Google führt dazu, dass Online Marketer sich vermehrt auf das Bereitstellen einer mobilen Seite konzentrieren müssen. Dabei müssen die mobilen Inhalte ebenso anspruchsvoll sein wie auf der normalen Desktop Website um im Ranking zu bestehen. Die Reichweite von Websites kann beispielsweise im Alexa Rank nachgelesen werden.

Influencer-Marketing und Microinfluencer

Influencer sind Meinungsmacher, wie zum Beispiel prominente Schauspieler, Sportler, Blogger oder Youtuber, die viele Follower haben. Influencer-Marketing heißt, dass Meinungsmacher dazu genutzt werden um Produkte zu bewerben. Diese Influencer haben eine große Fanbase mit vielen Followern auf Social Media Kanälen, wie Instagram, Snapchat, Blogs, Facebook oder Youtube. Diese Fans vertrauen den Empfehlungen und Inhalten und lassen sich von ihren Vorbildern beeinflussen. Das kann den Erfolg eines Produktes maßgeblich mitbestimmen. Influencer-Marketing steigert nicht nur die Masse der Nachfrage nach einem Produkt, sondern macht auch die Marke an sich glaubwürdiger und beliebter.

Microinfluencer sind ein weiterer Trend im Online-marketing. Hierzu werden Influencer mit weniger Reichweite (bis etwa 50 000 Follower), aber einer besonders treuen Fanbase engagiert. Gemessen wird dies in der Regel anhand der Zahl der Interaktionen (Shares, Kommentare, Likes). Diese Marketing Taktik ist insbesondere für Nischenprodukte interessant, denn durch Microinfluencer können Zielgruppen viel spezifischer angesprochen und beeinflusst werden. Ein Vorteil für das Unternehmen ist zusätzlich die Tatsache, dass Microinfluencer preisgünstiger sind als die großen Stars. Deshalb gehen die Entwicklungen in vielen Unternehmen in Richtung Microinfluencern.

Buy Buttons in Social Media

Social Media ist im Leben von vielen Menschen ein fester Bestandteil des Alltags. Im Durchschnitt bekommen die Angebote in den sozialen Medien mehrere Stunden täglich Aufmerksamkeit. Für Unternehmen ist es deshalb nur logisch dieses Potential für sich zu nutzen. Deshalb wurden neben den bereitgestellten Inhalten auch Kaufoptionen in den Social Media Angeboten integriert. Die sogenannten Buy Buttons leiten von einer Social Media Kanäle direkt zu einem Online Shop oder einer Website weiter. Dort kann das Produkt erworben werden. Die Aufgabe für das Online-Marketing ist hier relativ eindeutig. Das große Potential erkennen und konsequent und planvoll nutzen.

Kurzlebiger Content

Jeder kennt es: Inhalte, wie Instagram oder Whatsapp Storys oder Facebook Livestreams lassen sich nur für 24 Stunden abrufen und sind anschließend nicht mehr verfügbar. Diese zeitliche Begrenztheit löst bei vielen Nutzern eine sogenannte Fear Of Missing Out (FOMO) aus. Die Leute haben Angst wichtige Angebote oder Nachrichten zu verpassen und sind dadurch eher bereit etwas schnell zu kaufen. Das können sich Unternehmen im Online-Marketing zu Nutze machen. Angebote, die zum Beispiel in Storys erscheinen und nur begrenzt gültig sind, beschleunigt die Kaufhandlung vieler Menschen. Außerdem fördern solche Angebote das Engagement der Zielgruppe, denn sie erscheinen interessanter und authentischer, wenn sie zeitlich begrenzt sind.

Livestreams

Social Media Marketing wird immer wichtiger und fast alle Social Media Kanäle bieten eine Livestream Funktion an. Diese Option bietet für Unternehmen ganz neue Möglichkeiten und Chancen. Denn wenn ein interessanter Content im Livestream erscheint, kann das die bestehende Fanbase ansprechen. Außerdems lässt sich so auch eine neue Zielgruppe erreichen. So können Online Marketer durch eine Einbindung von Live Content zusätzliche Aufmerksamkeit generieren.

Suchmaschinenmarketing

Suchmaschinen Marketing oder auch SEM besteht aus zwei Teilbereichen. Zum einen dem SEO Online Marketing und zum anderen SEA Search Engine Advertising beziehungsweise Adwords.
SEO heißt so viel wie Suchmaschinenoptimierung. Dabei wird versucht eine Website möglichst gut in einem Webseiten Ranking zu platzieren. So wird sichergestellt, dass man eine große Zielgruppe angespricht und das Produkt des Unternehmens so optimal präsentiert. Teilbereiche von SEO Marketing sind beispielsweise eine anfängliche Zielgruppendefinition, Linkbuilding und Keywordresearch. Als Resultat einer Suchmaschinenoptimierung können auch eine SEO Kampagne oder ein SEO Blog stehen.

Die Suchmaschinenwerbung Definition findet man auch unter dem Stichwort SEA, Adwords Marketing oder Keyword Advertising. Dieser Bereich befasst sich mit Anzeigen (Adwords) in den Suchmaschinen (zum Beispiel Google Adwords Werbung). Zusammenfassend sind mit SEA also alle Online Werbeformen (Adwords), wie Textanzeigen, Social Media Werbung oder Videowerbung gemeint.

Hashtag Marketing

Die Social Media Kanäle Twitter, Instagram oder auch Google Plus quellen fast über von ihnen. Die Rede ist von Hashtags. Ein Hashtag ist ein Wort oder ein zusammengeschriebener Satz, der mit einer Raute (#) davor gekennzeichnet ist. Damit lassen sich im Online Marketing Kampagnen medienübergreifend verbinden. Außerdem dienen Hashtags dazu bestimmte Posts unter einem Thema zu bündeln und schneller wiederfinden zu können. Vor allem mit Twitter oder Instagram Hashtags können Unternehmen so Produkte oder PR Maßnahmen posten. Denn auf diesen Plattformen ist die Relevanz von Hashtags besonders hoch. Durch den Hashtag wird eine breitere Masse auf die Aktion oder auf ein Produkt aufmerksam. Deshalb sind Social Media Kanäle gut geeignet um potentielle Käufer aufmerksam zu machen und zu werben. Die Entwicklungen zeigen, dass Hashtags auf Twitter und Instagram nicht mehr wegzudenken sind.

B2b Marketing

B2b heißt ausgesprochen Business to Business Marketing. Damit ist die Marketingbeziehung zwischen zwei oder mehr Unternehmen gemeint. Im Fokus stehen also die Produkte oder Dienstleistungen, die Unternehmen ausgetauschen. Beim b2b Marketing entscheiden eher der Preis und rationale Denkprozesse. Das steht im Gegensatz zum Marketing für Einzelkunden, bei dem Emotionen, Influencer und Blogger das Kaufverhalten beeinflussen können. Online Marketing ist hierbei ein entscheidender Faktor. Neben einer gut aufgebauten Website und dem Betreiben verschiedener Social Media Kanäle ist für b2b auch Email Marketing ein wichtig. Durch solche zusätzlichen Strategien kann man bei den Geschäftspartnern punkten. Auch Blogger Beiträge und Kooperation mit einem Influencer sind günstige Faktoren und steigern die Relevanz des Unternehmens im b2b.

Was sind die Vorteile von Online Marketing Trends?

Was genau sind die Vorteile von Online Marketing Trends?Viele Online Marketing Trends bieten für Unternehmen Möglichkeiten und Chancen ihre Produkte erfolgreicher zu machen und die Zielgruppen direkter anzusprechen. So kann man die Streuverluste zum Beispiel bei einer erfolgreichen Microinfluencer Strategie deutlich verringern. Gleichzeitig können neue Online Marketing Trends die Kunden beeinflussen oder neu dazu gewinnen. So kann man insgesamt das Image der eigenen Marke verbessern.

Neue Online Marketing Trends, wie die Livestream und -kommentar Funktion fördern einen besseren Austausch mit den Kunden. So kann sich das Unternehmen viel besser an die Wünsche und Bedürfnisse der Zielgruppe anpassen. Influencer Marketing beeinflusst die Kunden zusätzlich von den Inhalten oder Technologien und Produkten des Unternehmens. Ein weiterer Vorteil von Online Marketing Trends ist, dass im Online Bereich eine sehr flexible Anpassung der Kanäle vorgenommen werden kann. Somit können neue Online Marketing Trends schneller eingearbeitet werden und so auch schneller Früchte tragen als in herkömmlichen Marketingfeldern.

Die Zielgruppenansprache ist das A und O.

Viele Online Marketing Trends verbessern die Möglichkeiten und Chancen Deines Unternehmens und ermöglichen so eine bessere Zielgruppenansprache. Trotzdem sind die Online Marketing Trends natürlich immer mit einem großen Aufwand und einer neuen Herausforderung verbunden. Oft muss eine ganz neue Internet Strategie und / oder Technologie entworfen werden, wie beispielsweise bei der Sprachoptimierung bzw. Voice Search. Auch bei der Verwendung von Bots, dem DSGVO oder mobilen Seiten oder beim Influencer-Marketing ist dies der Fall. Um sich auf neue Online Marketing Trends und Technologien einzustellen, braucht ein Unternehmen deshalb immer viel Zeit und auch finanzielle Mittel. Und es muss auch das passende, entsprechend geschulte Personal bereitstehen.

Die Nachteile von Online Marketing Trends

Ein weiterer negativer Punkt beim Thema Online Marketing Trends ist, dass nicht alle Trends neue Chancen und Möglichkeiten bieten. Im Gegenteil – einige Online Marketing Trends schränken die Handlungsspielräume eines Unternehmens im Bereich Online-Marketing ein. So schaffen sie neue und große Herausforderungen. Denn niemand kann vorher wissen, ob die Trends auch den gewünschten Erfolg nach sich ziehen. Also ist vorher eine eingehende Analyse gefragt. Außerdem sind die Online Marketing Strategien und die SEO Maßnahmen anzupassen.

Es ist dementsprechend viel Aufwand nötmig. Umso mehr, falls Du ein Trendsetter sein möchtest. Das ist Forschung und Entwicklung gefragt. Design, SEO, Ideen für die Kampagne, Blog und Newsletter Marketing. Und das sind nur ein paar Punkte. Dann kommt noch das Testen der Online Marketing Maßnahmen. Irgendwann geht es dann raus an die Welt. Vorher kann niemand mit 100% sagen, ob die ganze Mühe, Arbeit und Zeit auch zum Erfolg führt. Manchmal bietet es sich daher an, sich an aktuelle Trends einfach anzuhängen.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Das solltest Du beachten, wenn Du auf aktuelle Trends im Marketing setzt!

Das solltest Du unbedingt beachten, wenn Du auf aktuelle Trends im Marketing setzt!Online Marketing Trends haben eins gemeinsam. Sie sind neu und relativ wenig getestet. Natürlich wird jedem Trend aus einem bestimmten Grund der Trendstatus zugewiesen. Aber für wen lohnen sich die Trends eigentlich und gibt es eine Garantie auf Erfolg?
Um mit dem letzten Teil der Frage zu beginnen: Nein, es gibt sie nicht, die Erfolgsgarantie. Und das hat einen einfachen Grund: Nicht jeder Trend ist für jedes Unternehmen geeignet. Was für einen Großkonzern sinnvoll ist muss noch lange nicht in einem mittelständischen Unternehmen gut angekommen. Außerdem gibt es noch einen wichtigen Punkt. Und zwar, dass Mrketer die Trends mit einer bestimmten Intention entwickeln. Die Anbieter von Tools wollen ihre Technologien verkaufen. Und die Online Marketing Firmen wollen Workshops und Seminare zu den neuesten Entwicklungen abhalten. Was sich zu einem Trend eintwickelt und wie viele es gibt? Das lässt auch gezielt steuern.

Behalte Alternativen im Auge!

Ein Trend ist dabei immer eine(!) Lösungsmöglichkeit für ein Problem, allerdings gibt es auch andere Strategien mit dem Problem umzugehen. Auch wenn ein aktueller Trend oft als beste Möglichkeit und unumgehbar angepriesen wird, sollte man immer auch die Alternativen prüfen. Zumal die Anpassung an neue Trends und Entwicklungen oft eine große Herausforderung für ein Unternehmen darstellt.

In der Praxis kommt es allerdings oft vor, dass alle dem Trend blindlings folgen. Ohne ihn zu hinterfragen und dessen Relevanz für das Unternehmen zu bedenken. Ob der Trend im konkreten Fall wirklich die beste Lösung ist, scheint für viele Websitebetreiber erst einmal zweitrangig. Und hier liegt der Fehler. Es wird zu wenig hinterfragt und zu wenig am Beispiel des eigenen Unternehmens durchdacht.

Wenn Du also auf aktuelle Marketing Trends setzen willst, ist das grundsätzlich eine gute Möglichkeit. Allerdings solltest du die Vorgehensweisen immer hinterfragen und andere Möglichkeiten prüfen, damit du die beste Lösung für dein Unternehmen findest. Wenn der Trend sich nach einer genauen Prüfung immer noch als lohnenswert herausstellt, ist es sinnvoll die Herausforderung anzunehmen. Dann kannst Du deine Marketing Strategie an den Trend und die neusten Entwicklungen anzupassen. Hinzu kommt, dass man einen Trend noch nicht oft in der Praxis getestet hat. So kann er auch nur ein „One Hit Wonder“ sein und nach kurzer Zeit nicht mehr relevant sein. Deshalb solltest Du Dich nie nur auf einen Trend festlegen.

Die erfolgreichsten Online Marketing Trends am Best Practice Beispiel

Erfolgreiche Online Marketing Trends am Best Practice Beispiel

Zum Schluss haben wir noch die erfolgreichsten Online Marketing Trends mit ausgewählten Influencer-Marketing Beispielen für Dich.

  • Fanta: Die Getränkemarke Coca Cola engagierte für eine Fantawerbung Blogger und Influencer, die viele junge Follower haben, wie Julien Bam. Die Werbung, die sowohl im Fernsehen als auch im Internet erscheint, spricht vor allem die junge Zielgruppe an. Sie beeinflusst die jungen Menschen so. Dabei ist der Werbespot nur der erste Schritt der Kampagne. Denn so sollten die Follower aufrufen werden die neuen Fanta Plakate mitzugestalten. Durch die Einbeziehung der Follower macht sich die Marke beliebt und zeigt sich authentisch.
  • WWF: Die bekannte Organisation für Umweltschutz WWF hat sich das Ziel gesetzt, junge Menschen mehr anzusprechen. Sie wollen sie aktiver in den Umweltschutz mit einbinden. Etwa durch Sammlung von Unterschriften oder Spenden. Deshalb wurde der Youtube Star und Influencer Simon Unge engagiert. Er reiste an den Amazonas von wo aus er mit anderen Influencer und Blogger Kollegen von seiner Reise berichtete. Dieses Engagement der Internet Stars sorgte dafür, dass die Masse der Unterschriften stark zunahm. Auch hier zeigte sich die Relevanz der Influencer und Blogger. Das zeigt, wie sehr die Masse sich von diesen Meinungsmachern beeinflusst zeigt.
  • Neckermann: Reisen von Neckermann gelten eher als altbacken. Junge Menschen ziehen dies selten in Erwägung. Um das Image des Unternehmens aufzubessern, hat Neckermann die Youtuberin Bibis Beauty Palace engagiert. Sie erscheint in den Neckermann Katalogen und auf der Website in Form von Selfies. Außerdem hat sie auch ein Video über das Unternehmen und dessen Angebote gedreht und ist auch in Fernsehspots zu sehen. Damit hat sie ihre Follower sichtlich beeinflusst, dass sie zeigten Emotionen und posteten Bilder mit dem neuen Neckermann Katalog.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Bewertungen
Letzte Bewertung
Bewertung
51star1star1star1star1star

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE