Jedes Unternehmen braucht eine Marketing Strategie, um seinen Platz am Markt zu erobern. Ein bisschen Werbung hier und ein paar Maßnahmen da sind aber noch lange keine Strategie. Halbherzige Maßnahmen schwächen ein Unternehmen sogar eher, denn sie kosten mehr Zeit und Energie, als sie im Endeffekt an Verkäufen einbringen.

Wenn Du mit einer richtigen Marketingstrategie durchstarten willst, um langfristig erfolgreich zu werden, solltest Du bei der Planung nichts dem Zufall überlassen. Denn nur, wenn Du Deine Offline und Online Marketing Marketingziele kennst und sie realistisch angesetzt hast, kannst Du sie auch erreichen. Um Kunden zu zeigen, wer Du bist und was Du bietest, musst Du dich als erstes selbst erkennen. Das heißt, Du musst Dir Deiner Stärken und Schwächen sowie Deiner Positionierungsstrategie und Deinem USP, Deinem Alleinstellungsmerkmal bewusst sein. Wenn Du weißt, welche Marketingziele Du hast, kannst Du auch eine langfristig erfolgreiche Positionierung als echte Marke erreichen und so gleichzeitig vom Branding Marketing profitieren. Der Weg dahin führt über Kommunikation!

Was ist eine Marketing Strategie?

Mit der richtigen Marketing Startegie maximales Kundenwachstum erzielen!Tja, alle reden davon und jeder weiß, dass eine Marketing-Strategie irgendwie wichtig ist, aber was ist das eigentlich genau? Mit Sicherheit hat Dein Unternehmen Marketingziele, die Du erreichen willst, sonst würdest Du schließlich morgens gemütlich im Bett bleiben. Um Deine Ziele zu erreichen, brauchst Du natürlich Strategien, welche Deinen Weg festlegen. Einfach mal loszulaufen, führt in den seltensten Fällen zum Erfolg. Schließlich ist Dein Business kein Spaziergang, sondern ein Marathon, für den Du Deine Kräfte, in diesem Fall die Ressourcen Deines Unternehmens, gut einteilen musst. Denn nur, wenn Dein Unternehmen solide wächst, wirst Du auch langfristig erfolgreich sein. Der Aufbau Deines Marketings ist also der Weg, der zu den Zielen führt, die Du Dir gesetzt hast. Aber was genau beinhaltet eigentlich Marketing alles?

Erkenne die Bedürfnisse Deiner Zielgruppe

Marketing hat viel mit Psychologie zu tun und diese Marketingpsychologie fängt bei Dir selbst und Deinem Unternehmen an. Denn die Aufgabe Deines Marketings besteht darin, Deine gesamte Marketingphilosophie an den bestehenden Markt anzupassen und Deine gesamten Aktivitäten darauf auszurichten. Denn den Markt findest Du vor und kannst ihn kaum ändern.

Sehen wir uns ein Beispiel an: Wenn Du Haarbürsten herstellt, wirst Du sie kaum an Glatzköpfe verkaufen können, auch, wenn sie noch so schön, nachhaltig, praktisch oder preiswert sind. Solange Du Deine Bürsten an eine Zielgruppe verkaufen willst, die sie gar nicht braucht, wirst Du kaum Deine Ziele erreichen. Daher geht es zunächst darum die Bedürfnisse, Probleme und Wünsche Deiner Zielgruppe genau zu kennen.

Stärken und Schwächen erkennen

Wenn Du selbstkritrisch auch die Schwächen in Deinem Plan und Angebot erkennst, kannst Du anfangen, Strategien zu entwickeln, die langfristig zum Erfolg führen. In unserem Beispiel hättest Du etwa die Möglichkeit, Deine Marketing Strategien auf eine andere Zielgruppe auszurichten oder ein anderes Produkt zu entwickeln, dass sich an den Bedarf Deiner haarlosen Zielgruppe anpasst. Mit einer speziellen Pflegecreme oder zum Beispiel mit stylishen Mützen zum Schutz vor Sonnenbrand auf dem Kopf hättest Du mit Sicherheit mehr Erfolg! Es heißt also nicht, dass die oben beschriebene Zielgruppe ohne Haare grundsätzlich nicht attraktiv ist. Es gibt nur keinen Bedarf für Deine angebotene Problemlösung. Trotzdem hat die Zielgruppe einen anderen leicht veränderten Bedarf für genau den gleichen Bereich, den Kopf.

Marketing ist also weit mehr als Werbung, es ist eine Denkhaltung. Die Ziele Deines Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes auszurichten und dann Deine Angebote auch noch punktgenau bei den richtigen Zielgruppen zu kommunizieren, ist die Kunst des erfolgreichen Marketings. Schließlich wirst Du ja kaum an einem Strand Sand und Muscheln verkaufen können, weil Du selbst Muscheln und Sand so toll findest! Mit bunten Schaufeln oder Eis dagegen wirst Du mit Sicherheit Kunden anziehen!

Das bedeutet für Dich als Unternehmer, dass Du erst Deine langfristig geplante Marketing Strategie an die Kundenbedürfnisse anpassen musst. Über diesen Weg befriedigst Du dann die Bedürfnisse Deines Kunden und som auch automatisch Deines Unternehmens. Das Wissen um die Wünsche Deiner potenziellen und schon bestehenden Kunden gibt Dir die Möglichkeit zur Entwicklung langfristiger Strategien, die Dich als Unternehmen interessant, sympathisch und attraktiv machen. Kurz gesagt: solange Du Dich als eine Servicekraft verstehst, die Wünsche erfüllt, wird Deine ganzheitliche Marketing Strategie bestehend aus Internet Marketing und Offline Marketing, auch Erfolg haben!

Die Elemente einer guten Marketing Strategie

SEO Definition für eine optimierte Internet Marketing Strategie mit KundenwachstumUm die Ziele Deines Unternehmens im Marketing genau definieren zu können, musst Du natürlich wissen, welche Elemente zu Deinem Marketing gehören. Marketingstrategien stehen wie ein guter Tisch auf vier Füßen und liefern passgenaue Antworten für Deine Zielgruppe.

Die Produktpolitik und was dazu gehört

Schon bei der Produktpolitik Deines Unternehmens hast Du viel kreativen Spielraum und damit auch die Möglichkeit, die richtigen Entscheidungen zu treffen, um Deine spätere Marketing Strategie zu unterstützen. Die Produktpolitik umfasst alle Fragen rund um Dein Angebot. Auch Dienstleister brauchen eine Produktploitik. Bei Dienstleistungsunternehmen ist das Produkt mit der Dienstleistung an sich gleichzustezen.

Du beginnst zunächst mit der Analyse, welche Produkte und Dienstleistungen eine erfolgreiche Positionierung am Markt versprechen und gehst von da über zur Planung Deines auf dien Nachfrage angepassten Leistungsspektrums. Aber nicht nur die Inhalte sind wichtig, sondern auch die Verpackung, im wahrsten Sinne des Wortes. Wie sollen die Verpackungen gestaltet werden, wie soll der Markenname lauten, wofür soll Deine Marke stehen, um die anvisierten Zielgruppen auch wirklich in Kunden umzuwandeln?

Die Preispolitik – was soll es denn kosten?

Auch die Preispolitik ist Teil Deiner Marketing Strategie, denn sie hängt unmittelbar mit der Ansprache der Zielgruppe zusammen. Welche Vorlieben hat Deine Zielgruppe und passen diese Vorlieben zu Deinem Produkt? Wo genau willst Du Dich positionieren? Möchtest Du mit Schnäppchen die breite Masse glücklich machen oder eher wenige Kunden im Luxussegment befriedigen? Auch die Planung von Rabattaktionen, günstigen Einführungspreisen etc. gehört zur Preispolitik Deines Unternehmens und ist damit Teil der Marketing Strategie. Deine Preispolitik muss sich auch in der Gestaltung Deines Images wiederspiegeln. Welche Farben und Bilderwelten verwendest Du? Alleine Farben haben schon sehr verschiedene Auswirkungen auf die Empfindungen des Preisgefühls.

Die Kommunikationspolitik – es ist nicht möglich, nicht zu kommunizieren!

Dein Unternehmen kommuniziert auf vielen verschiedenen Ebenen. Du kommunizierst intern mit Deinen Mitarbeitern, im B2B Bereich mit Lieferanten, Händlern und sogar der Konkurrenz, die Du eher als Mitbewerber betrachten solltest. Und natürlich kommunizierst Du mit Deiner Zielgruppe, dem Kunden. Hierfür stehen Dir viele verschiedene Maßnahmen zur Verfügung, die Du sinnvoll mischen solltest, um Deine Ziele zu erreichen. Du kannst Messen oder Events nutzen, um auf Dein Unternehmen aufmerksam zu machen zum Beispiel durch Word-of-Mouth-Marketing, klassische Werbung in Printmedien schalten, Direktmarketing, Guerilla Marketing oder Newsletter Marketing – wichtig ist immer, dass Du Deine Strategie darauf ausrichtest, wie und wo Du Deine Zielgruppe erreichen kannst.

Deine Vertriebspolitik – die vierte Säule Deiner Marketing Strategie

Ohne einen gesunden Vertrieb wird Dein Produkt natürlich kaum die Welt erobern und natürlich ist auch die Entwicklung Deines Vertriebs vom Produkt abhängig. Ein endlos skalierbares digitales Produkt erfordert natürlich einen anderen Vertrieb als frische Krabben von der Küste. Kurz gesagt überwindet Dein Vertrieb die Distanz zum Endverbraucher, zeitlich und räumlich. Wenn Du Deine Vertriebswege optimiert hast, beeinflussen Sie direkt Deine Marketingstrategie. Denn wenn Du schneller und günstiger liefern kannst als die Konkurrenz, kannst Du das auch als besonderen Mehrwert Deines Unternehmens für Deine Werbung nutzen.

Vier Elemente bestimmen über eine Marketingstrategie

Diese vier Säulen Deines Unternehmens sind die Basis Deiner Marketingstrategie. Wenn Du die Säulen Deines Marketings optimiert hast, ergibt sich das Wissen über die folgenden Maßnahmen quasi wie von selbst, die Entwicklung langfristiger Marketingstrategien und daraus resultierende Erfolge sind also fast nur noch ein logischer Schritt.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Welche Vorteile hat eine Marketing Strategie?

Mit der richtigen Marketing Strategie maximalen Gewinn erzielenEine Strategie ist wie eine Landkarte. Du kannst sie Dir vorstellen wie eine Marschroute, der Du nur noch folgen musst, wenn Du sie einmal erstellt hast – allerdings gehören kleine Korrekturen immer dazu. Selbstverständlich musst Du zuerst realistische Ziele formulieren wie zum Beispiel eine bestimmte Anzahl von Leads, Neukunden oder Aufträgen innerhalb eines klar definierten Zeitraums. Denn nur, wenn Du Deine Marketingziele klar festlegst, kannst Du auch überprüfen, ob Du sie erreichst hast und welche Deiner Maßnahmen erfolgreich sind. Der Vorteil klarer Marketingstrategien liegt also darin, dass Du

  • Ziele erarbeiten und klar definieren kannst
  • Maßnahmen zur Umsetzung dieser Ziele entwickeln kannst
  • die Effektivität Deiner Strategien regelmäßig überprüfen kannst
  • Schwächen in Deiner Marketing Strategie erkennen und abstellen kannst

Eine Marketing Strategie hilft Dir also, Dein Ziel im Auge zu behalten und die Entwicklung Deiner Lead Marketing Aktivitäten auf dieses Ziel auszurichten. Die genaue Definition Deiner Marketingziele und die Entwicklung einer effektiven Marketingstrategie, um diese Ziele auch zu erreichen, verschafft Dir einen klaren Wettbewerbsvorteil vor Deiner direkten Konkurrenz am Markt.

Worauf Du beim Erstellen einer Marketing Strategie achten solltest

Mit der richtigen Marketing Strategie Deine Zielgruppe gezielter ansprechen und neue Leads konvertierenSehen wir uns jetzt also einmal ganz konkret an, welche Schritte Du bei der Entwicklung Deiner Marketing Strategie machen solltest. Um Deine Marketingziele zu erreichen, musst Du ganz konkret mit Deinen Kunden kommunizieren und dazu stehen Dir viele praktische Möglichkeiten zur Verfügung! Aber wie genau kommunizierst Du jetzt, dass Du das unwiderstehlichste Unternehmen in Deiner Nische betreibst?

Schritt 1 Deiner Marketingstrategie: Wer möchtest Du sein?

Je klarer Dir ist, welche Nische Du am Markt besetzen willst, umso klarer wird auch Deine Strategie. Deine Produktpolitik und Deine Preispolitik hast Du schon mit dem Wissen um Deine Zielgruppe ganz klar festgelegt. Aber was ist mit Dir und der Persönlichkeit Deines Unternehmens? Kunden werden heute mit so vielen Marketingbotschaften umworben, dass sie sich nur noch merken, was ihnen ganz besonders gut gefällt. Besonders online brauchst Du also eine Persönlichkeit, die den Menschen im Gedächtnis bleibt, weil sie so sympathisch und einzigartig ist. Menschlichkeit ist ganz besonders im Online-Marketing das wichtigste Verkaufsargument!

Hier haben KMU und selbst StartUps es bei der Festlegung von Marketing-Strategien übrigens tatsächlich einfacher als Branchenriesen. Denn ein kleines Unternehmen wird leichter als »Persönlichkeit« wahrgenommen als ein bombastisch großer Shop, der von Kunden als anonyme Masse empfunden wird. Hast Du zum Beispiel als Kunde bei Amazon das Gefühl, einen persönlichen Ansprechpartner zu haben, der sich gern Zeit nimmt für Deine Fragen und der Dich kennt? Frage Dich also, wie Du Dich inszenieren willst, um möglichst transparent und menschlich zu wirken und optimiere daraufhin Deine Website!

Schritt 2: Arbeite an Deinen Schwächen!

Ja, auch Du hast Schwächen! Dein Unternehmen kann nicht perfekt sein, also versuche auch gar nicht, es zu werden. Du kannst nur optimieren, aber dazu musst Du Deine Schwächen anerkennen, um Dich zu verbessern. Wo kannst Du noch eine Schüppe drauflegen? Ist Deine Produktpalette breit genug aufgestellt? Sind Deine Serviceleistungen an den Bedarf Deiner Kunden angepasst? Was kannst Du anbieten, um Dich von Deiner Konkurrenz positiv abzusetzen? Erst, wenn Du diese Fragen gestellt und Deine Schwachpunkte aufgespürt hast, kannst Du den Service Deines Unternehmens weiter verbessern und Deine Positionierung am Markt optimieren!

Schritt 3 Deiner Marketing Strategie: Hebe Dich von der Konkurrenz ab!

Du wirst kaum eine Nische bedienen, in der es keine Wettbewerber gibt, denn wo ein Bedarf ist, sind auch Produkte. Es ist keine Schande, Deine Wettbewerber »auszuspionieren«, denn schließlich haben auch sie eine öffentlich einsehbare Marketing-Strategie. Auch bei der Konkurrenz kannst Du die Schwächen analysieren und natürlich die Stärken! Denn wenn Du weißt, welche Stärken und Schwächen Deine Wettbewerber haben, kannst Du Deine eigene Nische spitzer machen und damit Deine Marketing Strategie noch effizienter ausrichten. Setzt Deine Konkurrenz zum Beispiel mit ihrer ganzen Marketing Strategie gezielt auf Neukundengewinnung? Dann hast Du die Möglichkeit, Dich davon abzusetzen, indem Du mit besonders großartiger Bestandskundenpflege aufwartest und zum Beispiel besondere Rabatte für treue Kunden anbietest!

Schritt 4 auf dem Weg zum Erfolg: Starte online durch mit Deiner Website!

Eine optimierte Website ist die Basis Deiner gesamten Marketingstrategie, denn wo sind Konsumenten heute unterwegs? Sie sind natürlich online! Selbst, wenn sie durch die Stadt schlendern, haben sie ihr Smartphone in der Hand. Manche recherchieren noch vorm Eingang eines Geschäfts, ob es sich lohnt, den Laden zu betreten. Deine Website muss also topfit sein, damit Deine Wunschkunden sich überall und jederzeit über Dein Unternehmen informieren können. SEO Experten setzen auf Inhalte, die durch SEO Search Engine Optimization bei Google und anderen Suchmaschinen ein so gutes Ranking erzielen, dass sie ständig Besucherströme auf Webseiten ziehen. Werde also Dein eigener SEO Manager und setze gezielt auf Search Marketing.

Schritt 5: Hochwertiger Content beantwortet Fragen und macht Deine Marketingstrategie erfolgreich!

Aufdringliches Product Placement führt online schon lange nicht mehr zum Erfolg. Der Schlüssel zu richtig gutem SEO Online Marketing liegt in Deinem hochwertigen Content und einer einwandfreien Usability. Trenne für Dich ganz klar, wann Du Werbung für Deine Marketing Strategie einsetzen willst und wann Du hilfreichen Content zur Verfügung stellen willst.

So behält Dein Konzept eine klare Linie und Werbung und Inhalte vermischen sich nicht allzu offensichtlich. Denn wenn Besucher Deiner Website das Gefühl haben, dass Du nur ein paar Inhalte bereitstellst, um ihnen etwas anzudrehen, springen sie sofort wieder ab. Gute Inhalte müssen Fragen beantworten. Um guten Content zu erstellen, musst Du Dir also selbst die Frage stellen, welche Fragen Deine Besucher haben könnten und wie Dein Produkt ihnen bei der Lösung ihres Problems helfen könnte. Ein guter Lösungsweg ist dabei das anlegen eines Unternehmensblogs. Externe bekannte Blogs sind aber auch eine gute Marketingmöglichkeit!

Schritt 6: Frage Dich, wo Deine Wunschkunden sich online aufhalten!

Eine Social Media Strategie ist Teil Deiner gesamten Marketing Strategie, denn um Traffic zu bekommen, stehen Dir ja nicht nur SEO Maßnahmen für Dein SEO Marketing zu Verfügung, sondern auch das riesige Spielfeld der Social Media Portale wie XING, LinkedIn, Facebook, Instagram und Co. Wenn Du die Spielplätze Deiner Wunschkunden gefunden hast, kannst Du beispielsweise gezielt auf Xing oder LinkedIn Kontakte aufbauen, Instagram Hashtag Marketing betreiben oder Dir auf Facebook Follower aufbauen. So kannst Du jeden Beitrag von Deiner Website als Facebook Post teilen und dadurch »warmen« Traffic auf Deine Seite ziehen.

Schritt 7: Analysiere regelmäßig, wie nah Du Deinem SEO Ziel kommst!

Nutze Tools wie Google Analytics, und die Google Search Console um zu überprüfen, ob Du die richtige Strategie für Deine Maßnahmen bei der Suchmaschinenoptimierung fährst. Das Kürzel SERP steht für die Search Engine Result Pages und verrät Dir, welches Google Ranking Du bereits erzielst. Um mit Deinem Online Marketing erfolgreich zu sein, kann Dein Ranking gar nicht gut genug sein. Achte also darauf, oft und regelmäßig wirklich hochwertige Inhalte zu erstellen!

Schritt 8, um langfristig erfolgreich zu werden: Nutze Social Media richtig!

Um Social Media Portale wie Facebook oder Instagram effektiv für Deine Strategien zu nutzen (Zum Beispiel durch Instagram Hashtags oder bestimmten Hashtag Strategien ), solltest Du auch Spaß daran haben, wirklich sozial zu interagieren, denn das ist der Sinn von einem guten Social Media Marketing Mix!

Deine Wettbewerber nutzen Ihre Facebook-Seite für Werbung? Nutze Du sie, um online mit Deinen Zielkunden zu interagieren! Frage Deine Follower regelmäßig, ob sie mit Deinem Service zufrieden sind, vermittle Ihnen Wissen auf unterhaltsame Weise, lass sie an der Entwicklung Deiner neusten Ideen teilhaben, frage sie, welche Wünsche sie haben! Lädt Dein Wettbewerber regelmäßig informative Yoube-Videos hoch? Tu es ihm gleich und Pflege Deinen eigenen YouTube Kanal!

Noch nie war so einfach, kostenlos und unmittelbar zu erfahren, wie Deine Wunschkunden Dein Unternehmen wahrnehmen! Nutze also Deine Chancen, zeige Dich menschlich, interessiert und sei immer offen für Fragen – so wirst Du langfristig als sympathisch wahrgenommen und baust erfolgreich eine Kundenbindung auf!

Schritt 9: Langfristiger Erfolg durch Networking!

Frage Dich, wer langfristig eine bessere Positionierung in seiner Nische erreicht, der Einzelkämpfer oder der charmante Networker von nebenan? Nutze Deine Social Media Seiten, um auch regelmäßig Beiträge Deiner unmittelbaren Wettbewerber zu teilen und Content über Trends aus der Branche zu erstellen. Solltest Du Dich jetzt fragen, wieso Du kostenlose Werbung für Deine Konkurrenz machen solltest – die Antwort auf Deine Frage ist ganz einfach!

Du wirkst extrem sympathisch, wenn Du nicht mit Ellenbogen um Deine Positionierung kämpfst, sondern mit gegenseitiger Unterstützung! Beziehe also aktives Networking in Deine Strategie mit ein und Du wirst feststellen, dass Deine Mitbewerber sich revanchieren und ebenfalls Maßnahmen ergreifen, um Dich Deinem Ziel näher zu bringen!

Schritt 10: Erreiche Dein Ziel nicht durch Werbung, sondern durch Inhalt!

Maßnahmen, die einfach nur Dein Produkt bewerben, sind out und bringen Dich Deinem Ziel nicht näher. Subtiles Inbound Marketing ist heute viel effektiver als aggressives Push Marketing. Frage Dich immer wieder, was Deinen Followern gefallen könnte und arbeite kontinuierlich daran, Content zu erstellen, der nicht als verkrampfter Versuch einer guten Positionierungsstrategie wahrgenommen wird sondern authetisch und ehrlich ist. Drängle Dich nicht ständig mit platter Promotion nach vorne, beantworte lieber Fragen, um Deinen Expertenstatus praktisch zu beweisen.

Marketing-Strategie entwickeln mit Leidenschaft und Geduld!

Du siehst also, dass es gar nicht so schwierig ist, Dein Ziel zu erreichen, wenn Du Dir die richtigen Fragen stellst und den Erfolg Deiner Maßnahmen einfach regelmäßig überprüfst. Wenn Du erst einmal verinnerlicht hast, dass es nichts Spannenderes gibt, als eine Strategie zu entwickeln und passenden Content zu erstellen, wird Dein Marketing auch Deine mitreißende Leidenschaft für Dein Business ausstrahlen. Spätestens, wenn Du Dir zum Beispiel vorgenommen hast, die ersten tausend Leads zu generieren und diesen Meilenstein dann tatsächlich erreichst, wirst Du Deine Marketing-Strategie lieben!

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"

KOMMENTARE