Aktualisierung der Richtlinien
für Job Postings

Den Original-Artikel von Google Search Central findest Du als Quelle mit folgendem Link: https://developers.google.com/search/blog/2021/07/job-posting-updates

Das Team von Kundenwachstum hilft Dir bei Deinem Online-Marketing Erfolg.

Offizielle Google News vom 13.07.2021

Die Jobsuche kann ein zeitaufwändiger Prozess sein, dessen Fazit aber sogar das Leben komplett verändern kann. Deshalb hat es für Google oberste Priorität, den Stellensuchenden authentische, neue und vertrauenswürdige Inhalte zu bieten, wenn sie die Google-Suche aufrufen.

Um die Perspektive der Nutzer besser zu verstehen, hat Google zehntausende Stellensuchende auf der ganzen Welt gebeten, mehr über ihre Erfahrungen bei der Online-Bewerbung zu erzählen. Anhand dieses Feedbacks konnte Google gemeinsame Themen identifizieren, die helfen, die Qualität der Ergebnisse zu verbessern. Das Unternehmen gab eine neue Eigenschaft für strukturierte Daten und neue Richtlinien für redaktionelle Inhalte bekannt.

Neue Eigenschaft directApply

Mit der Property directApply kannst Du angeben, ob Dein Stellenangebot eine direkte Bewerbungsmöglichkeit bietet. Google geht davon aus, sobald ein unkomplizierter und leichter Bewerbungsprozess für den User auf Deiner Webseite angeboten wird.

Du bietest ein leichten Bewerbungprozess, wenn Deine Website die folgenden Voraussetzungen erfüllt :

  • Der User schließt auf Deiner Seite den Bewerbungsprozess ab.
  • Wenn der Anwender über Google auf Deine Seite gelangt, muss er nicht mehr als einmal auf „Bewerben“ klicken und Nutzerinformationen eingeben, um den Bewerbungsprozess abzuschließen.

Neue Richtlinien für redaktionelle Inhalte

Um sicherzustellen, dass Nutzer Deine Inhalte verstehen und sich problemlos auf die Stelle bewerben können, fügt Google eine neue Richtlinie für redaktionelle Inhalte für Stellenausschreibungen in der Google-Suche hinzu. Diese neuen Richtlinien enthalten Hinweise zu hinderlichem Text und Bildern, übermäßigen und ablenkenden Anzeigen oder Inhalten, die keinen Mehrwert für die Stellenausschreibung bieten. Stellenanzeigen sollten auch grundlegende Grammatikregeln befolgen, z. B. die richtige Großschreibung.

Sobald das berücksichtigt wird, wird es Google helfen, die Qualität der Ergebnisse zu verbessern und neue Funktionen innerhalb des Produkts zu entwickeln.

Damit genügend Zeit für die Umsetzung bleibt, wird die neue Richtlinie für redaktionelle Inhalte erst am 1. Oktober 2021 in Kraft treten. Weitere Einzelheiten findest Du in der Entwicklerdokumentation von Google.

Problem-Prävention für starkes User-Vertrauen in Deine Website

Auf der Grundlage der Forschungsergebnisse von Google kannst Du das Vertrauen der Stellensuchenden verbessern, indem Du die folgenden Aspekte auf Deiner Webseite berücksichtigst:

  • Stelle sicher, dass es auf Deiner Website keine betrügerischen Stellenanzeigen oder Angebote mit Spam-Inhalten gibt, die keinen echten Job offerieren. Vergewissere Dich, dass Du nur Stellenangebote zeigst, die auch tatsächlich verfügbar sind. Nur diese dürfen mit einem Markup versehen werden.
  • Sorge für ein gutes Nutzererlebnis. Den Nutzern von Google zufolge sind Webseiten mit schlechtem Nutzererlebnis solche, die Nutzerinformationen abfragen, wenn sie nicht notwendig sind, die zudem eine schlechte Seitenqualität aufweisen (z. B. aufdringliche Anzeigen) und/oder welche, die komplexe Bewerbungsprozesse haben (z. B. zu viele Umleitungen). Eine schlechte Benutzererfahrung verringert auch die Abschlussrate der Bewerbung.
  • Entferne abgelaufene Stellenanzeigen. Lass eine Stellenanzeige nicht online, wenn Du keine neuen Bewerbungsunterlagen mehr annimmst. Sich zu bewerben und keine Antwort vom Arbeitgeber zu erhalten, ist eine häufige Beschwerde von Arbeitssuchenden. Wenn Du die Stelle von Deiner Website entfernst, stelle sicher, dass Du auch das Markup entfernst oder die Eigenschaft validThrough aktualisierst. Google rät zur Nutzung der Indexierungs-API, um über die Änderung zu informieren. Es ist sehr frustrierend, auf einer abgelaufenen Stellenausschreibung zu landen, insbesondere nach einigen Weiterleitungen.
  • Vergewissere Dich, dass das Veröffentlichungsdatum der Stelle echt ist. Für User ist die Aktualität ein Signal, um zu beurteilen, ob eine Stelle neue Bewerber akzeptiert, wie hoch die Chancen sind, eingestellt zu werden, wie attraktiv die Stelle ist und vieles mehr. Gib keine alten Stellen als neue aus und aktualisiere die DatePosted-Eigenschaft nicht, wenn sich die Stellenausschreibung nicht geändert hat.
  • Gib keine falschen oder irreführenden Informationen in der Stellenanzeige oder im Markup an. Zu diesem Zweck zählen falsche Angaben zu Gehalt, Arbeitsort, Arbeitszeiten, Beschäftigungsart stellenspezifischen Details. Um dies zu vermeiden, solltest Du darauf achten, dass die Stellenausschreibung die Stelle korrekt beschreibt und dass das Markup eine genaue Darstellung der Stellenausschreibung ist.

Google arbeitet daran, dass die angezeigten Ergebnisse in der Suchmaschine vertrauenswürdig sind und den Nutzern eine gute Erfahrung bieten. Sie haben keinen Zweifel daran, dass dieses Ziel von allen Websites geteilt wird, die Arbeitssuchenden bei der Stellensuche helfen.

Bring Dein Online-Marketing 2021 ein Level weiter!

90 Minuten gratis Beratung

SEO
Optimierung

Nachhaltig mehr Reichweite und Sichtbarkeit in Deiner Zielgruppe erreichen!

SEA
Marketing

Schnell, direkt und zielgerichtet Angebote Deiner Zielgruppe präsentieren!

Marketing
Automation

Erstklassige Benutzererlebnisse für höhere Kundenbindung und Conversion!

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen