Nicht nur für große Unternehmen, sondern auch für kleinere und mittlere Firmen sowie Blogger ist Suchmaschinenoptimierung entscheidend. Deshalb solltest Du Dich mit dem Thema Blog SEO näher befassen, wenn Du eine Website betreibst. Nur mit Content, der für Suchmaschinen optimiert ist, erreichst Du möglichst viele potenzielle Kunden oder Besucher. Das verbessert auch Dein Ranking bei Google und anderen Suchmaschinen.

Blog SEO – Was ist das überhaupt?

Blog SEO - Was ist das genau?Doch was hat es mit Blog SEO überhaupt auf sich? Es handelt sich dabei um einen Teilbereich Deiner Website, auf dem Du gute Inhalte bereitstellst. Hier ist Platz für Dich, regelmäßig aktuelle Beiträge über interessante Themen zu schreiben. Du kannst Deine Besucher informieren, sie unterhalten oder ihnen neue Ideen geben. Auch Dein Unternehmen kannst Du ihnen näher vorstellen.

Dein Ziel bei Blog SEO ist nicht, irgendwelche Inhalte bereitzustellen. Du möchtest vielmehr hochwertigen Content zu Themen anbieten, die Deine Besucher wirklich interessieren. Und Du zielst darauf ab, dass Suchmaschinen wie Google Deine Webseite dank dieser Inhalte besser bewerten. Dann tauchst Du in den Ergebnissen, den sogenannten SERPs, weiter vorne auf. Und das bedeutet: mehr Besucher und mehr potenzielle Kunden. Für Dein Marketing ist eine durchdachte Blog SEO deshalb unverzichtbar.

Was ist der Unterschied zwischen Off- und Onpage SEO?

Wenn Du Dich mit dem Thema SEO beschäftigst, stößt Du früher oder später auf die Begriffe Offpage und Onpage SEO. Es geht bei beidem darum, Deine Seite präsenter im Internet zu machen. Die Ansätze und Tools unterscheiden sich jedoch.

Onpage SEO für Deinen SEO Blog

Onpage SEO betrifft alles, was Du direkt auf Deiner Website beeinflussen kannst. Hier geht es darum, technische Einstellungen zu optimieren. Auch das Design Deiner Homepage ist bei diesem Thema wichtig. Zu diesen Faktoren der Suchmaschinenoptimierung zählt ein ansprechendes Layout ebenso wie eine einfache Menüführung. Es sollte Dein Ziel sein, dass Benutzer Deine Seite intuitiv durchsuchen können. Sie sollten in Sekundenschnelle die Informationen finden, nach denen sie gesucht haben.

Im Kern der Onpage Optimierung steht hochwertiger Content. Die besten Artikel sind jene, die Dir ein gutes Ranking bei Google und Co verschaffen. Deshalb ist es auch wichtig, bestehende Inhalte in Bezug auf Suchmaschinenoptimierung zu optimieren. Auch die Meta-Tags Deiner Artikel sind wichtig, etwa die Meta Description. Interne Verlinkungen spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Achte auch darauf, dass Deine Seite für verschiedene Endgeräte und Browser optimiert ist. Immer mehr User surfen mobil im Netz. Deshalb sollte Deine Seite auch mobil bestmöglich dargestellt werden.

Offpage SEO für Deinen SEO Blog

Suchmaschinen-Optimierung ist nicht nur über Deine Webseite möglich. Du hast auch an anderen Stellen im Internet zahlreiche Optionen, an einem guten Ranking zu arbeiten. In erster Linie geht es dabei darum, dass Du alle Möglichkeiten nutzt, um Deine Sichtbarkeit im Netz zu optimieren.

Eine Möglichkeit sind hochwertige Backlinks mit einem kontinuierlichen Backlinkaufbau. Dabei handelt es sich um Verlinkungen auf anderen Seiten. Diese sollten selbst hochwertig sein und inhaltlich mit Deinem eigenen Auftritt verwandt sein. So gelangen Interessierte von dort auf Deine Seite. Gute Backlinks werden außerdem von Google positiv bewertet. Solche Backlinks steigern aus Googles Sicht den Wert Deiner Website.

Auch Social-Media-Kanäle sind wichtig für Offpage SEO. Hier kannst Du Interessenten informieren, sie unterhalten und die besten Artikel teilen. Außerdem kannst Du User auf Social Media direkt ansprechen und dadurch Vertrauen aufbauen. Das kommt Deinem Online-Marketing zugute.

Auch Werbung spielt eine wichtige Rolle. Betreibe etwa unaufdringliches E-Mail-Marketing. Du kannst auch gezielt Werbung schalten, etwa über Google Ads. Auch Affiliate Marketing ist eine vielversprechende Option, um Deine Seite zu optimieren.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Warum ist Blog SEO sinnvoll?

Warum ist Blog SEO eigentlich sinnvoll?Die meisten kleinen und mittleren Unternehmen haben zwar inzwischen eine Homepage. Doch viele nutzen ihr Potenzial dabei nicht. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn eine Homepage aus statischen Elementen besteht, die nicht verändert werden. Wer nur wenige Basis-Informationen online stellt, kein ansprechendes Design hat oder eine umständliche Bedienung, spricht seine Nutzer nicht optimal an. Und er hebt sich nicht positiv von Mitbewerbern ab.

Einen SEO Blog kannst Du als zusätzlichen Platz betrachten, auf dem Du mit durchdachtem Content Marketing neue User ansprechen kannst. Jeder gute Text birgt die Chance, neue Kunden oder Follower im Internet zu gewinnen. Wer auf Deiner Webseite interessante Informationen und spannende Inhalte vorfindet, kommt sehr wahrscheinlich wieder. Und es wird wahrscheinlicher, dass diese Person Deine Produkte kauft oder Dienstleistungen bei Dir beauftragt.

Wenn Du auf Deiner Homepage einen Blog betreibst und diesen regelmäßig aktualisierst, ist Deine Seite online wesentlich besser sichtbar. Das verbessert Dein Ranking in den SERPs von Google und Co. Und das ist entscheidend, denn oft kommen die meisten Besucher über Google und andere Suchmaschinen auf Websites. Das gilt vor allem, wenn sie die Seite vorher noch nicht kannten. Dein Ziel ist es, diese Nutzer auf Deine Website zu ziehen.

Ein gutes Ranking bei Google ist kein Zufall

Gutes Content Marketing ist kein Zufall, sondern folgt einer durchdachten Strategie. Dazu gehört auch, dass Du alle Möglichkeiten nutzt, um mit Deinen Besuchern ins Gespräch zu kommen. Über Social Media mit Social Media Marketing gelingt das zum Beispiel optimal. Auch auf Deiner Homepage ist das möglich, etwa über Kommentare unter Artikeln. Wenn jemand einen Kommentar hinterlässt, solltest Du deshalb unbedingt darauf reagieren. Kommentar-Antworten bauen Vertrauen auf – und es wird wahrscheinlicher, dass der Nutzer wiederkommt oder zum Kunden wird.

Achte bei Deinem Content darauf, dass er den aktuellen SEO Regeln folgt. Dazu zählt etwa, dass Du wichtige Keywords beachtest. Wenn Du diese Keywords beim Content Marketing berücksichtigst, ist es wahrscheinlicher, dass Nutzer Dich über die Google-Suche finden. Deshalb ist ein gutes Ranking bei Google und Co so wichtig.

Gute Inhalte kannst Du außerdem an anderer Stelle verlinken. Das wiederum hilft Dir beim Backlinkaufbau. Spezielle Tools helfen Dir dabei.

Wie finde ich passende Inhalte für meinen Blog?

Beim Thema SEO Blogs geht es nicht darum, beliebige Inhalte in möglichst großer Zahl online zu stellen. Nur hochwertiger Content hilft Dir bei der Optimierung von Deinem Google Ranking.

Es gibt viele Themen, die sich aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung anbieten. Schreibe spannende, informative, unterhaltsame Texte. Sie sollten unbedingt zu Deinem Kernthema passen. Überlege, was Deine Besucher wahrscheinlich interessiert. Firmen können etwa einen Blick hinter die Kulissen gewähren oder über ihre Geschichte informieren. Auch Informationen zu angebotenen Produkten oder Dienstleistungen sind immer ein guter Anlass, um einen Blog-Beitrag zu schreiben.

Wichtig ist, dass Du beim Schreiben wichtige Keywords beachtest. Analyse-Tools helfen Dir dabei, geeignete Keywords zu finden. Diese Keywords solltest Du in passender Anzahl in Deine Texte einbauen. Das sorgt dafür, dass Du über Google und Co eher gefunden wirst. Um Deine Besucher an Dich zu binden, ist es entscheidend, dass sie auf Deiner Seite finden, wonach sie gesucht haben. Du solltest ihnen Anreiz bieten, Deine Website wieder zu besuchen oder ein Produkt zu kaufen. Kurzum: Für Besucher muss Dein Content einen Mehrwert haben.

Dieser Anspruch gilt auch aus Sicht von Suchmaschinen wie Google. Die Crawler von Google und Co bewerten hochwertige Inhalte positiv. Je eher Du als Meinungsführer gewertet wirst, desto besser ist Dein Ranking bei Google. Deine Seite sollte deshalb möglichst hochwertig sein. Das schaffst Du über spannende Blog-Artikel mit relevanten Keywords.

Blog SEO – Welche Regeln muss ich unbedingt beachten?

Blog SEO - Welche Regeln muss ich beachten?SEM Suchmaschinenoptimierung ist nur sinnvoll, wenn sie durchdacht ist. Wenn du auf gut Glück Einstellungen vornimmst oder Artikel veröffentlichst, hilft Dir das vermutlich nicht weiter bei der Optimierung. Im schlimmsten Fall kannst Du das Webseiten Ranking sogar verschlechtern. Du musst aktuelle SEO-Trends beachten und Dir detailliertes Know-how aneignen, um Deine Seite zu optimieren.

Die Grundlage von Suchmaschinenoptimierung ist eine gründliche Analyse. Du musst Deine Zielgruppe kennen, bevor Du Inhalte schreiben kannst, die ganz auf sie zugeschnitten sind. Zahlreiche Tools helfen Dir dabei. Zu diesen Tools zählt etwa die Google Search Console. Auch Google Analytics ist ein nützliches Tool.

Überlege Dir, welche Fokus-Keywords für Dein Marketing-Ziel besonders wichtig sind. Welches Thema ist zentral für Deinen Blog? Über welche Keywords möchtest Du von Interessenten und potenziellen Kunden gefunden werden? Diese Keywords solltest Du häufig nutzen. Achte auch darauf, wie oft ein bestimmtes Keyword generell genutzt wird. Es ist leichter, bei einem etwas spezielleren Keyword gut zu ranken als bei einem Keyword, bei dem die Konkurrenz riesig ist.

Wie Du Deine Website aus Marketing-Sicht optimierst

Beim Schreiben Deiner Blog-Artikel ist wichtig, dass diese leicht lesbar sind. Das wird von Google und Co positiv bewertet. Spezielle Tools geben Dir darüber Auskunft. Nicht nur für Google, sondern auch für Deine Nutzer sollte der Text leicht zu verstehen sein. Andernfalls ist das Risiko groß, dass der User Deine Seite wieder verlässt, ohne den Text zu Ende gelesen zu haben. Beachte auch Rechtschreibung und Grammatik, um einen professionellen Eindruck zu machen.

Du solltest unbedingt halten können, was Du bei Google versprichst. Das bedeutet, dass Nutzer, die über Google auf Deine Seite kommen, dort finden sollten, wonach sie gesucht haben. Click-Baiting ist nicht sinnvoll, wenn Du letztlich doch keinen Text zum suggerierten Thema geschrieben hast. Du baust hingegen Vertrauen auf, wenn Du Texte schreibst, die genau das enthalten, was man von ihnen erwartet.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

Vorteile von Blog SEO

Blog SEO hat zahlreiche Vorteile für Dein SEO Online Marketing. Wenn Deine Seite bei der Suchmaschinenoptimierung gut aufgestellt ist, bedeutet das ein besseres Ranking bei Google und anderen Suchmaschinen. Wenn Deine Seite bei den SERPs weit vorne auftaucht, erhöht sich der Website Traffic auf Deiner Webseite. Mehr Besucher bedeuten mehr potenzielle Kunden.

Hochwertiger Content ist das Herzstück im Online-Marketing. Deshalb ist die Optimierung Deiner Inhalte so entscheidend, um die Sichtbarkeit Deiner Webseite zu steigern. Gute Artikel kannst Du außerdem auf anderen Seiten verlinken. Dadurch baust Du wertvolle Backlinks auf, die wiederum Dein Ranking verbessern.

Auch die Besucher Deiner Webseite teilen Inhalte eher, wenn sie gut sind und einen Mehrwert haben. So steigt Deine Sichtbarkeit bei Social Media. Durch einen SEO Blog mit Mehrwert und regelmäßigen Updates sprichst Du neue Besucher an und stellst bestehende User zufrieden. Dadurch wird es für Dich leichter, Deine Marketing-Ziele zu erreichen.

Nachteile von Blog SEO

Ein gepflegter Blog, der den aktuellen SEO Regeln entspricht, ist immer von Vorteil. Der wohl einzige Nachteil ist jedoch der damit verbundene Zeitaufwand. Gute Inhalte zu erstellen erfordert viel Zeit. Und das umso mehr, je häufiger Du Blog-Beiträge schreiben möchtest.

Achte unbedingt darauf, keine fremden Inhalte auf Deine Seite zu stellen. Zwar kannst Du Dich an erfolgreichen Corporate Blogs orientieren. Duplicate Content solltest Du jedoch vermeiden. Nicht nur machst Du Dich damit unter Umständen strafbar. Auch Suchmaschinen wie Google werten das negativ. Sie bewerten Deinen SEO Blog dann schlechter. Deine Seite taucht in den SERPs weiter hinten auf. Genau das möchtest Du aber ja vermeiden. Deshalb sind qualitative und einzigartige Inhalte so wichtig.

Du solltest sicherstellen, dass Dein SEO Blog für Suchmaschinen optimiert ist. Hier gibt es viele unterschiedliche Faktoren, die Du beachten solltest. Für Laien kann das eine sehr anspruchsvolle Aufgabe sein. Dann können Dich SEO Experten effektiv unterstützen und Dir wertvolle Tipps geben.

Blog SEO – Wie kann Dich ein Experte unterstützen?

Blog SEO - So kann Dich ein Experte unterstützenSuchmaschinenoptimierung ist ein komplexes Thema. Es gibt nicht den einen, schnellen Weg zu einer besseren Sichtbarkeit im Netz. Das Ranking Deiner Webseite bei Suchmaschinen ist vielmehr durch zahlreiche kleinere und größere Faktoren bestimmt.

Vor allem viele kleinere und mittlere Unternehmen kümmern sich selbst um die Suchmaschinenoptimierung. Für Laien ist es jedoch oft schwierig, beim Thema SEO den Durchblick zu behalten. Erschwert wird das auch dadurch, dass es immer wieder neue Entwicklungen gibt. Manche alten SEO-Tipps sind heute nicht mehr sinnvoll. Auch Tools ändern sich häufig. Wenn Du Deine Webseite beim Thema SEO optimieren möchtest, musst Du vieles beachten. Es ist zeitaufwendig, dieses Wissen anzuhäufen. Noch dazu hast Du keine Garantie, dass Deine Webseite am Ende auch tatsächlich optimal aufgestellt ist.

Eine gute SEO Agentur Hannover kennt sich mit allen Facetten der Suchmaschinenoptimierung im Detail aus – von der Keyword Recherche bis zu den Anforderungen von Voice Search. Sie kann Dir ein maßgeschneidertes Konzept erstellen, dass Dein Ranking verbessert. Auch um optimales Content Marketing kümmern sich Experten für Dich. Du kannst Deine Zeit wieder in Dein Kerngeschäft stecken – mit der beruhigenden Gewissheit, dass bei Deinem Online-Marketing an alles gedacht ist.

Ein Experte hilft Dir, die Sichtbarkeit Deiner Webseite zu optimieren. Wie es darum bestellt ist, findest Du mit unserer GRATIS Sichtbarkeitsanalyse heraus. Bei diesem unverbindlichen Angebot erklären wir Dir kostenlos, wo es noch Verbesserungspotenzial auf Deiner Homepage gibt.

Gratis-Download

Hilfreiche Anleitungen und Checklisten für Dein Onlinemarketing.

Gratis-Sichtbarkeitsanalyse

Entdecke welches Potential in Deiner Webseite schlummert.

Kontakt

Du hast Fragen zum Onlinemarketing oder speziell zu diesem Thema?

MEHR LESEN ÜBER: "Marketing"